Absage wegen Corona: Der ESC 2020 findet nicht statt

ESC ABGESAGT

Nun haben wir traurige Gewissheit: Der ESC 2020 in Rotterdam wurde abgesagt. Das teilte die European Broadcasting Union (EBU) am Mittwoch mit, nachdem sich die zuständige Referenzgruppe seit Dienstag beraten hatte und sich die Anzeichen für eine Absage gestern verdichtet haben. Die aktuelle Pandemie die durch den Erreger Covid-19 ausgelöst wurde, ließ den Organisatoren keine andere Wahl als den ESC für dieses Jahr abzusagen.

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es:

It is with deep regret that we have to announce the cancellation of the Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam. The uncertainty created by the spread of the coronavirus (COVID-19) throughout Europe – and the restrictions put in place by the governments of the participating broadcasters and the Dutch authorities – means the European Broadcasting Union (EBU) has taken the difficult decision to not continue with the live event as planned.

Das bedeutet auch, dass der ESC 2020 ersatzlos entfällt und das Event damit zum ersten Mal seit 1956 nicht stattfindet. Fans hatten bis zuletzt gehofft, dass es alternativ vielleicht einen Video-Contest oder Schalten in die teilnehmenden Länder geben könnte. Die EBU sowie die verantwortlichen niederländischen Rundfunkanstalten haben sich nun offensichtlich gegen diese Optionen entschieden. Ob der ESC 2021 in Rotterdam stattfinden wird, soll nun geprüft werden.

Bereits am Dienstag wurde die Fußball Europameisterschaft auf Juni 2021 verschoben. Die Tage zuvor wurden etliche ESC-Veranstaltungen wie die PreParty in Madrid oder Eurovision in Concert in Amsterdam abgesagt. Dass auch der ESC nicht in der ursprünglich geplanten Form stattfinden kann, hat sich über die letzten Tage und Wochen abgezeichnet. Aus gesundheitlichen und Sicherheitsgründen ist diese Entscheidung sicherlich richtig, auch wenn viele Fans bis zuletzt auf eine alternative Lösung gehofft haben.


63 Kommentare

  1. Sehr schade , aber leider war es abzusehen . Schade auch für Ben , das war ein guter Teilnehmer der uns sicher in die TOP 10 gesungen hätte . Hoffe er bekommt ne neue Chance .

  2. Das ist ein trauriger Tag! Zum ersten Mal in seiner Geschichte wurde die Veranstaltung abgesagt und ich hoffe, daß die EBU eine Ausnahme macht und die Künstler aus diesem Jahr mit ihren Titeln erneut antreten können.

    • Dann ginge der Hype um die Songs völlig verloren denn in einem Jahr kann man dieselben Songs wahrscheinlich nicht mehr hören. Finde ich sehr schade, denn Island, Litauen, Russland und Deutschland hätte ich dieses Jahr sehr gerne auf der Esc Bühne inszeniert gesehen. Wären seit Jahren meine Lieblingsbeiträge geworden.

      • Vor allem weil dieses Jahr viele Länder die noch nie gewonnen haben, die Chance auf den Sieg hatten. Litauen, Island, Bulgarien, Rumänien…

      • Sehe ich genauso und ich trauere vor allem um Schweiz und Niederlande.

        Ich brauche nächstes Jahr frisches Blut und neue Songs und Interpreten. Alles andere wäre Firlefanz, sorry.

    • Das hoffe ich auch! Die Teilnehmer und Lieder verdienen eine Chance, es wäre schade – auf English, weil es mir auf Deutsch nicht einfällt – „to let them go to waste“.

      • Zumal die Fans, die teilweise emotional sehr viel investieren, zu erfahren verdienen, wie ihre Lieblingsbeiträge abschneiden.

        Die meisten Zuschauer hören die Lieder eh zum ersten Mal!

    • Matty, in welcher Welt lebst Du eigentlich ? Nicht zum ersten Mal lese ich in deinen Beiträgen ziemlich viel Naivität. Das würde aus mehreren Gründen nicht funktionieren.

      • Diese Lösung ist aber ziemlich naheliegend. Wenn die EBU das beschließt, was willst Du dagegen machen?

  3. Völlig richtige Entscheidung! Alles andere wäre ein halb garer ESC geworden. Mich freut es, dass mit Rotterdam Gespräche über eine Austragung im Jahr 2021 geführt werden.

