Live-Chat Portugal: 2. Halbfinale Festival da Canção 2020

ESC-Eurovision-Portugal-Vorentscheid-Festival-Da-Cancao-2020-Semifinal-2-Aufmacher

Auch in diesem Jahr scheiden sich am Festival da Canção 2020 wieder die ESC-Geister, denn Portugal verzichtet mal wieder konsequent auf musikalischen Mainstream. Das enttäuscht und nervt viele Fans, andere wiederum finden hier nachhaltige musikalische Perlen, bei denen auch mal genauer hingehört werden kann.

In diesem Jahr sah es anfangs so aus, als ob das laute „Rebellion“ von der in Portugal seit Jahren recht bekannten Band Blasted (Mechanism) einen ähnlichen viralen Hype wie Conan Osíris im letzten Jahr auslösen könnte, doch die anfängliche Aufmerksamkeit für diesen Beitrag endete vergangene Woche mit einem Aus im ersten Halbfinale. Stattdessen gewannen Bárbara Tinocos disneyhaftes „Passe-Partout“ und Elisas emotionale Ballade „Memo de Sentir“ immer mehr Aufmerksamkeit. Auch diese beiden Beiträge trafen schon in der letzten Woche im ersten Halbfinale aufeinander. Es wird also auch heute Abend spannend, wer von den Jurys (siehe Bild) und den Zuschauern zu später Stunde in das Finale kommende Woche weiter gelassen wird.

Im heutigen zweiten Halbfinale könnte es auch wieder einige Überraschungen geben, denn das Feld steht musikalisch gesehen etwas näher beisammen und es konnten sich keine großen Favoriten herauskristalisieren.

In Startreihenfolge werden wir folgende Beiträge hören:
1. Dubio feat. +351 “Cegueira”
2. Luiz Caracol & Gus Liberdade “Dói-me o país”
3. Judas “Cubismo enviesado”
4. Kady “Diz só”
5. Elisa Rodrigues “Não voltes mais”
6. Cláudio Frank “Quero-te abraçar”
7. Tomás Luzia “Mais real que o amor”
8. Jimmy P “Abensonhado”

Festival da Canção 2020 - Welche zwei Songs sind Eure Favoriten?

  • Blasted – Rebellion (22%, 48 Votes)
  • Bárbara Tinoco – Passe-Partout (19%, 40 Votes)
  • Throes + The Shine – Movimento (11%, 23 Votes)
  • Elisa – Medo de Sentir (8%, 17 Votes)
  • Kady – Diz Só (7%, 16 Votes)
  • Jimmy P – Abensonhado (7%, 14 Votes)
  • Elisa Rodrigues – Não Voltes Mais (6%, 13 Votes)
  • Dubio feat. +351 – Cegueira (5%, 10 Votes)
  • Judas – Cubismo Enviesado (4%, 8 Votes)
  • Tomás Luzia – Mais Real Que O Amor (2%, 5 Votes)
  • Ian Mucznik – O Dia de Amanhã (2%, 5 Votes)
  • MEERA – Copo de Gin (2%, 5 Votes)
  • JJaZZ – Agora (2%, 4 Votes)
  • Filipe Sambado – Gerbera Amarela do Sul (1%, 3 Votes)
  • Cláudio Frank – Quero-te Abraçar (1%, 2 Votes)
  • Luiz Caracol e Gus Liberdade – Dói-me o País (0%, 1 Votes)

Total Voters: 128

Loading ... Loading ...

Alle teilnehmenden Beiträge haben wir Euch hier schon vorgestellt. Zu sehen ist das für zwei Stunden angesetzte zweite Halbfinale heute ab 22:54 Uhr (MEZ) im Livestream auf der Seite des ausführenden Senders RTP. Vor, während und nach der Sendung könnt Ihr die Geschehnisse wie immer unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren.

Am 7. März findet das Finale statt, für das wir hier auf ESC kompakt natürlich wieder einen Live-Blog anbieten.


79 Kommentare

  1. Ich habe mir die Halbfinalsongs angehört und den Song von Judas hätte man am besten den Titel „Vês ou Não“ geben sollen, denn diese drei Worte kommen nämlich gefühlte 100mal im Songtext vor und das macht das gute Lied leider kaputt.

