ESC 2019: Israel startet im Finale auf Position 14

6D1D5F26-042A-4F17-8D93-1E432962FE00

Im März jeden Jahres findet das traditionelle Heads-of-Delegation-Meeting statt, bei dem sich die Delegationsleitungen der einzelnen Teilnehmerländer vor einem ESC treffen und den anstehenden Contest vorbesprechen. Aktuell läuft gerade das Treffen im Vorfeld des Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv.

Eine wichtige Rolle kam dabei der zyprischen Head of Delegation, Evi Papamichail, zu, die heute auslosen durfte, von welcher Position Gastgeber Israel im ESC-Finale am 18. Mai starten wird. Unter der professionellen Aufsicht von ESC-Supervisor Jon Ola Sand und Moderator Assi Azar zog sie mit verbundenen Augen zielsicher die Nummer 14. 2018 startete Mikolas Josef aus Tschechien mit „Lie to Me“ als Vierzehnter und landete im Finale auf einem sehr guten sechsten Platz – nicht die schlechtesten Vorzeichen für die israelische Delegation.

Israel wird beim diesjährigen ESC im eigenen Land von Kobi Marimi (Foto) vertreten. Seine Ballade „Home“ wurde gestern veröffentlicht.

Ein Video der Auslosung hat uns der deutsche Head of Delegation, Christoph Pellander, zur Verfügung gestellt – vielen Dank dafür!

View this post on Instagram

Israel startet im ESC-Finale 2019 von Startplatz 14

A post shared by ESC kompakt (@esc_kompakt) on

 



8 Kommentare

  1. Damit eröffnet Israel die zweite Hälfte der Wettbewerbsbeiträge. Ich hoffe, daß Deutschland im Mai bei der Auslosung die untere Hälfte zieht. Wenn es wieder die obere wird, dann könnte uns die Startnummer Zwei drohen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.