Second Chance Contest 2020: Nachnachnominierung bis Dienstag 20 Uhr

Der Name Markus Riva (Aufmacherbild) fiel tatsächlich im Rahmen der Nominierungen der Blogger – leider in negativem Kontext. Aber noch haben wir drei Slots in unserem ESC kompakt Second Chance Contest 2020 zu vergeben. Vielleicht erbarmt sich noch jemand und nominiert den lettischen Wiederholungstäter. Wer genau noch wählen darf, erfahrt Ihr gleich.

Vorher kommen hier aber die Beiträge, für die sich die Blogger entschieden haben:

Benjamin Hertlein Sara Bajraktari – Ajër (ALB)

Berenike Twosome – Playa (LTU)

Douze Points Dianna Rotaru – Dale Dale (MLD)

Florian Rahn Jerry Heil – Vegan (UKR)

manu Kady – Diz Só (POR)

Max Biljana Đurđević – Raj (SRB)

Peter Tone Damli – Hurts sometimes (NOR)

Damit haben wir jetzt insgesamt 177 Beiträge, die für den ESC kompakt Second Chance Contest feststehen. Nun sind zum einen die beiden Leser/innen dran, die sich zu spät gemeldet hatten: Dina und Erdnucki. Außerdem bekommen jetzt Adabalf und Manboy noch eine Chance, einen Beitrag einzureichen. Sie waren bei der Auslosung leer ausgegangen und hatten bei der ersten Nachnominierung keinen neuen Song eingereicht.

Diese vier haben bis Dienstag, 20 Uhr Zeit, ihren Wunschbeitrag per Kommentar unter diesem Artikel einzureichen. Es gilt wieder Först till kvarn, wie der Schwede sagt. Wer als erster an der Mühle ist, der mahlt zuerst. Allerdings werden die Vorschläge von Dina und Erdnucki vorrangig behandelt, danach die von Adabalf und Manboy. Sollten alle vier einen Vorschlag einreichen, sind Dina und Erdnucki auf jeden Fall dabei und von den anderen beiden derjenige, dessen Vorschlag zuerst abgesendet wurde.

Da es aber sein kann, dass wir keine drei Vorschläge erhalten, sind auch noch alle anderen dran. Der bzw. die Beiträge werden ohne Paten in den Wettbewerb aufgenommen, die am häufigsten unter diesem Artikel in den Kommentaren auftauchen. Hier könnt Ihr also noch einmal ganz gezielt für weitere Wunschteilnehmer werben.

Aus diesen Songs können sie und Ihr wählen:

Albanien

Aldo Bardhi – Melodi (ALB)
Bojken Lako – Malaseen (ALB)
Devis Xherahu – Bisedoj me serenatën (ALB)
Gena – Shqiponja e lirë (ALB)
Kamela Islamaj – Më ngjyros (ALB)
Kastro Zizo – Asaj (ALB)
Nadia & Genc Tukiçi – Ju flet Tirana (ALB)
Renis Gjoka – Loja (ALB)
Robert Berisha – Ajo nuk është unë (ALB)
Tiri Gjoci – Me gotën bosh (ALB)
Valon Shehu – Kutia e Pandorës (ALB)

Armenien

Agop – Butterflies (ARM)
Arthur Aleq – Heaven (ARM)
ERNA Tamazyan – Life Faces (ARM)
EVA Rida – No Love (ARM)
Gabriel Jeeg – It’s Your Turn (ARM)
Hayk Music – What It Is To Be In Love (ARM)
Karina EVN – Why? (ARM)
Miriam Baghdassarian – Run Away (ARM)
Sergey & Nickolay Arutyunov – Ha, Take a Step (ARM)

Australien

Mitch Tambo – Together (AUS)

Dänemark

Isam B – Bølger (DEN)
Jamie Talbot – Bye Bye Heaven (DEN)
Sys Bjerre– Honestly (DEN)

