Italien 2022: Mahmood und BLANCO machen mit „Brividi“ in den Charts da weiter, wo Måneskin aufgehört haben

Bild: Instagram @blanchitobebe

Noch steht nicht fest, wer Italien beim Eurovision Song Contest 2022 vertreten wird, aber die Chancen stehen gut, dass Mahmood und BLANCO ihr Lied „Brividi“ in Turin auf die Bühne bringen dürfen. Das Duo liegt vor der vierten von fünf Shows nicht nur im Gesamtranking des Festival di Sanremo vorne, sondern erobert auch schon die Charts – und das weltweit. Damit beweisen die beiden schon jetzt, dass sie würdige Nachfolger für die ESC-Sieger Måneskin wären, über deren Welterfolg wir an dieser Stelle häufig berichtet haben (zuletzt hier).

Aber zurück zu Mahmood und BLANCO: Wenig überraschend liegen die beiden aktuell auf Platz 1 der italienischen Spotify Top 50. Insgesamt stehen dort aktuell zehn (!) Sanremo-Beiträge in den Top 10 (Rkomi auf Platz 2, La reppresentante di liste auf Platz 3); BLANCO kann sich außerdem mit zahlreichen Songs aus seinem Album „Blu Celeste“ in den Top 50 platzieren.

Überraschender ist da schon der aktuelle Erfolg in Deutschland. „Brividi“ ist Teil der aktuellen „New Music Friday Deutschland“-Playlist und steht darüber hinaus in den iTunes-Charts mittlerweile auf Platz 29 (gestern noch 31). Das offizielle Video zu dem Song hat es auch in die deutschen YouTube-Trends geschafft. Mahmood und BLANCO stehen außerdem auf Platz 1 der Spotify Top 50 in der Schweiz.

Damit noch nicht genug: In den globalen Spotify Top 50 steht „Brividi“ aus Platz 5 und damit im direkten Umfeld von Weltstars wie Justin Bieber, Imagine Dragons, Elton John, Dua Lipa und Lil Nas X. Wäre interessant zu sehen, wohin die Reise noch gehen würde, wenn Mahmood und BLANCO das Sanremo-Festival tatsächlich gewinnen würden. Den ersten internationalen Hit der ESC-Saison haben die beiden jedenfalls schon jetzt geliefert.

Was glaubt Ihr, werden Mahmood und BLANCO mit „Brividi“ das Festival di Sanremo gewinnen? Welche Chancen hätten die beiden beim ESC? Und könnten die beiden dann die internationalen Charts ebenso stürmen wie Måneskin? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.


40 Kommentare

  1. Völlig voreingenommen, weil seit Soldi ein bisschen verknallt: Klar kann Mahmood San Remo und den ESC gewinnen. Ich gönne den beiden, deren Stimmen in meinen Ohren ganz großartig klingen, den maximalen Erfolg!

  2. Wenn beide zum ESC gehen,wird der Song mal ganz locker mindestens Top 10.
    Eher noch höher
    Aber wir kennen ja viele Beiträge noch nicht .
    Von daher kann man es noch nicht so richtig einschätzen

  3. Beim ersten Hören war ich noch nicht ganz überzeugt. Mittlerweile habe ich das Lied wirklich sehr häufig gehört und muss sagen, dass es mich mittlerweile echt flasht, Gänsehaut inklusive und das passiert bei mir echt nicht oft. Ich glaube wirklich, dass sie San Remo gewinnen sollten und je wie die Konkurrenz ist, wer weiß ob Italien nicht vielleicht ein Double schafft. Ich würde es Mahmood so gönnen. Bisher hatte ich von den bereits bekannten Liedern für den ESC keines gehört, was mir so gut gefällt wie Brividi.

  4. Ich hätte nichts dagegen, dass Italien auch diesen Eurovision gewinnt, auch wenn es alle Eurovision Regeln der letzten Jahre aushebeln würde, two times in a row. Meine Hoffnung wäre, dass Deutschland aufwacht und sich mehr mit Sanremo und seiner Formula auseinandersetzt.

  5. Das Hauptproblem, das der Song beim ESC haben könnte, ist dass viele Leute ihn schon dann über haben; das Ding explodiert wirklich auf YT, Spotify, etc. Hatte den YT-Link gestern zu ein paar Buddies in USA geschickt, die allgemein wenig mit italienischer Musik anfangen können und eher Indie/Prog sind, und alle fanden Brindivi gut. Bis auf 1 alle hetero, es lag also nicht an Mahmood und der Öffnungssequenz.

  6. Soldi habe ich damals gefeiert. Dieser Song lässt mich leider auch nach mehrfachen hören kalt. Aber ich habe es versucht. 🙂

    Kommt aber bestimmt gut an. Scheint ja viele Menschen zu catchen.

