Finale von „The Masked Singer“: Welche ESC-Stars kommen heute zum Vorschein?

Die ProSieben-Sendung „The Masked Singer“ hat einen richtigen Hype ausgelöst. Das beweisen die hohen Einschaltquoten und die Tatsache, dass ganz Deutschland – und sämtliche Medien – miträtseln, welcher Star sich eigentlich unter welcher Maske verbirgt. Auch in der ESC-kompakt-Leserschaft ist in den vergangenen zwei Wochen das Ratefieber ausgebrochen – nachzulesen in den Beiträgen (und vor allem den Kommentaren zu) „The Masked Singer: TV-Phänomen mit ESC-Bezug“ und „Ist er der Astronaut bei „The Masked Singer“? – Was macht eigentlich Max Mutzke?“.

Heute also steht nun das große Finale an und wird wie gehabt ab 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen sein. Im Rennen sind noch fünf Teilnehmer: Das Monster, der Engel, der Grashüpfer, der Astronaut und der Kudu. Heute Abend werden wir dann nicht nur wissen, wer die Musiksendung gewonnen hat, sondern auch, welche Prominenten sich hinter welchem Kostüm verborgen haben. Aus ESC-Fan-Sicht ist dabei nach wie vor die spannendste Frage, ob der Astronaut tatsächlich Max Mutzke ist, der deutsche ESC-Teilnehmer von 2004. Aber auch der Grashüpfer soll zumindest entfernten ESC-Bezug haben: Hier ist die heißeste Wette nämlich, dass es sich dabei um Gil Ofarim handelt. Gils Vater Abi wiederum war vor der Ehe mit Gils Mutter verheiratet mit Esther Ofarim, die 1963 mit „T’en vas pas“ für die Schweiz den zweiten Platz beim ESC belegte. Bei den anderen Finalisten wird eher kein ESC-Bezug vermutet, aber wer weiß, noch ist alles möglich… Außerdem warten wir bei „The Masked Singer“ nach wie vor auf die Darbietung eines ESC-Songs. Würdet ihr den Engel nicht auch gerne „Euphoria“ singen hören?

Ein Geheimnis wurde von ProSieben im Vorfeld der heutigen Sendung bereits gelüftet: Der Gastjuror, der heute neben Ruth Moschner, Max Giesinger und Collien Ulmen-Fernandes in der Jury sitzen wird, ist Adel Tawil. Kenner wissen natürlich: Auch Adel bringt ESC-Bezug mit. 2014 rief er als Botschafter für den NDR zur Teilnahme an der deutschen Vorentscheidung auf, 2017 war er Teil der deutschen Jury beim Eurovision Song Contest. Wenn das mal kein zusätzlicher Grund zum Einschalten ist…

Was glaubt ihr, wer gewinnt „The Masked Singer“ 2019?  Ist der Astronaut Max Mutzke oder doch Smudo von den Fantastischen Vier? Und: Was läuft eigentlich zwischen dem Monsterchen und Matthias Opdenhövel? Wie immer könnt ihr auch während der Sendung gerne hier in den Kommentaren diskutieren.



140 Kommentare

  1. Ich tippe ja auf Kudu: Daniel Aminati, Grashüpfer: Gil Ofarim, Astronaut: Max Mutzke, Engel: Bülent Ceylan und Monster: Susi Kentikian. Ich schätze auch, dass der Astronaut am Ende gewinnt.

  2. Kudu: Daniel Aminati
    Grashüpfer: Gil Ofarim
    Astronaut: Max Mutzke
    Engel: Bülent Ceylan
    Monster: Susi Kentikian

    Gewinner: Astronaut im Jubiläumsjahr der Mondlandung, da würde Satellite gut passen 🙂

    Cant wait until tonight 🙂

    • Monster! Offensichtlich fehlt Dir die Lobotomie, Pro7-RTL-Sat1 zu ertragen ;-).

    • Real Life, oder was?
      Ich bin dafür heut abend wieder am Start. Sofern sich mein Freund nicht wieder spontan für uns mit Freunden verabredet. 😀

      • Wäre sicher schrecklich, mit Freunden abzuhängen, statt TV zu gucken.

