Live-Chat Serbien: 2. Halbfinale Beovizija 2020

7DC498B4-C4ED-47CC-840E-A13F2FC66AA8

Heute Abend geht die serbische ESC-Vorentscheidung Beovizija 2020 in die zweite Runde. An drei aufeinanderfolgenden Abenden wird aktuell der serbische Beitrag für den Eurovision Song Contest in Rotterdam gesucht. Heute mit dabei ist auch die ehemalige ESC-Teilnehmerin Sanja Vučić mit ihrer Band Hurricane (Aufmacherfoto).

Alle Beiträge für die „Beovizija“ haben wir bereits an anderer Stelle ausführlich vorgestellt. Im heutigen zweiten Halbfinale treten zwölf der insgesamt 24 Wettbewerbsbeiträge an, sechs davon ziehen ins Finale ein, das am morgigen Sonntag, den 1. März stattfindet. Bereits gestern haben sich sechs Beiträge im ersten Halbfinale für das Finale qualifiziert.

Diese Künstler und Songs sind heute in dieser Reihenfolge in der Show zu sehen:

  1. Lift – Samo mi kaži
  2. Bane Mojićević – Svet sa Prokletija
  3. Bora Dugić & Balkubano – Svadba velika
  4. Bojana Mašković – Kao muzika
  5. Naiva – Baš baš
  6. Rocher etno bend – Samo ti umeš to
  7. Lazar Živanović – Puklo je nebo
  8. Ivana Jordan – Vila
  9. Nenad Ćeranić – Veruj u sebe
  10. Hurricane – Hasta la Vista
  11. Ana Milenković – Tajna
  12. Milan Bujaković feat. Olivera Popović – Niti

Wir hatten die ESC-kompakt-Leser bereits im Vorfeld nach ihren Favoriten gefragt und in der Abstimmung liegen Hurricane ganz klar vorne. Ob sich die drei Damen wirklich für das Finale qualifizieren können, erfahren wir heute Abend.

Beovizija 2020: Welcher Song ist Dein Favorit im 2. Halbfinale?

  • Hurricane – Hasta la Vista (49%, 43 Votes)
  • Bane Mojićević – Svet sa Prokletija (8%, 7 Votes)
  • Lazar Živanović – Puklo je nebo (7%, 6 Votes)
  • Nenad Ćeranić – Veruj u sebe (7%, 6 Votes)
  • Ivana Jordan – Vila (6%, 5 Votes)
  • Bora Dugić & Balkubano – Svadba velika (5%, 4 Votes)
  • Naiva – Baš baš (5%, 4 Votes)
  • Rocher etno bend – Samo ti umeš to (5%, 4 Votes)
  • Ana Milenković – Tajna (3%, 3 Votes)
  • Milan Bujaković feat. Olivera Popović – Niti (2%, 2 Votes)
  • Bojana Mašković – Kao muzika (2%, 2 Votes)
  • Lift - Samo mi kaži (1%, 1 Votes)

Total Voters: 87

Loading ... Loading ...

Das zweite Halbfinale beginnt um 21 Uhr mitteleuropäischer Zeit und soll zweieinhalb Stunden dauern. Die Sendung wird hier auf der Seite des Senders RTS im Livestream übertragen – alternativ lohnt sich ein Blick auf die Livestream-Seite der Kollegen von esc-plus. Das Ergebnis des heutigen Abends wird gemeinsam von einer Jury und den Televotern bestimmt. Vor, während und nach der Sendung könnt Ihr die Geschehnisse unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren. Das Finale folgt dann am Sonntag. Dazu bieten wir Euch einen Live-Blog an.


31 Kommentare

  1. Hurricane ist halt typisch serbian-style. Für mich ist jetzt alles bei den damen zuviel und zu protzig, aber letzte werde sie leider nicht.

  2. 10/12 Bora & Balkubano
    9/12 Naiva
    8/12 Bane
    7/12 Lift, Bojana, REB, Nenad, Milan & Olivera
    6/12 Ivana
    5/12 Lazar
    4/12 Ana
    3/12 Hurricane

  3. Na, da mögen aber viele Hurricane nicht. 🙂 Ein Grund mehr, sie in Rotterdam sehen zu wollen!
    Lift war cool, habe nur das letzte Stück gehört, weil es sich mit dem kroatischen Song überschnitten hat.

    Jetzt exakter Schnitt. Bin bei Kroatiens Mia, #02 muss ich dann nachhören.

  4. Bin jetzt dabei! #04 Kao Muzika – klassischer geht es ja gar nicht mehr. Wäre eine Option, wenn Serbien wirklich den ganz einfachen Weg gehen möchte. Mehr ist es dann aber nicht.

  5. Hier ist wohl tote Hose? Sind gerade alle in Estland bei den Resultaten oder mein eher müßigem AC in Schweden – oder doch das mittelmäßige Finale in Island, wo sich hoffentlich keiner der Favoriten durchsetzt? 😉

    Rocher gefällt mir! Hat was, mein Favorit bislang.

  6. Gefangen in der Discohölle bei der #07. Also mit den Tänzern und Lazar(ev)s Outfit selbst wecken Assoziationen mit Minderheiten, die den ESC sehr mögen. 🙂 Aber an sich klang das nicht schlecht, nur etwas wirr…könnte man sich aber schönhören!