  4. Kann mir jemand sagen wie ich mein Ticket stornieren kann? Habe eine Versicherung bezahlt von Booking Protect. Es scheint mir ziemlich kompliziert zu sein

    • Normalerweise musst du dafür nichts tun. Die haben ja abgesagt und nicht du. Das heißt du brauchst nicht stornieren, sondern das wird auf deine Kreditkarte rückgebucht. Aber du bekommst sicher eine Nachricht in den nächsten Tagen, nehme ich mal stark an.

    • Etwas Geduld. Aus der offiziellen FAQ:

      „You will be informed about this as soon as possible. Among other things, we will look at whether the buyers will get their money back or whether the tickets will remain valid until next year. As soon as there is more clarity, ticket buyers will receive an email with their various options at the email address from which they purchased their tickets.“

  5. Kann gar nicht sein, Marko hat uns versprochen, die würden das alles ganz normal organisieren, hatteder Rotterdamer Stadtrat beschlossen! 😉

    Auch mit Ansage fühlt sich das schlecht an, aber es gibt wichtigere Probleme.

    • *lach* Bis Freitag war man wirklich überzeugt davon, dass es links oder rechts klappen wurde.

      Gut, ist auch klar, ich habe keinen Einblick bei der EBU. Gefällt mir gut.

      Hey, noch etwas, hod45-Blog wird von jetzt an nicht mehr beachtet^^

  6. Es ist eigentlich die logische Konsequenz aus der fürchterlichen Entwicklung bei der Ausbreitung des Coronavirus. Ich habe heute morgen die grauenhaften Bilder aus Teheran gesehen, die uns 2 Wochen in der Pandemie voraus sind. Ich hoffe, dass die Vernunft bei den Partygängern hierzulande die Oberhand behält. Bleibt zuhause, wenn es irgendwie geht. 🙏

    • Die Iraner laufen wie aufgescheuchte Hühner über ein Paar Straßen in Teheran und verspritzen wie irre Desinfektionsmittel… sehr sinnvolle Maßnahme…

  7. Wer es sich 2021 noch leisten kann, die notwendige Feierlaune hat, geimpft, immun oder attestiert virenfrei ist … wird sicher sehr einfach an Tickets für Rotterdam/NL2021 kommen. Obwohl … nach so einem finanziellen Desaster, wird sich kaum ein Land die Ausrichtung mal so eben leisten können.

  8. Absolutes Verständnis und trotzdem tief traurig. Ich würde mir wünschen das die Lieder nächstes Jahr aufgeführt werden könnten, die Fussball EM-Quali wird ja auch nicht neu gespielt. Inwieweit das bei dann bereits über 1 Jahr lang veröffentlichen Titeln „Chancengleichheit“ herrscht wage ich nicht zu beurteilen.

    • Ich denke, es wird eine Mischung aus neuen und alten Titeln werden. Aber den ESC überhaupt zu finanzieren wird ein Kraftakt werden. Es gibt die nächsten Jahre sicherlich dringlicheres zu finanzieren.

  9. 😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😢😧😧😧😧😧😧😧😧😱😱😱😱😱😱😱😷😷😷😷😷😷😪😪😪😪😪😪💩💩💩💩💩💩💩fuck virus.

  10. Fürchterlich. Auf Song Contest war bisher immer Verlass. Für mich als den Vater aller Gewohnheitsmeier ein doppelter Schlag.
    Ich hoffe sehr, es werden Entscheidungen getroffen, die Einsatz und Liebesmüh aller beteiligten Künstler*innen und Kreativen würdigen. Jede*r von ihnen hat einen ganz dicken Applaus verdient 👏👌

  11. So ganz kann ich immer noch nicht glauben, dass ein Liveschalten-ESC nicht doch eine machbare und sogar interessante Lösung gewesen wäre. Aber wahrscheinlich wären selbst Zusammenkünfte in den jeweiligen Länder zu unsicher und mit zu vielen Anforderungen verbunden gewesen… und man hatte wahrscheinlich auch einfach nicht mehr die Kraft, die Lust und den Willen unzuschwenken, zumal man den Niederländern auch etwas „genommen“ hätte. Einen traurig gestimmten ESC hätten vor allem die Niederländer wohl nicht gerne ausgerichtet. Nun gut, so wahrscheinlich die beste, weil sicherste Lösung…

    Rein organisatorisch hat es jetzt sogar den Vorteil, dass Sand-Nachfolger Österdahl gut Zeit zur Einarbeitung haben wird.

