ESC-Barometer: Wie gefällt Dir der Beitrag Montenegros „Heaven“ von D-Moll?

Für unser ESC-Barometer brauchen wir Deine spontane Meinung. Bitte stimme nur einmal ab, damit wir ein einigermaßen objektives Bild erhalten. Die Befragung ist für drei Tage offnen. Danach kann nur noch das Ergebnis angesehen werden.

ESC-Barometer: Wie gefällt Dir der montenegrinische Beitrag „Heaven“ von D-Moll?

  • ist solala (37%, 100 Votes)
  • gefällt mir weniger (29%, 78 Votes)
  • ist ganz furchtbar (20%, 53 Votes)
  • gefällt mir gut (12%, 32 Votes)
  • ist ganz ausgezeichnet (2%, 6 Votes)

Total Voters: 269

Loading ... Loading ...


79 Kommentare

    • In Albanien hat alles so vielversrprechend angefangen, aber seitdem nur Schrott … mit Ausnahme Lake Malawi, deren Lied ich i. O. finde.

  1. Albanien 8/10
    Spanien 7/10

    GB 3/10
    Tschechien 2/10
    Frankreich 1/10
    Australien 0/10
    Montenegro

    Da hat vielleicht sogar noch der NDR Chancen…

  2. Mir gefällts ganz gut – kann man schön was draus machen auf der Bühne. Das Angebot in Montenegro war allerdings ziemlich dürftig; Andreas Demirovic ganz ganz furchtbar!!

  3. Iiiih! Was ist denn das für eine grauenhafte Instrumentierung?!?!? Hat da jemand das Instrumentarium einer montenegrinischen Krabbelgruppe geklaut, wild drauf herum getutet und das Ergebnis mit nem Billig-Drum-Computer unterlegt?!?!? Da stört mich ja ausnahmsweise die Musik noch mehr als der doofe Text. Das ist ja noch schlimmer als der australische Beitrag – letzterer hat wenigstens ungemein Unterhaltungswert – nee, das wird nix! 🙁

  4. Och, ist doch ganz süß 😀

    1. Australien 9.5/10
    2. Frankreich 8.5/10
    3. Tschechien 8/10
    4. Großbritannien 7/10
    5. Spanien 6.5/10
    6. Albanien 5/10
    7. Montenegro 5/10

  5. War irgendwie zu erwarten, dass der einzige englischsprachige Titel sich durchsetzt.
    Wenigstens eine kleine Chance auf den Finaleinzug besteht, wenn man diese Notenblattstellwand zu Hause lässt.

  6. Dieses Jahr droht ein richtig schwaches Jahr zu werden. Die Montenegriner haben ja oft was außergewöhnliches geschickt, aber das ist banaler als die Songs von drittklassigen Boybands. So laufen sie wenigstens nicht Gefahr ausversehen ins Finale zu kommen…

      • Ich empfand letztes Jahr als einen hervorragenden Jahrgang mit vielen sehr guten Songs. Nur der Sieger war dem nicht würdig, aber mit Siegersongs habe ich oft meine Probleme. Dieses Jahr ist das bisher so schlecht wie die Chartmusik, die in letzten Jahr überholt wurde.

    • Letztes Jahr fand ich auch ganz gut, einschliesslich Sieger. Fürchte, wenn nicht noch ein echter Knaller kommt, kann der ESC 2019 nicht mithalten. Im Moment führt bei mir mit grossem Abstand Spanien, gefolgt von Albanien.

      • Ach Gott, Ihr zwei gehört zu meine Blog-Faves aber Ihr hört wohl auch gerne Horrorfilm-Soundtracks ;-). Im Ernst, was findet Ihr an den beiden Songs? Ich verstehe den Appeal wirklcih nicht, finde beides eher verstörend.

      • @4porcelli Du hast wohl noch nicht gemerkt, dass wir einen ganzen Kult um diese Acts gegründet haben? 😉 Jaja 4porcelli, ich steh eben auf außergewöhnliche Lieder. Und noch außergewöhnlicher geht’s ja fast nicht mehr.

      • Guck JeT, das erklärt mir jetzt aber immer noch nicht, was Ihr (bzw. Du, hoffe Mariposa meldet sich auch noch x) daran gut findet, außer das es anders ist… wie würde man das überhaupt nennen, Gothic Industrial? Ist wirklich nix was mir außerhalb von Soundtracks mal begegnet wäre (und im Gegensatz zu @usain kommen meine Sounds ja nicht aus dem Fernsehgarten).

      • @4porcelli Natürlich mag ich die Lieder nicht nur weil sie anders sind, aber es ist schwer zu erklären. Toy war auch anders und ich fand’s Mist. Kann dir nicht erklären wieso. Ich verstehe meinen Geschmack genau so wenig wie du.

  7. Montenegro konnte sich seit seinem Debüt beim ESC nur zweimal für das Finale qualifizieren und das wird sich in diesem Jahr nicht ändern und deshalb auch mein aktueller letzter Platz im Ranking!

