Live-Chat Estland: Erstes Halbfinale Eesti Laul 2022

Bild: Instagram @elinanechayeva

Auf diesen Tag haben Fans des gepflegten ESC-Vorentscheidungs-Programms aus dem Baltikum monatelang gewartet. Nachdem das diesjährige „Eesti Laul“ bereits Ende letzten Jahres begann, steht heute endlich das 1. Halbfinale in Estland an. Im Vergleich zu anderen ESC-Shows in Europa ist das Land bekannterweise zeitlich recht früh dran und bespaßt uns daher schon ab 18:30 Uhr live aus der Saku Suurhall.

Die ersten zehn Teilnehmenden werden heute um fünf Finalplätze kämpfen. Hierbei kommen nicht nur die Zuschauer, sondern auch eine Jury zum Entscheiden und entscheiden über die „Lucky Ones“, um es mit Vorjahressieger Uku Suvistes Worten zu sagen. Dass sie es bis hierher geschafft haben, ist aber auch schon was. Ganze vier Viertelfinals sind nämlich bereits abgehalten worden, bei denen die Songs von 40 auf 20 halbiert worden sind. Dabei kamen ausschließlich die Musikvideos der Acts zum Einsatz. Das wird sich heute ändern – zumindest bei den meisten…

Wie bereits bei Gonzalo Hermida in Spanien sind auch Acts in Estland durch Corona heute leider nicht in der Lage live aufzutreten. Kurz vor der Show sind gestern nämlich sowohl Sängerin Elysa, die zeitweise in den USA lebt, als auch Merilin Mälk positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Die Regeln sehen es hier, exakt wie beim Benidorm Fest, vor, dass die Musikvideos der Künstler:innen in solchen Fällen gezeigt werden. Ob sich dies im Endeffekt zu deren Vor- oder Nachteil auswirkt, bleibt abzuwarten. Die restlichen Acts werden, Stand jetzt, live in der Saku Suurhall auftreten. Publikum wird es in den Halbfinals keines geben.

Fest steht bereits, dass es zwei Votingrunden geben soll. Wie genau die aussehen, darüber gibt es verschiedene Informationen. Man kann jedoch davon ausgehen, dass in der ersten Runde Jury und das Publikum vor den Fernsehgeräten gemeinsam über die ersten Acts und deren Weiterkommen entscheiden. In der zweiten Runde können die Zuschauer dann alleine über die restlichen Finalteilnehmenden entscheiden.

Die Startreihenfolge des 1. Eesti-Laul-Halbfinals 2022:

  1. Elysa – “Fire”
  2. Helen – “Vaata minu poole”
  3. Andrei Zevakin feat. Grete Paia – “Mis nüüd saab”
  4. Alabama Watchdog – “Move On”
  5. Merilin Mälk – “Little Girl”
  6. Stig Rästa – “Interstellar”
  7. Triin Niitoja & Frants Tikerpuu – “Laululind”
  8. Kaia-Liisa Kesler – “Vaikus”
  9. Elina Nechayeva – “Remedy”
  10. Ott Lepland – “Aovalguses”

Als Moderations-Duo hat der estnische TV-Sender ERR sowohl für heute als auch für das 2. Halbfinale am kommenden Samstag und das Finale am 12. Februar, Maarja-Liis Ilus und den Schauspieler Priit Loog auserkoren. Unter ESC-Kennern wird es bei ersterem Namen bereits geklingelt haben: Maarja-Liis hat den estnischen Vorentscheid nämlich bereits 2007 moderiert. Noch viel wichtiger aber: in den 90ern hat sie das Land gleich zwei Mal in Folge beim ESC vertreten und landete beide Male in den Top 10.

Wichtig: Nachdem alle Acts performt haben, gibt es eine kurze Unterbrechung (ab 20 Uhr), in denen laut Programmplan unter anderem die estnischen Nachrichten laufen, bevor es ab 20:30 Uhr mit der Entscheidung des ersten Halbfinals 2022 weiter geht.

Nachdem kommenden Samstag die restlichen fünf Finalist:innen ausgewählt worden sind, findet das Eesti-Laul-Finale dann – hoffentlich ohne Corona-Fälle – am 12. Februar live statt. Der estnische Act für Turin wird somit unter 10 teilnehmenden Kandidat:innen ermittelt. Drei von ihnen erreichen im Finale zunächst das „Superfinale“, in dem alleine das Publikum zuhause den oder die Gewinner:in bestimmt.

