Vanessa Amorosi und Casey Donovan nehmen an der australischen ESC-Vorentscheidung 2020 teil

Vanessa Amorosi Australien Australia Decides 2020 ESC Eurovision Vorentscheidung

Vanessa Amorosi und Casey Donovan sind die ersten beiden Acts, die am 8. Februar 2020 an der australischen ESC-Vorentscheidung „Eurovision – Australia Decides“ teilnehmen werden. Das haben australische Medien heute durch ein nicht-gelistetes Videos des Senders SBS auf YouTube herausgefunden. Wir haben also schon zu diesem frühen Zeitpunkt der ESC-Saison 2020 wieder den ersten Leak des Jahres.

Damit kann sich „Australia Decides 2020“ schon jetzt mit zwei durchaus großen Namen schmücken. „Absolutely Everybody…loves Vanessa Amorosi“, schrieb Bloggerkollege Douze Points gerade in unserer WhatsApp-Gruppe und Recht hat er! Im Jahr 1999 hatte die Australierin mit ihrer Single „Absolutely Everybody“ einen Mega-Hit in Deutschland und im Prinzip weltweit. Vor allem im Radio wurde der eingängige Song hoch und runter gespielt.

Es folgten das Top-10-Album „The Power“ sowie die Hit-Singles „Shine“ und „Everytime I Close My Eyes“. International konnte sich Vanessa Amorosi aber leider nicht dauerhaft etablieren und so beschränkte sich ihr Erfolg relativ schnell wieder auf ihre Heimat Australien.

Vanessas unbestritten größter Auftritt bislang ist der mit „Heroes Live Forever“ bei der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Sydney im Jahr 2000. Vielleicht kann sie daran ja einem Auftritt beim Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam anschließen?

Fun Fact: Vanessa Amorosis erstes Album seit 10 Jahren soll „Back To Love“ heißen und ausgerechnet am morgigen Freitag erscheinen. Nicht auszuschließen, dass sich ihr Vorentscheidungsbeitrag bereits auf dem Album befindet.

Casey Donovan dagegen ist in Deutschland eher unbekannt, in Australien aber durchaus ein prominenter Name. Sie gewann 2004 „Australian Idol“, die australische Version von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS), und 2017 auch „I’m a Celebrity…Get Me Out of Here!“, also das australische Dschungelcamp. Musikalisch ereilte sie allerdings das Schicksal der meisten Castingshow-Gewinner: Ein Nummer-Eins-Hit, ein Top-10-Album und ansonsten leider nur überschaubarer Erfolg. Ob sich das mit ihrer Teilnahme an „Eurovision – Australia Decides“ ändert?

Vanessa Amorosi und Casey Donovan – wie gefallen Euch die beiden ersten Teilnehmerinnen an der australischen Vorentscheidung 2020?



16 Kommentare

  1. Ups!! Da hätte ich mir das Geschreibsel unter Portugal ja sparen können!! 😉

    Ich mochte als Kind „Absolutely Everybody“ total gerne, die anderen Sachen die hier im Artikel gezeigt werden sind dagegen nicht so meins. Ich lasse mich einfach mal überraschen.

    Casey Donovan klingt stimmtlich gut, da warte ich aber auch lieber den Song ab.

  2. Solange es am Ende auf eine gute Mischung aus bekannten, aber etwas vergessenen Namen und Newcomern hinausläuft mit viielleicht 1-2 größeren aktuellen Namen dabei sind, ist alles gut. Dieses Jahr waren mit Tania Doko und Ella Hooper ja auch zwei Damen dabei, die seit der Jahrtausendwende nicht so viel von sich hatten hören lassen. Am Ende kommt es sowieso auf den Song an und stimmlich finde ich beide schonmal super. „Absolutely Everybody“, das ich bestimmt seit 17 Jahren nicht mehr gehört habe, gibt mir auf jeden Fall gerade sehr positive Nostalgie-Vibes 😀

  3. Das ist die Überraschung des Jahres! Vanessa Amorosi und ihr Song „Absolutely everybody“ ist immer noch hörenswert und daß das schon so lange her ist mit dem internationalen Charterfolg ist schwer zu glauben. Ich frage mich, warum das Vereinigte Königreich die Künstlerin nicht einmal gefragt hat, ob sie beim ESC antreten würde. Dann wäre dem Land nämlich 2003 der letzte Platz erspart geblieben.

  4. Übrigens: wenn man in Wikipedia den Namen Casey Donovan eingibt, dann kommt folgendes: „John Calvin Culver (geboren am 2. November 1943 in East Bloomfield, New York; gestorben am 10. August 1987 in Inverness, Florida) war ein amerikanischer Schauspieler und Pornodarsteller. Unter dem Pseudonym Casey Donovan wurde er in den frühen 1970er Jahren zum ersten Star des schwulen Pornofilms.“ Wenn das die andere Casey Donovan wüßte, die am Vorentscheid teilnimmt, hätte sie sich mit Sicherheit einen anderen Künstlernamen verpaßt.

  5. Die Australier haben mit der Inszenierung von Zero Gravity absolut den Vogel abgeschossen. Das war der Hauptgrund warum das Lied so gut abgeschnitten hat. Der Song war für mich eine absolute Katastrofe und Ohrenfolter. Ich hoffe mal das für 2020 vom Song her was deutlich besseres ausgesucht wird, die Inszenierung dann aber bitte genauso fantasievoll und einfallsreich ist.

    • Stimmt, „Zero Gravity“ war eher ein Song der nervigeren Sorte. Aber in der Tat: Die Inszenierung hat’s rausgerissen. Hat mich total fasziniert. Und Kate Miller-Heidke ist wohl eine super Sängerin. Habe sie bewundert, wie sie bei der Präsentation nicht total aus der Puste kam.

  6. Oh Gott. Das klingt ja furchtbar nach Darude und seinem Megahit Sandstorm, welcher 20 Jahre später nochmal einen Karriereschub brauchte. Hat es ihm was gebracht, dass jeder das Lied kennt, sich aber nicht an den Interpreten erinnert?

  7. Vanessa Amorosi gefällt mir ganz gut. Casey Donovan hat eine tolle Stimme, mir sagt aber der Musikstil nicht so zu, den sie im Video präsentiert hat.

  8. „Nicht auszuschließen, dass sich ihr VE-Beitrag bereits auf diesem Album befindet.“ Tut er laut Vanessa, die von wiwibloggs so zitiert wird:

    “I am so incredibly excited to be part of Eurovision – Australia Decides 2020. I am a proud Aussie and to have the opportunity to sing one of my songs on a huge international stage representing Australia would be unforgettable. I look forward to Australia hearing my song and working alongside friends and fellow musicians on this journey. It’s going to be very special. Listen to my new album Back to Love, released today, and see if you can guess which song it is…”
    (https://wiwibloggs.com/2019/11/07/australia-decides-casey-donovan-vanessa-amorosi-confirmed-acts/244998/)

    Also können wir jetzt das Album durchhören und raten! 😃

  9. Immerhin begrüßenswert, das in Australien bekannte Künstler beim Vorentscheid teilnehmen wollen, etwas was ich auch bei uns in Deutschland sehr begrüßen würde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.