    Miene vier Finalisten sind:

    1. Dubio feat. +351 – Cegueira
    2. Kady – Diz Só
    3. Elisa Rodrigues – Não Voltes Mais
    4. Jimmy P – Abensonhado

    • Gute Zusammenstellung. Kady und Jimmy wünsche ich bis jetzt auch den Einzug ins Finale, bin aber diesmal gespannt was mich live ansonsten vielleicht noch begeistert…

  2. So, los gehts, während Dadi in Island um den Sieg singt (*daumendrück*) startet tatsächlich das 2. Halbfinale in Portugal. Ist jemand mit dabei und zeiht das mit mir zusammen durch?

  3. Dubio feat. +351:
    Hmm… schwieriger Anfang.die Sängerin und eine schwarz gekleidete Sängerin hatten die komplette Aufmerksamkeit und wirkten zeitweise etwas creepy. Lied war ok, haute aber im lauten Part nicht so wirklich rein. 3/10

  4. Luiz Caracol e Gus Liberdade
    Schönes entspanntes Lied eigentlich, der Hauptsänger hat eine angenehm weiche Stimme. Der Break mit dem Rap funktioniert für mich aber nicht so richtig. Ich mags trotzdem: 6/10

  5. Judas:
    Ach du meine Güte… ob mir der hautenge Glitzeranzug auch passen würde? Ich bezweifle es… Aber tanzen kann der Judas. Oder nennt man das Tanzlauf? Zumindest nutzt er mit den beiden Tänzern hinter ihm die komplette Bühne aus. Die ständige Wiederholung von Vês ou Não“ nervt allerdings schon bei der Hälfte des Liedes. Aber dieser Auftritt!!! Das ist schon eine Kuriosität, das will ich im Finale nochmal! 5/10

  6. Hallo Manu, ich wollte nur kurz einwerfen, dass ich den Startnummern 1, 3 und 7 die Daumen drücke (bei der Nummer 1 scheint’s wohl leider nichts geholfen zu haben, wie ich gerade lese).

    Leider kann ich heute Abend nicht länger durchhalten, ich wünsche Dir und den hoffentlich noch eintreffenden Mitkommentierern viel Spaß! Ich freu mich schon drauf, morgen Deine Kommentare nachzulesen!

  7. Kady:
    Toll, das hat was von Sade und tönt trotzdem portugiesisch. Bitte unbedingt ins Finale. Unspektakulär, aber in seiner Einfachheit strahlend. Großer Applaus, von mir 8/10

  8. Hi! Ja, bei lied nr. 3 hab ich das nicht erwartet. Glitzer-hauteng-realness! Das lied ist nicht das beste aber eindruck hat der schonmal hinterlassen. Kady hat mir auch gefallen. Dürfen beide gerne ins Finale.

  9. Elisa Rodrigues:
    Noah… da ist nicht viel schlechtes, aber auch nicht viel gutes zu zu sagen… Das Lied stört nicht, der Auftritt ist sehr statisch. Nett und langweilig. Am Ende wird noch etwas im Rhythmus geklatscht und ich hab das Gefühl das Lied läuft jetzt seit 10 Minuten…
    3/10

  10. Cláudio Frank:
    Oh jeeee… Also wenn man schon so ein dahin schepperndes Lied hat, das einen stimmlich nichtmal wirklich fordert, dann sollte man zumindest den ein oder anderen Ton treffen. Da passt nichts zusammen, Sorry – Zero Points.