  7. Alles andere als ein Sanremosieg wäre schon überraschend, allerdings kann bei dem Votingsystem alles passieren^^
    Was den Song angeht, der hat alles was eine sehr gute Ballade ausmacht und auch beim ESC Siegchancen.

  8. Na ja, ich glaube auch, dass „Brividi“ gewinnen wird. Beim ESC wird der Titel bestimmt sehr ordentlich abschneiden, auf jeden Fall wird er nicht den „Fluch des Gastgebers“ erleiden müssen.😉

    Hm… sagt mir im Moment gar nicht zu, aber vielleicht schaffe ich es ja noch, mir den Song schönzuhören.🙂

  9. Italien könnte das neue Schweden werden. Und ich fände das gut. Mir sind die Schweden – insbesondere ein Christer Björkmann – in den letzten Jahren einfach zu selbstsicher geworden und insbesondere zu dünnhäutig sobald auch nur ansatzweise eine berechtigte Kritik geäußert wird. Sollten Mahmood und Blanco tatsächlich das diesjährige Festival die Sanremo gewinnen und das damit verbundene Eintrittsticket beim ESC in Turin teilzunehmen annehmen, dann stehen meiner Ansicht die Chancen auf einen Sieg für Mahmood und Blanco sehr hoch. Auch wenn die übrigen Teilnehmer (m/w/d) und deren Songs noch völlig unbekannt sind, gibt es drei Gründe, die für einen ESC-Sieg zu Gunsten Mahmoods und für Blanco sprechen: Erstens ist es ein qualitativ erstklassiger Hip-Hop-Song verpackt in einer geilen (Sorry für den Ausdruck) ballade-esquen Melodie. Zweitens sehen sowohl Mahmood, aber insbesondere Blanco jeder auf seine Weise bildhübsch aus und kommen dabei trotzdem noch sehr natürlich, zurückhaltend und sympathisch rüber. Drittens werden beide – wenn sie sich geschickt anstellen – sowohl die weiblichen, aber insbesondere die männlichen Fans, egal ob hetero oder aus der LGTBQ-Community, auf ihre Seite ziehen, und dies auf eine sehr zurückhaltende, aber für jede Person wahrnehmbare Art und Weise. Ich lege mich hiermit jetzt schon fest. Wenn Mahmood und Blanco das Festival die San Remo gewinnen und am ESC in Turin teilnehmen, dann wird es für die übrige Konkurrenz der anderen Länder nicht nur sehr schwer, sondern nahezu unmöglich Mahmood und Blanco den Sieg aus den Händen zu nehmen.

    • Sorry, aber ausgerechnet „natürlich, zurückhaltend und sympathisch“ finde ich Blanco ja nun wirklich nicht. Allein das affektierte Rumgefummel mit dem albernen Umhang.. da muss ich schnell in die Küche, sonst rutscht mir da was raus, das mir nachher wieder unangenehm ist.

  10. Ich bin mir zu 99% sicher, dass sie Sanremo gewinnen werden. Ich rechne auch schon fest mit einer Top 10 Platzierung beim ESC, da es wirklich ein sehr schönes Lied ist und sich wahrscheinlich viele noch an Mahmood erinnern können.

    Einen Sieg kann ich mir jedoch nur schwer vorstellen. Zum einen aufgrund des Gastgeberstatus, wodurch einige vielleicht eher andere Länder in diesem Jahr gewinnen lassen wollen, allen voran wahrscheinlich RAI selbst, die sicherlich dafür sorgen, dass die Juries den Sieg verhindern.

    Des Weiteren freue ich mich sehr für die Beiden, dass sie solch einen riesigen Erfolg haben und würde ihnen die ESC Bühne wünschen. Für mich der Song mit den besten Chancen beim ESC.

    Dennoch find ich den Hype etwas übertrieben. Ich freue mich zwar für die beiden, aber so ganz außergewöhnlich finde ich das Lied nicht (vielleicht weil ich das Lied schon zu oft gehört habe :D). Ich denke da spielen die Namen wohl eine große Rolle.

  11. Verdient!

    Mit einem Sanremo Sieg am Samstag könnte „Brividi“ nochmal mehr Aufmerksamkeit auch außerhalb von Italien bekommen denke ich.

  12. Für mich ist der Song ein heißer Anwärter auf den ESC-Sieg. Aber es fehlen ja noch einige Länder. Top 5 sehe ich aber sicher! Jetzt muss er heute nur noch das Festival gewinnen!

