Live-Chat: „Eurovision: You Decide“ in Großbritannien

3FA9EA0B-4775-4EAD-8CDF-E47372F6CCDE

Das Vereinigte Königreich sucht seinen Beitrag für den Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv. Zur Wahl stehen drei Songs, von denen jeder von zwei unterschiedlichen Interpreten dargeboten wird.

Folgende Act-Lied-Kombinationen stehen zur Auswahl:

Michael Rice – Bigger Than Us

Holly Tandy – Bigger Than Us

Jordan Clarke – Freaks

MAID – Freaks

Kerrie-Anne – Sweet Lies

Anisa – Sweet Lies

Alle Songs könnt ihr euch hier anhören.

Die ESC-kompakt-Leser haben sich schon entschieden: Michael Rice (Foto) soll für Großbritannien nach Israel fahren. In unserem Poll entfielen ganze 35% der Stimmen auf seine Version von „Bigger Than Us“. Nicht ganz so knapp dahinter liegt Kerrie-Anne mit „Sweet Lies“ und 28% der Stimmen.

Ob das Ergebnis wirklich so aussehen wird? Das erfahren wir heute Abend ab 20:30 Uhr, denn dann läuft die britischen Vorentscheidung „Eurovision: You Decide“ auf BBC Two und hier im Livestream. Die Sendung wird von  Mel Giedroyc und Måns Zelmerlow moderiert, außerdem wird es einen Auftritt von SuRie geben. Vor, während und nach der Sendung könnt ihr die Geschehnisse wie immer unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren.


306 Kommentare

  1. Kerrie Ann erinnert mich an Jennifer Rush und gefällt mir gut. Michael Rice klingt super, aber der Song hat viel Refrain und wenig Strophe.

      • Dochdoch, die Moderatorin hat recht deutlich darauf angespielt, sofern ich das jetzt auch richtig verstanden habe 😀 Aber ich glaube schon. Ist ja dann aber gut für deinen Puls, dass es an dir vorbeiging 😀 Und um das auch mal ganz deutlich zu sagen: dir sei es erlaubt, Mans nicht gut zu finden. Das rechtfertigt keine Beleidigungen, aber das sind auch zwei verschiedene Dinge 🙂

  2. Meine Begeisterung dafür hat schon seit dem Sommer deutlich abgenommen, eben ein klassisches „Spielzeug“. Manchmal wird es eben schnell langweilig. Netta nervt zudem extrem, benimmt sich wie ein kleines KInd. Sorry, nicht mein Ding….

  3. @ Alkibernd

    Ich wäre für einen aus Wales und der wäre dann wohl definitiv nicht in Englisch. Wäre doch auch was…..

  4. Zur Feier des Tages „Storm“, mein 43. Platz. Mir bleibt heute auch nichts erspart. In dieser Version gefällt es mir jedoch ganz gut.

  5. Bei Surie habe ich letztes Jahr schon getobt… aber es geht immer noch schlimmer.

    Diese Version ist übrigens ganz passabel…

    • Im Medley fehlten unter anderem „Power ot our friends“ von Cliff Richard und „Beg, Steal or Borrow“ von den New Seekers sowie „Rock Bottom“ von Lynsey de Paul und Mike Moran!

  6. Tja UK, es gab mal ruhmreiche Zeiten beim ESC – die sind aber schon ganz lange vorbei, eben wird daran erinnert….

    Die Show heute gehört zudem ganz klar unter die Kategorie „Dilettantenstadl“. vergleichbar mit der Valium-Show, die der NDR 2017 veranstaltet hat.

  7. Mit welcher Freude Måns hier sämtliche ESC-Klassiker zersägt, lässt mich tatsächlich schwanken zwischen Amusement und abgrundtiefem Hass …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.