Eden Alene singt für Israel beim ESC 2020 in Rotterdam

Eden Alene Israel Eurovision 2020 ESC The Next Star

Eden Alene hat die israelische Castingshow „The Next Star (HaKokhav HaBa)“ gewonnen und darf das Land damit beim Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam vertreten. Sie setzte sich im großen Finale gegen drei Mitkonkurrenten durch und ist damit Israels neuer ESC-Star. In der Show konnte sie sowohl die Juroren als auch das Publikum überzeugen und erhielt jeweils die Höchstpunktzahl.

Eden ist 19 Jahre alt und hat äthiopische Wurzeln. Gebürtig stammt sie aus Jerusalem und hat vor einem Jahr bereits die Sendung „X Factor“ gewonnen.

View this post on Instagram

Feeling like an Ethiopian queen. @thenextstarisrael

A post shared by Eden Alene (@eden_alene) on

Obwohl die Sängerin nun feststeht, die Israel beim ESC 2020 vertritt, wird das israelische Lied für Rotterdam erst am 3. März in einer weiteren öffentlichen Vorentscheidung gewählt. Unter dem Titel „The Next Song for Eurovision“ wird Eden dann vier potenzielle Beiträge vorstellen, aus denen die Zuschauer, eine professionelle Jury sowie die Juroren dann ihren Beitrag für Rotterdam auswählen.

Im vergangenen Jahr vertrat „The Next Star“-Sieger Kobi Marimi Israel beim Heim-ESC in Tel Aviv, landete mit dem intern ausgewählten „Home“ aber nur auf dem 23. Platz. Deshalb haben sich die israelischen Verantwortlichen in diesem Jahr entschlossen, den Modus der Songauswahl zu ändern.


18 Kommentare

  1. Wenn Destiny in Malta gewinnt, werden sie sich im gleichen Semi gegenseitig die Stimmen wegnehmen.

    Ich habe meine Gründe, warum ich diese Castingshows als VE eher kritisch sehe.

  2. Eden hatte in der ersten Runde ihr Duell gegen Orr verloren und wäre ausgeschieden. Das Voting der Zuschauer hat sie aber davor bewahrt. Schade, daß das im Artikel nicht erwähnt wird.

  3. Eden sieht keineswegs ‚teeniehaft‘ aus. Ich hätte sie gemäß des Bildes auf 22 geschätzt. Ich erwarte R&B Pop , es könnte sogar eventuell in den HipHop/R&B/Pop Bereich gehen. R&B Pop läuft beim ESC traditionell aber eigentlich gar nicht soo gut.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.