„EuroStarz 2019“ mit Krista Siegfrids und SuRie am 17. August

Was macht man in der ESC-freien Zeit? Man könnte zum Beispiel mal ein paar Tage wegfahren und sich aufregende Städte ansehen. Oder man hört alte Contest-Jahrgänge durch und schwelgt in Erinnerungen, guten wie schlechten.

Seit 2016 bietet das Fan-Event „EuroStarz“ quasi die Kombination aus beidem. In diesem Jahr findet das Konzert mit ESC-Veteranen erneut in London statt. Am Samstag, den 17. August heizen ab 20 Uhr (London-Zeit!) fünf (Alt-)Stars dem geneigten Besucher ein, anschließend lädt ein DJ mit seiner aktuellsten ESC-Playlist zum Weitertanzen ein.

Im Vergleich zu den letzten Jahren liest sich das Line-Up leider etwas mager. 2016 durfte Emmelie de Forest sich eine Bühne mit Valentina Monetta teilen, ein Jahr darauf wurde es dank Anne-Marie David noch um einiges nostalgischer. Im letzten Jahr gab es mit Linda Martin eine weitere Siegerin zu sehen.

2019 sucht man derlei Erfolge in den Biographien der bestätigten Künstler leider vergebens. Ein guter Abend kann es natürlich trotzdem werden, nicht zuletzt dank Krista Siegfrids (Aufmacherfoto), die 2013 ihren Freund erfrischend-fröhlich darum bat, sie doch bitte endlich zu heiraten (und von dem sie mittlerweile schon wieder geschieden ist, wie sie auf der Bühne des Tel Aviver EuroClub berichtete).

Ebenso dabei ist SuRie, die britische Starterin 2018, die aus einem biederen „Storm“ und widrigen Umständen nun wirklich das Beste rausholte und sich so ewigen Respekt verdiente.

Glen Vella reist aus Malta an. Dem Unglücklichen fehlte 2011 in Düsseldorf ein einziger Punkt, um ins Finale einzuziehen. Sein „One Life“ blieb trotzdem in nicht unangenehmer Erinnerung. Axel Hirsoux aus Belgien zählt ebenfalls zu den „EuroStarz 2019“, die Ode an seine Mutter brachte ihn 2014 allerdings auch nicht ins Finale.

Das Line-Up vervollständigt Marcin Mrozinski, der in England unter dem zweifellos besser zu verstehenden Namen Martin Fitch in diversen Musicals auftrat. 2010 scheiterte der Pole mit „Legenda“ im ersten ESC-Semi.

Die „EuroStarz“-Fete steigt im Herzen Londons, im „The Water Rat“ direkt an der berühmten „King’s Cross“-Station. Wer also Lust auf ein paar ESC-Erinnerungen, Party und London hat, scheint hier durchaus nicht falsch zu sein. Tickets kann man hier erwerben. Weitere Infos zum großen internationalen Fan-Festival gibt es auf der offiziellen Seite der Veranstalter.



6 Kommentare

  1. Geh ich recht in der annahme, das dies der erste artikel von @andi als offizieller esc-kompakt-blogger ist?
    Wenn ja, welkom und auf viele interessante beiträge.

  2. „Marry Me“ ist ein toller Song für mich! 😀 Krista und besonders Emma Sandström hätten wirklich ihr eigenes UMK verdient gehabt ^^

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.