Litauen: Monika Marija eine von sechs Qualifikanten aus Vorrunde 1

Monika Marija Litauen Pabandom iš naujo! If I Leave

Sie ist die große Siegerin der ersten Vorrunde der litauischen ESC-Vorentscheidung „Pabandom iš naujo!“: Monika Marija. Die Sängerin und ihr country-esques Lied „If I Leave“ erhielten sowohl von den Juroren als auch von den TV-Zuschauern 12 Punkte. Damit qualifizierte sie sich ohne Wenn und Aber für die Halbfinalrunde.

Insgesamt sind heute sechs Acts eine Runde weitergekommen:

  1. Monika Marija – If I Leave (24 Punkte)
  2. Baltos Varnos – Namų dvasia (20 Punkte)
  3. Meandi – DRIP (18 Punkte)
  4. Gabrielius Vagelis – Tave čia randu (13 Punkte)
  5. Andy Vaic – Why Why Why (12 Punkte)
  6. Petunija – Show Ya (11 Punkte)

Folgende Beiträge sind damit also nicht länger im Rennen:

  1. Aika – Paradas (8 Punkte)
  2. Glossarium – Game Over (6 Punkte)
  3. Aistay – Dangus man tu (5 Punkte)
  4. Justinas Lapatinskas – Highway Story (1 Punkt)
  5. Donata Virbilaitė – Made of Wax (1 Punkt)
  6. Lukas Norkūnas – Atsiprašyk (0 Punkte)

Die Vorentscheidung in Litauen besteht in diesem Jahr „nur“ aus sechs Shows, nämlich drei Vorrunden, den so genannten „Heats“, zwei Halbfinals und einem Finale. Insgesamt nehmen 36 Acts an „Pabandom iš naujo!“ teil, also in jeder Vorrunde 12. Aus jeder Vorrunde kommen sechs Beiträge in die Halbfinals. Das genaue Verfahren und alle Beiträge haben wir hier schon vorgestellt.

Die weiteren Vorrunden von „Pabandom iš naujo!“ finden am 18. und 25. Januar statt, die beiden Halbfinals am 1. und 8. Februar. Für alle diese Shows bieten wir hier auf ESC kompakt jeweils einen Live-Chat an, in dem wir alle wichtigen Informationen zur Verfügung stellen und unter dem Ihr die Ereignisse der Sendungen kommentieren könnt. Den Live-Chat zur ersten Vorrunde könnt Ihr hier nachlesen. Für das große Finale am 15. Februar bloggen wir den Verlauf der Show dann auch live.

Wie fandet Ihr die erste Vorrunde der litauischen Vorentscheidung „Pabandom iš naujo!“ 2020 und welcher Song war Euer Favorit?



13 Kommentare

  1. Da wurde der Songtitel für Glossarium leider Programm und es ist schade, daß die Jungs draußen sind, dafür kam Petunija mit ihrer eigenartigen Nummer weiter, was ich nicht nachvollziehen kann. Trotzdem ist der Beitrag von Monika in diesem Jahr kein Gewinnersong, auch wenn ihn die Jury und die Zuschauer noch so puschen werden. Damit würde Litauen beim ESC wieder im Halbfinale hängen bleiben.

    Ich bin auf die nächsten 12 Kandidaten gespannt, die in der zweiten Vorrundenshow antreten und hoffe, daß sich die Qualität der Titel noch steigert.

    • Um Glossarium ist es in der Tat schade …. Mir persönlich wird einfach zu wenig Rockmusik beim ESC angeboten (von anderen Genres mal ganz zu schweigen)

      • Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass dieses unmelodiöse Geschrei nicht weiter gekommen ist. Aber dafür bin ich bei dem, was Du zu den ersten beiden norwegischen Halbfinals schreibst, fast überall Deiner Meinung. Und die Lieder von Baltos Varnos und Gabrielius gefallen mir auch.

  2. Ich habe vorhin die Songs von der Heat 1, gestern Abend nochmals angehört. Diesmal problemlos (beim Stream hat es gestern alle 2 – 5 min. geladen. Mir persönlich haben alle 12 Songs nicht gut gefallen. Gabrielius Vagelis hat mir etwas besser gefallen. Ich habe mich auch ein bisschen gewundert das er nicht mehr Punkte bekommen hat.

    • Nun, Gabrielius hatte einen Art kurzen Pyjama auf der Bühne an, dunkelviolett, dazu ein paar ungeputzt wirkende Asi-Sportschuhe mit weißen Tennissocken. Zu seinem ohne Zweifel guten Song hüpfte er beizeiten wie bei einem Anfall von Chorea Huntington. So wird das nix.

  3. Ich bewundere euch alle, die ihr euch alle NFs inklusive Vorrunden antut. Mir fällt es schon schwer, beide Semis und das Finale durchzustehen bei all dem Schrott. 😉

  4. Baltos Varnos finde ich sehr schön, so etwas ist für mich ESC pur ! Gabrielius wäre auch eine super Wahl, aber die Performance hat mich gestern noch nicht komplett überzeugt.
    „If I leave“ – noch erträgliche Nummer von der Stange, für das Gehabe der Protagonistin würde ich Minuspunkte vergeben, Monika scheint ja extrem stark von sich überzeugt zu sein….

  5. So, habe mich jetzt auch nochmal durch das litauische Angebot gekämpft. Gabrielius‘ Song ist tatsächlich sehr schön, durch die Performance wirkte das aber leider ein wenig albern. Monika Marija und Baltos Varnos haben mir auch ganz gut gefallen, wobei sich Letztere im Halbfinale dringend etwas anderes anziehen sollten. 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.