      • Nee, natürlich nicht. Aber ich war letzte Woche schon auf einen gemütlichen Fernsehabend eingerichtet, als der Spacko anrief und sagte, ich solle zur Bar kommen, wo er mit Freunden sitzt auf ein schnelles Bier. Und aus dem schnellen Bier wurden dann 4 Stunden. 🙂

  3. Wenn @Benny verhindert ist, müsste eigentlich @Andi jetzt als Blogger den Liveblog eröffnen 😀
    Ich wünsche jedenfalls einfach mal viel Spaß!

  4. Ich kotze im Strahl, wenn ich so ein Live-Aid-DSDS-Gedächtnissong zur Sendungs-Vermarktung sehe und schalte gleich wieder ab.

  5. Im Gegensatz zum ESC wird hier wenigstens mal HipHop von Naughty byNature dargeboten. Der Kudu wird’s wie schon bei Schlag den Star nicht reissen.

  6. Gruppensong war klasse!

    Aber das Verfahren ist etwas unglücklich mit den Duellpaarungen im „Halbfinale im Finale“, anstatt alle zur Abstimmung freizustellen, oder? Da spielt doch die Paarung eine Rolle, bin mal gespannt, wie das gemacht wird.

    Und die Show soll mit diesen 3 Runden 3 1/2 Stunden gehen 😂😂

  7. Wenn Luke Mockridge wirklich dahinterstehen sollte, gäbe es denPro7-Gähnalarm. Abgesehen davon, gab es keinen einzigen Otalien/Kanada-Hinweis. wäre irgendwie sinnbefreit.

  8. Wer auch immer der Astronaut ist – und ich sage ja weiterhin, es ist Max Mutzke: ich mag ihn nicht. Ich hab eine Abneigung gegen Sänger, die 27 Schleifen drehen und in jeder Zeile zeigen wollen, was sie mit ihrer Stimme alles können. Ich find das echt ganz furchtbar.

      • Space Oddity war aber schon klasse – auch die Songinterpretation. Mit „Hello“ in Show1/2(?) wollte er ein Statement setzen – ok, aber er hatte in den Liedern danach die von dir geschilderte Attitüde in repeat und das langweilt.

  9. Max Giesinger hat System of a down – Chop Suey im Kinderzimmer gehört, ich in Clubs wie Kaiserkeller, Zillo/Tonwerk & Co. – ich bin alt!

  10. Und warum nochmal bringt das Panel in den Vorrunden so abartig unrealistische Tipps, wenn am Schluss doch der richtige (Aminati) herausgehauen wird?

    • Das fragte ich mich in den letzten Wochen schon. Aber ich bin sicher, die werden auch ihre Anweisungen haben, immer mal neue Namen ins Spiel zu bringen.

      Bin ich eigentlich der Einzige, der den Aminati nicht ungeil findet?

      • Die Frage war ja auch rein rhetorisch. 🙂
        Frage mal @porsteinn, der den Aminati als Poster überm Bett kleben hat. 😀

      • Der Kudu klebt bei mir, nicht der Aminati. Den finde ich zwar auch nicht ungeil, aber nur eher so halbgeil. 😉

  11. Mega…das sind doch eh alles „Promis“, die irgendwie bei Pro7/Sat1 unter Vertrag stehen.
    *schnarch*
    Sorry, dass ich schon wieder mecker…kann den Hype einfach nicht verstehen 🤷‍♂️

      • Gil Ofarim definitiv – welche TV-Auftritte ausser Schlag den Star/Promi-Backduell hatte er jenseits der Senderkette denn noch?

      • Er war bei „Let’s Dance“.
        Genau wie Susi Kentikian, die außerdem noch bei „Ewige Helden“ bei VOX war.

        Also, da sind schon auch einige Nicht-Sendergesichter dabei.

      • .. ändert aber nichts daran, dass seine Präsenz zuletzt mit diesem Sender verknüpft war. Nicht selten werden die Promis ja als Paket „eingekauft“.

    • Irgendwo stand, dass Kentikian sich zwischenzeitlich als Putzfrau durchgebracht hat. Also a) Respekt dafür und b) ein Hinweis zu den Kakerlaken (neben dem möglichen Fliegen – Fliegengewicht Bezug)

  12. Also, die Susi hat sicher nicht gut gesungen, aber sie ist ja auch keine professionelle Sängerin, nichtmal ne semiprofessionelle oder so. Insofern hab ich da mehr Respekt vor dem, was sie da geleistet hat, als vor Gil oder Max.

    • Die wären dieses Jahr schon drin gewesen, wenn man auf mich gehört hätte, sie neben einer anderen Boxerin als Showelement zu Sister einzusetzen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.