  8. Wie kann man Töne so zusammensetzen? Dabei müssten einem die Hand abfallen, die Ohren bluten und die Gehirnmasse auf die Partitur spritzen. Weia ! (Hab gerade einen dänischen Krimi gesehen, Tschuligung)

  9. @ 4porcelli

    JeG hat es schon goldrichtig erklärt. Wir möchten nunmal Acts, die sich deutlich vom Mainstream abheben. Zudem wäre Island ein Erfolg echt msl zu gönnen und bekennender Portugal-Fan bin ich sowieso.

    • Nah, so einfach ist es auch nicht. Es gibt so viele Mainstream Lieder, die ich super fand. z.B. „Beautiful mess“, „Lie to me“, „I’ve been waiting for this night“… Oder auch spezielle Lieder, die ich schlimm fand. Nur anders zu sein macht in meiner Rechnung keinen guten Song.

  10. An sich ist es gar nicht mal so schlecht, aber halt so furchtbar belanglos. Und der englische Text macht das mitnichten besser, im Gegenteil. Warum sich ausgerechnet Montenegro dem erfreulichen Trend der letzten Jahre verweigert, wieder öfter auf Landessprache zu setzen, ist mir ein Rätsel.

    Wo ist meine Balkan-Ballade dieses Jahr?

    • Serbien und Kroatien ermitteln noch ihre Teilnehmer und da wird dann mit Sicherheit eine Balkanballade dabeisein. Nordmazedonien ist ja auch noch offen. Hier steht nur die Interpretin fest.

  11. Montenegro klingt wie ein Siegelsong mit modernen Beats. Überhaupt nicht meins. Das ist mir zu harmonisch, zu plump, zu leer, zu formelhaft.

    • Du meinst wahrscheinlich disharmonisch.. noch nicht mal das kriegen sie hin. 😜

      Entsetzlich, schade. Wie sehr würde ich mich mal freuen, wenn Montenegro der große Wurf gelingen wird.

      Wenn’s aber schon nicht mit dem Sieg für Crna Gora was wird, kann man ja versuchen einen neuen Negativrekord aufzustellen: jedes Ergebnis, das mehr als 0 Punkte im Semi, zumindest von den Juries, abweicht, sollte ein Trinkspiel und jeder Punkt ein Schnapps werden. Mit selbstgebrannten Slivovic. Ernst kann das ja keiner gemeint haben mit den Punkten.

      Ps. Als internationale Jury für Montenegro käme ich mir heute echt verarscht vor 😂

  12. Wie im letzten Jahr vier Frauen und ein anderer Titel der dann auffällt, diesmal Gruppe und Englisch.

    Dmoll und Tonleiter visuell passt schon mal, entspannt Noten treffen ist ja noch Zeit bis Mai, Mitsingen fällt ja nicht schwer: Falling 🙂

  13. Guter Gesang, aber die Instrumentierung… meine Güte, das ist wirklich wie eine Amateurproduktion aus den 90ern. Aber ob ein Revamp das retten kann…

  14. Ich habe versucht, mir die Performance anzuschauen. Nach einer Minute wurde es unerträglich für mich. Zudem harmonisieren die Stimmen nicht wirklich und die Aussprache ist teilweise miserabel (OK, bei diesem Schmaltext ist das eh nicht so wichtig).

  15. Also ich finde das Lied ganz süß. Vor allen wenn die 6 Kids wohl über einen Tag im Disneyland singen, wenn sie von Heaven singen. Montenegro ist dieses Jahr Goldig.

  16. Oops, habe es jetzt doch geschafft…. Nach der Freude über Italiens Beitrag kann ich es mir antun.

    Ginge bei mir sogar noch als Parodie durch. Mich wundert, daß die Protagonisten bei diesem peinlich-sülzigen Text nicht plötzlich anfangen zu lachen. Obwohl – aus Siegels düsteren Zeiten sind wir solche Sachen eigentlich gewohnt und dann ist man doch wieder aufs Neue erstaunt über die musikalischen Abgründe. Tja, auch so etwas gehört anscheinend in die Welt des ESC-Fans….

  17. Alleine diese Notenwand-Performance ist schon der Gipfel der Peinlichkeit. DAS hätte sich Ralph Siegel nicht mal in den tiefsten ’80ern getraut! Letztes Jahr hat der sympathische Ari ja die grenzenlose Naivität von „Our Choice“ noch irgendwie erträglich gemacht, aber das hier bietet absolut nichts, was ich mögen kann.

  18. Das Schlimme ist nur: Merken es diese Gestalten nicht, wie sehr sie sich lächerlich machen ? Irgendwie habe gerade die Schmetterlinge aus Belarus auf dem Schirm, hilfe……

  19. @ Lucius

    Nö, ich würde dieses Gesülze glatt als „Liebestöter“ bezeichnen. „Falling, I´m in heaven“ – nee, ist klar…..

  20. Montenegro gehört zu den Ländern, die viel mit Musik experimentieren. Man kann es mögen oder nicht. Mir gefällt es. Die Frage ist nur, wie lange bleibt es in meinem Gehör? 6/10 ! Immerhin eine bessere Bewertung als bei GB. Da vergebe ich nur 3/10.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.