Fan Favourite Fail: Welcher Favorit stürzt beim ESC 2019 ab?

Copyright: SRF/Lukas Maeder

Alle Jahre wieder die gleiche Frage: Wie gut sagen Fanvotings und Wettquoten das tatsächliche Ergebnis des Eurovision Song Contest voraus? Meistens gar nicht mal so schlecht, Überraschungen gibt es aber trotzdem immer. Wir werfen heute einen Blick in die Kristallkugel – welcher der Favoriten könnte in diesem Jahr unerwartet weit hinten landen? Wer wird zum Fan Favourite Fail (FFF) 2019?

Die Schweiz

Klar, alle lieben Luca Hännis dirty dancin‘, aber dass er wirklich das Zeug zur neuen Eleni Foureira hat, diesen Beweis ist er bislang schuldig geblieben. Zumindest was seine Auftritte bei Eurovision in Concert und im ZDF-Fernsehgarten angeht, war das eher Carmen Nebel als ESC. Außerdem ist noch lange nicht ausgemacht, dass „She Got Me“ auch außerhalb der Bubble trägt. Sind die Erwartungen an die Schweiz vielleicht zu hoch?

Norwegen

KEiiNO und ihr Song „Spirit In The Sky“ werden in ESC-Kreisen gefeiert, auf jede Bühne und vor jede Kamera gezerrt – und doch bleibt da das Gefühl, dass dieser Song im normalen Leben auf gar keinen Fall funktionieren kann. Viel eher ist das die Art von bunter Mischung, über die sich die Menschen dann abends vor dem Fernseher lustig machen – „typisch ESC“. Und dass KEiiNO ein Händchen dafür haben, diesen musikalischen Eindruck auch optisch zu bestärken, haben sie nicht zuletzt durch ihr Musikvideo bewiesen. Das Finale ist keinesfalls sicher.

Spanien

Mikis „La Venda“ hat einen Vorteil: Gemessen an seinen Vorgängern aus den vergangenen Jahren, ist der Song ein musikalisches Meisterwerk. Außerdem sieht Miki nicht schlecht aus, was beim ESC auch kein Nachteil ist. Aber: Beides dürfte in der Nacht der Nächte keine Rolle spielen. Und wenn man sich ehrlich macht, ist das Lied selbst nicht gerade der große Wurf – aber ein Gute-Laune-Stück. Deshalb dürfte es stark von der Inszenierung abhängen, wo Spanien am Ende landet.

Frankreich

Bilal Hassani hat in dieser Liste eigentlich gar nichts verloren, weil er mittlerweile nicht mehr als Fanfavorit gilt – zumindest spielt er kaum mehr irgendwo eine Rolle. „Roi“ hat den Absturz also schon vor dem ESC hinter sich. Ob sich dieser Eindruck verfestigt oder doch noch auflöst, hängt am Ende natürlich von dem letztendlichen Ergebnis im Finale ab.

Was glaubt ihr, welches der genannten Länder wird der FFF 2019? Darüber könnt ihr hier in unserer Umfrage abstimmen. Oder haben wir ein Land vergessen? Dann sagt es uns in den Kommentaren.

Wer wird der Fan Favourite Fail 2019?

View Results

Loading ... Loading ...


96 Kommentare

  1. Muss man nicht unter den Favoriten sein, um als FFF zu gelten?
    Keiino liegt bei den Wetten auf den Finaleinzug an achter Stelle im Semifinale 1
    Da kann man keinesfalls von Favorit reden, und von Fail auch nicht, falls sie die Qualifikation nicht schaffen.
    Vermutlich wird’s so laufen wie bei Verona, von den Zuschauern in den Top10, bei der Jury weit unten.

    FFF sehe ich eher bei Island.
    Glaube nicht an einen Top10 Platz.
    Eher so wie AWS letztes Jahr.

      • Ja eben, laut den Kommentaren hier ist Norwegen eher ein Fan Außenseiter als Fan Favorit.
        Komisch eigentlich, dabei ist das wirklich der „typische ESC- Song“ dieses Jahr, den“normale“ Zuseher als solchen bezeichnen werden.

        Fühl mich schon ganz schlecht, dass ich Spirit in the sky so gerne mag und mein Geschmack anscheinend zurückgeblieben und trashig ist.
        Kann damit leben, dann hör ich eben nochmal was von Keiino und hab wieder gute Laune („shallow“ ist ja auch super)

  2. Hoffentlich erwischt es den holländischen Käse, das ist mir entschieden zu viel Kalkül. Nackter Hintern, Outing, unglückliche Liebe und bei der Geschichte für die Medien darf das Thema Tod natürlich nicht fehlen. Und nun ruft bitte alle für mich an, weil es sooo ergreifend ist. Scheint sowieso für viele nur noch Formsache zu sein mit dem Sieg, na dann…

  3. Uff, dieses Jahr ist es wirklich schwer. Hoffen tue ich offen gesagt, dass Griechenland mit dem Machwerk ordentlich hinfliegt. Bitte, wer ruft für jaulende Hunde an…?
    Aber wie eigentlich immer wird es eher Wunschdenken bei meinen unteren 5-7 bleiben und eher einen meiner Favoriten treffen. Schweiz…? Nicht unwahrscheinlich, gebe ich zu. Bei Armenien glaube ich mittlerweile an ein Aus im Halbfinale; Norwegen könnte einen Saara-Aalto-Effekt erzeugen und gerade noch so ins Finale rutschen. Island in den Top 5 wäre möglich, kann ich mir aber nicht so recht vorstellen. Uff, das ist wirklich sehr viel Kaffeesatzleserei zu diesem Zeitpunkt. Nach den ersten Proben wird man mehr wissen…

    Also: Hoffen Griechenland, glauben (leider) Schweiz.

    Trotzdem halte ich an ein Bern 2020 fest! 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.