Estland

German & Violina – Heart Winder (EST)
Janet – Hingelind (EST)
Jennifer Cohen – Ping Pong (EST)
Kruuv – Leelo (EST)
Laura – Break Me (EST)
Little Mess – Without a Reason (EST)
Mariliis Jõgeva – Unistustes (EST)
Renate – Videomäng (EST)
REVALS – Kirjutan romaani (EST)
Viinerid – Kapa Kohi-LA (EST)
Ziggy Wild – Lean On Me (EST)

Island

Hildur Vala – Fellibylur (ISL)
Kid Isak – Ævintýri (ISL)

Italien

Alberto Urso – Il sole ad est (ITA)
Bugo e Morgan – Sincero (ITA)
Enrico Nigiotti – Baciami adesso (ITA)
Giordana Angi – Come mia madre (ITA)
Michele Zarrillo – Nell’estasi o nel fango (ITA)
Paolo Jannacci – Voglio parlarti adesso (ITA)

Kroatien

Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)
Bojan Jambrošić – Više od riječi (CRO)
Đana – One (CRO)
Elis Lovrić – Jušto (CRO)
Jure Brkljača – Hajde nazovi me! (CRO)
Lorena Bućan – Drowning (CRO)
Lorenzo feat Dino Purić & Reper iz sobe – Vrati se iz Irske (CRO)
Marin Jurić Čivro – Naivno (CRO)
Nikola Marjanović – Let’s forgive (CRO)
Zdenka Kovačićek – Love, Love, Love (CRO)

Lettland

Aivo Oskis – Dive Deep (LAT)
Alekss Silvers – Again (LAT)
Annemarija Moiseja – Undo (LAT)
Antra Stafecka un Atis Ieviņš – Coming Over (LAT)
Audiokvartāls – Connection (LAT)
Bad Habits – Sail With You (LAT)
Celeste – Like Me (LAT)
DRIKSNA – Stay (LAT)
Elizabeth Gaile – For You (LAT)
Katrīna Bindere – I Will Break Your Heart (LAT)
Laika Upe – All My Roads (LAT)
Liva – Not That Important To You (LAT)
Maia – Make It Real (LAT)
Markus Riva – Impossible (LAT)
Miks Dukurs – I’m Falling For You (LAT)
Rūta Ķergalve – Izgaismots (LAT)
Sabīne Blūma-Blūmane – Beauty Will Save The World (LAT)
Shanti – Voices In My Mind (LAT)
Toms Kalderauskis – Be My Truth (LAT)

Litauen

Aika – Paradas (LTU)
Aistay – Dangus Man Tu (LTU)
Andy Vaic – Why Why Why (LTU)
Antturi – I Gonna Do (LTU)
Baltos Varnos – Namų Dvasia (LTU)
Bernardas – Dad, don’t be mad at me (LTU)
Donata Virbilaitė – Made Of Wax (LTU)
Germantas Skoris – Chemistry (LTU)
Glossarium – Game Over (LTU)
Indraya – You And I (LTU)
Justina Žukauskaitė – Breath In (LTU)
Justinas Lapatinskas – High Way Story (LTU)
Kristina Jure – My Sound Of Silence (LTU)
Lukas Bartaška – Where Is That Change? (LTU)
Lukas Norkūnas – Atsiprašyk (LTU)
Meandi – DRIP (LTU)
Nombeko Augustė – Reikia Man (LTU)
Rokas Povilius – Vilnius Calling (LTU)
Ruslanas Kirilkinas – Soldiers Heart (LTU)
Soliaris – Breath (LTU)
The Backs – Fully (LTU)
Viktorija Miškūnaitė – The Ocean (LTU)
Voldemars Petersons – Wings Of Freedom (LTU)

Moldau

Alexandru Cibotaru – Cine te-a facut să plângi (MLD)
Denis Midone – Like a Champion (MLD)
Dima Jelezoglo – Do It Slow (MLD)
Irina Kit – Chain Reaction (MLD)
Julia Ilienko ft. Mishel Dar – Tears (MLD)
Lanjeron – Hi Five (MLD)
Lavinia Rusu – Touch (MLD)
Live Beat – Love Me Now (MLD)
Maria Ciolac – Our Home (MLD)
Maxim Zavidia – Take Control (MLD)
Petronela Donciu și Andreea Portărescu – We Will Be Legend (MLD)
Sasha Letty – Summer of Love (MLD)
Valeria Pașa – It’s Time (MLD)
Viorela Moraru – Remedy (MLD)

