ESC kompakt Second Chance Contest: Runde 2, Gruppe 1

Nach der aufregenden Auslosung der acht Lostöpfe bzw. Gruppen gestern Abend in Berlin starten wir heute direkt in die Runde 2 des ESC kompakt Second Chance Contest. Eine der zehn Glücklichen, die in der Gruppe 1 an den Start gehen, ist die Spanierin Natalia (der man das Glück auf dem Aufmacherfoto nicht direkt ansehen kann).

In der zweiten Runde gibt es keine Duelle, sondern es stehen jeweils zehn Beiträge zur Auswahl. Beim Voting gilt die ESC-Punkte-Logik: 12 Punkte für den besten Beitrag, 10 Punkte für den zweitbesten … und 1 Punkt für den schwächsten.

Für das Voting gibt es einen separaten Fragebogen, den Du hier findest. Dort kannst Du die Wertung vornehmen. Um die Wertung „1 Punkt“ auf dem Abstimmungszettel zu sehen, musst Du ggf. nach rechts scrollen. Eine Abstimmung ist auch ohne Google-Account möglich. Falls Du nach Deinen Google-Nutzerdaten gefragt werden solltest und keine hast, versuche es bitte mit einem anderen Browser. Bitte prüfe vor dem Absenden, dass Du jede Punktzahl nur einmal vergeben hast. Fehlerhafte Wertungen können nicht berücksichtigt werden. Wenn Du gevotet hast, hast Du auch keine Möglichkeit mehr, Deine Wertung zu verändern.

Um doppelte Stimmenabgaben zu kontrollieren, bitten wir Dich, Deinen Leser-Namen und Deine E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Daten werden nach dem Ende des Spiels gelöscht und für keine weiteren Aktivitäten genutzt. Die Abstimmung für diese Gruppe läuft bis zum 11. September 23:59 Uhr.

Das Abstimmungsergebnis wird voraussichtlich am Freitag bekanntgegeben. Dabei geben wir nur bei den Plätzen 6 bis 10 die genauen Punktezahl und Platzierung an. Die fünf Beiträge, die die höchste Punktzahl erhalten haben, qualifizieren sich für Runde 3. Deren Ergebnis wird erst nach dem Finale des Contest veröffentlicht. Du kannst aber Deine Punktevergabe gern unter diesem Beitrag in einem Kommentar veröffentlichen.

Wenn noch etwas unklar ist, kannst Du hier alles über die Runde 2 des ESC kompakt Second Chance Contest nachlesen. Und hier findest Du eine Übersicht über alle acht Abstimmungsgruppen in Runde 2.

Und hier kommen die zehn Beiträge in alphabetischer Reihenfolge.

Edgars Kreilis – Cherry Absinthe (LVA) [Thomas M. (mit Punkt)]

Ingrid Berg Mehus – Feel (NOR) [europaui]

Julie & Nina – League of Light (DEN) [Niklas]

KHAYAT – Ever (UKR) [lelouisdo]

Lautner – J’ai pas le temps (FRA) [Patrick Schneider]

Lumevärv ft. INGA – Milline Päev (EST) [Felix]

Mohombi – Hello (SWE) [sieratschki]

Natalia – La clave (ESP) [BenEuroVision]

Nek – Mi farò trovare pronto (ITA) [Monomo]

Paola Hart – I’ll Be Alright (LTU) [Mellie]

Viel Spaß beim Abstimmen!



61 Kommentare

  1. Ich werfe einmal folgende Frage in den Raum: Was wäre passiert, wenn das System, das in der zweiten Runde eingesetzt wird, in der ersten Runde schon gegolten hätte? Wären dann die gleichen Songs dabei?

    Wenn man sich die Titel der ersten Gruppe anschaut, dann kommen mir Zweifel, ob es Paola Hart, Lautner und Ingrid Berg Mehus sowie Khayat und Natalia wirklich geschafft hätten, die zweite Runde zu erreichen. In der ersten Runde waren es ja 150 Wettbewerbstitel, die dann in 15 Gruppen zu je zehn Titel gelost worden wären und die ersten sechs hätten die nächste Runde erreicht und ob da die bereits Genannten darunter gewesen wären?

