Benidorm Fest 2022 in Spanien: Startreihenfolge des Finales – Wer soll gewinnen?

Wenn sich keiner traut und man alles dem Zufall überlässt, ist man schnell selbst verlassen. So geht es dem spanischen Fernsehen RTVE mit der Startreihenfolge des Gran Final des Benidorm Fest 2022. Auch wenn diese dramaturgisch wirklich gar nichts kann, wollen wir von Euch wissen, wer denn nun das Festival gewinnen und Spanien beim Eurovision Song Contest in Turin vertreten soll.

Um Co-Blogger Max zu zitieren: „Party, Party, Party, Favoritin, Favoritin, Xeinn, Ballade Ballade“. Schlimmer geht eine Startreihenfolge nimmer. Christer Björkman dürfte sich wohl wieder einmal bestätigt sehen, dass man auch im Sinne der Zuschauer/innen lieber die Reihenfolge setzen sollte, statt sie dem Zufall zu überlassen. Auch wenn man sich dann bei manchen Fans unbeliebt macht.

Denn die Reihenfolge wurde am Freitagmittag in Benidorm ausgelost, wobei Melani García, Spaniens Vertreterin beim Junior Eurovision 2019, die „unschuldige Hand“ war.

1. Rayden – „Calle de la llorería“
2. Tanxugueiras – „Terra“
3. Varry Brava – „Raffaella“
4. Chanel – „SloMo“
5. Rigoberta Bandini – „Ay mama“
6. Xeinn – „Eco“
7. Gonzalo Hermida – „Quién lo diría“
8. Blanca Paloma – „Secreto de agua“

Hier kann man das Loselend noch einmal mitverfolgen:

Wir möchten natürlich von Euch wissen, wer denn nun das Benidorm Fest 2022 gewinnen soll. Hier sind die Auftritte aus den Halbfinalen. Nur von Gonzalo Hermida gibt es nur das offizielle Video, weil er positiv auf Corona getestet wurde.

1. Rayden – „Calle de la llorería“

2. Tanxugueiras – „Terra“

3. Varry Brava – „Raffaella“

4. Chanel – „SloMo“

5. Rigoberta Bandini – „Ay mama“

6. Xeinn – „Eco“

7. Gonzalo Hermida – „Quién lo diría“

8. Blanca Paloma – „Secreto de agua“

Also, was meint Ihr?

Wer soll das Benidorm Fest 2022 gewinnen? Du hast eine Stimme.

  • 2. Tanxugueiras - "Terra" (26%, 112 Votes)
  • 4. Chanel - "SloMo" (25%, 108 Votes)
  • 5. Rigoberta Bandini - "Ay mama" (17%, 72 Votes)
  • 1. Rayden - "Calle de la llorería" (11%, 49 Votes)
  • 6. Xeinn - "Eco" (9%, 41 Votes)
  • 8. Blanca Paloma - "Secreto de agua" (6%, 24 Votes)
  • 3. Varry Brava - "Raffaella" (3%, 13 Votes)
  • 7. Gonzalo Hermida - "Quién lo diría" (3%, 13 Votes)

Total Voters: 432

Loading ... Loading ...

Pastora Soler, Nia und Nyno Vargas, Mocedades und Blas Cantó werden die Gastkünstler/innen der Gala am Samstag sein. Letzterer wird auch für die „Übergabe des Eurovisions-Staffelstabs“ an den bzw. die spanische/n Vertreterin in Turin zuständig sein. Mit Melani García und Levi Díaz sind auch zwei JESC-Stars in der Show.

Das Finale beginnt am Samstag um 22:10 Uhr und kann im Internet mitverfolgt werden. Wir bieten hierzu wieder einen Live-Blog an, so wie auch schon für das Halbfinale 1 und das Halbfinale 2.

Über unsere und Eure Favoriten sprechen wir gleich ab 18:30 Uhr auch in unserem ESC kompakt LIVE auf YouTube.


67 Kommentare

  1. Meine Reihenfolge

    1. Blanca Paloma 9/10
    2. Rayden 8,5/10
    3. Tanxugueras 8/10
    4. Varry Brava 6/10
    5. Rigoberta 4,5/10
    6. Gonzalo Hermida 4/10
    7. Chanel 2/10
    8. Xeinn 1/10

  2. Da man nur eine Stimme hat, habe ich für Chanel gewertet. Dürfte die einzige sein, die gegen Rigoberta noch den Hauch einer Chance hat. Falls es keine Sinneswandel bei den Juroren gibt.

