Duncan Laurence schafft Sichtbarkeit für Bisexuelle beim ESC in Tel Aviv

Das Outing des niederländischen Vertreters beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv als bisexuell liegt schon Jahre zurück. Im Oktober 2018, also lange bevor bekannt wurde, dass er das Königreich beim ESC vertreten würde, bezog er auf seinem Instagram-Account zum Thema Bisexualität deutlich Stellung – und bot allen in Bezug auf ihre Sexualität Unsicheren seine Hilfe an.

„Für mich“, schrieb er damals, „hat Liebe keine Grenzen und erst recht nicht beim Geschlecht. Vor ein paar Jahren habe ich mich als bisexuell geoutet. Das war das Beste, was ich jemals in meinem Leben gemacht habe. Nicht, weil ich mit Mädchen und Jungs Spaß haben will, nicht, weil ich nicht wählen kann … Ganz im Gegenteil: meine Wahl ist klar. Ich verliebe mich in eine Person. Und wie glücklich bin ich, dass ich diese Person vor ein paar Monaten getroffen habe.“

Anschließend schob er noch noch: „Willst Du darüber reden, wie es ist, bi zu sein? Kämpfst Du mit Deiner Sexualität? Du kannst mir immer eine direkte Nachrichte (auf Instagram) schicken. Lasst uns einander unterstützen.❤️“

Mit seinem Engagement beim Eurovision Song Contest dürften diese Anfragen erheblich zunehmen und er kaum noch Zeit haben, jede davon zu beantworten. Aber es ist toll zu sehen, wie ein Künstler pro-aktiv und konstruktiv das Thema bedient – und Bisexualität sichtbar macht. Und auch, dass das niederländische Fernsehen sich vermutlich ganz unabhängig davon dafür entschieden hat, ihn nach Tel Aviv zu schicken. Um das 2017er ESC-Motto an dieser Stelle zu bemühen: Celebrate Diversity!



9 Kommentare

  1. Och ne, bitte nicht. Wahrscheinlich handelt auch sein song davon, wie es ist, bi zu sein. Ich dachte nicht, das sowas immer noch thema ist.

  2. Eigentlich ist es mir pfurzpiepegal ob ein Künstler beim ESC schwul, bi oder hetero ist. Er soll einfach nur seinen Job gutmachen. Punkt aus. Ich halte nix davon seine sexuelle Neigung öffentlich zu besprechen. Das ist intim und das geht keinen was an.

    • pfhhh, dann möchte ich aber auch von niemanden erfahren ob der/diejenige hetero ist. Sprich: Keine Fotos von Ehepartnern, keine Erwähnung von Freund/in oder Affären usw. usf. und auch alle vergangenen Partnerschaften oder Affären bitte geheimhalten und mich nicht damit belästigen. Und Eheringe dürfen auch nicht getragen bzw. gezeigt werden

  3. Feuerwehrwagen 11 versteht erst jetzt, warum diese Instagram-Nachricht hier und dort Fragezeichen auslöste. Duncan hat zur Zeit ein Freund und automatisch glaubten alle, dass er schwul sei. Alles Sache der Selbstbetrachtung. Er hat auch am Abend nach den Sieg noch mal zwischendurch sichselbst als bisexueller definiert. Besagter Freund war übrigens in Tel Aviv dabei. Green room: https://www.youtube.com/watch?v=7UeNmlue-Lw

    Und hier Duncan ohne Nervenzusammenbruch: https://www.youtube.com/watch?v=GXOqK4Au5nA

    Oder doch diese Coverversion: https://www.youtube.com/watch?v=GF6CrelQaM0
    Falls der NDR noch gute Sänger sucht … es muss nicht unbedingt ein Deutscher sein. Ein Griecher tut es auch und dieser Typ bringt zumindest 24 Punkte im Gepäck mit. Schaue mal was der sonst noch singt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.