    • Natürlich wären dann nicht die gleichen Songs weiter, weil es sein könnte dass 10 Songs die in Runde 2 sind in einer Gruppe hätte sein können. Somit wären 5 von diesen 10 natürlich nicht in Runde zwei

  2. Bei mir funktioniert die Abstimmung nur per Google Konto. Ich habe es schon mit 3 verschiedenen Browsern versucht, selbst mit dem Smartphone und dennoch taucht die Meldung auf. Gibt es da keine andere Möglichkeiten abzustimmen? Es gibt vielleicht den ein oder anderen dem es ähnlich geht und es wäre ärgerlich nicht mitmachen zu können

    • îch hab ebenfalls Probleme. ich habe zwar einen Google-Account, aber das Passwort wird nicht akzeptiert, obwohl es an anderer Stelle funktioniert.
      Ich bin auch für eine andere Lösung.

      • Wenn das Feld zur Anmeldeaufforderung kommt, drückt mal die Zurück Schaltfläche oben im Browser (wenn nicht beim ersten mal. öfter probieren), bei mir gings dann.

    • Leider habe ich dasselbe Problem. Ich habe Safari bei mir auf dem Rechner und bisher nie Probleme gehabt. Mein Passwort wird auch nicht akzeptiert. Schade.

  3. Hab’s nun ausgefüllt und weil ich auf diesem Rechner tatsächlich bei Google eingeloggt bin, müsste es auch geklappt haben … Da Google aber bei anderen Rechnern ein Riesen-Verifikations-Theater veranstaltet, wüsste ich vorsichtshalber auch gern, ob die anonyme Abstimmung nun verbindlich oder nur eine Alternative zum Posten ist.

  4. ich habe es nun widerwillig doch geschafft, dass mein Passwort akzeptiert wurde.
    ich hoffe aber für die nächsten runden, dass noch eine andere Möglichkeit der Wertungsabgabe als Google gefunden wird.

  5. Das ist arg wenig Zeit zum Abstimmen. An die meisten Beiträge kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern und muss noch mal komplett durchhören. Der 12er für Julie und Nina ist aber selbstredend.

  6. So, habe jetzt abgestimmt. Ich hoffe, dass alles geklappt hat. Das Tool ist bisschen unübersichtlich.
    Werde hier nicht sagen, wie ich gewählt habe (außer die #1, die hab ich ja schon gespoilert. Man kann aber auch davon ausgehen, dass ich Titel, die ich in meiner eigenen Nominierungsliste hatte, wohl recht hoch bewerten werde), werde es mir aber für mich notieren, um meine Bewertung kritisch zu reflektieren und zu schauen, ob ich gemessen an meinen Wertungskriterien konsequent bleibe und bei welchen Titeln ich mich womöglich von der Tagesstimmung beeinflussen lasse.

  7. Kurzer Zwischenstand: auch wenn der ein oder andere Probleme hatte, so scheint das Ausfüllen gut zu funktionieren. Wir haben eine ähnliche hohe Teilnahmeranzahl wie sonst auch am Ende des ersten Votingtags. Und es gilt die alte Weisheit: Jede Stimme zählt. Denn es zeichnet sich bisher kein eindeutiger Favorit ab.

  8. für mich gab es lediglich eine klare nummer 1 (KHAYAT, 3. auf meiner Wunschliste) und einen klaren letzten Platz (Dänemark, ups…). Der Rest war für mich fast alles sehr gleichwertig, deswegen auch schwer einzuordnen.