    Und dieses Sugar meets Fuego hat was.

  3. Meine Stimme geht an Rayden, da Blanca Paloma leider ohne Chance sein dürfte. „Slomo“ ist mir leider zu billig, „Sugar“ mochte ich noch weniger.

  4. Am meisten würde ich mich über Rayden und Tanxugueiras freuen, auch, wenn die Startreihenfolge was anderes sagt. Aber ich denke (hoffe), dass diese bei 8 Teilnehmern nicht so arg ins Gewicht fällt.
    Blanca Paloma mag ich auch, aber ich weiss nicht so recht, ob Spanien genug auffallen würde, in Turin. Möglich, wenn wenig Balladen ausgewählt würden. Sie hat wirklich eine sehr schöne Stimme und der Song ist auch toll.
    Am meisten Chancen, das Benidorn Fest zu gewinnen, rechne ich Rigoberta aus. Irgendwie mag ich den Song, irgendwie mag ich diese etwas verteilte Performance. Aber ich verstehe durchaus, dass der Act auf viele Leute eher verstörend wirkt.
    Varry Brava ist ganz witzig, die anderen beiden sind für mich nicht der Rede wert.

    Leider werde ich es wohl doch nicht schaffen, mir das Finale anzuschauen. Aber ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.🙂

  5. @Douze Points: „Hier kann man das Loselend noch einmal mitverfolgen:“

    Tippfehler? Ist Loselend Absicht oder war doch Losevent gemeint? 🙂

  6. „Party, Party, Party, Favoritin, Favoritin, Xeinn, Ballade, Ballade“. Danke Max!!!

    Ich bin selbstredend für Party 2, aber die Jury mit ihren de facto deutlich mehr als 50% Stimmenanteil (siehe mein Kommentar zum Ergebnis gestern Nacht) wird das zu verhindern wissen…

  7. Übrigens klingt Frau Bandini deutlich spanischer als Chanel. „SloMo“ ist vielmehr so von ausländischen Autoren verfaßt, wie sie sich eben Latinoklinge vorstellen. Dann schon fast eher nach Miami als nach Madrid.

    Das Problem mit „Ay mama“ ist meines Erachtens die etwas chaotische Performance, der Song hat durchaus Ohrwurmpotential.

  8. Diese 8 Acts sollen also das beste darstellen was Spanien musikalisch zu bieten hat? Echt jetzt? Zwischen viel Gejaule und 08/15 Acts, sehe ich nur bei Chanel das Potential für ne bessere Platzierung wie letztes Jahr. Und selbst mit Chanel nur mit sehr viel Glück. Und dabei hatte man Azucar Moreno im Angebot. Naja. Warum haben sie nicht gleich Enrique Iglesias direkt nominiert?

    • Du weißt doch ganz genau, dass das nicht das Beste ist, was Spanien zu bieten hat. Das ist das Beste, was sich für den Vorentscheid zur Verfügung gestellt hat und das, was die vorgeschalteten Auswahlgremien für das Beste halten. Gilt übrigens für jedes Land. 😉

      • Ähem, natürlich…. Dabei gibt es durchaus Länder, in denen das noch gut funktioniert….

    • Ich finde es schon lustig, dass du Chanel nennst, zuvor aber die ganzen 08/15 Sachen kritisierst. Wenn SloMo nicht 08/15 Mashup Pop von bereits gehörten Weltacts ist, dann weiß mein Musikstudent-Herz wirklich nicht mehr weiter.

  9. Sorry, mit diesem langweiligen Teil landet Spanien bestenfalls auf Platz 20. Zudem ist der Sänger so sympathischz wie Rafal – nämlich gar nicht, Wäre so ziemlich die schlechteste Wahl

    • Tanxugueiras oder Xeinn, alles andere wäre nicht gut. Schlimm genug, daß Azucar Moreno das große Finale verpaßt haben! Morgen Abend ist Schadensbegrenzung vonnöten!

