ESC-Barometer: Wie gefällt Dir der italienische Beitrag „Soldi“ von Mahmood?

Noch steht nicht fest, ob der Sanremo-Sieger Mahmood mit seinem Titel „Soldi“ nach Tel Aviv fahren wird. Für unser ESC-Barometer brauchen wir dennoch jetzt schon Deine spontane Meinung. Bitte stimme nur einmal ab, damit wir ein einigermaßen objektives Bild erhalten. Die Befragung ist für drei Tage offen. Danach kann nur noch das Ergebnis angesehen werden.

Nachtrag 10. Februar: Mittlerweile wurde bestätigt, dass Mahmood für Italien zum ESC 2019 nach Israel fährt.

Nachtrag 2, 10. Februar, 19:30 Uhr: Der deutsche Head of Delegation Christoph Pellander sagte uns gerade, dass laut dem italienischen Head of Delegation noch nicht mit dem Management von Mahmood besprochen sei, ob dieser tatsächlich am ESC teilnimmt. Anscheinend ist die entsprechende Info auf eurovision.tv nicht korrekt.

Nachtrag 3, 12. Februar: Mahmood hat bestätigt, dass er mit „Soldi“ für Italien zum ESC 2019 fährt.

ESC-Barometer: Wie gefällt Dir der wahrscheinliche italienische Beitrag „Soldi“ von Mahmood?

View Results

Loading ... Loading ...


124 Kommentare

  1. Geht mir auch so – musikalisch ist das sehr frisch und zeitgemäß, aber Mahmood nicht unbedingt ein Sympathieträger. Zudem auch klar, daß sich mit diesem Genre nicht wenige Fans schwer tun werden. Mal sehen, ob er denn fährt.

  2. Soviele tolle Lieder diesen Abend, dazu Il Volo mal wieder im Weltklasse-Format – und dann gewinnt so ne halb dahin gerappte Nummer. Ich kann die Enttäuschung im Saalpublikum gut nachvollziehen. Kleiner Funken Hoffnung besteht ja noch, dass die RAI Il Volo das ESC-Ticket gibt – ich würds mir echt wünschen und der ESC hätte den ersten grossen Top-Favoriten.

  3. Moderner Sound auf Italo-Art und mal was anderes als schon wieder Il Volo.
    Würde beim ESC sichervpositiv auffallen und so manchen begeistern.
    Mir gefällt’s auch gut.

  4. Mahmood ey, geiles Lied. So überrascht wie eben war ich nur als AWS a dal gewonnen hat. 😀 Je öfter ich es höre, desto besser wird’s. Italien holt sich mal wieder meine 10/10.

    1.Italien 10/10
    2.Albanien 9/10
    3.Australien 8.5/10
    4.Spanien 7.5/10
    5.UK 6.5/10
    6.Tschechien 4.5/10
    7.Montenegro 4/10
    8.La France, noch immer 3.5/10

  5. Ich sag nur Danke Italien der Song hat mich gepackt und deswegen hab ich Sanremo ganz fertig geschaut weil ich gehofft habe das Mahmood gewinnt.

  6. Nach einem sehr schwachen Sanremo sind die besten zwei Lieder auf 1 & 2 gelandet. Gott sei dank bleibt mir die Knödeltruppe ein zweites Mal erspart
    Zusammen mit der Qualifikation von Hatari und KMHs Sieg die beste Nachricht an diesem Tag (mein Geschmack bereitet mir langsam Sorgen)

  7. Ich werte mal mit 6/10 und damit wäre Mahmood im bisherigen Feld in meiner Liste auf Platz 3. Für mich an diesem Wochenende die einzig richtige Entscheidung (gut, in GB gab es auch kaum Alternativen)

  8. Ich hoffe, dem ganzen steht nicht im Weg, dass er als Halb-Ägypter nicht nach Israel möchte. Der Song würde dem Finale auf jeden Fall einen interessanten Farbtupfer hinzufügen und wäre für Italien mal was ganz anderes.

  9. Perfekt für den ESC – mal was anderes aus Italien :3

    Wenn das der ESC-Masse nicht gefallen sollte, ist wäre das schon sehr bezeichnet für diese Veranstaltung

  10. Hab’s mit Kopfhörer gehört – und bei Il Volo gab es ein paar deutliche stimmliche Defizite Die gab es bei fast allen Anderen auch. Bei Künstlern, die in Richtung Klassik gehen, erwarte ich aber, das sie für solch einen Abend auf den Punkt fit sind. Il Volo hat zu Recht nicht gewonnen.

  11. Spannende Belichtung auf der ESC Bühne, mehr bräuchte er an Staging gar nicht um Russland eventuell ein Hindernis für Sieg zu werden. Persönlich nicht mein Geschmack, aber sehe ihn aktuell in den Top 3.

