Italien: Livevideos und Ergebnisse des Dritten Abends des Festival di Sanremo 2022

Gianni Morandi – Foto: Instagram @morandi_official

Heute fand der Dritte Abend des 72. Festival di Sanremo statt. Die 25 Acts haben ihren Wettbewerbsbeitrag nach der Premiere am Ersten und Zweiten Abend ein weiteres Mal präsentiert und wurden von den Zuschauern zu Hause und der demoskopischen Jury bewertet. Den Live-Chat zur Show findet Ihr hier.

Das sind die Liveperformances der heutigen Acts (Da die Auftritte nicht auf YouTube hochgeladen wurden, sind die Videos auf RaiPlay verlinkt; zum Anschauen auf das Vorschaubild klicken):

​Giusy Ferreri – „Miele“Highsnob und Hu – „Abbi cura di te“Fabrizio Moro – „Sei tu“AKA 7even – „Perfetta così“Massimo Ranieri – „Lettera di là dal mare“Dargen D’Amico – „Dove si balla“Irama – „Ovunque sarai“Ditonellapiaga feat. Rettore – „Chimica“Michele Bravi – „Inverno dei fiori“Rkomi – „Insuperabile“Mahmood und Blanco – „Brividi“Gianni Morandi – „Apri tutte le porte“
Tananai – „Sesso occasionale“Elisa – „O forse sei tu“La Rappresentante di Lista – „Ciao ciao“Iva Zanicchi – „Voglio amarti“Achille Lauro (feat. Harlem Gospel Choir) – „Domenica“Matteo Romano – „Virale“Ana Mena – „Duecentomila ore“Sangiovanni – „Farfalle“Emma – „Ogni volta è così“Yuman – „Ora e qui“Le Vibrazioni – „Tantissimo“Giovanni Truppi – „Tuo padre, mia madre, Lucia“Noemi – „Ti amo non lo so dire“

Am heutigen Abend stimmten die Zuschauer zu Hause per Televote ab, das Ergebnis floss zu 50% in das heutige Ranking ein. Es konnte insgesamt bis zu 5-mal angerufen werden. Außerdem stimmte die Demoskopische Jury „1000“, die sich aus 1000 Personen zusammensetzt und die italienische Bevölkerung repräsentieren soll, ab. Ihr Voting bestimmte ebenfalls 50% des Rankings.

Das ist das kombinierte Ranking der Abstimmungen des heutigen Abends und der Abstimmung des Ersten & Zweiten Abends:

  1. Mahmood und Blanco – „Brividi“
  2. Elisa – „O forse sei tu“
  3. Gianni Morandi – „Apri tutte le porte“
  4. Irama – „Ovunque sarai“
  5. Sangiovanni – „Farfalle“
  6. Emma – „Ogni volta è così“
  7. Massimo Ranieri – „Lettera di là dal mare“
  8. Fabrizio Moro – „Sei tu“
  9. La Rappresentante di Lista – „Ciao ciao“
  10. Dargen D’Amico – „Dove si balla“
  11. Michele Bravi – „Inverno dei fiori“
  12. Ditonellapiaga feat. Rettore – „Chimica“
  13. AKA 7even – „Perfetta così“
  14. Achille Lauro (feat. Harlem Gospel Choir) – „Domenica“
  15. Noemi – „Ti amo non lo so dire“
  16. Rkomi – „Insuperabile“
  17. Matteo Romano – „Virale“
  18. Iva Zanicchi – „Voglio amarti“
  19. Giovanni Truppi – „Tuo padre, mia madre, Lucia“
  20. Highsnob und Hu – „Abbi cura di te“
  21. Giusy Ferreri – „Miele“
  22. Le Vibrazioni – „Tantissimo“
  23. Yuman – „Ora e qui“
  24. Ana Mena – „Duecentomila ore“
  25. Tananai – „Sesso occasionale“

Das Ergebnis des Dritten Abends fließt wie das der anderen Abende (Erster und Zweiter Abend zählen hier als ein Abend) zu 25% in das Gesamtergebnis ein, welches das Superfinale bestimmt. Am Ersten und Zweiten Abend hatte die Pressejury abgestimmt, Siegerin war Elisa mit „O forse sei tu“. Am vierten Abend werden die demoskopischen Jury, die vereinten Pressejury und die Zuschauer voten, am fünften dann nur die Zuschauer. Im Superfinale schließlich stimmen die vereinte Pressejury, die demoskopische Jury  und die Zuschauer per Televote ab.

