Die CD zum ESC 2020 erscheint trotz der Absage – allerdings erst am 8. Mai

Eurovision Song Contest ESC 2020 Offizielles Album CD MP3 Sampler Compilation Cover

Der Eurovision Song Contest 2020 ist abgesagt, aber das offizielle Album mit allen 41 Wettbewerbsbeiträgen wird trotzdem wie geplant erscheinen. Allerdings wurde das Veröffentlichungsdatum um drei Wochen auf den 8. Mai verschoben. An diesem Tag und damit eine knappe Woche vor der Ausstrahlung der ESC-Ersatzshow „Eurovision: Europe Shine A Light“ erscheint zumindest die physische CD. Ob das MP3-Album wie in den vergangenen Jahren bereits zu einem früheren Datum erhältlich sein wird, ist bislang nicht bekannt.

Vorbestellt werden kann das Doppelalbum nach wie vor zum Beispiel über Amazon. Außerdem ist es auch über den offiziellen Shop von eurovision.tv erhältlich, dann werden allerdings €5,90 Versandkosten fällig, dafür bekommt man aber zehn „Open Up“-Untersetzer gratis dazu. Ab dem 8. Mai sind die CDs dann zusätzlich im Plattenladen Eures Vertrauens erhältlich. Da nach der Absage aber unklar ist, in welcher Auflage der Sampler produziert wird, ist es in diesem Jahr vielleicht sinnvoll, sich schon vor Veröffentlichung ein Exemplar zu sichern.

Die Lieder des ESC 2020 sind – bis auf „All Of My Love“ von Destiny für Malta – aber auch jetzt alle schon einzeln über die diversen digitalen Plattformen erhältlich und streambar. Auf Spotify etwa finden sich diverse Playlists, die alle verfügbaren Songs des abgesagten Contests enthalten.

Nachdem der Eurovision Song Contest für dieses Jahr abgesagt wurde, wird es selbstverständlich keine DVD zu dem Contest geben (obwohl sie auf Amazon weiterhin vorbestellt werden kann), wie wir sie noch im März angekündigt hatten. Ob stattdessen „Eurovision: Europe Shine A Light“ als DVD erscheinen wird, ist zumindest fraglich und bislang nicht angekündigt.

Zum Schluss noch zwei Off-Topic-Fun-Facts:

  1. Das offizielle Album zum ESC wird bei Amazon mit folgender Produktbeschreibung beworben: „Wer mit welchem Titel im ESC-Finale für Deutschland antreten wird, präsentiert Barbara Schöneberger auf ONE und im Livestream auf eurovision.de am Donnerstag, 27. Februar, um 21.30 Uhr in ‚Unser Lied für Rotterdam‘.“
  2. Ebenfalls schon vorbestellt werden kann die Autobiographie von Ralph Siegel mit dem esc-tastischen Titel „Mehr als ein bisschen Frieden“, die am 17. September 2020 erscheinen soll.

12 Kommentare

  1. Dann bleibt zu hoffen, daß der 8. Mai auch wirklich als Veröffentlichungstermin gehalten wird, sonst wäre die Enttäuschung bei der ESC-Fangemeinde riesig!

  2. Mich interessiert Ralph Siegel weniger. Er hatte seine absoluten Highlights in den Ende 1970er/ bis Mitte der 1980er, sowie 1994 und 1999 mit je dem dritten Platz. Der Sieg 1982 eingeschlossen.
    Es gibt eine nachweisliche Tatsache zu dem sich Ralph Siegel bis heute nie geäußert hat. Als 1976 Tony Marshall mit „Der Star“ die dt. VE gewann und er mit den Les Humphries Singers mit „Sing Sang Song“ den zweiten Platz, kam plötzlich die Sängerin Niza Thobi um die Ecke, die behauptete, „Den Star“ bereits 1973 öffentlich gesungen zu haben. Der Hessische Rundfunk, damals für die ARD verantwortlich, disqualifizierte „Der Star“. So rückte die Gruppe mit dem Siegel-Song nach.
    In der Zeit nahm Ralph Siegel Frau Thobi unter Vertrag. Es kam aber zu keiner Musikproduktion. Frau Thobi geriet sehr schnell in Vergessenheit. – Jeder Leser / Fan kann seine eigenen Gedanken dazu machen.
    Kurios: 23 Jahre später, 1999 rückte wieder Ralph Siegel mit seiner Gruppe Surpriz nach als Corinna May disqualifiziert wurde.

  3. Das klingt alles ziemlich abgefahren. Leider würde ich Siegel dieses Spiel durchaus zutrauen. Allerdings schmälert das keineswegs seine Verdienste um den ESC.

    • Die Verdienste Ralph Siegels für den ESC sind voller Achtung und Respekt. Sollte es mal einen ESC-Ehrenpreis geben, müsste er ihn als erstes erhalten!

    • Sehe ich genauso, man kann von Herrn Siegel halten, was man will, aber seine Erfolge und Leistungen (nicht nur für den ESC) kann ihm wohl niemand absprechen. Meinen Respekt hat er auf jeden Fall.

  4. Dann wird Malta wenigstens mit der CD ein paar Kröten verdienen können. Diesen Sonderweg kann ich nicht so recht begreifen. Wie kann man sich nur so sehr selbst Schaden?

    • Ich kapier’s auch nicht. Zumindest in der Bubble werden die Songs doch jetzt diskutiert, gestreamt und gekauft. Die einzige Erklärung, die mir einfällt, ist, dass sie noch Hoffnung haben, mit einem Release am 15. (oder 8.?) Mai und der anschließenden Show am 16. Mai ein Momentum aufzubauen, um sich dann in diversen Playlists, Hype-Listen und Charts zu platzieren. Halte ich aber eher für unwahrscheinlich und es wäre besser, jetzt die Einnahmen zu generieren, bevor die Saison nach dem 16. Mai rum ist.

  5. Amazon hat die Vö jetzt auf den 15. Mai verschoben. Schlimm, ganz schlimm. Für mich kaum vorstellbar, dass die Show am 16. Mai auch nur ansatzweise einen normalsterblichen Zuschauer zum Kauf animiert. Diese CD ist ausschließlich für die Bubble interessant – und das auch nur aus nostalgischen Sammelzwecken…
    Maltas Sonderweg bleibt in der Tat ein Rätsel. Bei Amazon Music finde ich übrigens auch „Feker Libi“ nach wie vor nicht. Oder mache ich einen Fehler?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.