  12. Zeitgemäßer Sound, meine neue Nummer 1! San Remo hat mich mit dem Wochenende wieder versöhnt!

    01. Italien (NEU)
    02. Albanien
    03. Frankreich
    04. Tschechien
    05. Spanien
    06. Australien (NEU)
    07. Großbritannien (NEU)
    08. Montenegro (NEU)

  13. Ist ähnlich wie die beiden letzten italienischen Beiträge auch sehr „textlastig, das hat aber nicht wirklich geschadet – Platz 6 und 5 können sich nun wirklich sehen lassen. Es gibt ja womöglich noch einen „Revamp“ und nebenbei wird ei äußerst positives Zeichen gesetzt, daß ein Halbägypter auch nach Israel fahren möchte.

  14. @ Stephan Backert

    Nicht wenigen sind Il Volo viel zu altbacken, dieser Popoperasound hatte vor einigen Jahren noch einen wesentlich größeren Hype.

    @ Brötchen

    Rechnest Du wirklich (jetzt schon) mit Russland ? Nur alleine wegen des Namens ? Von Kirkorow und Co. erwarte ich nicht gerade innovative Kost, eher eine typische ESC-Auftragskomposition. Das hat sich zuletzt nicht immer ausgezahlt.

  15. @ porsteinn

    Und das auch vollkommen zurecht und ich persönlich wußte ja, warum es geht. In Deutschland hat man damit bekanntlich im Televoting sogar „Toy“ geschlagen

  16. Ach, ’sosolala‘ ist schon wieder voreingestellt. *lach* Meine Nummer 2 hinter Albanien und vor Tschechien. Der Rest verrottet noch immer in der Tonne.

  17. Ach Gott bin ich froh, dass die schleimigen Volisten nicht gewonnen haben. Simones ‚Abbi cura di me‘ wird mich bis an mein Lebensende begleiten. Was für eine Orchestrierung und was für ein Text. Danke! Wie hat es ein User auf ET so schön auf den Punkt gebracht: „Hearts are breaking, trains are stopping, stars are falling from the skies.“ Das könnte ich nicht besser zusammenfassen. Ganz große Kunst. Danke, Simone. 🙂 <3

  18. Ich habe mir jetzt nochmal den Gewinnerauftritt angesehen und da kommt er gar nicht so unsympatisch rüber. Daß er nicht so viel lächelt, liegt wohl an dem ernsten Text.

  19. @ porsteinn

    Mir brauchst Du das nicht zu sagen – aber es hat sich mein Anruf wirklichn gelohnt ! „Soldi“ gefällt mir besser….

  20. -…. gefällt mir IMMER besser, wollte ich schreiben. Das ist so weit von der üblichen ESC-Kost entfernt, wie es mir nur recht sein kann.

  21. Ich werte jetzt mit 9/10. Laut Wikipedia ist ein Teil in Arabisch gesungen und damit würden wir nach Marokko 1980 und Israel 2009 diese Sprache zum dritten Mal beim ESC hören. Noch mal mille grazie, Italia !

  22. @Mariposa
    Aktuell ist alles ja noch fröhliche Spekulation, bis alle Teilnehmer feststehen. War von meiner Seite auch eher als Lob an Mahmood gedacht, der einen heiß gehandelten Favoriten mit simplen Mittel vom Thron stoßen könnte.

    Ich denke man muss mit Russland jetzt schon durchaus in den Top 10 rechnen, aber auf einen Sieg tippe ich absolut nicht.
    Sie haben einen beliebten und fähigen Performer, sowas reichte 2018 für Norwegen schon aus um ein (für mich) schreckliches Lied auf Platz 15 (und Platz 1 im Semifinale) zu bringen.
    Ein gutes Staging, solides Lied und Lazarevs Popularität reichen dann schon für die Top 10. Für den Sieg ist er aber zu glattpoliert.

    Aber einfach abwarten und so lange fröhlich spekulieren.

  23. Ich bin…..positiv überrascht. Doch, das gefällt mir und ist eingängig. Im Gegensatz zu Montenegro, UK und Australien höre ich mir das gleich noch ein zweites Mal an…
    Zweiter Platz bislang hinter Albanien – vielleicht aber auch bald meine neue Spitze.

  24. Hätte ich nicht für möglich gehalten, das ein Rapper für Italien zum ESC gehen wird. Ich finde das Lied ganz gut. Bin gespannt wie Italien abschneiden wird. Bis jetzt finde ich die Big Five eigentlich ganz gut. Spanien, Italien und Frankreich haben auf jedenfall sehr auffällige Beiträge ausgesucht. UK eher einen langweiligen.

    • Na ja, in Frankreich fällt allenfalls der Interpret durch die Optik auf – der Song ist noch langweiliger als der aus GB.

