Conchita lüftet FreeESC-Geheimnis: Künstler wohnen in Deutschland, haben aber Bezug ins Ausland

Conchita Wurst FreeESC Free European Song Contest ProSieben Stefan Raab

Heute Abend sitzt Conchita Wurst in der Jury von „The Masked Singer“ bei ProSieben, also dem Sender, für den die ESC-Siegerin am 16. Mai auch den „Free European Song Contest“, den ESC-Ersatz von Stefan Raab moderieren wird. In diesem Rahmen wurde sie von Moderator Matthias Opdenhövel auch nach ihrem Moderationsengagement befragt und nachdem sie einige Fakten zum FreeESC berichtet hatte, die bereits bekannt waren, ließ Conchita die Bombe platzen: An dem Musikevent werden Künstler teilnehmen, die zwar in Deutschland wohnen, aber gleichzeitig auch Verbindungen zu einem anderen Land haben.

Dieses Detail war bislang öffentlich nicht bekannt und auch hier auf dem Blog schon Anlass zu vielen Spekulationen. In Zeiten von Corona und damit verbunden auch Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen war dieses Konzept vielleicht zu erwarten, es wäre aber bislang auch immer noch möglich gewesen, dass Künstler aus anderen Ländern eingeflogen werden – immerhin konnte Conchita heute auch für „The Masked Singer“ nach Deutschland kommen, wenn auch mit größeren Schwierigkeiten, wie der Boulevardpresse zu entnehmen war.

Wie auch immer, darum müssen wir uns jetzt keine Gedanken mehr machen, denn die Künstler, die am Free European Song Contest teilnehmen werden, leben also (aktuell) in Deutschland und das macht die ganze Sache logistisch um einiges einfacher. Und es grenzt den Kreis der Künstler, die potenziell an der Show teilnehmen können, natürlich dramatisch ein – und öffnet auch den Raum für Spekulationen. Wer könnte im Rahmen dieses Konzeptes für welches Land beim FreeESC auf der Bühne stehen? In diesem Sinne: Die Kommentare sind eröffnet, teilt Eure Vermutungen mit uns – und wir stimmen dann in den kommenden Tagen mit ein. Stay tuned!

Der Free European Song Contest läuft am 16. Mai um 20:15 Uhr auf ProSieben und wird von Conchita Wurst und Steven Gätjen moderiert. Alle Informationen dazu findet Ihr hier und hier. Am selben Tag strahlt das Erste ab 21 Uhr die offizielle, von der European Broadcasting Union veranstaltete Ersatzshow für den ESC unter dem Titel „Eurovision: Europe Shine A Light“ aus.


53 Kommentare

  1. Das schreit ja nach Giovanni Zarella, Joey Kelly, Ross Anthony, Evil Jared, oder wer sonst noch so immer an WokWM und Stockcar Crash Challenge teilgenommen hat.

  2. Wo wir bei „The Masked Singer“ sind. Das Chamäleon, könnte schon mal FRANKREICH vertreten. Ich bin mir sicher. Dieter Hallervorden wird FreeESC Gewinner 2020 werden.

    • Bubble, bubble, plopp, plopp, blink, blink, ding ding ding, bubble, bubble, ringe dinge ding deng dong, blubb blubb, pffffffff………

      • Iveta Muckuychian (der Nachname ist bestimmt falsch geschrieben), wird sicherlich für Armenien ins Rennen gehen!

  3. Ich denke auch, dass es sich damit um die üblichen Verdächtigen rund um die diversen ProSieben/Sat1-Events handeln wird. Klingt jedenfalls nicht mehr so spannend wie noch zu Beginn – und dann noch diese ständigen Werbeunterbrechungen bei ProSieben. Hm – ok, es wird aufgezeichnet, es reicht aber sicher wenn man es sich im Nachgang anschaut.

  4. Hmmm in Deutschland lebend und nicht nur national bekannt fallen mir spontan nur Alvaro Soler für Spanien und Prinz Poldi für Polen ein. Klingt leider weniger spannend als erhofft – mal sehen, was noch kommt; hoffentlich nicht Giovana Ina für Italien und Narumol für special guest Thailand.

    • Du scheinst echt wenig Ahnung zu haben. Mark forster hat Polnische wurzeln, Helene Fischer Russische wir haben hier schon in Deutschland einige Sänger die auch bekannt sind mit wurzeln aus anderen Ländern.

  5. Was mich genauso interessieren würde wäre mit welchen Songs man antritt. Kennen wir die schon? Werden das ganz neue sein? In der kurzen Zeit wäre das ganz schön krass wenn es ganz neue Lieder wären aber eher unwahrscheinlich. Also würde ich eher gucken wer gerade was neues veröffentlich hat. Patricia Kelly (Irland) zum Beispiel oder Gil Ofarim (Israel)

  6. Das könnte wirklich ein Trash-Festival werden. Auch ich glaube (leider) an Kandidaten wie Zarrella und ähnliche Kaliber. Ich denke, an dem Abend bleibe ich beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

    • Ich bin so stolz, dass Du ausnahmsweise mal nicht RTL2 gucken wirst. Premium-Hasi!

