Wohl kein ESC 2024 in der Friends Arena – Taylor Swift spielt am 17. Mai Konzert in Stockholm

Der Eurovision Song Contest 2024 finden höchstwahrscheinlich entweder vom 7. bis zum 11. Mai oder vom 14. bis zum 18. Mai in Schweden statt. Darüber haben wir bereits berichtet. Bislang nicht bekannt ist dagegen, in welcher schwedischen Stadt der Wettbewerb ausgetragen wird – und in welcher Arena. Relativ sicher dürfte seit heute aber sein, dass der ESC im kommenden Jahr nicht in der Friends Arena in Stockholm stattfindet. Die Halle galt dadurch, dass dort alljährlich das Finale des Melodifestivalen stattfindet und die bereits ESC-erprobte Globen Arena renoviert wird, als Favoritin auf den Austragungsort 2024.

Heute nun aber sorgte die Bekanntgabe der internationalen Daten für die anstehende Tour von Superstar Taylor Swift für Aufregung in der ESC-Fan-Bubble. Die US-amerikanische Sängerin wird im Rahmen ihrer „The Eras Tour“ am 17. Mai 2024 ein Konzert in der Friends Arena in Stockholm spielen. Sollte dieser Termin nicht noch verschoben oder abgesagt werden, wäre es damit unmöglich, dass der Eurovision Song Contest ebenfalls in dieser Halle stattfindet. Aufgrund der aufwendigen Bühnenaufbauten muss der Austragungsort mindestens fünf Wochen vor und eine Woche nach dem ESC verfügbar sein.

Was sind die Alternativen? Der ESC 2024 könnte natürlich trotzdem in Stockholm stattfinden, dann allerdings in der Tele2 Arena ausgetragen werden. Auf Twitter wurde auch schon die Vermutung geäußert, dass die notwendigen Renovierungsarbeiten im Globen so geplant werden könnten, dass die Halle trotzdem sechs Wochen im April und Mai zur Verfügung steht. Wie realistisch das ist, verliert sich aber vorerst noch in den Nebeln von Norwegen.

Und auch wenn Stockholm weiterhin der große Favorit ist, gibt es drei weitere potenzielle Gastgeberstädte für den ESC 2024 in Schweden: Auch Göteborg, Malmö und Örnsköldsvik haben bekanntlich ihren Hut in den Ring geworfen – und vielleicht ist eine Austragung in einer dieser Städte heute sogar wieder ein Stück weit wahrscheinlich geworden… Wir halten Euch über den weiteren Bewerbungsprozess rund um den Austragungsort für den ESC 2024 natürlich hier auf ESC kompakt auf dem Laufenden.

Ist die Friends Arena in Stockholm mit der heutigen Bekanntgabe endgültig aus dem Rennen? Und wo wird der ESC 2024 stattdessen stattfinden? Schreibt uns Eure Meinung gerne in die Kommentare.


24 Kommentare

      • Wenn du deine Frage erst meinst: Oslo:Hauptstadt Norwegens, Kooenhagen: Hauptstadt Dänemarks und Helsinki Hauptstadt Finnlands gehören alle seit mindestens 100 Jahren nicht mehr zu Schweden sofern sie mal zu Schweden gehört haben.

  1. Letztes Jahr galt Liverpool doch auch als unwahrscheinlich, weil Olly Murs an dem Wochenende dort auftreten wollte. Am Ende konnte er dieses Konzert doch noch verschieben. Ob man Taylor Swift auch dazu überreden kann?

    Andererseits: Vor zehn Jahren galt die Friends Arena auch als Favorit. Wenn ich mich recht erinnere, ist sie es deswegen nicht geworden, weil sie als „zu groß“ empfunden wurde. Dafür wurde es dann die kleinere Arena in Malmö.

