Live-Chat Litauen: 2. Vorrunde Pabandom iš naujo!

Alen Chicco Pabandom iš naujo! Litauen ESC 2020 Eurovision
Alen Chicco singt „Somewhere Out There“

Heute Abend geht die litauische Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2020 in die 2. (Vor-)Runde. „Pabandom iš naujo!“ heißt die Show seit diesem Jahr, was so viel heißt wie „Versuchen wir’s nochmal“ – auch ein passendes Motto für die zweite Vorrunde. Am Ende soll natürlich die Finalqualifikation beim ESC in Rotterdam stehen und bestenfalls auch – zumindest mittelfristig – mal wieder ein gutes Ergebnis im Finale erzielt werden.

Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg. Die Vorentscheidung in Litauen besteht in diesem Jahr „nur“ aus sechs Shows, nämlich drei Vorrunden, den so genannten „Heats“, zwei Halbfinals und einem Finale. Insgesamt nehmen 36 Acts an „Pabandom iš naujo!“ teil, also in jeder Vorrunde 12. Aus jeder Vorrunde kommen sechs Beiträge in die Halbfinals. Das genaue Verfahren und alle Beiträge haben wir hier schon vorgestellt.

In der 1. Vorrunde am vergangenen Samstag haben sich bereits sechs Acts für die Halbfinalrunde qualifiziert:

  • Monika Marija – If I Leave
  • Baltos Varnos – Namų dvasia
  • Meandi – DRIP
  • Gabrielius Vagelis – Tave čia randu
  • Andy Vaic – Why Why Why
  • Petunija – Show Ya

Die dritte Vorrunde von „Pabandom iš naujo!“ findet dann nächste Woche am 25. Januar statt, die beiden Halbfinals am 1. und 8. Februar. Für alle diese Shows bieten wir hier auf ESC kompakt jeweils einen Live-Chat an, in dem wir alle wichtigen Informationen zur Verfügung stellen und unter dem Ihr die Ereignisse der Sendungen kommentieren könnt. Für das große Finale am 15. Februar bloggen wir den Verlauf der Show dann auch live.

Die 2. Vorrunde wird heute Abend um 20 Uhr ausgestrahlt und diese Acts werden in folgender Reihenfolge zu sehen sein:

  1. Rūta Loop – „We Came From The Sun“
  2. Soliaris – „Breath“
  3. Kristina Jure – „My Sound Of Silence“
  4. Alen Chicco – „Somewhere Out There“
  5. Indraya – „You And I“
  6. Germantas Skoris – „Chemistry“
  7. Viktorija Miškūnaitė – „The Ocean“
  8. Antturi – „I Gonna Do“
  9. Abrokenleg – „Electric boy“
  10. Twosome – „Playa“
  11. Monique – „Make Me Human“
  12. Voldemars Petersons – „Wings Of Freedom“

Die Vorrunden wurden bereits im Vorfeld aufgezeichnet. Das Ergebnis wird zur Hälfte von einer fünfköpfigen Jury und zur Hälfte von den Fernsehzuschauern bestimmt. Durch die Sendung führt neben Gabrielė Martirosian und Giedrius Masalskis auch die litauische ESC-Teilnehmerin von 2018 Ieva Zasimauskaitė.

Die Jurymitglieder sind:

  • Aistė Smilgevičiūtė
  • Viktor Diawara
  • Geruta Griniūtė
  • Jievaras Jasinskis
  • Darius Užkuraitis

Die Sendung heute Abend soll von 20 Uhr bis 22:10 Uhr laufen und gestreamt wird sie direkt auf der Webseite des Senders LRT. Vor, während und nach der Sendung könnt Ihr die Geschehnisse wie immer unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren.


27 Kommentare

  1. Mit den Songs von der Heat 2 kann ich auch nichts anfangen bzw. keinen Favoriten rauspicken. Da schau ich mir lieber das Fina von EMA Fres an.

  2. Hab noch nicht alle gehört (leider auch nicht leicht zu finden), aber „Electric boy“ von Abrokenleg ist schon mal ein herrliches Anti-Mainstream-Pfund.

  3. Ja, leider kann man wieder nur zehn der 12 Beiträge vorab hören und darum ist es auch wieder schwer, wer die sechs Halbfinalisten sein werden. Mein bisheriges Fazit, wer ins Halbfinale kommen könnte:

    Kristina Jure – „My Sound Of Silence“
    Alen Chicco – „Somewhere Out There“
    Abrokenleg – „Electric boy“
    Germantas Skoris – „Chemistry“
    Twosome – „Playa“
    Voldemars Petersons – „Wings Of Freedom“

    So wie ich die Jury kenne, werden wahrscheinlich Monique statt Abrokenleg und Solaris statt Alen Chicco unter den sechs Qualifikanten sein.

  4. Schade, habe fast alle Songs verpasst und jetzt kackt der Stream ab. Ich schaue mir das morgen oder heute Nacht noch einmal in Ruhe an.

  5. Klare Kiste für Monique.
    Abrokenleg sind mit gerade mal drei Jury-Pünktchen und zero points von den Zuschauern leider ziemlich abgewatscht worden, wobei der Auftritt der Sängerin (ist das nicht eigentlich eine Band?) auch eher so mittel rüberkam. Schön, dass wenigstens Alen Chicco weiter ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.