Dieses Mal scheint der Ausgang der estnischen Vorentscheidung nur schwer vorhersehbar zu sein. Gleich mehrere Favoriten, unter anderem Maian, Wiederholungstäter Ott Lepland und Stig Rästa oder auch Púr Múdd & Shiva gelten als Siegesanwärter. Doch wer sind eure Favoriten heute im 1. Halbfinale? Darüber könnt Ihr noch bis zum Beginn der Sendung heute abstimmen.

Welche Beiträge aus dem ersten Halbfinale des Eesti Laul 2022 sind Eure Favoriten? (Max. 3 Stimmen)

  • Stig Rästa – Interstellar (19%, 38 Votes)
  • Merilin Mälk – Little Girl (16%, 32 Votes)
  • Ott Lepland – Aovalguses (14%, 28 Votes)
  • Elina Nechayeva – Remedy (13%, 27 Votes)
  • Frants Tikerpuu & Triin Niitoja – Laululind (12%, 25 Votes)
  • Andrei Zevakin feat. Grete Paia – Mis nüüd saab (9%, 19 Votes)
  • Elysa – Fire (8%, 16 Votes)
  • Kaia-Liisa Kesler – Vaikus (4%, 8 Votes)
  • Helen – Vaatu minu poole (3%, 6 Votes)
  • Alabama Watchdog – Move On (2%, 5 Votes)

Total Voters: 83

Wird geladen ... Wird geladen ...

Das erste Halbfinale von „Eesti Laul 2022“ kann online im Livestream ab 18:30 Uhr live verfolgt werden. Vor, während und nach der Live-Show könnt ihr euch hier im LIVE-CHAT über eure Eindrücke und Favorit:innen austauschen.


205 Kommentare

  1. 8. Kaia-Liisa Kesler – “Vaikus”
    komische nummer irgendwie – hat in der vorrunde viele überrascht – mir zuviel pathos.
    1/10

  2. „Vaikus“, einer meiner Favoriten im Wettbewerb tatsächlich. Toller Text, echt gut gesungen, schöne Ballade. Ich hoffe, die Jury hilft ein bisschen nach und schickt es ins Finale.

  3. Wenn ich mich recht erinnere, hat Alkibernd ja „La Forza“ gehasst. Mal schauen, was er gleich Nettes schreibt zu ihr.
    Ich finde den Song besser als „La Forza“, aber auch weniger wettbewerbstauglich.

  4. 9. Elina Nechayeva – “Remedy”
    zeitlos – meisterhaft – mann ist das schön – lasse ist verzaubert und irrt jetzt orientierungslos durch den zauberwald.😍
    das ist die ganz große kunst!
    9/10

  5. „Remedy“ ist auch stark gesungen, aber dann doch etwas seltsam inszeniert. Da hatte ich ehrlich gesagt mehr erwartet. Dennoch ein sicherer Qualifier heute und möglicher Kandidat für Turin.

  6. La Forza fand ich damals großartig. Remedy ist irgendwie langweilig und hat mir zu viel Ähnlichkeit mit Rêver von Mylène Farmer.

  7. Ich glaube, sie sollte an dem Punkt schon mit dem Effekt schnell runtergelassen werden, aber es schien schneller und heftiger zu sein, als sie erwartet hatte.

  8. Ich will Ott mögen, doch der Song ist eher eine Präsentation seiner Stimme, der nicht im Kopf bleibt.

    Auch interessant, dass wir nun 4 Balladen hintereinander hatten.

  9. Herrje, Otts Lieder beim Eesti Laul sind echt nicht meins. Für mich bleibt „Kuula“ nach wie vor der schlimmste Beitrag, den Estland jemals geschickt hat. :/ Das ist besser, aber auch seeehr….naja.