  13. Klar, brividi wird gewinnen und auch beim esc top abschneiden. Ich kann die vielerorts herrschende begeisterung nicht ganz nachvollziehen weil ich finde, dass es besser gesungene und authentischere songs in san remo gibt.
    Aber gut gemachtund offensichtlich alle wichtigen esc-punkte getroffen.
    Nachdem die italiener in den letzten jahren eh schon ein paar mal den sieg verdient hätten, dürfen sie gerne das double schaffen, von mir aus aber lieber mit irama.

  14. Ich fand das der Song am Dienstag Abend schon alles überstrahlt hat. Die Bühnenpräsenz der beiden ist richtig gut. Wenn sie beim ESC antreten dann traue ich Italien alles zu. Zwei Jahre nacheinander nicht frieren im Mai das nehmen wir gerne:)

  15. Dieser Song hat meiner Meinung das Zeug den ESC zu gewinnen. Ab den ersten Ton hab ich immer wieder Gänsehaut, der Text einfach WOW (Mein Lieblingsstelle: „For an I love you i mixed drugs and tears“) und die Chemie zwischen Mahmood und Blanco. Respekt!!!

  16. Love it !!!! Mit Soldi musste ich erst warm werden aber jetzt. Gerne nochmal Italien. Wobei mir Gianni Morandi immer ein Grinsen ins Gesicht treibt. Das hat so Miss Marple und Mr. Stringer vibes….falls die noch jemand kennt.

  17. Bin gespannt, ob irgendwer den Duncan macht und Mahmood wie schon 2019 von meinem persönlichen Thron stößt. Da hab ich eigentlich auch nicht mehr damit gerechnet, dass Soldi noch getoppt wird und plötzlich kamen die Holländer.

  18. Es ist schon beeindruckend, wie die beiden die emotionale Beziehung zwischen zwei Männern auf der Bühne so intensiv und musikalisch präsentieren. Das hat man so bisher nicht nicht gesehen, nicht in San Remo und beim ESC bisher auch nicht.
    Noch ist nichts entschieden, denn es gibt auch starke Konkurrenz wie Irama.
    Aber ihr Auftritt ist wirklich einfach nur „Brividi“.

  19. Mahmood war mit Soldi von Anfang an meine Nr 1 gewesen, seit dem ersten Durchgang bei San Remo, als er noch hinten lag. Umso interessanter und mit Erwartungshaltungen gespickt jetzt. Beim ersten Mal Hören am Anfang nicht überglücklich mit dem Falsett, aber gleichzeitig schon Gänsehaut, auch geflasht von der Weise, wie Blanco und Mahmood das zusammen rüberbringen. Hoffe, die beiden in Turin zu sehen und würde ihnen, egal was an wirklich Gutem noch kommt, den Sieg und das Double für Italien gönnen.

  20. also wie schon gesagt mit 178% (d.h. fast dem dreifachen Volumen) vor dem nächstplatzierten Titel befindet sich Brividi auf der aktuellen Spotify Wochen Nr 1 in Italien. In der heute angelaufenen Woche ist ein Allzeit Rekord, der sogar 10 Mio Plays überschreiten könnte ohne weiteres möglich. Selbst 15 Mio wären theoretisch drin. Es liegt aber in der Natur der Sache, dass ‚Brividi‘ schon in den nächsten Tagen eigentlich, was die Playzahlen betrifft, deutlich verlieren wird müssen. Ausserhalb Italiens haben sich die Playzahlen am Donnerstag im Vergleich zum Mittwoch um satte 63% erhöht. Meine Vermutung für Deutschland ist, dass es gestern 25T bis 50 T Spotifyplays bei deutschen Nutzern gewesen sein müssten. Wohl so um die 30T schätze ich. Vorwiegend allerdings mutmaßlich durch italienischstämmige Italiener (davon gibt es in D gut 700.000). 30T wäre in etwa um Tages-Rang 350 herum. Bei Youtube unklar ist, welche Viewzahl ein Trendplatz 20 aufweist. Die Trendplatzierung wird aus einem Datenmix (Daumen Rauf Daumen runter, Commentaufkommen, vermutlich auch Sehdauer, Wiederholungsneigung und noch anderen Faktoren ermittelt, deren Gewichtungen alle unbekannt ist) Normal ist aber, dass man mit weniger als 50T Views am Tag eher selten in die Top 20 kommt. Für eine weitere Verbreitung wichtig ist, ob Brividi auf gute Algorithmuspositionen bei Usern rutscht, die normalerweise selten italienischsprachige Songs hören. Es muss also genau diese Leute geben, die den Song aktiv bei Youtube suchen, denn so ganz ohne weiteres wird der Song nicht vorgeschlagen bzw wenn dann auf einer ungünstigeren Position. Wollte mal noch anmerken, dass Maneskin bei Spotify Italien nie die Wochen Nummer 1 bekleidet haben ( der streak war: 21 – 2 (5,2 Mio) – 3 – 3 – 3 – 6 -14 – 17 – 31 – 30 – 33 – 3 – 3 – 2 – 6 – 9 – 13 – 18 – 20 – 27 …) also 10mal Top 10. Nie Nr 1. . Soldi hatte in der Spitzenwoche 68% Vorsprung vor dem Rang 2.

