ESC kompakt LIVE diesen Dienstag um 19 Uhr mit Gregor Hägele – Video zu „Bitte hass uns nicht“ veröffentlicht

Co-Blogger Peter hat die Veröffentlichung der aktuellen Single „Bitte hass uns nicht“ von Gregor Hägele zum Anlass genommen, um sein umfangreiches Fotoarchiv zu durchforsten. Dabei sind ihm nicht weniger als drei Fotos in die Hände gefallen, die im damaligen deutschen Songwriting Camp in Berlin, nach den Proben zu „Unser Lied für Israel“ 2019 und nach der Liveshow selbst entstanden sind. Alle diese Bilder findet Ihr hier in diesem Beitrag.

Wir haben aber noch mehr Gregor-Content für Euch geplant: Wir haben den Sänger zu unserem nächsten ESC kompakt LIVE eingeladen, das am kommenden Dienstag, den 26. Oktober 2021, ab 19 Uhr live auf YouTube übertragen wird. Dann sprechen wir mit Gregor über seine neue Musik und seine aktuellen Pläne, werfen aber natürlich auch einen Blick zurück auf die Zeit rund um die deutschen ESC-Vorentscheidung „Unser Lied für Israel“, an der er mit seiner ersten Single „Let Me Go“ teilgenommen hat. Darüber hinaus finden wir sicherlich auch noch Zeit, weitere aktuelle ESC-Themen aufzuarbeiten.

Sprechen werden wir mit Gregor sicherlich auch über sein neues Musikvideo, das am gestrigen Sonntag Premiere auf YouTube gefeiert hat. Nachdem „Bitte hass uns nicht“ mittlerweile schon mehr als 200.000 Aufrufe auf Spotify generieren konnte und das Lyric Video auf YouTube nochmal knapp 35.000, zündet Gregor jetzt also den nächsten Turbo in Sachen Vermarktung. Wie gefällt Euch das Video?

Am meisten Spaß machen die Livestreams natürlich, wenn Ihr live dabei seid und im Chat auf YouTube mitkommentieren könnt. Selbstverständlich sind die Videos aber auch im Nachgang noch abrufbar. Unseren YouTube-Kanal könnt Ihr hier abonnieren. Außerdem gibt es alle Ausgaben im Anschluss auch als „ESC kompakt – Der Podcast“, so dass Ihr die Folgen gut auch unterwegs hören könnt. Den Podcast könnt Ihr beim Podcast-Anbieter Eures Vertrauens abonnieren oder direkt hier.

Falls Ihr schon jetzt Fragen an Gregor habt oder Wünsche, über welche ESC-Themen wir morgen Abend noch sprechen sollen, lasst es uns gerne schon jetzt in den Kommentaren wissen. In diesem Sinne: Wir sehen uns morgen Abend!

PS Als ganz besonderes Goodie gibt es hier eine Duett-Version von „Bitte hass uns nicht“ mit Makeda, die ebenso wie Gregor 2019 an „Unser Lied für Israel“ teilgenommen hat.

@makedamusic

#duet with @gregorhaegele duet mit DEM Heartbreaksong 21 😘♥️ #bhun #cover #singmitmakeda #singmitmir

♬ Bitte hass uns nicht – Gregor Hägele


18 Kommentare

  1. Es ist viel beim ESC und beim Junior ESC passiert man könnte beim Thema ESC über die Vorentscheidungen reden und beim Thema Junior ESC über die Künstler die schon feststehen.

    • Wir könnten aber auch ganz einfach den Bloggern dankbar sein, dass sie diesen Kommunikationsraum zur Verfügung stellen, und sie über das posten lassen, was sie interessiert.

      Dieses Genörgel über was hier veröffentlich wird und was nicht geht mir manchmal echt auf die Nerven. Sorry!

      • OK, dann habe ich das missverstanden. Aber in der Vergangenheit hatten wir schon häufiger ein Rumgenörgel an den Bloggern, und das mag ich einfach nicht.

        Wenn ich den Kommentar missverstanden habe … dann: Entschuldigung.

    • In Rußland wird heute der Teilnehmer für den JESC ausgewählt. Das Onlinevoting, daß zu 50 Prozent in das Gesamtresultat einfließt, ist beendet und der Ausgang war ziemlich knapp:

      https://eurovoix.com/2021/10/26/today-russia-selects-junior-eurovision-2021/

      Von den Jungs ist Andrey Dobryshev als bester auf dem siebten Platz. In diesem Jahr bestehen gute Chancen, daß das größte Land der Erde erstmals eine Gruppe zum JESC schicken könnte, die aber leider nur aus Mädchen bestehen.