  10. 10. Ott Lepland – “Aovalguses”
    noch eine dramaballade gewürzt mit viel klavier – finde ich langweilig – da ist keine aura aber gut sieht er schon aus – 3/10

  11. 1. Alabama Watchdog – Move On
    2. Kaia-Liis Kesler – Vaikus
    3. Andrei Zevakin ft. Grete Paia – Mis nüüd saab
    4. Elina Nechayeva – Remedy
    5. Frants Tikerpuu & Triin Niitoja – Laululind
    6. Stig Rästa – Interstellar
    7. Helen – Vaata minu poole
    8. Ott Lepland – Aovalguses
    9. Merilin Mälk – Little Girl
    10. ELYSA – Fire

    Ich schätze, ich werde gleich große Verluste ertragen müssen. 😀

  12. Meine Favoriten waren Elysa und Merilin. Liegt wahrscheinlich daran, dass sie eben nicht live gesungen haben 😉 Ansonsten bin ich von diesem Halbfinale enttäuscht.

  13. Meine Tipps:
    Elina
    Ott
    Kaia
    Stig
    Andrei & Greta

    Also recht balladig, weswegen ich Merilin als am unauffäligsten ansehe. Fire könnte auch weiterkommen, dann vielleicht ohne Andrei.

  14. 12 Kaia-Liisa
    10 Ott
    08 Andrei feat. Grete
    07 Elina
    06 Merilin
    05 Triin ja Frants (der Song gefällt mir trotz der schwachen Stimmen)
    04 Alabama Watchdog
    03 ELYSA
    02 Helen
    01 Stig

    Weiter kommen Ott, Elina, Stig und Andrei feat. Grete. Als fünfter Act sehe ich ELYSA favorisiert, möchte aber weder Kaia-Liisa noch die Watchdogs ausschließen.

  15. Also für mich kommen heute ins Finale:

    Kaia-Liisa Kesler – “Vaikus”
    Elina Nechayeva – “Remedy”
    Ott Lepland – “Aovalguses
    Merilin Mälk – “Little Girl”
    Stig Rästa – “Interstellar”

  16. Tolle Show. Der Eesti Laul ist für meine Begriffe eins der besten Vorentscheide. Man muss sich vor Augen halten Estland hat 1,3 Mio Einwohner. Vergleicht mdl die Show mit unserer. Das ist Bewertung genug. Stig hat mich mit dem Lied voll überzeugt, auch wenn’s gesanglich ein Bisschen gehapert hat aber Triin&Frants haben mich überrascht. Tolles erstes Halbfinale, freue mich auf mehr und bin gespannt wer heute weiter kommt !

  17. warum haben die nicht 6 plätze,wie sonst immer auch?
    es könnte einen favoriten erwischen,vielleicht sogar elena oder gar stig.

      • Aber halt Dich wieder mit den Kommentaren zurück, Du böser Hater! 🙂
        Ich finde im Sanremo ja irgendwie alle 3 Favoriten (Irama, Mahmood und Elisa) schlimm. Ich hoffe ja auf La Rappresentante, aber eigentlich ist das für Mahmood schon gegessen, wenn man sich die Charts ansieht…

        Elina hat eben übrigens bestätigt, dass es ein Unfall war und es etwas schnell nach unten ging.
        Und Elina & Ken sind schon echt cool zusammen! 😀

    • Naja, gibt ja wieder ein zweistufiges Voting. Erst drei Finalisten durch pures Jury- und Televoting und danach ein erneutes Televotingabstimmen nur über die sieben verbliebenen Acts. Das dauert schon ein Weilchen.

  18. Sooo schlecht fand ich es jetzt auch wieder nicht…besser und mehr Herz als alles was D investiert.
    Es geht bei einer VE immerhin in erster Linie, um das heimische Publikum.

  19. Nein, die Jury hat ihre Favoriten genannt. Jetzt kommen gleich 3 weiter in einem kombinierten Voting. Und dann darf das Publikum nochmal 2 sich aussuchen aus dem Rest. Das war jetzt also eine kleine Vorentscheidung, aber keine Qualifikation.

  20. Hm, waren das nur die Top 4 der Jury und noch gar keine Qualifier? Ansonsten macht es jetzt ja wohl wenig Sinn, noch für Merilin, Kaia-Liisa, Ott und Stig anrufen zu können

  21. Dann sagt das bislang ja kaum was aus. 7 Punkte bei den Jurys können durch ein schlechtes Televotingresultat leicht negiert werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.