  10. Tanxu und Rayden mögen zwar nicht jeden gefalllen – aber dennoch alles andere als 08/15 und wären eine mutige Wahl.

  11. Was bitte so furchtbar schlimm an der Reihenfolge sein soll, kapier ich nicht? Es gab 2 Halbfinale, die meisten Zuschauer werden ihren Lieblingssong schon kennen und dafür auch voten, egal welche Startnummer. Wieso immer so negativ? Ein guter Song gewinnt ja, egal wo er Performance wird. Typisches Klischee, dass die Zuschauer verwirrt werden würden, wenn dreimal hintereinander ein ähnliches Genre performt wird. Aber das stimmt nicht. Es könnten auch 5 Balladen hintereinander laufen. Am Ende gewinnt einfach das beste Gesamtpaket. Was die Zuschauer am besten finden. Immer diese unhaltbaren Aussagen bezüglich der Startreihenfolge. Nur bei mehreren Songs ist es besser eher am Ende oder zwischen zwei ganz unterschiedlichen Genres zu performen. Basta.

    • Ich stimme Dir zu. Sind wir schon so durch die Auslosungsmanipulationen beim ESC konditioniert, dass wir es nicht ertragen können, wenn zwei Balladen und drei Partystücke hintereinander kommen?

      Im Übrigen hat man so doch den direkten Vergleich: Wer hat den besten Partysong, wer hat die beste Ballade, welches ist der bessere Favorit 🙂

      • Ich meine natürlich „Startreihenfolgemanipulationen“, ich wollte keineswegs andeuten, dass es beim ESC Auslosungen geben könnte, die manipuliert sind.

      • Wer bezeichnet denn Rayden und Tanxu als „Partystücke“? Für mich sind das schlichtweg mutige Beiträge fernab vom Mainstream (der dieses Klientel viel öfter bedient).

        Obwohl – ich werde auch feiern, wenn einer der beiden gewinnt.

      • Ok, wenn einer der beiden gewinnt, dann hole ich die große spanische Flagge raus, die gerade in einem der Umzugskartons liegt…

  12. Auszug aus dem Text von „Ay, Mama“

    Ich weiß nicht, warum unsere Titten so sehr ängstigen. Ohne sie gäbe es weder Menschlichkeit noch Schönheit“

  13. Die Favoriten am Anfang, die Balladen zum Schluss. Vielleicht gibt es ja dann doch noch eine Überraschung inklusive Buhrufen 😀

  14. Rigoberta wird das Ding gewinnen und holt vielleicht den Pott nach Spanien! Alle anderen Künstler morgen werden nur Statisten sein.

    • Die Alte soll erst einmal Gesangsunterricht nehmen, der Song ist auch 08/15 und würde für Spanien beim ESC wieder das hintere Drittel bedeuten!

  15. Es gibt bestimmt nicht so viele zuschauer und jurymitglieder, die in zwei tagen ihre meinung bzws.ihren geschmack gross ändern. Von daher können eh nur dagoberta oder chanel gewinnen. Beides gar nicht meins, trotzdem können beide das beste ergebniss seit der gestern wieder grossartigen ruth lorenzo holen.

  16. Ich mag Frau Lorenzo nicht so besonders, aber ihre Interpretation von „Bailar pegados“ gefiel mir recht gut (Idas Original natürlich ist unerreicht).

  17. Ich befürchte nun spätestens, dass Spanien trotz einem musikalisch richtig gutem Vorentscheid, am Ende mal wieder vom falschen Beitrag vertreten wird.

    „Ay Mama“ wird der Sieg nun wohl nicht zu nehmen sein, es wird international aber zumindest schwierig den Reiz des Liedes zu vermitteln, wenn man den Text nicht versteht (und meines Erachtens hat der Auftritt gestern nicht dazu beigetragen).

    Aber gut, in Spanien gehen die Fans dazu ab, das Ding geht selbst in den Charts steil. Von daher drücke ich den ihnen die Daumen für eine gute Platzierung in Turin. Verdient haben sie es mit diesem Vorentscheid.

    • Wenn ich den übersetzten Textschnipsel von Schlippschlapp71 lese, dann hat das Lied für mich mehr Reiz, wenn ich den Text nicht verstehe.