  2. Ich freue mich schon auf morgen Abend, der letzte Livechat auf Youtube ist schon einige Wochen her. Aus Norwegen gibt es Neuigkeiten zum Vorentscheid Norsk Melodi Grand Prix:

    https://eurovoix.com/2021/10/25/norway-mgp-2022-venue-format/

    Für das Festival da Canção 2022 gingen laut Angabe des Fernsehsenders RTP über 600 Wettbewerbstitel ein:

    https://escxtra.com/2021/10/24/over-600-public-submissions-received-for-festival-da-cancao-2022/

    Jetzt gilt es, daraus 20 Beiträge für den portugiesischen Vorentscheid auszuwählen..

  3. Ich habe mich dieser Tage gefragt wann es wohl wieder ESC Kompakt Live gibt. Und jetzt ist es endlich wieder soweit, sogar mit einem Special Guest. Dafür Dankeschön! Nur leider bin ich nicht live dabei, hab mal wieder Spätschicht

    • Bei mir wird es etwas später, weil ich noch eine Wohnungsbesichtigung habe. Ich bin guter Dinge, daß Charming Benjamin heute wieder mit Brille zu sehen ist und sich die Blogger mit reichlich Naschereien und dem dafür benötigten Getränken versorgt sind.9

  4. Heute wurden die Teilnehmer des OGAE Video Contest 2021 veröffentlicht und für Deutschland tritt dieses Jahr Wincent Weiss mit „Wer wenn nicht wir“ an:

    https://www.youtube.com/watch?v=VbM7rnfmxic

    https://eurovoix.com/2021/10/26/ogae-video-contest-2021-entries-revealed/

    Unter den anderen Kandidaten sind auch die ESC-Siegerin von 2018 Netta, die mit Little Big ins Rennen geht, Melodifestivalenteilnehmer und -moderator Anis Don Demina, Hovig (ESC-Teilnehmer 2016), Eleni Foureira (ESC-Teilnehmerin 2018), die kroatische und umstrittene diesjährige ESC-Teilnehmerin Albina Grčić, NEEV (FdC-Teilnehmer 2021), die Sanremo-Festival-Ikonen Fedez, Achille Lauro and Orietta Berti, Iveta Mukuchyan (ESC-Teilnehmerin 2016), Brooke (mehrmalige ESC-Vorentscheidteilnehmerin aus Malta) und die beiden Pop-Ikonen Kylie Minogue und Dua Lipa.

  5. Im heutigen Livestream von ESC-kompakt wurde auch die Internetseite Wiwibloggs erwähnt und dort steht heute in einem Artikel zum Melodifestivalen 2022, daß Klara Hammarström und Alvaro Estrella, die bereits dieses Jahr beim schwedischen Vorentscheid antraten, nächstes Jahr erneut dabei sein sollen:

    https://wiwibloggs.com/2021/10/23/klara-hammarstrom-and-alvaro-estrella-reportedly-set-for-melodifestivalen-2022-returns/266897/

    Zuvor wurde auf Wiwibloggs, das in diesem Forum ja von dem einen und anderen User gedisst wird (wegen des Juryvotings beim rumänischen ESC-Vorentscheid Selecția Națională 2019 als Laura Bretan auf Grund ihrer verschrobenen religiösen Ansichten als Siegerin verhindert wurde) schon postuliert, daß im nächsten Jahr mit Robin Bengtsson ein ehemaliger ESC-Teilnehmer und Liam Cacatian Thomassen als potenzielle Melodifestivalenrückkehrer gehandelt wurden:

    https://wiwibloggs.com/2021/10/18/melodifestivalen-2022-rumours-robin-bengtsson-liamoo-reported-for-contest/266834/

    Solche Informationen sind daher mit Vorsicht zu genießen. Das Aftonbladet mit seiner Hofschranze Tobbe Ek, der sich ja bei der Nach-ESC-Pressekonferenz mit der Frage, ob die Mitglieder der Band Måneskin im Green Room bei der Punktevergabe Drogen konsumiert hätten, ins Abseits manövrierte und man sich die Frage stellt, ob dadurch auch die Glaubwürdigkeit dauerhaft beschädigt ist?

  6. Ich muss euch echt ein Kompliment machen. Ich finde es gut, das ihr sonst chancenlosen aber talentierten Künstlern eine Chance gibt, sich zu präsentieren und ihnen eine Plattform geben. Ich wünsche Herrn Hägele viel Glück bei seiner Karriere. Er wirds brauchen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.