ESC 2021: Das erwartet euch an Tag 5 der Proben in Rotterdam

Nach Tag 4 der Proben haben bereits alle Länder des ersten und zweiten Halbfinals ihre erste Probe gehabt. Heute an Tag 5 starten dann schon fast alle Länder des ersten Semifinals in den zweiten Probendurchlauf, von dem es dann auch einen Ausschnitt des Fernsehbildes auf YouTube zu sehen geben wird. Los geht’s wieder um 10:00 Uhr mit The Roop aus Litauen (Aufmacherfoto), danach folgen bis 17:15 die restlichen Länder des ersten Semifinals. Die Probenzeit je Land ist entsprechend verkürzt, sodass einschließlich Pause je 25 Minuten pro Act veranschlagt sind.

Das komplette Programm für heute sieht folgendermaßen aus:

10:00 Uhr: Litauen

10:25 Uhr: Slowenien

10:50 Uhr: Russland

11:15 Uhr: Schweden

11:40 Uhr: Australien

13:05 Uhr: Nordmazedonien

13:30 Uhr: Irland

13:55 Uhr: Zypern

14:20 Uhr: Norwegen

14:45 Uhr: Kroatien

15:35 Uhr: Belgien

16:00 Uhr: Israel

16:25 Uhr: Rumänien

16:50 Uhr: Aserbaidschan

17:15 Uhr: Ukraine

Wir berichten sowohl live vor Ort als auch aus dem Homeoffice über den Verlauf des fünften Probentages – jeweils mit einem laufend aktualisierten Roll-Blog für jede einzelne Probe. In diese Artikel fügen wir dann später auch die entsprechenden Fotos und Videos ein, sobald diese verfügbar sind.

Parallel gibt es um 14 Uhr übrigens eine Pressekonferenz zum FreeESC mit der Vorstellung des teilnehmenden Acts. Über deren Verlauf und News werden wir euch natürlich ebenso live hier auf dem Blog informieren.

Um 19 Uhr seid ihr dann wieder herzlich willkommen zu unserem ESC kompakt LIVE auf YouTube, wo wir den Probentag Revue passieren lassen und über unsere Eindrücke und Highlights der Proben live aus der Ahoy-Arena in Rotterdam beziehungsweise dem Online-Pressezentrum im Homeoffice sprechen werden.

Alle Songs aus dem ersten Halbfinale sowie den gesamten Jahrgang könnt ihr übrigens rund um die Uhr mit unseren Spotify-Playlists streamen. Dort findet ihr auch eine eigene Playlist mit allen 16 Titeln des ersten Semifinals.


23 Kommentare

  1. Guten Morgen. Muss dann leider zur Arbeit. Und kann Mittags durch gucken was Sache war. Da es sich um die 2.Probe handelt ist es nicht so interessant wie es aussieht. Ich wunder mich nur das Malta heute nicht mit den anderen Konkurrenten mitprobt. Gibt es dazu eine Erklärung?

  2. Herr Hertlein, haben die 2. Probenausschnittvideos wieder so eine schlechte Qualität wie die 1. Probenausschnittvideos oder haben die eine bessere Qualität.

  3. Ich versuche mich jetzt auch mal an einer Prognose fürs 1. Semi, wer ins Finale kommt:

    Litauen🇱🇹
    Norwegen🇳🇴
    Schweden🇸🇪
    Belgien🇧🇪
    Russland🇷🇺
    Ukraine🇺🇦
    Aserbaidschan🇦🇿
    Malta🇲🇹
    Kroatien🇭🇷
    Rumänien🇷🇴

    Puh, war etwas schwieriger, statt Rumänien könnte es auch Israel schaffen und statt Aserbaidschan (leider) Zypern.

    Irland, Nordmazedonien und Slowenien dürften keine Chancen haben, was ich im Falle von Irland und Nordmazedonien sehr bedaure.

    • Meine Prognose (mit Reihenfolge)
      weiter:
      🇱🇹🇲🇹🇨🇾🇷🇺🇺🇦🇸🇪🇳🇴🇦🇿🇷🇴🇮🇱
      raus:
      🇧🇪🇦🇺🇮🇪🇭🇷🇸🇮🇲🇰

  4. Wow 15 zu besprechende Titel, ich nehme mir heute Nacht dann mal nichts vor. Alles unter drei Stunden wäre schon sehr „kompakt“!!!

  5. Sehr gespannt bin ich, wenn auch wir heute die ersten TV Bilder sehen und natürlich auf einzelne Änderungen, die man vielleicht nach dem Feedback der ersten Runde mit reinnimmt. Danke für eure Arbeit!

  6. Heute vor 20 Jahren fand in Kopenhagen der ESC statt und brachte Estland seinen einzigen Sieg. Zweiter wurde das Gastgeberland und auf den dritten Platz kam Griechenland. Michelle gab es doppelt, und zwar einmal für die Niederlande und einmal für Deutschland.

    Außerdem fanden heute vor 17 Jahren das Halbfinale des ESC in Istanbul und vor 14 Jahren das Finale in Helsinki, das erste Halbfinale des ESC 2009 in Moskau, das zweite Halbfinale des ESC in Düsseldorf 2011, das zweite Halbfinale des ESC 2016 in Stockholm und das Finale des ESC 2018 in Lissabon statt.

  7. Vor zwei Jahren wurde die Show „Het Grote Songfestivalfeest“ ausgetragen und war ein voller Erfolg. Nun wird es das in diesem Jahr wieder geben und findet am 9. Dezember ab 20 Uhr MEZ im ZIGGO Dome in Amsterdam statt:

    https://escxtra.com/2021/05/12/het-grote-songfestivalfeest-gets-a-part-ii/

    Mit Brotherhood of Man, Carola, Johnny Logan, Lenny Kuhr, Loreen, Marija Sefirovic, Netta Barzilai und Sandra Kim sind bereits einige ehemalige ESC-Sieger dabei und es werden noch weitere Namen folgen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.