      @ Cali

      Hätte ich nicht gedacht, daß wir mal die gleichen Favoriten haben (zumindest bislang)

      Bei mir sieht es so aus:

      Italien 9/10
      Albanien 8/10
      Spanien 7/10

      GB 3/10
      Tschechien 2/10
      Frankreich 1/10
      Australien 0/10
      Montenegro 0/10

  25. @ JeG

    Genau eben auf die nicht ESC-affinen Zuschauer kommt es an, in diesem Fall hat es sich wieder mal gezeigt.
    So mancher in der „Blase“ will das nur nicht so gerne wahrhaben…..

  26. Komisch, bei Italien bin ich besonders streng, weil ich da irgendwie mehr erwarte. Sie hatten in der Vergangenheit so schöne Lieder. Dies gehört für mich nicht dazu. Kann aber sein, dass so etwas ankommt.
    Habe die Veranstaltung nicht verfolgt, aber mit Irama oder Nek hätte ich leben können. Aber das?? Nee, eher nicht. Spanien bleibt nach wie vor meine Nummer eins, mit grossem Abstand vor Albanien. Hoffentlich geht da noch was, sonst ist der Jahrgang 2019 eine echte Enttäuschung für mich.

  27. Mal ne Frage: Von was handelt das Lied von Mahmood? Mir gefällts gut. Italien ist auch dieses Jahr ein sehr ernst zu nehmender Konkurrent. Mir gefällts gut. Und zum Thema Sympathie: Richtig sympathisch waren mir Il Volo auch nicht, ich fand ihr Auftreten außerhalb der Bühne, eher arrogant. Ich finde es gut, das Italien ständig andere Stile schickt und nicht immer das Selbe.

  28. Was stimmt den dieses Jahr nicht! Überall werden die schlechteren Songs ins Rennen geschickt, wozu brauch ich mir dann eigentlich noch die ganzen Vorentscheide antun. Ich verzweifel langsam, die Songs dieses Jahr sind DEUTLICH schlechter als letztes Jahr!!! Und von den ganzen guten Songs im Sanremo und den Beiträgen der letzten Jahre, ist der ein Griff ins Klo!

  29. Ist ja mal ein ganz schönes Grusel-Wochenende. Alle Länder, von denen man erwarten würden, dass sie liefern, versagen. Jetzt also auch Italien. Die Nummer ist noch nicht mal schlecht, aber sie ist eben auch nicht mehr als Mittelmaß. Interpret unsympathisch, unschöne Stimme und musikalisch für italienische Verhältnisse weder anspruchsvoll noch mitreißend/unterhaltsam.

  30. Mein klarer favorit bis jetzt. Und endlich ein song, den man auch ausserhalb der esc-blase hören kann ohne ausgelacht zu werden.
    Trotzdem ein wochenende zum vergessen. Vor allem australien ist so peinlich, dass ich bestimmt niemandem sage, dass das ein esc-song ist.
    Danke italia, danke mahmood

  31. 8/42 Beiträge stehen und es wird hier bereits von einem schlechten Jahr gesprochen…eigentlich wird jedes Jahr von einem schlechten Jahr gesprochen.

  32. Ach ja,
    1. Italien 8/12
    2. Uk und spanien 4/12
    4. Frankreich und tschechien 3/12
    6. Albanien und montenegro 1/12
    ……………………….?…………………………..
    ………………………………………..?..??…….
    182. Australien 0,00/12
    Hätte u.k. jordan mit freaks und australien electric fields geschickt, sähe es ander aus.

  33. Benjamin, du kannst „wahrscheinlicher“ aus der Schlagzeile entfernen, da Mahmood schon bestätigt hat, daß er teilnimmt.

    Dadurch ergibt sich bei mir folgendes neues Ranking:

    1. Italien
    2. Spanien
    3. Tschechien
    4. Großbritannien
    5. Frankreich
    6. Albanien
    7. Australien
    8. Montenegro

    Ich bin immer noch nicht darüber hinweg, daß in Ungarn yesyes im Halbfinale gescheitert sind! Die Jury sollte sich schämen!

  34. Ist zwar nicht meins, trotzdem schätze ich die Qualität des Beitrags 🙂 In meiner persönlichen Geschmacksliste leider dennoch bisschen hinten 🤷‍♂️

    1. Australien 9.5/10
    2. Frankreich 8.5/10
    3. Tschechien 8/10
    4. Großbritannien 7/10
    5. Spanien 6.5/10
    6. Italien 6/10
    7. Albanien 5/10
    8. Montenegro 5/10

  35. Übrigens hat sich italiens innenminister, matteo salvin, ziemlich abschätzig über den song geäussert. Da kann man mahmood nur noch mehr die daumen drücken

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.