      • Du, die so viele Monate deines Lebens geblutet hat
        vergib mir, bevor ich anfange
        Ich bin eingebildet und du weißt es gut
        An dich, der immer Brühe im Kühlschrank hat
        Du, der so viele Kriege beenden könnte
        Hör mir zu
        Mama, Mama, Mama
        Stoppen wir die Stadt
        Eine Brust im wahren Delacroix-Stil herausstrecken
        Mama, Mama, Mama
        Für so viele Mamamama… Mama
        Alle mamamama…mama
        Du hast deinen Körper gut an meinen Kopf gebunden
        Weinen wollen, aber mit Kraft
        Hör mir zu
        Mama, Mama, Mama
        Stoppen wir die Stadt
        Eine Brust im wahren Delacroix-Stil herausstrecken
        Mama, Mama, Mama
        Für so viele Mamamama… Mama
        Alle mamamama…mama
        Mamamamamama … Mama
        Lang lebe die Mamamama… Mama
        Ich weiß nicht, warum unsere Brüste so gruselig sind
        Ohne sie gäbe es keine Menschlichkeit und keine Schönheit
        und du kennst es gut
        Hör mir zu

    • Ich hoffe, bei den Spaniern kehrt Vernunft ein und entscheiden sich entweder für die Mädels von Tanxugueirs, Rayden oder zur Not Xeinn! Ich kann den Hype um Rigoberta nicht nachvollziehen, das Lied ist grottig und die Künstlerin hat gesangliche Defizite. Beim ESC würde Spanien wieder einmal auf der rechten Seite der Punktetafel landen, so wie das bei Blas Canto der Fall war.

      • Bei Tanxu und Rayden hast Du mich an Deiner Seite, bei Xeinn definitiv nicht…

  18. Schade, dass Rayden am Anfang startet, aber ist bei 8 Nummern wohl nicht so schlimm. Von den Semis ausgehend fürchte ich aber, dass es entweder das bizarre Rigoberta-Chaos oder die sterbenslangweilige Chanel wird. Trotzdem hat TVE das gut gemacht mit den Shows – der NDR wird davon sicher Lichtjahre entfernt sein.

    • Also, ich habe mich auch gut unterhalten gefühlt. Das 1. Halbfinale hat mir noch etwas besser gefallen, was aber an den Beiträgen lag. Gestern fand ich bis auf Rayden (und mit Abstrichen) Rigoberta die Darbietungen wenig überzeugend.
      Jetzt muss nur noch Rayden oder Tanxugueiras ausgewählt werden. Dann paßt’s schon.

      Hut ab, Spanien, nächstes Jahr gerne wieder.🙂

      • @Gaby – sehe ich genauso; ich verstehe das Gemecker hier nicht. TVE hat das sehr gut gemacht, ich hatte erwartet, dass sie Shows such hinschleppen wie oft in Spanien, aber war ein sehr guter Ablauf.
        #TeamRayden

  19. Ich kann die Kritik überhaupt nicht verstehen, Das Finale ist unglaublich hochklassig und ich kann mich im Moment noch nicht zwischen 4 Titeln entscheiden, wer bei mir Sieger wird. Und alle die würden in Turin ganz vorne mitspielen.

  20. Der spanische Vorentscheid ist einer der Besten ever… man sollte das Benidorm Fest beibehalten und auf 20 Beiträge aufstocken

  21. Verstehe die große Skepsis hier nicht wirklich. Der Vorentscheid und das Finale jetzt sind schon sehr gut aufgestellt und ich bin mir auch sicher, dass Spanien etwas reißen könnte beim ESC. Schauen wir erstmal, wie sehr die Jury Tanxu verhindert und wen sie stattdessen zulassen…

    • Ich muss auch sagen: da waren und sind einige Lieder dabei, die mir gut gefallen haben und die ich mir gerne und oft anhöre. ☺☺☺

      Und das ist für mich auch irgendwie der Spaß am Vorentscheid. Lieder und Künstler zu entdecken, die man sonst nie gehört hätte. Und selbst wenn mein Favorit nicht gewinnt, kann ich mir den ja trotzdem privat zu Hause anhören.
      Und was mir nicht gefällt, höre ich halt einfach nicht. 🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️

  22. Gut, entschieden:

    8. Gilberto 3/8

    7. Xeninn 5/8
    6. Vally 5/8
    5. Paloma 6/8

    4. Rayden 7/8 leider der Refrain verwässert das muss härter
    3. Chanelchen 7/8 glänzend geturnt
    2. Tanxugueiras 7/8

    und es ist einfach genial, ich kann mich nicht mehr entziehen:
    1, Rigoberta 8/8

    1-3 spielen in Turin um den Sieg mit, Rayden wäre TOP 12

  23. Ich finde die Show auch sehr unterhaltsam und professionell. Ich finde auch das die Titel alle sehr gut präsentiert werden. Einen großen Erfolg beim ESC, halte ich trotz der durchweg guten Qualität der Songs, nicht für sicher. Rigoberta halte ich am wahrscheinlichsten als Gewinnerin. Beim ersten hören ist der Song aber nicht sehr eingängig. Zudem auch wohl eher von besonderer Bedeutung für spanische Zuschauer. Ich glaube nicht das der Song sich für die meisten ESC Zuschauer erschließen wird. Da wird Chanel wahrscheinlich bei ESC etwas besser ankommen. Schade, das die großen Mühen die sich das spanische TV gemacht hat, wahrscheinlich beim ESC nicht belohnt werden.