Norwegen

Alexandru – Pink Jacket (NOR)
Hege Bjerk – Pang (NOR)
Jenny Jenssen – Mr. Hello (NOR)
Kevin Boine – Stem på mæ (NOR)
Kim Rysstad – Rainbow (NOR)
Nordic Tenos – In This Special Place (NOR)
Sondrey – Take My Time (NOR)
Tore Petterson – The Start of Something New (NOR)

Polen

Kasia Dereń – Count On Me (POL)

Portugal

Cláudio Frank – Quero-te Abraçar (POR)
Elisa Rodrigues – Não Volte Mais (POR)
Ian Mucznick – O Dia De Amanhã (POR)
Jazz – Agora (POR)
Judas – Cubismo Enviesado (POR)
Luiz Caracol & Gus Liberdade – Dói-Me O País (POR)
MEERA – Copo De Gin (POR)
Tomás Luzia – Mais Real Que O Amor (POR)

Schweden

Albin Johnsén – Livet börjar nu (SWE)
Ellen Benediktson & Simon Peyron – Surface (SWE)
Jakob Karlberg – Om du tror att jag saknar dig (SWE)
Jan Johansen – Miraklernas tid (SWE)
OVÖ – Inga problem (SWE)
Suzi P – Moves (SWE)

Serbien

Ana Milenković – Tajna (SRB)
Bane Mojićević – Svet sa Prokletija (SRB)
Bojana Mašković – Kao Music (SRB)
EJO – Trag (SRB)
Ivan Kurtić ft. Geapsy Train – Sabajle (SRB)
Ivana Jordan – Vila (SRB)
Karizma – Ona me zna (SRB)
Lazar Živanović – Puklo je nebo (SRB)
Milica Mišić – Kiša (SRB)
Nenad Ćeranić – Veruj u sebe (SRB)
Rocher etno bend – Samo ti umeš to (SRB)
Sanja Bogosavljević – Ne puštam (SRB)
Srđan Lazić – Duša i telo (SRB)

Slowenien

Alfirev – Črno bela lika (SVN)
Božidar Wolfand Wolf – Maybe Someday (SVN)
INMATE – The Salt (SVN)
Klara Jazbec – Stop the World (SVN)
Klarity – Diham (SVN)
Lana Hrvatin – Dream (SVN)
Manca Berlec – Večnost (SVN)
Marmoris – Moj pristan (SVN)
Parvani Violet – Cupid (SVN)
Pia Nina – Tukaj in zdaj (SVN)
Saška – Še kar lovim tvoj nasmeh (SVN)
Stella – Ne vem, če sem v redu
Tinkara Kovač – Forever (SVN)
Younite – The Cure (SVN)

Ukraine

Assol – Save It (UKR)
Elina Ivashchenko – Get Up (UKR)
Fo Sho – Blck Sqr (UKR)
Garna – Who We Are? (UKR)
Gio – Feeling So (UKR)
Oleksandr Poriadynskyi – Savior (UKR)

Weißrussland

Anastasia Malashkevich – Invisible (BLR)
AURA – Barani svajo (BLR)
Darya Khmelnitskaya – On Fire (BLR)
Glamozda Anastasia Igorevna – Burning Again (BLR)
NAPOLI – Don’t Let Me Down (BLR)
Pushnova Angelika Dmitrievna – True Love (BLR)
Razvadovskaya Anastasia Aleksandrovna – Hello (BLR)
Sasha Zakharik – Rocky Road (BLR)
Yan Yarosh – Fire (BLR)

Am Mittwoch erfolgt die Auslosung der 18 Gruppen in der ersten Runde. Ihr könnt das live um 19 Uhr auf unserem Youtube-Kanal mitverfolgen.

