Montevizija 2019: Wer ist Dein Favorit?

Montenegro sucht seinen Beitrag für den ESC 2019 in Tel Aviv auch in diesem Jahr wieder über das Vorentscheidungsformat Montevizija. Fünf Acts stellen sich dem Wettbewerb, unter ihnen auch Andrea Demirović (Foto), die 2009 mit dem von Ralph Siegel und Bernd Meinunger geschrieben Song „Just Get Out Of My Life“ im Halbfinale des ESC in Moskau hängen blieb. Nina Petković und Ivana Popović-Martinović hingegen sind bereits im letzten Jahr bei der Montevizija dabei gewesen.

Aber wer ist Dein Favorit in diesem Jahr? Stimme unter den Videos ab!

1. D-Moll – Heaven

2. Andrea Demirović – Ja sam ti san

3. Monika Knezović – Nepogrješivo

4. Ivana Popović Martinović – NEVINOST

5. Nina Petković – Uzmi ili ostavi

Montevizija 2019: Welcher Beitrag ist Dein Favorit?

View Results

Loading ... Loading ...


13 Kommentare

  1. Bin eindeutig für Andrea, das wäre endlich mal wieder etwas zeitgemäßes für Montenegro. Ivanas Ballade ist auch noch ganz nett, würde beim ESC aber wohl untergehen.

  2. Ich liebe diese Sprache!! In dieser Sprache klingt fast alles gut. Deshalb habe ich auch keinen klaren Favoriten. Nur den ersten Song mag ich nicht besonders, wahrscheinlich, weil er in Englisch ist, und daher austauschbar. Bitte in der Landessprache lassen.

  3. Mir gefällt eigentlich gar nichts wirklich. Ivana Popović Martinović – NEVINOST nehme ich dann mal. Kein Act hat dieses Format von Knez „Adio“, immer noch eines der gelungensten Beiträge Montenegros in der ESC-Welt.

  4. D-Moll ist ganz furchtbar, langweiliges Geschleime und gräßliches Englisch, zudem sehr „outdated“. Kann da die Begeisterung so mancher Fans nicht nachvollziehen.
    Meine Stimme geht eindeutig an Andrea Demirovic. Durchaus angesagter Stil, sie wirkt wie ein schwarzer Elektroengel, kommt hoffentlich live auch gut. Viel Glück !Q

  5. Andrea Demirovic könnte durchaus ins Finale kommen, wahrscheinlich Dank Slowenien und Serbien und dort so um Platz 20 landen.
    Ist ein ganz gutes Lied (ähnlich wie Hvale Ne ! vom letzten Jahr, nur besser)

  6. Montenegro ist sehr schwer. Andrea hat (laut Songwriter Credits) den einzigen Song mit einem internationalen Team und klingt auch als einzige etwas spannend. Mit dem richtigen Staging kann das vielleicht sogar nicht um die letzten Ränge kämpfen. Die anderen Lieder finde ich nicht schlecht, sondern wecken Desinteresse, was noch schlimmer ist.

  7. @ Nils

    Stimmt, an Lea Sirk habe ich da auch gleich gedacht. Allerdings gefiel sie mir besser als Andrea.
    Auf alle Fälle gilt es, dieses D-Moll-Geschleime zu verhindern. Das ist absolut megapeinlich und erinnert mich an die wenig kreative Phase von Siegel.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.