    • Nach der gestrigen Wertung lichtet sich langsam der Favorit für Sanremo und Turin. Mahmood mit Blanco aber auch Elisa werden zu Recht von den Experten als Favoriten gehandelt. Aber, mein Favorit bleibt Elisa. Warum? Ihr Song, nicht nur das er wunderschön ist, Elisa singt sehr stark, gefühlsvoll, emotional und Einfühlsam. Hier spielt das Orchester mit dem Chor eine besondere Rolle. Mega! Dieser Song wird in Erinnerung bleiben und bei vielen Hochzeiten der Eröffnungstanz sein 🙂
      Ich gehe auch davon aus das Mahmood und Blanco das gewinnen werden. Denke die Plattenindustrie hat auch noch ein Wörtchen mitzureden. Leider!

      • Dieser Song wird in Erinnerung bleiben und bei vielen Hochzeiten der Eröffnungstanz sein

        …du meinst doch „Dove si balla“ (so wie ich meine Pappenheimer kenne… 🙄😀

      • Ich fand die Bühnenpräsenz von Mahmood und Blanco sehr stark, harmonisch und trotzdem locker. Passt einfach irgendwie. Elisa wirkte in der Mitte so, als sei sie nicht ganz da und erschien mir nicht so konzentriert. Und ich habe mich in der Mitte etwa dabei ertappt, dass ich nicht mehr im LIed war, sondern gedanklich abgedriftet bin. Das LIed ist schön, Ballade halt, jedoch nicht so außergewöhnlich wie Brividi. Es hat mich einfach weniger abgeholt. Das war aber halt mein Eindruck.

  21. Ich kann die Euphorie auch nicht so ganz nachvollziehen. Am liebsten mag ich den Anfang, auch die Strophen sind schön, der Refrain macht für mich aber alles kaputt. Da hat mir „Soldi“ doch deutlich besser gefallen.

      • So hohe Töne sauber zu intonieren ist nicht einfach. Ich kann schon verstehen das das für einige unangenehm ist zum zuhören aber bitte , gequiekse findet man doch eher im Schweinestall😉. Ich finde das eine kompositorische Meisterleistung, direkt nach dem hohen Brividi gehts zweistimmig weiter das ist für sogar der wahre Gänsehautmoment

  22. Ich kann nur sagen, dass der Song derartig raffiniert ist, dass es kaum zu glauben ist. Sein größtest Manko ist, meine ich, leider die Sprache in dem der Song gesungen wird. Natürlich ist es auch bei diesem Lied so, dass es mehr Leute gibt die den Song nicht mögen, als mögen. Aber: es gibt schon recht viele, in Italien sogar extrem viele, die den mögen.
    achso 6,824 und 4,660 für die beiden Brividi Vids. zusammen: 11,484 Mio Plays. (gestern um 21 Uhr 7,93) = 3,554 Mio Plays in den vergangenen 24h . Wie zu erwarten schwächt es sich ab.

  23. Werde mir heute auch mal Sanremo anschauen, aber muss auch sagen, dass ich bis auf diesen Song keine weiteren gehört habe. Mit den italienischen Liedern habe ich ja immer so meine Probleme und hier kommt leider erschwerend zu, dass Mahmood diesen nasalen Gesang hat, den ich überhaupt nicht leiden kann. Die Chancen für Eurovision vermag ich nicht vorherzusagen, aber es gibt jetzt schon einige Lieder, die deutlich über der Qualität von den Jahren davor liegen, wie ich finde.

  24. Vor zwei Tagen das erste Mal reingehört, direkt nach ein paar Sekunden liefen mir die Tränen. So eine Wirkung haben nicht viele Songs auf mich! Dadurch kann für mich jetzt an Songs noch kommen was will…….wenn Italien sich heute für „Brividi“ entscheidet, können sie gleich 2x hintereinander den ESC ausrichten!

  25. Italien wir ein zweites Schweden… Hauptsache italienisch uns San Remo….mann mann..
    Day Lied gibt mir nix , ganz normal und berrauscht mich nicht…
    Ich finde es doof dass ein hype so sixh selbst indue Höhen treibt und viele wie Lemminge einfach hinterherrennen….
    Lasst doch mal die anderen Lieder kommen und dann entscheiden was gut ist…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.