    Ich denke, man wird es den Sendern – wie immer – freistellen, wie man einen ESC-Beitrag 2021 auswählen wird. Da wird dann wohl jeder Sender selbst entscheiden dürfen, ob neue Auswahl, alter Beitrag (die VÖ-Frist wird man entsprechend anpassen) oder ein Mix aus beidem…

    Wie schön zu wissen, dass unser geliebter ESC auch das aushalten wird.
    In diesem Sinne tief empfundene eurovisionäre Grüße an euch alle!

  12. Ich bin unglaublich traurig :'(

    Es wäre schön gewesen, ein Programm zu haben, was ganz Europa vereint in diesen Zeiten. Aber es war natürlich die absolut richtige Entscheidung abzusagen.

  13. Was für eine traurige Nachricht. Die Gesundheit geht natürlich vor und es gibt wichtigere Dinge, aber es ist schon extrem schade. Und die Künstler*innen verdienen ihr Spotlight.

  14. Auch wenn es (leider) erwartbar gewesen ist, bin ich auch sehr traurig. 🙁

    Ich bin dafür, dass wir den 41 Acts und den Liedern jetzt einfach nur Unterstützung geben, indem wir sie hören und, so blöd das klingt, lieben. 🙂

    Corona kann sich dann gerne langsam mal selbst absagen, danke. 🙂

  15. Eine leider erforderliche Maßnahme, die uns Fans natürlich das Herz bricht. Jetzt noch eine Ausgangssperre, damit wir den Mist irgendwie in den Griff bekommen. Ich habe heute ein Fotoshooting beobachtet. Zwei Damen der Maske bearbeiten das Model. Drumherum eng dabei das restliche Team. So viel Dummheit und Ignoranz lässt mich würgen… Bleibt gesund!

  16. Ich bin jedenfalls erst einmal froh über diese vernünftige Entscheidung !
    Natürlich auch sehr traurig das neben vielen bzw. alle Veranstaltungen es nun auch meinen geliebten ESC trifft. Unfassbar wie doch viele das Virus noch so unterschätzen .
    Unglaublich wie noch die Cafés um meine Arbeitsstelle vorhin gut bis sehr gut gefüllt waren.
    Die Naivität der Jugend liest man nicht nur in einigen Einträgen hier sondern sehe ich ja trotz eindringlichen Warnungen auf der Straße .
    Wir ( Beruf ) regeln seit gestern auf ein Minimum reduziert unseren Berufsalltag ,versuchen möglichst gesund zubleiben ,doch vielen jungen Leuten geht das anscheinend am A.. h vorbei.
    Das „Egalgefühl“ Einiger wäre anderen Personen in den Niederlanden beim ESC vielleicht zum Verhängnis geworden!
    Vielleicht wird ja dieser hoffentliche Neuanfang 2021 auch eine Rückkehr pausierender Länder ?
    Das wird sich doch in den nächsten Wochen /Monaten zeigen. Die europäische Hilfe lässt vielleicht auch die Türkei umdenken ?
    Ich hoffe nur ,wir bekommen das in den Griff und können doch bald in die Normalität zurückkehren.
    Für bis jetzt weltweit 7800 Personen ist das nicht mehr möglich.
    Bleibt alle gesund !

    • Es sind nicht die jungen Leute, sondern die Regierungen mit ihrer völlig durchgeknallten und sinnlosen Strategie. Wie es ginge, kann man in Südkorea besichtigen. Bei uns braucht man ne Überweisung für einen Test. Ja dann….

  17. Erst gibt es keinen VE und jetzt keinen ESC. Nächstes Jahr bitte wieder mit VE und ESC! Dann läuft es wieder wie gewohnt.

  18. Es fühlt sich momentan alles so an wie in einem Albtraum, aus dem mann erwachen möchte, aber es klappt leider nicht.. Lasst uns hier den ESC 2020 erleben und ich bin gespannt, wer bei uns gewinnen wird, so offen war es schließlich selten, vor allem auch mit Ländern, die noch nicht gewonnen haben, wie Bulgarien, Litauen, Island und Malta.

  19. Das einzig Positive an der Absage des ESC ist, daß der Euro Club nicht in dieser Schrottimmobilie namens Maassilo abgehalten wird. Nächstes Jahr sollte damit dafür ein anderer Veranstaltungsort gewählt werden.

  20. Das liebe Geld:
    Kosten für die Gemeinde Rotterdam 6,7 Mio. Erste Einschätzung des Bürgermeisters.
    Für 2021 müss die Gemeinderat neu abstimmen. Neues Jahr, neues Budget.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.