Zweite Probe Armenien: Srbuk – Walking Out

Zweite Probe Armenien Srbuk Walking Out ESC 2019
Foto: Andres Putting

Den Bericht von Srbuks erster Probe könnt ihr hier nachlesen.

Jetzt sehen wir die erste richtig große Veränderung am heutigen Probentag. Srbuk hat ihr Outfit komplett gewechselt. Sie trägt jetzt einen schwarzen Hosenanzug (wie kann sie es wagen, aus der Overknee-Parade auszubrechen?!) mit einem seltsamen goldenen Fransen Überwurf an den Schultern. Auch ihre Frisur ist irgendwie…nun ja…halb geflochten, halb wild verwuschelt mit silbernem Kopfschmuck. Das ist meiner Meinung nach in keinem Fall eine Verbesserung zur ersten Probe! Außerdem vermisse ich den Scherbeneffekt am Ende des Songs.

Zweite Probe Armenien Srbuk Walking Out ESC 2019 2
Foto: Andres Putting

Srbuk ist so eine tolle und schöne Frau und muss jetzt Hosenanzug tragen, der ganz schlimm aufträgt. Gleichzeitig machen Frisur und Make-Up sie mindestens 10 Jahre jünger. Ich hoffe, dass die armenische Delegation das wieder zurückändert. Eindeutig verschlimmbessert.

Zweite Probe Armenien Srbuk Walking Out ESC 2019 3
Foto: Andres Putting

Um aber mal zu den positiven Aspekten zu kommen: Die Töne sitzen. Alle. Und die Bildschirm Grafiken sehen toll aus – wenn sie funktionieren.

Zweite Probe Armenien Srbuk Walking Out ESC 2019 4
Foto: Andres Putting

Außerdem gefällt mir der Effekt sehr gut, wie sie im Prechorus scheinbar den schwarzen Backdrop zur Seite schiebt und dann (wenn auch nur kurz) alles weiß erleuchtet ist. Ansonsten läuft aber nach wie vor nicht alles rund. Die Pyro im dritten Durchlauf habt das Niveau zwar nochmal deutlich, aber Srbuk steht mal falsch, die Scherben gibt es zwar zwischendurch mal, aber der Effekt am Ende ist komplett weggefallen. Schade. Für mich eine Wackelkandidatin.



17 Kommentare

  1. Für’s Finale wird es reichen und da dann eher hinteres Mittelfeld.

    Anfang März war Armenien noch im Bereich Top10 der Wettquoten. Jetzt auf Platz 20.

    Mich haut der Song auch nicht um und dieses „uuuh“ nach Walking Out macht auch die eigentlich ernste Message kaputt. Ich streite mich mit meinem Geliebten und dann gehe ich uuuh.

    • Da wär ich mir nicht so sicher, dass das reicht.
      Wenn man von sechs fixen Qualifikanten ausgeht (SUI, SWE, MLT, RUS, NED, AZE) und daneben noch ein paar starke Beiträge (MCD, NOR, DEN) hat, dann würde ich Armenien als Wackelkandidaten sehen.
      Auf einer Stufe mit ALB, ROM, MOL, AUT

  2. @Benny
    Erst ein mal viele Grüße nach Tel Aviv und gute Besserung!
    Gibst du mal bitte deine Anregungen und Hinweise an Srbuk weiter?

  3. Oh Gott, was ist da denn passiert? Das kann doch nicht ernst gemeint sein, Srbuk sieht in dem Aufzug ja aus wie Rumpelstilzchen!

  4. Armenien sehe ich nicht im Finale. Ich halte das für eine negative Entwicklung, dass immer mehr Länder Grafiken und Einblendungen benutzen.

  5. Normalerweise interessiere ich mich ja gar nicht für Styling, aber nach Euren negativen Reaktionen habe ich doch ein wenig genauer hingeschaut. Der Überwurf gefällt mir auch nicht, aber sonst? Was ist denn an Hosenanzügen so schlimm? Und die Frisur und das Make-Up scheinen mir auch ok zu sein, aber ich geb’s zu, ich bin ein absoluter Mode- und Styling-Laie.

  6. Ein Paradebeispiel einer Powerfrau im Hosenanzug haben wir beim ESC schon erlebt.
    Kaliopi mit Crno i Belo
    Vom geschätzten Alter kommt ihr Srbuk hier zwar näher als in der ersten Probe, aber wenn die Armenierin versucht, so etwas wie Stärke und Kraft auszustrahlen, wirkt das im direkten Vergleich fast lächerlich.

  7. Sie schafft es einfach nicht, die große Bühne alleine zu bespielen bzw. mit ihrer Persönlichkeit zu füllen. Schade.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.