Moldaus Beitrag für den ESC 2021: „Sugar“ von Natalia Gordienko

„Sugar“ von Natalia Gordienko ist der moldawische Beitrage für den Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam. Nach einem sehr langen Abend aus Moskau, den wir im ESC kompakt Live verfolgt haben, kam dann endlich die Premiere. Es ist ein moderner Pop-Bop-Song, der viele an Maruv und Aly Ryan erinnert. Damit belegt das südosteuropäische Land eine Musikfarbe, die wir bei den bisherigen Beiträgen für Rotterdam noch nicht gesehen haben.

Natalia Gordienko – Sugar 

Schon im Juli zeichnete sich ab, dass die Sängerin das Land auch 2021 vertreten sollen würde. Die Bestätigung dafür kam dann Ende JanuarAm 14. Februar gab Natalia Gordienko in den sozialen Medien den Namen des Songs „Sugar“ bekannt. Dort wurde auch bestätigt, dass der Beitrag von Philipp Kirkorov, Dimitris Kontopoulos, Ilias Kokotos und Sharon Vaughn verantwortet wird. Die Inszenierung soll Fokas Evangelinos übernehmen. Damit setzt die Sängerin mehr oder weniger auf dasselbe Team, das schon hinter ihrem ihrem Beitrag „Prison“ im letzten Jahr steckte.

Natalia Gordienko ist Sängerin, TV-Moderatorin, Model und Mutter eines kleinen Sohns. Zusammen mit Arsenium und Connect-R stand sie bereits 2006 mit dem Song „Loca“ auf der ESC-Bühne in Athen. Damals reichte es für einen 20. Platz. Natalia ist ukrainischer Abstammung und wurde 1987 in der moldawischen Hauptstadt Chișinău geboren. Sie begann früh zu singen und zu musizieren. Als 15-Jährige nahm sie das erste Mal an Gesangswettbewerben teil. Im letztjährigen „Finala Naţională Eurovision 2020“ siegte Natalia sowohl im Jury- als auch im Publikumsvoting und löste so mit „Prison“ das Ticket zum später abgesagten ESC 2020 in Rotterdam.

ESC-Barometer

Für unser ESC-Barometer brauchen wir Deine spontane Meinung zu diesem Beitrag. Bitte stimme nur einmal ab, damit wir ein einigermaßen objektives Bild erhalten. Die Befragung ist für drei Tage offen. Danach kann nur noch das Ergebnis angesehen werden.

ESC-Barometer: Wie gefällt Dir der moldawische Beitrag „Sugar“ von Natalia Gordienko?

  • gefällt mir gut (36%, 212 Votes)
  • ist so lala (23%, 139 Votes)
  • ist ganz ausgezeichnet (21%, 124 Votes)
  • gefällt mir weniger (12%, 71 Votes)
  • ist ganz furchtbar (8%, 48 Votes)

Total Voters: 594

Loading ... Loading ...

Der ESC kompakt LIVE Talk u.a. mit der Live-Reaktion von BennyBenny, Peter und Douze Points auf den Song von Natalia Gordienko


81 Kommentare

  1. Der Maruv Teil im Song gefällt mir richtig gut . Die Stimme von Ihr jetzt nicht so , aber der Song ist ok aber kein Brett .
    Für so ein Song so ein Aufwand wie gestern Abend in Russland ist schon ein Witz und traurig das man den Kommentarbereich ausgeschaltet hat weil die Kommentare einen nicht gefallen.

    Danke ESCKOMPAKT das Ihr auch so lange durch gehalten habt , war super .

    • Ich versuche gerade mich davon zu entziehen, Bei diesem Machwerk gelingt mir das sogar. Mittlerweile auf der untersten Stufe neben Zypern angekommen.

  2. Schmeckt irgendwie so zusammengepanscht dieses osteuropäische Eis mit Maruv-Geschmack – für manche ein Genuss. Ich geh dann mal lieber zum Italiener😉

  3. Ich finde die Stelle im Video am besten, wo Natalia ihrem Loverboy den halben Kiefer abreißt und er dann aus Kuchen ist 😂
    Macht Spaß und höre ich mir gerne mal zwischendurch an ^^

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.