    Kurz gesagt: Vieles, was sich noch in den Nebeln von Schweden verliert…

    • Zumal man in Schweden offensichtlich auch auf die alte Iris-Bents-Strategie „Wir kommunizieren, wenn es etwas zu kommunizieren gibt“ setzt…

    • Hauptgrund dafür, dass der ESC 2013 nicht in Stockholm stattfand, war die zur gleichen Zeit dort stattfindende Eishockey-WM …

  2. Neue Schlagzeile für die Bild: „Taylor Swift verhindert ESC in Stockholm!“

    Spannender als jeder Hollywood Film, jetzt auch noch die Vermutung das sich Stockholm mit einer temporären Halle bewirbt, Berlin 2011 Flashbacks, hoffentlich nur eine Vermutung denn die Tele2 Arena sollte doch hoffentlich möglich sein auch wenn die Gegebenheiten nicht die besten sind, oder man kann durchatmem das der Globen frei wird, aber das ist wohl zu riskant.

    Als großer Taylor & ESC Fan bin ich jetzt natürlich zwiegespalten, was eine ungewollte Inception! 😂 Einerseits freut es mich natürlich für alle schwedischen „Swifties“, auf der anderen schmerzt es aber auch weil ich den ESC gern wieder in einer großen Arena gesehen hätte, die für dieses Event mehr als berechtigt wäre, aber okay i dont blame her. 😉 Verstehe nie wieso der ESC in kleine Hallen verdammt wird, die Nachfrage ist riesig aber wird dadurch immer begrenzt, Düsseldorf 2011 war Top!

    Dann ring frei für Götheburg, um sich an die Rangfolge zu halten, Malmö bin ich irgendwie kein Fan von aber was klar ist: Taylor Swift muss als Wiedergutmachung jetzt auf jeden fall als Interval Act auftreten, nach Justin Timberlake & Madonna kanns ja nur besser werden, würde mich sehr freuen, und freue mich jetzt erstmal auf sie in 🇩🇪, mega! 😍

  3. Warum nicht in Göteborg? Da ist nix schlimmes dran. Nicht nur Abba haben ein Jubiläum 2024, auch die Herrey’s. Seit ihrem Sieg sind 40 Jahre vergangen.

    • Auch wenn jetzt auf den ersten Blick Malmö wahrscheinlicher geworden ist, würde ich sagen, dass Stockholm noch nicht aus dem Rennen ist. Ich werfe jetzt mal noch eine vierte Arena in Stockholm in den Ring, welche bisher noch gar nicht betrachtet worden ist. Die Hovet Arena direkt neben dem Globen. Da steht nämlich noch eine Eishockey Arena mit rund 9500 Plätzen.

      • Da irgendwie mein Kommentar hier gelandet ist anstatt als neuen Kommentar hab ich ihn unten nochmal geschrieben.

  4. Niemals verschiebt Taylor Swift ihr Konzert. Das wird zudem mit 100% Sicherheit sofort ausverkauft sein. Die ist gerade der kommerziell erfolgreichste Star der Welt und hat einen engen Tourkalender. Wahrscheinlich kommen Fans aus ganz Europa zu der Veranstaltung. Bringt ja auch Geld

    • Ich glaub‘ zwar auch nicht, dass da irgendwas geändert wird, aber „eng“ ist ihre Tour gerade in der Phase mit einer Frequenz von 1 Gig pro Woche keineswegs.

  5. Wie kommt ihr denn auf die Daten? Das sind doch alles verlängerte WE (bei uns). Wäre js eher untypisch für den ESC.

  6. Auch wenn jetzt auf den ersten Blick Malmö wahrscheinlicher geworden ist, würde ich sagen, dass Stockholm noch nicht aus dem Rennen ist. Ich werfe jetzt mal noch eine vierte Arena in Stockholm in den Ring, welche bisher noch gar nicht betrachtet worden ist. Die Hovet Arena direkt neben dem Globen. Da steht nämlich noch eine Eishockey Arena mit rund 9500 Plätzen.

    • Die stammt allerdings aus den 50ern und soll nach der Globen-Renovierung abgerissen werden. Da würde ich bezweifeln, ob die noch den EBU-Anforderungen entspricht.

  7. Wäre ja für Malmö, Göteborg, oder von mir aus auch Örnsköldsvik, es muss nicht immer die Hauptstadt sein. Stockholm bekommt schon reichlich Aufmerksamkeit.😉

  8. Ich verstehe die Aufregung nicht. Stockholm hat doch schon angekündigt, dass sie sich bewerben werden. Ohne Location würde eine Bewerbung keinen Sinn machen, also werden sie wohl eine haben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.