Hier ist die Idee des Second Chance Contest beschrieben. Hier gibt es alle Songs, die ursprünglich zur Wahl standen.


104 Kommentare

  1. Sehr schön, dass Tone Damli nun auch dabei ist.

    Meine Stimme für einen möglichen Nachzügler geht an:
    AURA – Barani svajo (BLR)

  2. Erstmal vielen lieben Dank, dass ich noch nachnominieren darf. ♥

    Die Auswahl fiel mehr echt nicht einfach. Ich hatte noch folgende Songs auf meiner Shortlist.

    Valeria Pașa – It’s Time (MLD)
    Hege Bjerk – Pang (NOR)
    Elina Ivashchenko – Get Up (UKR)
    AURA – Barani svajo (BLR)
    Pushnova Angelika Dmitrievna – True Love (BLR)

    Zum Schluss habe ich dann sehr lange zwischen „Get Up“ und „True Love“ geschwankt.

    Im Endeffekt entscheide ich mich nun für einen Song, der auf gar keiner Liste stand. Er wurde, glaube ich, nicht mal irgendwo erwähnt:
    Pushnova Angelika Dmitrievna – True Love (BLR)

    Der Song geht einfach direkt ins Ohr und verbreitet gute Stimmung.
    Zugegebener Maßen sehr einfach gestrickt, aber erfüllt seinen Zweck. 🙂
    Für mich einer meiner Lieblingssongs dieser VE-Saison. (Ich mag halt einfache 08/15 Popnummern.)
    Wahrscheinlich werde ich damit nicht so gut abschneiden, aber wenigstens ich feiere diesen Song total und scheitere mit Würde. 🙂

    • Ich hab extra auf „True Love“ verzichtet und dir damit den Vorzug zu geben. Schön das du dich schlussendlich auch dafür entschieden hast. 🙂

  3. Sara Bajraktari Ajër – Sehr gute Wahl!🙂

    Ansonsten würde ich mich noch über folgende Songs sehr freuen:
    Gena Shpiqonja e lire
    Devis Xheharu Bisedoj me serenate
    Alen vitasovic & B. Martija Čerina da se ne zatare

  4. Mal eine regeltechnische Frage:
    wenn jetzt noch ein User auftauchen würde, der sagt „Oh, ich lag die letzten Tage im Koma, ich würde aber trotzdem noch gerne mitmachen und ERNA AUS ARMENIEN nehmen“ – ginge das? Oder dürfen tatsächlich nur die im Text genannten User noch einen Song nominieren?

    • Deine Antwort steht doch im Text
      „Allerdings werden die Vorschläge von Dina und Erdnucki vorrangig behandelt, danach die von Adabalf und Manboy. Sollten alle vier einen Vorschlag einreichen, sind Dina und Erdnucki auf jeden Fall dabei und von den anderen beiden derjenige, dessen Vorschlag zuerst abgesendet wurde.[…] Da es aber sein kann, dass wir keine drei Vorschläge erhalten, sind auch noch alle anderen dran. Der bzw. die Beiträge werden ohne Paten in den Wettbewerb aufgenommen, die am häufigsten unter diesem Artikel in den Kommentaren auftauchen.“

      Also entweder bekommen wir drei Beiträge von den übriggebliebenen oder es wird mindestens 1 ohne Pate teilnehmen.

      • Nein, das beantwortet meine Fragen nur so halb. Text lesen kann ich, vielen Dank. Ganz blöd bin ich nicht.
        Aber was, wenn tatsächlich jetzt ein User sich meldet (im anderen Thread wurden ja ein paar Fehlende aufgelistet), der sagt, er hatte die letzten paar Wochen so viel zu tun, dass er den Anfang des SCC total übersehen hat. Hat der dann gar keine Chance mehr reinzukommen als Pate?