  11. Tomás Luzia:
    Tomás steht ganz allein in beider Hose und dkl. grünem Hemd ganz allein auf der Bühne und hält sich an seinem Mikrofon fest. Stimmlich zwar einzelne kleine Wackler, aber das nimmt man ihm nicht wirklich übel, da er ansonsten gut singt. Gitarrensolos ohne das ein Gitarrenspieler auf der Bühne ist wirken etwas merkwürdig. Trotzdem großer Applaus und auch von mir 6/10

  12. Jimmy P
    Ist Jimmy der portugiesische Eminem? Keine Ahnung, aber da passt alles zusammen. Den Rapper nimmt man ihm auf sympathische Weise komplett ab. Er steht mit fünf Gospelsängern, die gerade von der Messe zu kommen scheinen, auf der Bühne. Das kreiert auf einfache Weise eine Stimmung. Der Chor unterstützt die sich aufbauende Stimmung des Liedes wunderbar. Ich bin überzeugt und möchte jetzt wissen worüber Jimmy da eigentlich rappt. Mein persönlicher Gewinner – und ich habe absolut keinen Zweifel das das ins Finale kommt: 9/10

  13. Schade, aber Jimmy P wurde zum Ende hin von dem Chor übersungen. Ingesammt etwas drüber mit den 5 in weiß gekleideten backgroundsängern.
    Dabei gefällt mir das Lied sehr gut, das beste von den 8 heute.

  14. Bei mir sind also Jimmy, Kady, Tomás und… Luiz Caracol e Gus Liberdade weiter. Ich tausche aber gern noch Luiz Caracol e Gus Liberdade gegen Judas aus. Allein wegen der Klamotten und der Moves.

    • Kann mir vorstellen das es heute auch relativ offen ist wer weiterkommt. Kady und Jimmy sehe ich klar im Finale, Cláudio klar draußen, aber der Rest ist wohl offen…

  15. manu übernimmt meine Rolle im anderen Halbfinale heute, hehe! 😀
    Ich habe mir die startenden Schrammler und die Elisa Rodrigues notiert. Viel Spaß Euch noch, ich schau das Mello-AC nach (Premiere für mich nach 6 Jahren, hui).

  16. mir hat nr.1 im kurzdurchlauf durchaus gefallen – die nummer hat im zweiten teil so herrlich schräge beats – da steht der lasse drauf.
    daumen drücken für nummer 1. 🙂

  17. Die 4 gefällt mir mit jedem Schnelldurchlauf besser und besser.. 1 und 4 bitte eine Runde weiter. Beim Rest bin ich leidenschaftslos.

    • Ok, ist notiert und meine Däumchen sind gedrückt: Die 1 für Dich und lasse, die 4 für uns beide und die 7 für Schelo und mich.

      Und den Glitzeranzug von Judas für uns alle! 😉

  18. im durchlauf von allen teilnehmern sticht die nr.1 heraus – tänzerin habe ich nicht gesehen dafür eine frau mit schwarzen balken im gesicht – voll evil aber schick.
    nr.3 ist mir auch noch aufgefallen.

  19. Hallo nochmal. Hab heute wegen einer Geburtstagsfeier das meiste verpasst, aber bin jetzt dabei.
    Schön, dass sich anscheinend alle auf Dubio · +351 einigen können – ist auch der einzige Song aus diesem Semi, den ich mir besorgt habe. Ich glaube allerdings nicht, dass er gegen Bárbara ankommen wird.

  20. nr.3 bedient die gayfraktion?
    durchaus gefällig – der rapper an nr.8 klang interessant aber zu kurz zum beurteilen.
    nr.1 ist meines erachtens ein echter grower aber warten wir mal ab.
    das würde ich gerne in rotterdam sehen.

    • Absolut. Da hat Dino D‘ Santiago, der ja auch beim ESC in Portugal einen kleinen Auftritt hatte, der Kady einen schön relaxten Titel geschrieben.

  21. Zumindest im Schnellduchlauf sah das jetzt alles viel besser aus, als ich es von den Uploads in Erinnerung habe. Auch Judas und Jimmy P würde ich gerne nochmal im Finale sehen.

  22. Mir zumindest eine Elisa zuviel im Finale. Ist aber auch egal da ich das Gefühl habe, dass der portugiesische Beitrag schon im ersten Semi gefunden wurde…

  23. ohne nr.1 ist das finale doch komplett uninteressant.
    die portugiesen haben schon einen sehr speziellen musikgeschmack.

  24. Schade schade…
    Aber ich denke auch so wird das Finale nächste Woche sehr spannend werden

    Gute Nacht an alle die noch zu so später Stunde mit dabei waren!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.