  9. Hui, ich finde, dass das eine wirklich starke Gruppe ist. Schwierige Entscheidungen; hier sind mal meine Wunschqualifikanten in alphabetischer Reihenfolge:

    Edgars Kreilis
    Ingrid Berg Mehus
    Julie & Nina
    Lumevärv ft. Inga
    Natalia

    Tut mir leid für Nek, der hatte mal einen guten Song im Angebot dieses Jahr. Um Prognosen abzugeben: Ich glaube, dass Julie & Nina es relativ leicht haben und Paola Hart es recht schwer haben wird. Mal sehen, wie es am Ende aber ausgehen wird.

    • Lautner sind bei mir verdient auf dem letzten Platz. Wer jedoch meine 12 Punkte bekommt, ist schwer zu sagen. Es wird entweder Italien, Spanien oder Schweden.

  10. Meine 12 ging auch an Edgars (deutlich, aber nicht (nur) wegen dem Look, sondern wirklich wegen dem Song und der Performance 😜😂) und meine 1 an Julie&Nina (schlagt mich ruhig, mir egal haha)

    • Angesichts meines hartnäckigen „No love ever dies“-Ohrwurms gerade habe ich aber fast das Gefühl, ich hätte Platz 1 und 2 tauschen sollen. Mist. 😀

  11. Das ist doch total Scheiße wenn es bei denjenigen nicht funktioniert, die gerne mitvoten möchten. Ich habe es immer wieder probiert mit unterschiedlichen Browsern (und Safari ist ja nur für Apple) sowohl vom Laptop als auch vom Smartphone. Wenn die Meldung erscheint und ich auf zurück im Browser drücke, ist die Meldung zwar weg aber ich kann das Formular nicht ausfüllen, Egal wie oft ich es versucht habe. Extrem ärgerlich… 😉

    • Ich habe es auch nur hinbekommen, indem ich meine Google-Zugangsdaten rausgekramt habe. Anders gings bei mir auch nicht, egal welcher Browser (Safari aber nicht ausprobiert).

  12. Es ist sehr schade, dass man anscheinend nur noch mitmachen kann, wenn man ein Google-Konto hat.
    Ich hatte mich damals für das Israel-Lesergame kurz bei Google angemeldet und nach der einmaligen Final-Abstimmung gleich wieder abgemeldet. Ich will nicht bei dieser unsympathischen Datenkrake sein.

    Trotzdem habe ich jetzt nochmal den Anmeldeprozess gestartet, habe mir sogar wieder so ein blödes Passwort aufgeschrieben (unter 8 Stellen mit 4 Zeichentypen scheint’s ja nicht mehr zu gehen) und mir einen „Usernamen“ zugelegt, aber als dann nach meiner Telefonnummer gefragt wurde, hat’s mir gereicht.

    Ich habe Firefox, Edge und den Internet Explorer versucht, habe dann sogar Chrome und Safari installiert (obwohl Letzteres seit letztem Jahr für Windows 10 keine Updates mehr erhält): Nichts geht ohne Google-Anmeldung. Die Safari-Deinstallierung scheint jetzt Ewigkeiten zu dauern, Google Chrome scheint gar nicht deinstallierbar zu sein, zumindest taucht es auf der entsprechenden Deinstallierungsseite der Systemsteuerung nicht auf 🙁

    Es ist schade, ich habe hier in der ersten Runde bei jedem Duell mitgestimmt, aber jetzt muss ich gezwungenermaßen leider aussteigen.

    Nachdem ich die zehn Titel der ersten Runde nun wirklich oft gehört habe, will ich wenigstens mein Ergebnis hier veröffentlichen (schade, dass das so wenige tun; es hat einen großen Reiz der ersten Runde ausgemacht, dass man die Stimmabgaben hier nachlesen konnte):

    Ich finde übrigens alle Titel hörenswert, sogar Platz 10, mit dem ich beginne:

    10 Mohombi
    9 Nek
    8 Natalia
    7 Paola Hart
    6 Lautner
    5 Khayat
    4 Julie & Nina
    3 Ingrid Berg Mehus
    2 Edgars Kreilis
    1 Lumevärv ft. Inga

    Da es ja eh keine Rolle spielt, kann ich meine Neu-Entdeckung dieses Wettbewerb auch vor meinen eigenen Titel setzen, wobei eigentlich zur Zeit beide gleichauf sind.

