Proben am 6. Mai: Luca Hänni und PAENDA auf der Bühne in Tel Aviv

EiC 2019 Serie 1 Eurovision in Concert Amsterdam DACH Carlotta Paena Luca Laurita

Heute wird es für die ESC-Fans im deutschsprachigen Raum richtig spannend, denn mit der Schweiz und Österreich steht heute gleich für zwei der drei DACH-Länder die erste Probe an. Unser Aufmacherbild zeigt Ex-DSDS-Gewinner Luca Hänni, der für die Schweiz antritt, und Österreichs Paenda zusammen mit den deutschen S!sters, die allerdings erst am Freitag zum ersten Mal proben.

Hier ist der komplette Fahrplan für heute:

09:00 Uhr: Armenien
09:40 Uhr: Irland
10:20 Uhr: Moldau
11:00 Uhr: Schweiz

12:40 Uhr: Lettland
13:20 Uhr: Rumänien
14:00 Uhr: Dänemark

15:00 Uhr: Österreich
15:40 Uhr Schweden

Alle Zeitangaben entsprechen der mitteleuropäischen Zeit.

Wie immer berichten wir von allen Proben live und ergänzen die Beiträge später mit Fotos und einem Video. Stay tuned!



17 Kommentare

  1. Bin mega gespannt auf die Stagings von Luca und Paenda, das wird heute sehr aufschlussreich. Hopp Schwiz und auf geht’s Paenda 😘🤓

  2. Go Luca Hänni. Go Paenda 😀. Vielleicht ist es für Paenda ein gutes Omen, dass heute vor 30 Jahren Thomas Forstner einen sehr guten 5. Platz für Österreich ersang. Damals in Lausanne und Luca holt vielleicht den Pott zurück in die Schweiz.

  3. Stimmt das so?
    Österreich vor Schweden?
    Lt. Startnummer im Semi müsste ja eigentlich John Lundvik vor Paenda dran sein mit den Proben?!

  4. Es kribbelt. Meine ersten gedanken heute morgen……die echt miserablen schweizer performances der letzten jahre mit showtreppe, knallgelben kleidern und rauchenden achselhöhlen. Und der unschöne abgang von dj.bobo! Im letzten interview hat luca gesagt, dass sie seit amsterdam hart gearbeitet haben. Hoffentlich hats genützt.
    Hopp luca hopp schwiiiiiiz

  5. Naja auf Piepspaenda bin ich nicht so gespannt. Ich fürchte diesmal wird Österreich in Finale kleben bleiben.

  6. Kleiner Nachtrag: Ich bin schon sehr gespannt auf die deutsche Probe. Vielleicht gelingt ja wie im letzten Jahr eine Überraschung.

    • Ich hoffe ja, dass sie ein Headset tragen und keine Mikrofone in der Hand halten müssen, dann lässt sich mit der Choreo viel mehr zeigen.

  7. Bei der heutigen Presseumfrage hat die Schweiz hauchdünn die Nase vorn, und zwar zwei Punkte! Am Ende der Liste erwartungsgemäß Lettland.

    • Kurzfassung
      Tag 1, von 0 bis 72 Punkte: Montenegro-Finnland-Poland-Slowenien-Weißrussland-Ungarn-Tsjechien-Serbien-Zypern
      Tag 2, von 16 bis 77 Punkte: Estland-Portugal-Belgien-Georgien-SanMarino-Island-Griechenland-Australien
      Tag 3, von 2 bis 106 Punkte: Lettland-Moldau/Moldavien-Rumänien-Armenien-Irland-Dänemark-Österreich-Schweden-Schweiz

      Mein Gefühl sagt, dass auch wer-auch-immer-bei-dieser-Umfrage-mitmacht hier und dort sehr daneben liegt. Die ruhigere Songs werden meistens unterbewertet. Außnahme: Serbien.

      Morgen Tag 4.

    • Und noch kurz ‚was uns auffiel‘:

      Positiv: Georgien, Irland und Österreich versuchen den jeweiligen Song richtig auf der Bühne umzusetzen, wo viele Ländern nur das Video oder frühere Auftritte wiederholen.

      Negativ: noch immer zu viel schwarze Kleidung – es ist einen feierlichen Abend, kein Jubiläum eines Bestattungsunternehmens – und noch immer Lichtgewitter. Da ist die ehemalige Disko-Generation am Arbeit ohne eine Idee wie alles auf einen Leihwand/Schirm wirkt und was man nicht mit LED kann, bzw tun sollte.

      • …oder die übertriebenen „Prinzessinnen Kleider “ die wohl nie aussterbende werden!
        Ich hoffe und hoffte in der Vergangenheit das diese ESC Cinderellas Jahre später bei Sichtung ihres Beitrags selber sehen wie sie teilweise Kacke aussahen.
        In einem Jahrhundert der Top Designer und auch Top Mode für den kleinen Geldbeutel und dann als Vertreterin ihres Landes im Faschings Fummel zu singen fällt aber nicht nur Frauen aus Osteuropa ein!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.