  7. Es könnten auch große Stars dabei sein wie Peter Maffay für Rumänien oder Lena Valaitis für Litauen und Vicky Leandros für Griechenland. Das wären wieder zwei ESC Teilnehmer. Neben Giovanni Zarella kann auch Nino de Angelo für Italien antreten. Wenn es reicht das man ein Wohnsitz im Ausland hat wären noch viel mehr möglich sogar Carmen Geiß für Monaco. Bei Stefan Raab ist alles möglich. Ich bin mal sehr gespannt drauf. Vllt wird das ja was ganz tolles

  8. Und wieso geht hier eigentlich jeder davon aus, dass es in Deutschland bekannte Sänger sind?
    Diese voreiligen Schlüsse immer… Meckert doch drüber, wenns wirklich so kommt.

    • Also ich meckere nicht ich spekuliere ein bisschen drauflos. Sag was ist dir über die Leber gelaufen heute? Wieso sollten es nicht in Deutschland bekannte Sänger sein? Das ist doch erstmal das am nahe liegendsten. Natürlich können es auch Bekannte und unbekannte Leute sein aus ganz Europa die gerade in Deutschland sind. Wir werden es schon erfahren. Vllt treten die auch nicht mit eigenen Songs an sondern mit Covern. Im übrigen wenn wir mal alles wissen macht es keinen Spaß mehr zu spekulieren.

      • Lieber Thilo,

        mir ist nix über die Leber gelaufen.
        Spekulieren find ich auch super. Aberdas mit einer Wertung zu versehen find ich immer problematisch. Und damit meinte ich auch gar nicht dich. Du musst dich also nicht angespochen fühlen. 🙂
        Natürlich kann es sein, dass da Zarrella & Co. auflaufen – es kann aber auch dann trotzdem eine gute Show werden. Jetzt schon zu behaupten, dass es trashig wird, obwohl wirklich rein gar nichts vom Konzept bekannt ist, wird den Machern dieser Show nicht gerecht, find ich.

      • Lieber Andi,
        Vielen Dank für deine Antwort. Ich denke ich hab dich jetzt verstanden. Und ja du hast Recht alles schon schlecht machen bevor man genaues weiß ist nicht schön. Und auch die „typischen Pro7 Künstler“ sind eig auch gute Künstler. Warten wir einfach mal ab was uns da präsentiert wird

      • Ich glaube das ist ja das neue beim Free ESC. Pro 7 macht sich eigene Regeln. Die EBU lässt nur Songs zu ab einem bestimmten veröffentlichkeitsdatum. Der Free ESC muss sich daran nicht halten deshalb ist da viel Spielraum für Spekulation. Es kann sein das jeder einen eigenen Song singt der gerade erschienen ist. Es kann sein das jeder seinen Lieblings ESC Song singt. Es kann sein das jeder singt was er möchte. Im Moment ist noch alles möglich

  9. Bubble, bubble, plopp, plopp, blink, blink, ding ding ding, bubble, bubble, ringe dinge ding deng dong, blubb blubb, pffffffff………

  10. Wichtig wird am Ende sein, ob die ganze Geschichte (vor allem in Bezug auf die Teilnehmer) eher in Richtung Bundesvision Song Contest oder doch eher in Richtung Wok-WM tendiert. Ersteres hätte durchaus Potenzial, letzteres wär allerdings eine ziemliche Enttäuschung…

  11. Völlig offen ist auch wie Punktevergabe aussieht. Wird ein reines Televoting oder auch eine Jury oder sogar ein online Voting? Es ist soviel unklar um zu wissen ob es eine gute oder schlechte Sendung wird. Es bleibt also erst mal nur zu Spekulieren wer dran teilnehmen könnte da wissen wir zumindest schon mal das sie hier in Deutschland wohnen oder verweilen.

  12. As I thought, in the end it will be a show that includes artists that the German public knows, but who are perhaps nobody abroad, in the nations they are competing for. I would have avoided mentioning Eurovision in the name, because it is a country thing that has nothing to do with Europe. Well, in the end it is a proposal for German television, so it should be.

    • Bro, there’s no „Eurovision“ in the show’s name – the full title is „Free EUROPEAN song contest“. Admittedly Free ESC can leave the wrong impression with the bubble but 99.9% of the population in countries where it’s shown (likely D/A/CH) won’t notice.

      • „Bro“, ESC has always been the shortening for Eurovision Song Contest (even if this spells European etc.). It’s clear they want people to think about that and we’re smart enough to understand that intention. The day when they will air it isn’t random, for sure.

        Still, for me this has nothing to do with the concept of a free festival of European songs because the people who participate in it, according to Conchita, are people who live in Germany, speak German I suppose, breathe German culture… and then by chance have a connection with another country.

        The idea was nice, we’ll see what the line up will be like.

      • Exactly, that’s my main interest right now – what will be the line-up of artists. As for the name I’m sure they’ve had their lawyers on it – so let’s hope for a good show. Bro, Mate. Dude. Girlfriend ;-).