    Nach meinem enttäuschungsbedingten Gemecker will ich doch zugestehen, dass der Modus mit der Zehnerrunde durchaus fair ist, weil er das Weiterkommen etwas weniger vom Zufall abhängen lässt. Wenn nur das Abstimmen leichter gehen würde!

    • Ich wollte noch kurz los werden, dass mich Edgars Kreilis auf dem Videostandbild oben ein wenig an meinen Jugendstar Marc Almond erinnert (so wie er zu Soft-Cell-Zeiten aussah). 🙂

      Und bitte klebt bei „die Neu-Entdeckung dieses Wettbewerb“ ein „s“ ganz hinten hin.

    • Sehr schön geschrieben und vollkommende Zustimmung.

      Ich habe alles probiert und dennoch geht es nicht. Ich weiß nicht woran es liegt. Und es geht ja scheinbar mehreren so :/

      Ich hätte so gerne abgestimmt, vor allem weil ich es selber in die 2. Runde geschafft habe. Jetzt kann ich vermutlich leider nicht meinen eigenen Beitrag unterstützen. Das ist extrem Schade 🙁

    • Ich kann deine Ablehnung total nachvollziehen! Geht mir auch so! Aber ohne diese Anmeldung geht es wirklich nicht! Man kann statt der Telefonnummer auch eine Mailadresse angeben und sich den Usernamen dann sparen- war bei mir jedenfalls so. Habe an meine Mail einen Code erhalten- das war’s. Probiere es doch noch mal so- vielleicht hast du ja auch mehrere Mailadressen und eine die du kaum nutzt!

      • Danke für die nette Aufmunterung, ANDi! Ich muss gestehen, dass ich mir inzwischen, nach etwas Schlaf, doch so ein blödes Konto zugelegt habe, allerdings mit lauter erfundenen Daten (bis auf die Nummer des Handys, meine eigentliche Mail-Adresse hätte den richtigen Namen verraten), und dann, bei der Einstellung des Kontos, mit möglichst wenig Rechten an Google (Werbung, Verlauf nachverfolgen etc.). Jetzt darf ich nur den Zettel, auf dem ich das alles aufgeschrieben habe, nicht verlieren.

        Bitte entschuldigt meine Inkonsequenz, Bonello und Bernhard! Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr, wenn Euer Beitrag dran ist, auch ohne Google-Account abstimmen könnt (ich möchte meinen möglichst schnell auch wieder löschen) und wäre dem ESC-Kompakt-Team sehr dankbar, wenn sie das irgendwie hinbekommen könnten.

        Damit ich wenigstens irgendwo konsequent bleibe, habe ich die oben angegebene Wertung genauso übernommen und meinem eigenen Patenkind Edgars Kreilis „nur“ 10 Punkte gegeben.

  13. Ich fand es auch schön die Votes nachlesen zu können, auch um zu gucken, wer ähnlich tickt, auch die kurzen oder langen Kommentare fand ich immer interessant, so geheim voten ist jetzt etwas einsam.

  14. Habe soeben auch mein Votum abgegeben, mir aber vorher noch einmal die zur Wahl stehenden Beiträge angehört.

    Meine Top Drei:

    1. Italien
    2. Lettland
    3. Spanien

    Meine Flop Drei:

    8. Litauen
    9. Ukraine
    10. Frankreich

    Wegen des schiefen Gesangs hätten alle drei gar keine Punkte bekommen. Leider ist das jedoch nicht möglich.

