Theme Art des Junior Eurovision Song Contests 2021 veröffentlicht

Die französische Fernsehanstalt France Télévisions hat das Theme Art des diesjährigen Junior Eurovision Song Contests veröffentlicht. Das Logo, welches an eine Rakete vor einem Sternenhimmel erinnert, soll den Slogan des Wettbewerbs „Imagine“ symbolisieren.

„Imagine“ sei die Anregung zum Träumen, die Köpfe in die Wolken zu recken, in den Himmel zu blicken und mit Lichtgeschwindigkeit zu reisen. Die Rakete verdeutlicht unsere Vorstellungskraft und war schon immer der Weg die Sterne zu erreichen.

Aber auch der Zeitpunkt der Veranstaltung hat das Design inspiriert: mit der Austragung am 19. Dezember fällt der JESC diesmal genau in die Vorweihnachtszeit. Da liegt es Nahe, im Logo auch einen Weihnachtsbaum zu erkennen, welcher Magie, Wunder, Freude und Geben symbolisieren soll.

Und natürlich darf auch das Nationalsymbol der Franzosen nicht fehlen: Von der Form her erinnert das Lichtgebilde etwas an den Eiffelturm.

Der Junior Eurovision Song Contest 2021 findet am 19. Dezember in Paris statt. Am 10. September wird die deutsche Vertreterin in der Vorentscheidung „Junior ESC – Wer fährt nach Paris?“ bestimmt. Nach einer Online-Vorrunde sind noch drei Kandidatinnen im Rennen. Die Show wird live aus dem Erfurter Central Club im KiKA übertragen.

Wie gefällt Euch das neue Logo und Design des JESC 2021? Ist die Umsetzung des Slogans „Imagine“ gelungen?


26 Kommentare

  1. Ich finde das Logo ist gelungen! Fand das Logo im letzten Jahr dagegen nicht so großartig bzw. daran hat man sich schnell sattgesehen. Das jetzige Logo ist laut EBU inspiriert von dem Themen: Paris, Weihnachten und imagination und soll eine Mischung aus Rakete, Eifelturm und Weihnachtsbaum sein. Das haben die ganz gut hinbekommen finde ich! Ich finde es auch nicht schlimm, dass es dieses Jahr wieder so ein dunkelblauer Sternenhimmel als Hintergrund verwendet wird, da dieser sowohl dieses Jahr als auch letztes Jahr zum Logo passend ist/war.

  2. Das Logo ist doch eigentlich nebensächlich. Wichtig sind dann später die Songs und Auftritte.
    Die 4 Titel der niederländischen Vorentscheidung klingen auf jeden Fall schon mal sehr vielversprechend. Besonders „Be Alright“ von Priscilla und „A Million Little Things“ von Sh!ne sind äußerst modern, ansprechend und deshalb hörenswert. Ich hoffe einer von den beiden gewinnt.
    Wenn es nur nach mir ginge, würde ich allerdings eher auf Priscilla setzen.

    • Ich glaube es werden entweder Sh!ne (mein Favorit) oder Ayana. Für Priscilla und Melody sehe ich dagegen wenig Chancen. Vor allem der Song von Melody ist nicht gerade ein Ohrwurm,

    • Das stimmt. Beim ersten Hinsehen des Logos habe ich auch einen beleuchteten Weihnachtsbaum gesehen. Erst den unteren Schriftzug macht aus dem Baum den Eiffelturm.

      • Dein Weihnachtsbaum stimmt aber auch! Das Logo soll eine Mischung aus Eifelturm, Weihnachtsbaum und Rakete sein, welche ja alle im Grunde fast die gleiche Silhouette haben.

  3. Also ne Rakete seh ich da nun wirklich nicht. Ich hab beim ersten Blick sofort einen Weihnachtsbaum gesehen, der ja auch super zum 19. Dezember passt 🙂

      • Auf den ersten flüchtigen Blick sah es auch wie der Eiffelturm für mich aus und ich dachte mir „wie öde“. Beim genauen Anschauen habe ich dann aber auch die anderen beiden Figuren gesehen und finde es mit dieser Dreiersymbolik jetzt schon interessant.

  4. Übrigens hat das ESC-Gastgeberland des nächsten Jahres, Italien, nun offiziell seine Teilnahme am JESC verkündet und ist damit das vierte Big-Five-Land, das antritt:

    https://eurovoix.com/2021/08/30/italy-junior-eurovision-2021-participation-confirmed/

    Zuerst wollte Italien wegen der Organisation des ESC 2022 gar nicht am JESC teilnehmen, doch die RAI, die federführend für ESC und JESC ist, hat sich erfreulicherweise umentschieden.

  5. Der für den JESC federführende ukrainische Fernsehsender UA:PBC hat heute offiziell den Start für den zu ermittelnden Teilnehmer gegeben:

    https://eurovoix.com/2021/08/30/ukraine-junior-eurovision-submission/

    Bewerben dürfen sich Jungen und Mädchen im Alter von neun bis 14 Jahren und können entweder einen eigenen Song oder eine Coverversion der JESC-Beiträge der Jahre 2015 – 2020 präsentieren. Ende der Bewerbungszeit ist der 19. September 2021.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.