Vorschau: Tag 2 der Proben für den ESC 2022 – Das erwartet Euch

Quelle: ORF

Nachdem gestern die Proben für den ESC 2022 in Turin begonnen haben, geht es heute an Tag 2 mit den acht Ländern aus der zweiten Hälfte des ersten Halbfinals weiter. Damit verspricht der Tag der Arbeit auch wieder spannende Proben und viel Diskussionsstoff. Auch für die österreichischen Vertreter LUM!X und Pia Maria geht es heute zur ersten Probe ihres Songs „Halo“.

Das komplette Programm für heute sieht folgendermaßen aus:

10:00 Uhr: Portugal: Maro – Saudade, saudade

10:40 Uhr: Kroatien: Mia Dimšić – Guilty Pleasure

11:20 Uhr: Dänemark: Reddi – The Show

12:00 Uhr: Österreich: LUM!X feat. Pia Maria – Halo

13:40 Uhr: Island: Systur – Með hækkandi sól

14:20 Uhr: Griechenland: Amanda Tenfjord – Die Together

15:00 Uhr: Norwegen: Subwoolfer – Give That Wolf a Banana

16:00 Uhr: Armenien: Rosa Linn – Snap

Auch in diesem Jahr berichten wir live vor Ort sowie aus dem Homeoffice über die ersten Probendurchläufe – jedoch in etwas anderem Rahmen, als Ihr es gewohnt seid. Da die akkreditierte Presse von den ersten Proben ausgeschlossen ist, werden wir nicht wie gewohnt live per Roll-Blog über jede einzelne Probe berichten. Wir werden Euch aber trotzdem über jede einzelne Probe auf dem Laufenden halten und aus den offiziell bereitgestellten Fotos und Videos ein Gesamtbild basteln. Dafür sollen auf TikTok Schnipsel der Proben – jedoch nur aus bestimmten Kameraeinstellungen, die nicht das TV-Bild zeigen – veröffentlicht werden. Zudem sind wir über das digitale Pressezentrum bei den Meet and Greets der Künstlerinnen und Künstler dabei und halten Euch auf dem Laufenden, was die Acts dort von ihren Proben berichten. Pro Land wird es einen Blogbeitrag geben, in dem wir die verfügbaren Informationen zusammentragen.

Um 20 Uhr seid ihr dann herzlich willkommen zu unserem ESC kompakt LIVE auf YouTube, wo wir gemeinsam mit Euch den zweiten Probentag Revue passieren lassen. Unsere Proben-Berichterstattung (zumindest über die ersten Proben) wird in diesem Jahr also etwas anders als gewohnt, aber deshalb hoffentlich nicht weniger interessant. Wir geben jedenfalls weiter unser Bestes.


10 Kommentare

    • Viel glück🇦🇹🇦🇹,
      Wenn ich drei anregungen machen dürfte.
      Der dj sollte das alberne rumgehampel und diese reinschreierei stark reduzieren. Der gesang von der sängerin ist defintiv nicht gut also muss man die backing- vocals bis zum maximum erhöhen. Pia maria sollte nicht zuviel rumtanzen und die bühne ablaufen.

  1. Sehr aufschlussreich waren die Probenschnippel gestern ja nicht, insofern kann man auch heute nicht viel erwarten. Außer Österreich interessieren mich heute nur wenige Auftritte, Norwegen wird ja keine Überraschungen liefern, denke ich mal.
    Bei Österreich bin ich gespannt, ob die Backing Vocals auf der Bühne stehen werden, ich glaube mal eher nicht. Dass LUM!X nicht herumhüpfen wird, ist wohl eher auszuschließen. Wäre auch eigenartig, wenn der DJ bei so einem schnellen Beat nur mit dem Kopf wackelt. Vor dem Clapping-Part kann er auch ruhig etwas in die Menge schreien. Es ist nunmal ein DJ-Act und sollte auch so präsentiert werden.
    Zwischen den zwei schnellen Songs aus Dänemark und Österreich wird es wohl eine Pause geben, was auf einen komplizierteren Bühnenaufbau schließen lässt. Es liegt auf der Hand, dass es einen wie auch immer schwebenden Halo geben wird, vielleicht ähnlich wie im Video.

  2. Meine Faves Portugal, Griechenland und Armenien sind zwar safe Finale. Trotz allem hoffe ich dass eine gelungene Show die Endplatzierungen letztlich einstellig werden lässt.
    Zu Österreich: Satz mit X… Auf Lumix reimt sich eben… nix 😀

  3. In Island findet gerade die Songcheckshow „Alla leið“ statt und in der zweiten Folge heißt der Gewinner Norwegen, in der dritten Australien und in der vierten Schweden:

    https://eurovoix.com/2022/04/17/iceland-subwoolfer-wins-alla-leid-show-two/

    https://eurovoix.com/2022/04/24/sheldon-riley-wins-alla-leid-show-three/

    https://eurovoix.com/2022/05/01/cornelia-jakobs-wins-alla-leid-show-four/

    Im Anschluß daran folgen die Big Five, also ESC-Gastgeber Italien sowie Frankreich, Großbritannien, Spanien und Deutschland.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.