  13. Ich traue Stefan Raab und dem Produktionsteam da schon einiges zu. Es gibt ja auch zahlreiche internationale ESC-Künstler, die in Deutschland leben. Neben Dadi aus diesem Jahrgang auch Sandro. und aus der Vergangenheit erst, z.B. Iveta aus Armenien-Hamburg! Es könnte wirklich eine tolle Show werden.

  14. Da Ben Dolic auch bei Joko und Klaas gegen ProSieben für Team ProSieben mitspielen wird , denke ich , dass er beim Free ESC für Deutschland singen könnte oder irgendwie auch ein Teil der ProSieben Sendung sein wird .

    Außerdem vermute ich , dass hinter Fauli safe Stefan Raab steckt , weil viele Indizien dafür sprechen .

    Eigentlich ein perfekter Coup um Werbung für den Free ESC zu machen wenn nächste Woche Dienstag im Finale die restlichen Masken fallen .

    Dann wird bestimmt auch noch mehr über den Free ESC bekannt gegeben.

  15. Klingt ganz interessant. Gibt ja auch eine große Auswahl. Neben den bekannten Namen (Peter Maffay, Alvaro Soler, den Kellys….) sicher auch einige Castingstars, die ich aber nicht auf dem Schirm habe, da ich die Sendungen nicht (mehr) verfolge.
    Trotzdem: Ich werde am 16. Mai dem ARD treu bleiben, aber ich werde mir die Sendung natürlich aufnehmen.

  16. Ben Dolic könnte auftreten und damit vielleicht mehr öffentliche Aufmerksamkeit in Deutschland bekommen als bisher durch den NDR (und vielleicht auch insgesamt).

  17. Auch einige ehemalige ESC Teilnehmer könnten wir wiedersehen 🙂

    Daniel Kovac oder Ben Dolic für Slowenien
    Sürpriz für Türkei
    Frontfrauen von Texas Lightning, Cascada und Elaiza für Australien, Großbritannien und Polen oder Ukraine

    Vielleicht leben auch noch einige dieser Sängerinnen in Deutschland: Wencke, Siw, Gitte, Ireen und Lena Valaitis für Norwegen, Schweden, Dänemark, Großbritannien und Litauen 🙂

  18. Mir fallen folgende Namen ein: Ross Antony (Großbritannien), Ray Garvey (lrland), Eloy de Jong (Niederlande), Pietro Lombardi (ltalien), Peter Maffay (Rumänien), Lucy (Bulgarien), Samu Haber (Finnland), Gitte Haenning (Dänemark) und Bahar von Monrose (Türkei).

  19. Glaubt ihr wirklich das Ben Dolic bei dieser Sendung mitmachen darf? Mit seinem ESC-Song? Nicht ohne die Erlaubnis des NDR. Der wird beim Countdown dabei sein aber wohl kaum beim Free-ESC.

    • Für mich kann es nur in zwei Richtungen steuern: Die gute und schlechte Richtung.
      Gut wäre es, wenn Künstler mit Esc Bezug für ihre Länder antreten würden (wie schon im den Kommentaren tw. verdeutlicht mit Iveta und Co.)
      Schlecht wäre es wenn Trash Künstler mit Länder Bezug für ihre Länder antreten würden (wie eben die zarellas etc.)

  20. Ich denke, das wird sehr in Richtung Bundesvision Contest vielleicht mit ehemaligen ESC Songs gehen. Allzu sehr auf ESC kann es nicht gemacht werden, da das rechtlich wohl heikel wäre.

    • @roxy:
      Seh ich nicht so, dass das rechtlich heikel werden könnte. Man muss ja nur ein, zwei Details verändern und schon hat man unter Umständen eine recht klare Trennung zum ESC.
      Nimm mal als Beispiel „Wer wird Millionär“, das Prinzip wird ja auch immer noch kopiert. Letztlich reichten aber auch da ein, zwei Änderungen im Detail, das Prinzip blieb aber gleich. So wird es beim Free ESC auch sein.

  21. Das wird wohl eine Mischung aus Voice of Germany, Masked Singers und Germanys next Dragqueen mit internationalen „Stars“, die ihr Glück in Deutschland suchen, Pro7-Niveau eben mit 50% Werbung. 😂😉

  22. Solange wir keine Namen gehört haben, ist mir das noch viel zu sehr Kaffeesatzleserei.
    Wenn dann Kandidatennamen gefallen sind, entscheide ich, ob ich die Sendung mir ansehe oder nicht.

  23. Natürlich schaue ich mir das Original, also die EBU Show live an! Als Fan bleibe ich selbstverständlich auch in schwierigen Zeiten der EBU bzw ARD treu. Die PRO 7 Sendung schaue ich dann einen Tag später.

  24. So lange man keine Namen von Künstlern kennt oder wie die Aussage zu verstehen ist bringt es nichts Pesimistisch und schlecht über die Sendung zu reden. Künstler die in Deutschland leben ist ja Breit gefächert. Ich gehe auch eher von dem BuViSoCo Konzept aus als Stars von den Raab Events zu sehen. Wartet doch einfach mal ab bevor wieder Rumgeheult wird das nur Schrott Künstler kommen und alles eh nur scheiße ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.