Austria Rocks: Cesár, Nathan, Paenda und Vincent singen „We Are The World“

We Are The World Team Paenda Cesar Nathan Vincent Photo Thomas Ramstorfer fuer ORF

Andi Knoll hatte es im Finale des „Kleinen Song Contest“ bereits angekündigt: Vier österreichische ESC-Künstler der jüngeren Vergangenheit haben gemeinsam mit dem etwa 50köpfigen Radio-Symphonieorchester des ORF den Charity-Song-Klassiker „We Are The World“ neu eingespielt. Es singen – Ladies first – Paenda sowie Cesár Sampson, Nathan Trent und Vincent Bueno, der Österreich in 2020 vertreten sollte und 2021 vertreten wird.

Bob Geldofs Idee, mit einem Charity-Song Geld zu sammeln, um auf die Hungersnöte in Afrika aufmerksam zu machen und etwas dagegen zu tun, hat Popgeschichte geschrieben. Sein 1984 erschienener Track „Do They Know It’s Christmas?“ wurde einer der meistverkauften Songs aller Zeit, eingesungen von der All-Star Band „Band Aid“, u.a. mit George Michael, David Bowie, Duran Duran (John Taylor, seufz), Spandau Ballet, Boy George, Phil Collins, Sting und Midge Ure (Ultravox), der den Song auch mit Bob Geldof geschrieben hat.

Das „Band Aid“-Projekt führte gut ein halbes Jahr später zum „Live Aid“-Wohltätigkeitskonzert, ebenfalls initiiert von Bob Geldof und Midge Ure, dem bis dahin größten Rockkonzert der Geschichte mit vielen der legendärsten Konzertmomente ever ever ever, darunter Gigs von den (dafür) wiedervereinigten The Who, dito Led Zeppelin mit Phil Collins an den Drums, Nick Ashford & Valerie Simpson mit dem magischen „Solid“ und einem Killer-Set von Freddie Mercury und Queen. Ich könnte stundenlang schwärmen – Hall & Oates, The Beach Boys, The Four Tops, Adam Ant (übertragen aus Australien), Duran Duran (did I mention John Taylor?), Gefühle bis zum Anschlag.

„Live Aid“ war ein globales Popevent, begann im Wembley-Stadion in London und fand seine Fortsetzung im John F. Kennedy Stadion in Philadelphia. Zu seiner Entstehung beigetragen hat auch, dass sich die US-Musikszene von „Do They Know It’s Christmas“ ebenfalls zu einem Charity-Song hat inspirieren lassen. Der Titel „We Are The World“ erschien nur drei Monate später, geschrieben von Lionel Richie (The Commodores) und  Michael Jackson sowie produziert von Quincy Jones, und wurde die bestverkaufte Single der 80er-Jahre. Bei der Premiere der All-Star-Band „USA for Afrika“ waren u.a. James Ingram (James Ingram!!), Diana Ross, Cyndi Lauper, Kim Carnes, Dionne Warwick, Tina Turner, The Boss, Stevie Wonder und Kenny Rogers dabei.

Eben jenes legendäre „We Are The World“ hat das ORF Radio-Symphonieorchester (RSO) als #stayhome-Version unter Leitung von Chefdirigentin Marin Alsop neu eingespielt, arrangiert hat Leonard Eröd und alle Einnahmen aus dem Projekt werden dem Kultur-Katastrophenfonds für Musikschaffende von AKM und austro mechana gespendet. Das Adaptionskonzept ist jetzt erstmal nicht sonderlich originell, denn sowohl von „Do They Know It’s Christmas“ als auch von „We Are The World“ gibt es ungezählte Neuauflagen zugunsten unterschiedlichster karitativer Zwecke.

Was „We Are The World 2020“ vom ORF aber ganz besonders macht, speziell für ESC-Aficinados, sind die vier Lead Vocals, denn diese kommen von Österreichs Vorjahresvertreterin Paenda, dem atemberaubend gutaussehenden ESC-Dritten 2018 Cesár Sampson, Nathan „Running on air“ Trent (2017) und dem für 2020 und 2021 gesetzten Vincent Bueno. Es sind also Österreichs ESC-Vertreter der letzten vier Jahre bei diesem wunderbaren Projekt dabei, dessen zugehöriges Video gestern Abend beim ORF 2 „kulturMontag“ Premiere feierte.

Die ESC-Karriere aller vier Leadvocals haben wir auf dem PRINZ-Blog und auf ESC kompakt eng begleitet, weshalb wir diese Reportage über diese empathische und sympathische Charity-Aktion mit einigen Bildimpressionen aus den letzten vier Jahren beschließen wollen.

LEP 2017 London Eurovision Party 2017 Conchita und Nathan Trent Balcony Leicester Square ViewEic 2019 The Interview Sessions Austria Paenda stellt sich den Fragen von ESC kompakt Chef BennyBennyEiC 2019 Serie 1 Eurovision in Concert Amsterdam Benjamin nach dem Interview mit Paenda AustraLondon EP18 Behind The Scenes Wow Cesar

London EP18 Behind The Scenes Cesar is a winnerLondon EP18 Behind The Scenes Cesar Sampson with Michael Schulte above Leicester SquareBTS EiC 2017 Amsterdam Interview mit Nathan smilingBTS EiC 2017 Amsterdam Manel Navarro Imri NathanBTS EiC 2017 Amsterdam Nathan und Levina machen weiter FaxenEic 2019 The Interview Sessions Austria Tattoo auf zauberhaften Ruecken von PaendaEiC 2019 Serie 1 Eurovision in Concert Amsterdam Paenda mit Darude und Sebastian


10 Kommentare

  1. Es gibt Lieder, die die Welt nicht mehr braucht, weil sie ausgelutscht ohne Ende sind. Dazu zählen u.a. „Highway to Hell“ und „We are the World“. #kotz

    • Ich könnte solche Lieder immer wieder hören. Für mich können diese Evergreens niemals ausgelutscht sein. Das merkt man an dieser neuen Interpretation wieder. Mir hat hier vor allem Nathan Trent gefallen. Seine weiche Tenorstimme hat Gänsehaut ausgelöst

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.