Zweite Probe beim ESC 2022: MARO mit „Saudade, saudade“ für Portugal

Bild: EBU / ANDRES PUTTING

Nach der überdrehten Probe aus Moldau wird es jetzt mit Portugal wieder ruhiger. Auf den Fotos der ersten Probe wirkte die portugiesische Präsentation von „Saudade, Saudade“ sehr stimmig. Ob die TV-Bilder diesen Eindruck bestätigen, werden wir in wenigen Minuten wissen, wenn MARO und ihre vier Chorsängerinnen für die zweite Probe die Bühne im PalaOlimpico betreten werden.

Die portugiesische Probe sollte schon vor 15 Minuten losgehen, noch passiert aber nichts.

Soeben gab es auch eine Pressemitteilung, dass eine Person aus der portugiesischen Delegation positiv getestet wurde. Dort steht jedoch auch, dass die Probe heute Nachmittag ganz normal stattfinden wird. Daran kann es also nicht liegen.

Wir sehen immer noch nichts. Ob die Probe doch abgesagt wurde?

Wir vermuten, dass nichts mehr kommt. Warum auch immer. Zumindest wir haben keine Information. Wenn ihr mehr wisst, schreibt es gerne in den Kommentaren. Wir hoffen, dass der Grund nicht noch weitere positive Tests sind.

Jetzt sehen ein Kroatien-Standbild auf dem Bildschirm. Im Moment wird die portugiesische Probe also nicht stattfinden. Falls sie am Ende des Tages noch folgt, bloggen wir hier dann natürlich entsprechend. Angeblich soll sie aber auf jeden Fall laut Informationen eines portugiesischen Bloggers hier am Tisch.

Neue Information: die Probe wurde an das Ende des Tages verschoben und wird nach der Probe Griechenlands folgen.

Erster Probendurchlauf

Wir hoffen jetzt noch die portugiesische Proben sehen zu können.

Ja, sieht gut aus! MARO ist in der Postkarte zu sehen.

Der Auftritt beginnt mit einem Close-Up auf MARO. Ihr Gesicht ist noch dunkel gehalten.

Im ersten Refrain werden die Backgroundsängerinnen zum ersten Mal eingeblendet. Der Auftritt ist weiterhin recht dunkel.

Im Backdrop sieht man fließende bunte Strukturen, aber alle ist sehr dunkel gehalten.

Dadurch, dass jetzt alle im Kreis stehen anstatt nebeneinander wie im Vorentscheid wird das gemeinsame Klatschen meiner Meinung nach nicht so gut eingefangen.

Anscheinend war es wohl eine der Background-Sängerinnen, die den positiven Test hatte. Deshalb war ein Stand-In zu sehen. Da muss ich im zweiten Durchlauf noch einmal genauer darauf achten.

Zweiter Probendurchlauf

Beim zweiten Durchlauf schwenkt die Kamera zu Anfang durch die Halle und erst in dem Moment, wo sie anfängt zu singen, sieht man MARO.

Sie wird jetzt auch heller angestrahlt, trotzdem ist das Staging dunkel gehalten, was zum Song passt.

Man sieht MARO oft in Großaufnahme von der Seite und von vorne.

Jetzt ist der Stand-In gegenüber von MARO verschwunden. Und das sieht sogar viel besser aus. Sie sollten auch ohne Bestätigung des Tests darüber nachdenken, dort niemanden zu platzieren. Die Spiegelsymmetrie im Bild wirkt auf mich besser als die Kreisform. Und Peter wird keine

Dritter Probendurchlauf

Im dritten Durchlauf kommt Bodennebel zum Einsatz. Das wirkt sehr gut, der langsam dahinwabernde Rauch passt zur traurigen Stimmung des Liedes.

Diesmal haben sie auch die richtige Balance aus Anleuchtung MAROs und dunkler Inszenierung gefunden.

In den ersten beiden Durchläufen hat mich die Performance noch nicht ganz überzeugen können, im dritten dann aber.

Die Kameraführung hat sich hier auch deutlich verbessert.

Fazit: Der Eindruck von den Bildern aus der dritten Probe bestätigt sich im dritten Durchlauf. Die Portugiesen habe eine sehr ruhige, aber extrem stimmige Präsentation auf die Beine gestellt.

Über die zweite portugiesische Probe sprechen wir heute Abend um 20 Uhr in unserem in der ersten Probenwoche täglichen ESC Kompakt LIVE auf YouTube.

 


20 Kommentare

  1. Ich wünsche der positive geteste Person gute Besserung. 🙂 Und hoffe das sie nächste Woche dabei ist.

  2. Allen positiv getesteten Personen (m/w/d) wünsche ich einen milden und schnellen Krankheitsverlauf ohne gesundheitliche Folgeerkrankungen. Gute Besserung MARO.

  3. Gefühlt das erste Land, was so gar nicht von den Problemen betroffen ist. Sieht echt gut aus und muss mittlerweile eigentlich ins Finale.

  4. Sieht gut aus! Gefällt mir richtig gut, und das obwohl es eigentlich nicht meine Art Song ist, vielleicht kann es eine Magie auslösen und plötzlich weiter oben landen, als jetzt grade noch Menschen erwarten. Ich wills mal hoffen.

  5. Liebe Berenike, am Ende des Abschnitts ‚Zweiter Probendurchlauf‘ fehlt wohl noch ein Halbsatz? Ich ergänze innerlich mal was mit Kindergärtnerinnen, Singen und Klatschen. 🙂 („Und Peter wird keine“)

  6. Es ist jetzt bestätigt, dass es Milhanas ist, die COVID erwischt hat :/ . Fingers crossed, dass sie bis zum Finale fit ist, da sie offenbar auch asymptomatisch ist, und dass es keine weiteren positiven Fälle im portugiesischen Team gibt.

  7. Das ist mein Lieblingssong dieses Jahr. Unaufgeregt und ergreifend, ich wünsche Ihnen von Herzen die Qualifikation und dann die linke Seite des Scoreboards.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.