  5. Dann kann es also los gehen, dass Betteln, Feilschen, Geschreie und Flehen. 🙂
    Nichts gegen gepflegtes Banjo-Gezupfe oder aboriginal Vocals, aber sowohl Laura als auch Mitch Tambo haben mich zumindest live überhaupt nicht überzeugt. Das verhält sich bei folgenden Songs/Auftritten anders:

    – Alen Vitasović & Božidarka Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)

    – Seleste – Like Me (LAT)

    – Hege Bjerk – Pang (NOR)

    Speziell der folkloristische Discostampfer Da se ne zatare würde mir bei diesem Wettbewerb extrem fehlen … *jammer*

  6. ERNA Tamazyan – Life Faces (ARM)

    …fehlt mir ja auch noch „desperately“ 😀 Ich sollte dafür Flugblätter drucken!

  7. Diese Fünf hätte ich gerne noch dabei:
    Laika Upe – All My Roads (LAT)
    Markus Riva – Impossible (LAT)
    Hege Bjerk – Pang (NOR)
    Jakob Karlberg – Om du tror att jag saknar dig (SWE)
    Parvani Violet – Cupid (SVN)

  8. Mitch Tambo – Together (AUS) BITTE BITTE B I I I T T E !!!!!!!!

    Vier Namen sind letzter Zeit häufig gefallen denen möchte ich noch eine Stimme geben

    Laura – Break me (EST)

    Erna Tamazyan – Life Faces (ARM)

    Alen Vitasović & B. Matija Ćarina – Da se na zatare (CRO)

    Hege Bjerk – Pang. (NOR)

    Und auch wenn es chanchenlos ist mein Zweitwunsch

    Tinkara Kovac – Forever (SVN)

  9. Ganz vorne bei mir:

    Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)

    Außerdem noch schön (ich beschränke mich jetzt hier mal auf 2):

    Nadia & Genc Tukiçi – Ju flet Tirana (ALB)
    Sys Bjerre– Honestly (DEN)

  10. Hallo? Es muss ja wohl noch…

    Judas – Cubismo Enviesado (POR)

    …mit rein. Bester Tanz dieses Jahrgangs und gayest Glitzer-Bodysuit in einem 😉

    Ansonsten wundere ich mich, dass aus Serbien weder
    Lazar Živanović – Puklo je nebo (SRB) noch Ivana Jordan – Vila (SRB) im Rennen sind. Eigentlich sind das doch die perfekten Klischee-ESC-Beiträge, dazu sogar noch gut gesungen und performt.

    Schade auch noch, das der Kroate Marin Jurić Čivro seinen Beitrag Naivno im Vorentscheid so ge’Roxen’t hat – das Lied an sich ist nämlich ziemlich klasse. (Marin Jurić Čivro – Naivno (CRO))

    … und auch gegen Schnucki Gio – Feeling So Lost (UKR) hätte ich keinesfalls etwas einzuwenden…

    … jetzt aber genug von meinen Wünschen. 😉

    • „Ge’Roxen’t“? 😀 Abgesehen von dem coolen Song: Ich habe nachträglich alle 16 Auftritte der Dora angesehen und Marin ist mein persönlicher Gewinner :O Ich bin schon erstaunt, dass ihn niemand genommen hat. Das ist ja sogar Landessprache (und das sage ich als offener Liebhaber von englischem Pop beim ESC und trotzdem war er meine 1 noch vor Fanfave Lorena Bucan 😀 ). Und der Backdrop sah so wunderschön aus <3 Manchmal verstehe ich die (ESC-)Welt nicht xD

      • Na, er steht da halt schon etwas gelangweilt rum, aber ich glaub eher das ist so seine relaxte Art. 😉
        Der optische Eindruck verschleiert so leider etwas den Song.
        Schön das das noch jemand so sieht 👍

  11. Auf jeden Fall noch was schönes auf schwedisch, was viel zu underrated war beim Mello!

    Jakob Karlberg – Om du tror att jag saknar dig (SWE)

  12. Mir fallen auch noch einige Songs ein, die nominiert werden dürfen:

    – Bugo e Morgan – Sincero (ITA)
    – Rocher etno bend – Samo ti umeš to (SRB)
    – Sondrey – Take My Time (NOR)
    – Tinkara Kovač – Forever (SVN)
    – Bojken Lako – Malaseen (ALB)