  7. Ivana sieht, mit Verlaub, aus, als würde sie in nem Porno mitspielen. Sorry an der Stelle! Und da dachte man, mit Hurricane käme erst der Sexappeal. Der Song ist ebenfalls serbische Discoware. Nicht schlecht, aber fand das davor gewagter.

  8. Mit Nenad auf der #09 wird für Hurricane das Startbrett gelegt. Ein wenig wie bei Montenegro vor Slowenien 2018 im Halbfinale. Klingt böse, ist aber so.

  9. Jetzt die Hurricane-Mädels. Singen GRE 05 in der Postcard.

    Jau, man merkt sofort, dass das hier auf einer anderen Ebene spielt. Trotz des Tanzens klangen sie stimmlich recht gut (sofern ich es beurteilen kann). Stark, wobei man darauf beim richtigen ESC auch noch einiges rausholen muss. Wenn das morgen kein Zweikampf wird, weiß ich auch nicht.

  10. 😂 Cali du warst schon immer sehr speziell. Heute zappt man hin und her und dann diese Onemanshow. Wenigstens einer. Ich les mir das morgen durch. Liebe Grüße und danke, dass du dich erbarmt hast.

    • Letztes Jahr habe ich schon die Halbfinale geschaut, dieses Jahr hatte ich irgendwie das Verlangen, es wieder zu tun. Mello schaue ich mir nachher an und Island ist nichts Besonderes. 😀
      Ich fühle mich aber hier schon ein bisschen einsam. 😀

  11. Zum Schluss mit Niti noch einen weiteren Popsong. Heute Abend gab es echt viel Pop und Discotrash, muss ich sagen.
    Okay, wirklicher Pop ist das doch nicht, da fehlt irgendwie der Refrain. Und habe ich das Gefühl, dass der Song immer ruhiger wird? Okay, jetzt sind da Elektro(?)elemente dabei, irgendwie klingt das nach einer Mischung aus Fahrstuhlmusik und doch irgendwie einem interessanten Song. Ich weiß überhaupt nicht, was ich davon halten soll. Den muss ich echt noch einmal hören.

  12. Für alle, die es nicht wussten: Die Inspiration für „Hasta La Vista“ war, laut Sanja, im Greenroom, der gute alte Terminator. Vielleicht wusste das hier ja einer noch nicht. 😉

  13. Im Schnelldurchlauf ist mir erst aufgefallen, dass ich Svet sa Prokletija auf der #02 ja verpasst haben, was mit Hurricane zusammen mein Favorit war. 🙁 Na toll, hoffentlich schafft er es ins Finale!
    In wenigen Minuten ist das Voting zu Ende, aber wie wir mittlerweile alle wissen, schaltet Beovizija dann auf Sanremo um und zieht die Show ins Endlose.

  14. Okay, jetzt die Balkanikas („Nova Deca“) von 2018. Erst sang der eine (mit Glatze und Bart) Golden Boy (ja, warum auch nicht?), jetzt singt eine Frau (die Schwarzhaarige von den drei Mädels?) noch Fuego.
    Falls sich jemand schon gefragt hat, ob der Opa von vor 2 Jahren noch lebt: Die Antwort ist Ja.
    Tijana (Mazedonien 2014) jetzt. Na, heute gehts aber rund!

  15. Nevena (RS 19) singt jetzt 1944 (!). Man sieht, dass sie echt viel Potenzial hat. Warum hatte sie letztes Jahr nur diese nichtssagende Ballade am Start? Schade.

  16. Uuuund jetzt Tijanas Schwester. Und ebenso wie Nevena (!!) singt sie live! Aber diese Frisur…oh heilige Kartoffelmutter. Sie wirkt dadurch ein wenig wie eine Parodie ihrer selbst…

    BEBI DOL, JAAA!!! Hach, das ist mal ein cooler Abend! 😀

  17. Okay, Resultate jetzt. Im Finale sind:

    Hurricane (Überraschung!)
    Bane Mojićević (danke!)
    Ana Milenković
    Lift
    Milan Bujaković feat. Olivera Popović
    Naiva

    Wow, Lift und Naiva sind wirkliche Überraschungen. Ein sehr diverses Feld, gefällt mir!

  18. Die Startnummern:

    #02 Hurricane !!
    #12 Bane Mojićević
    #09 Ana Milenković
    #08 Lift
    #01 Milan Bujaković
    #10 Naiva

    Autsch, Hurricane hat den schlechtesten Fall getroffen. Das wird umso spannender morgen! Oh man, ich freue mich jetzt schon drauf. 🙂
    Milans doch recht ruhigen Song auf der #01, das kann entscheidend sein…

  19. Hvala, Cali! Ich werde mir jetzt die Finalsongs noch einmal in Ruhe anhören und dann meinen Favoriten finden. Ich weiss nur dass es nicht Hasta la vista sein wird.

    • Hehe, nichts zu danken. 🙂
      Ich muss sagen, dass das Finale richtig gut ist, meiner Meinung nach. Das wird ein toller Abend! Natürlich mit der entscheidenden Frage: Andrija Jo oder Hurricane….oder doch wer anderes? Ich glaube, da ist längst noch nicht alles entschieden.

  20. Schade, dass B & B raus sind. Im Finale unterstütze ich Marko M. und Milan & Olivera. Die anderen Finalisten gehen auch in Ordnung, mit Ausnahme des großen Favoriten, den ich fürchterlich finde, aber immer noch besser als all die 0815-Balladen, die den Jahrgang bislang dominieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.