  24. moin!
    kleines youtube update (leicht vor der zeit von gestern was um 3:00 war).

    ay,mama hat aktuell 1130000 hits bei 25700:3400 (terra hatte gestern zur in etwa gleichen zeit 677000 hits bei 26000:990).
    terra hat nach 2 tagen nun 1317000 hits bei 39600:1500.
    insgesamt scheint terra gegen ay,mama in der bewertung besser wegzukommen.
    rayden läuft unter ferner liefen und der zukünftige gaydiscotanzbodenkracher kommt aktuell nach gut 2 tagen laufzeit auf 758000 hits bei 15900:2100.

    was sagen die zahlen?
    es würde normalerweise alles auf ein duell ay,mama:terra hinauslaufen wenn da die komische supermächtige jury nicht wäre – da entscheiden heute abend 5 leute,teils aus dem ausland,teils beruflich befangen,möglicherweise gegen das,was im volk wirklich populär ist.

  25. im vergleich zur hiesigen abstimmung führt bei wiwi terra klar den poll mit aktuell 44,13% an.
    platz 2 slomo mit 20,00%
    platz 3 rayden mit 12,10%
    platz 4 ay,mama mit 9,28% !!
    platz 5 gonzalo hermida 8,54%
    die restlichen drei haben 3,00% oder weniger.

    die diskussionen um ay,mama,der ominösen brust usw. im netz gleiten mittlerweile immer mehr ab.
    das gefällt mir nicht.

    • „die diskussionen um ay,mama,der ominösen brust usw. im netz gleiten mittlerweile immer mehr ab“

      Deshalb tummel ich mich auch nur hier und auf ET, wo solche Entgleisungen nur sehr selten vorkommen. Wiwi habe ich schon seit Jahren nicht mehr besucht. Das ist mir da auch alles viel zu anonym dort.

  26. Ich weiß nicht wirklich, was ich davon halten soll. In den Studioversionen fand ich, dass kein Lied schlecht ist, aber auch keines überragend. Die Liveauftritte sind so mäh irgendwie.
    Am besten hat mir dann doch tatsächlich Javiera Mena – Culpa gefallen, aber sie ist ja leider nicht im Finale.
    Dann finde ich doch Gonzalo Hermida mit „Quién lo diría“ am besten, aber das hat man ja eben noch nicht live hören können.
    Den Hype um Rigoberta kann ich nicht verstehen und fand den Auftritt doch ziemlich verstörend.
    Nun, Spanien wird wohl eher nicht weit vorne landen.

    • Ich hätte auch gern gewusst, wie der Auftritt von Gonzalo Hermida gewesen wäre. Und wie bei ihm der Sound gewesen wäre. So ist er ja gleichermaßen im Vorteil und Nachteil mit dem Live-Video

      • Ich würde es sehr gerne live hören, in der Studioversion kommt das Lied gut rüber.
        Wer weiß, ob wir es jemals live zu hören bekommen werden, wenns gewinnt, dann spätestens im Mai, aber das wird nicht geschehen. 🤷‍♀️

  27. Ich bin mal auf das Finale heute Abend gespannt. Mir gefallen Tanxugueiras und Blanca Paloma. Rigoberta finde ich gewöhnungsbedürftig. Das Lied hat aber was was einen fesselt. Rayden will mir eigentlich gut gefallen aber ich hab Probleme mit dem schnellen Spanisch. Ich mag es nicht wenn Worte wie aus einem Schnellfeuergewehr aus dem Mund kommen so das die Melodie dabei untergeht.

    • Querido Thilo…

      Das ging mir auch schon so. Zudem mußte ich mich bei diesem Text auch richtig „reinknien“, denn er ist voller Metapher und das macht auch den Reiz aus. Es geht auch um das Thema „soziale Ungleichheit“ und damit könnten sich wohl auch viele Spanier identifizieren…

      • Zudem wird insbesondere in Madrid und Umgebung immer ziemlich schnell gesprochen…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.