  13. ERNA Tamazyan – Life Faces (ARM)
    ERNA Tamazyan – Life Faces (ARM)
    ERNA Tamazyan – Life Faces (ARM)
    ERNA Tamazyan – Life Faces (ARM)
    ERNA Tamazyan – Life Faces (ARM)

  14. Hach, es sind noch einige Perlen im (bzw. nicht im) Rennen, die es verdient hätten, am SCC teilnehmen zu dürfen. Hier noch einmal heruntergebrochen auf eine Top 3:

    #01 Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO) – yay, es lebe kroatischer Folktrash der 2000er!
    #02 Meandi – DRIP (LTU) – Schade, dass Rap hier so unter Wert geschlagen wird.
    #03 Bane Mojićević – Svet sa Prokletija (SRB) – Ernsthaft? Da gab es dieses Jahr mal eine grandiose Balkanballade, und dann wird die links liegen gelassen.

    Stattdessen muss ich mich durch 16 (?) italienische Beiträge dieses Jahr kämpfen. Uff, das könnte schwierig werden. 🙂

  15. Was nun wirklich nicht nötig ist, sind die restlichen Beiträge aus Australien oder Schweden, beides schon mehr als genug vertreten – Norwegen übrigens auch, weshalb ich Hege eigentlich gern zurückziehen würde, aber egal …

      • „Pang“ gefiel mir tatsächlich besser als das meiste, was es nun aus Norwegen geschafft hat, aber, für irgendjemandes Top5 hat es einfach nicht gereicht.

        So richtig starke Argumente für irgendeinen Song sind nach fast 180 Nominierungen auch nicht gerade offensichtlich …

    • Ich finde, beim SCC ist „Dieser Song gefällt mir“ das stärkste Argument sowohl für die Nominierung als auch für die Abstimmungen. Und das ist doch auch okay so, man muss keine Wissenschaft daraus machen.

  16. Achtung Offtopic:

    Bevor ich hier nun auch noch anfange, mir die restlichen 174 Songtitel zu wünschen, vertreib ich mir die Wartezeit bis zur SCC Gruppenauslosung lieber mit Peters Filmtip aus dem ‚ESC kompakt LIVE‘ von neulich:

    Livet Är En Schlager
    mit Helena Bergström

    https://youtu.be/dvT_kZwpScI

    Die Untertitel lassen sich auf deutsch umstellen und sind sogar einigermaßen zu gebrauchen.

    Danke für den Hinweis, Peter!

  17. Moin, ich bin neu hier und wurde gerade erst auf die Aktion hier aufmerksam. Wenn noch ein Plätzchen bei euch frei ist, würde ich mich für Jakob Karlberg entscheiden. Ansonsten bleibe ich dieses Jahr noch Zuschauer 🙂

  18. Also ich finde folgende 5 Songs MÜSSEN eigentlich noch mit dabei sein:

    Mitch Tambo – Together (AUS)
    Hege Bjerk – Pang (NOR)
    Elisa Rodrigues – Não Volte Mais (POR)
    Jakob Karlberg – Om du tror att jag saknar dig (SWE)
    OVÖ – Inga problem (SWE)

    Allein der Fakt, dass es gar nicht mehr so viele Plätze gibt ist bedauerlich, aber naja that’s life. Ich freue mich auf einen tollen SCC!

  19. Last but not least, hier ist mein Song:
    Alekss Silvers – Again (LAT)
    P.S. Wie sorgt man für ein erfolgreiches Weiterkommen beim SCC? Man wählt einen Beitrag, der in keiner Wunschliste zu finden ist und auch sonst in keinem Kommentar auftaucht. 😄 Egal. Es ist ein feines, kleines unprätentiöses Lied, und der Sänger ist das Antidot zur Rampensau. I like it.