  15. Bei mir funktioniert es auch nicht – egal, in welchem Browser. Offenbar geht es doch nicht ohne Google-Account – wenn die Aufforderung zum einloggen verschwunden ist, funktionieren die Wahlmöglichkeiten, sowie die Eingabe von Namen und E-Mail-Adresse nicht mehr … 🙁

    • Ich gebe es auf. Sollte es in der nächsten Runde wieder möglich sein, die Wertung auch als Kommentar abzugeben, bin ich wieder dabei – sonst nicht … 🙁

  16. Ich finde unsere lieben geschätzten Blogger sollten darüber nachdenken, die klassische „altmodische“ e-Mail zur Votingabgabe zu akzeptieren. Das wäre weiter verdeckt und in der Auszählung ein geringer Mehraufwand. Ist doch sonst schade, dass Teilnehmer abspringen!

    • Mir auch ein Rätsel, dass die Anmeldepflicht offenbar kein K.O.Kriterium war. Das sollte möglichst direkt bis zur kommenden Abstimmung am Freitag noch verbessert werden.
      Jetzt wo das Voting-Fenster geschlossen ist, möchte ich auch meine Punkte veröffentlichen:

      01 🇱🇹 Paola Hart – I’ll Be Alright (LTU) [Mellie]
      02 🇸🇪 Mohombi – Hello (SWE) [sieratschki]
      03 🇪🇪 Lumevärv ft. INGA – Milline Päev (EST) [Felix]
      04 🇫🇷 Lautner – J’ai pas le temps (FRA) [Patrick Schneider]
      05 🇮🇹 Nek – Mi farò trovare pronto (ITA) [Monomo]
      06 🇳🇴 Ingrid Berg Mehus – Feel (NOR) [europaui]
      07 🇩🇰 Julie & Nina – League of Light (DEN) [Niklas]
      08 🇪🇸 Natalia – La clave (ESP) [BenEuroVision]
      10 🇱🇻 Edgars Kreilis – Cherry Absinthe (LVA) [Thomas M. (mit Punkt)]
      12 🇺🇦 KHAYAT – Ever (UKR) [lelouisdo]

      War gar nicht so einfach, wenn auch eher, weil ich hier keinen richtigen Hochkaräter finde. Edgars Kreilis ist schon nicht schlecht (jedoch kein Vergleich zu Marc Almond!), aber irgendetwas fehlte mir dann doch, da fand ich Khayat unterm Strich noch einen Tick spannender.
      Da ich der Auffassung bin, dass Paola Hart nur deshalb noch im Rennen ist, weil ihre Gegnerin aus politischen Gründen rausgewählt wurde, kann es schon sein, dass ich sie etwas zu streng bewertet habe, aber irgendwer muss ja den letzten Platz bekommen und wenigstens heisst es hier nicht „Sorry, Mellie, zero points“ … 😉

      • Wir haben bei den ersten Drei zwei Gemeinsamkeiten: Spanien und Lettland. Zwölf Punkte für die Ukraine? Sorry, der Beitrag wurde gesanglich schwach vorgetragen und war darum bei mir einer der Flop Drei.

      • Mag sein, aber ich lege auch mehr Gewicht auf Ausstrahlung und vor allem natürlich auf das Lied. In der Hinsicht gibt mir z.B. das viel gelobte Milline Päev eher wenig – mir schlicht zu beliebig und auch in der Präsentation annähernd billig (trotz Landessprachbonus;). Nach meinem Dafürhalten die leichteste Gruppe, sogesehen auch die undankbarste – wer hier rausfliegt dürfte schwer zu trösten sein…

      • Das gerade eben war zu Deinem Kommentar um 01:04. Jetzt geht’s um den von 09:43, ich habe ihn gerade eine Weile gesucht, mir war gar nicht bewusst gewesen, dass er im selben Thread zu finden ist!

        Hier vertrete ich ausnahmsweise eine zu Dir konträre Position (muss auch mal sein 😉 ), sowohl was die Qualität der Gruppe betrifft als auch die des estnischen Titels im Besonderen. Ich finde dies einen höchst entzückenden Song und liebe insbesondere das immer wiederkehrende Hintergrundmotiv. Auch die Präsentation finde ich toll: Keine Tänzer und auch sonst kein großes Drumherum, Fokus einfach nur auf die hochsympathische Sängerin.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.