„Straight To You“: Die niederländischen Schwestern OG3NE veröffentlichen ihr neues Album

OG3NE Straight To You Album Cover First Clash Lovers Niederlande

Ich kann mich noch genau an diesen Moment erinnern, als OG3NE 2017 zum ersten Mal auf der Bühne in Kiew standen und ihre erste Probe absolvierten. Sofort war klar, dass die drei niederländischen Schwestern es sicher ins Finale schaffen würden: Der erstklassige Harmoniegesang, die kraftvolle Performance mit der reduzierten Choreografie und natürlich der Wettbewerbsbeitrag „Lights And Shadows“ – hier passte einfach alles zusammen. Am Ende reichte dieses Gesamtpaket für einen 4. Platz im Halbfinale und einen 11. Platz im großen Finale des Eurovision Song Contest 2017.

Auch das zugehörige Album „We Got This“ brachte OG3NE viel Anerkennung und eine Nummer-1-Platzierung in den Niederlanden ein. Jetzt ist fast genau auf den Tag genau drei Jahre später der Nachfolger „Straight To You“ erschienen – und strotzt wieder nur so vor eingängigen Popsongs mit Klasse.

Markenzeichen von OG3NE ist natürlich nach wie vor der dreistimmige Gesang. Doch auch ein ausgeprägtes Gespür für Ohrwürmer legen die drei Frauen an den Tag. Das gesamte Album lässt sich sehr gut durchhören, trotzdem gibt es natürlich einige Highlights, die hier herausgestellt werden können. Das sind für mich eher die etwas vorwärts gerichteten Songs als die Balladen, aber das ist Geschmackssache.

Mein aktueller Favorit heißt „Starve“, wurde schon im Mai als Single veröffentlicht und ist damals aber (wohl im ESC-Stress) komplett an mir vorbeigegangen. Typischer kann sich ein Lied wohl nicht nach OG3NE anhören und man kann es sich auch gut auf einer großen Bühne vorstellen.

Favorit Nummer 2 heißt „Get Me Back“ und beginnt zunächst vermeintlich langsam mit einem tragenden Harmoniegesang. Dann aber setzt der countryhafte Beat ein, der Song steigert sich über die erste Strophe und fasst fühlt man sich, als säße man auf einem Pferd im Mittleren Westen. Ein Mid-Tempo-Song, der im Ohr bleibt.

„First Clash Lovers“ ist es zu verdanken, dass dieser Beitrag heute überhaupt erscheinen kann, denn nur weil Spotify diesen Track in seiner grenzenlosen Weisheit in meine Playlist gespült hat, habe ich OG3NE sozusagen wiederentdeckt und mich gefragt, wann wohl endlich mal ein neues Album der Damen erscheint. Voilà!

Ihr merkt schon, hier gibt es eine absolute Reinhör-Empfehlung, denn ich bin großer Fan der drei Schwestern und ihrer Musik. Und da aktuell ESC-Comebacks ja ganz groß in Mode sind, bleibt auch die Hoffnung, dass wir die drei irgendwann noch einmal beim ESC sehen. Straight to Rotterdam?

„Straight to You“ von OG3NE ist ab sofort auf allen gängigen Download- und Streamingportalen erhältlich (z.B. hier bei Amazon, im iTunes-Store, auf Apple Music sowie bei Spotify).



5 Kommentare

  1. Gestern gewannen OG3NE den Wettbewerb „Dance Dance Dance“, den in der deutschen Ausgabe auch schon der Schweizer Luca Hänni mit seinem Kollegen Prince Damien siegreich abschloß:

    https://escxtra.com/2019/11/02/og3ne-wins-dance-dance-dance/

    Für die Produktion solcher Shows haben die Niederländer das nötige Geld, aber wenn es einen nationalen Vorentscheid geht, wird plötzlich der Schwanz eingezogen und man sitzt auf dem Geld wie die Glucke auf dem Gelege! Hier sollten mal andere Prioritäten gesetzt werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.