    • Super, Dina! Einerseits bin ich zwar traurig, das „Da se ne zatare“ nun nicht dabei sein wird, aber über Deinen Titel freue ich mich sehr! Und ja, ich hab’s versucht zu unterdrücken, aber letztlich hat mein Ehrenkäsigkeitsbedürfnis dann doch gewonnen und ich muss hier einfach los werden, dass „Again“ von mir im ersten Nachnominierungsthread am letzten Donnerstag (für die 21 Leser) erwähnt wurde, wenn auch unauffällig in einer recht langen Liste von Titeln.

      • Na also, 3 Leute können sich doch nicht irren! 😉
        @Thomas Sorry, dein Posting hatte ich wohl nicht gesehen. Aber hattest du nicht auch Kastro Zizo irgendwo erwähnt, oder war das jemand anders? Sein Lied stand bei mir auch in der engeren Auswahl, aber ich konnte keinen Live-Auftritt finden vom Festivali i Këngës. Weisst du wieso?

      • Dina, ich kann mich erinnern, dass in der Tat jemand Kastro Zizo erwähnt hat, aber das war nicht ich; ich weiß leider nicht mehr, wer das war und kenne auch die Gründe nicht, warum der Live-Auftritt fehlt. So ein Auftritt ist ja schon auch ein wichtiges Kriterium bei der SCC-Song-Auswahl; doof wär’s, wenn ein Auftritt in dieser Auswahl-Zeit fehlen, während der Austragung des SCCs aber wieder auftauchen und sich als nicht so toll herausstellen sollte

  20. Zwischenstand 17 Uhr 30
    Erdnucki und Dina haben ihre Songs gewählt

    1 Song bleibt noch übrig

    Hege Bjerk wurde 10 mal gewünscht
    Erna 7 mal
    Mitch Tambo und Jakob Karlberg je 6 mal
    Da se na zatare 5 mal

    • Okay, wenn sich in den nächsten 2 Stunden noch 4 Leute Erna wünschen (bei keinem zusätzlichen Vote mehr für Hege), dann gibt es nochmal extra Pudding… 😀 Auf geht’s!

      • So wie ich den Artikel verstanden habe, geht es ja lediglich um die Nennung und nicht darum, wieviele unterschiedliche User sich einen Titel wünschen.

        Insofern: das ERNA-Mobil rollt.

      • Also, Pudding lockt mich jetzt nicht so. Für eine Tüte Katjes (oder als Äquivalent ein Candlelight Dinner mit Tom) bin ich bereit Ernas Song „PLEASE INSERT NAME HERE“ ganz toll zu finden.

      • @Dina:
        Ich organisiere sogar deine Hochzeit mit Tom, wenn du Erna nochmal kurz erwähnen könntest. Kein Ding, nä.

    • Damit wäre Erna mit diesem Kommentar hier ja schon zwölfmal erwähnt 😉

      Na gut, dann wollen wir mal eine Aufholjagd starten:

      Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)
      Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)
      Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)
      Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)
      Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)
      Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)
      Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)
      Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)

      • Oh, dieser unsinnige Kommentar hätte weiter eingerückt sein müssen (er bezog sich ja auf die gesamten Antworten auf Thilo mit Bobbys Zählung.

      • Mehrfachnennung hab ich jetzt nicht berücksichtigt. Der Text ist tatsächlich ungenau und es könnte Zählen. Das müssen aber alles die Blogger entscheiden und genau nachzählen. Wenn sie sich das sparen wollen könnten sie auch Medani96 die Chance geben und ihm den Wunschtitel von Jacob Karlberg geben.

  21. Also nur für den Fall das Mehrfachnennung möglich ist

    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)
    Mitch Tambo. – Together(AUS)

    Mitch Tambo. – Together(AUS)

    Mitch Tambo. – Together(AUS)

    Mitch Tambo. – Together(AUS)

    Mitch Tambo. – Together(AUS)

    Mitch Tambo. – Together(AUS)

    😄

  22. Ich werfe auch noch mal

    Alen Vitasović & B. Matija Čerina – Da se ne zatare (CRO)

    in den Ring, das hatte ich auch auf meiner Shortlist und es wäre schön es dabei zu haben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.