Nachdem wir am Ersten und Zweiten Abend schon gefragt haben, welche Beiträge Euch am jeweiligen Abend am besten gefallen haben, wollen wir jetzt noch einmal wissen, welchen Act Ihr insgesamt am besten findet. Das passt am besten am Dritten Abend, an dem alle Acts aufgetreten sind. Am Ersten Abend lagen für Euch Mahmood und Blanco mit „Brividi“ vorn, am Zweiten Abend Irama mit „Ovunque sarai“. Wählt gerne in der nachfolgenden Umfrage Euren Favoriten aus (eine Stimme ist möglich):

Welcher Beitrag des Festival di Sanremo 2022 gefällt Euch am besten?

  • Mahmood und Blanco – „Brividi“ (56%, 195 Votes)
  • Irama – "Ovunque sarai" (12%, 41 Votes)
  • Elisa – "O forse sei tu" (6%, 20 Votes)
  • La Rappresentante di Lista – „Ciao ciao“ (5%, 16 Votes)
  • Sangiovanni – "Farfalle" (4%, 13 Votes)
  • Gianni Morandi – „Apri tutte le porte“ (3%, 12 Votes)
  • AKA 7even – "Perfetta così" (2%, 6 Votes)
  • Matteo Romano – "Virale" (2%, 6 Votes)
  • Ditonellapiaga feat. Rettore – "Chimica" (2%, 6 Votes)
  • Noemi – „Ti amo non lo so dire“ (1%, 5 Votes)
  • Giusy Ferreri – „Miele“ (1%, 5 Votes)
  • Dargen D’Amico – „Dove si balla“ (1%, 4 Votes)
  • Fabrizio Moro – "Sei tu" (1%, 4 Votes)
  • Emma – "Ogni volta è così" (1%, 3 Votes)
  • Iva Zanicchi – "Voglio amarti" (1%, 3 Votes)
  • Achille Lauro (feat. Harlem Gospel Choir) – „Domenica“ (1%, 3 Votes)
  • Ana Mena – „Duecentomila ore“ (1%, 2 Votes)
  • Le Vibrazioni – "Tantissimo" (0%, 1 Votes)
  • Rkomi – „Insuperabile“ (0%, 1 Votes)
  • Michele Bravi – „Inverno dei fiori“ (0%, 1 Votes)
  • Highsnob und Hu – "Abbi cura di te" (0%, 0 Votes)
  • Massimo Ranieri – „Lettera di là dal mare“ (0%, 0 Votes)
  • Yuman – „Ora e qui“ (0%, 0 Votes)
  • Giovanni Truppi – "Tuo padre, mia madre, Lucia" (0%, 0 Votes)
  • Tananai – "Sesso occasionale" (0%, 0 Votes)

Total Voters: 347

Loading ... Loading ...

Das Sanremo-Festival 2022 findet vom 1. bis zum 5. Februar 2022 stattAmadeus führt zum dritten Mal durch die Show und hat die musikalische Leitung inne. Alle 22 teilnehmenden „großen“ Künstler und die Namen ihrer Wettbewerbsbeiträge sowie die drei Qualifikanten aus Sanremo Giovani findet Ihr hier. Der Gewinner-Act wird Italien beim ESC im Heimatland repräsentieren, sofern er im Voraus seine schriftliche Einwilligung gegeben hat.

Wer ist Euer persönlicher Sieger des Festivals? Welche Acts haben sich im Vergleich zu den ersten beiden Abenden verbessern können? Gibt es „Grower“ für Euch? 


52 Kommentare

  1. Sieht schon recht gut aus für Mahmood. Man weiß auf jeden Fall, dass Jury und Zuschauer ihn besser fanden als Elisa. Man darf aber auch nicht vergessen, dass unklar ist, wie die Jurywertung und das Televoting-Ergebnis jeweils einzeln aussehen. Ob die Zuschauer vielleicht Elisa besser fanden, die Jury aber nicht? Am Ende hat auch jemand ganz anderes das Televoting gewonnnen der jetzt noch irgendwo auf den Verfolgerpositionen liegt. Die Zuschauer machen am Ende fast die Hälfte des Gesamtergebnisses aus.
    25%/2 (3. Abend) + 25%/3 (4. Abend) + 25% (5. Abend) = ~46%

  2. …ein blick auf das letzte jahr ist bezüglich abend 3 nicht zielführend,weil da erstens die coverversionen präsentiert wurden und zweitens das orchester darüber dann abgestimmt hat.
    aber in kombination mit 2020 und unter einbeziehung von abend 4 beider jahre kann man schon sagen,daß noch alles für die ca. ersten 10 derzeit drin ist – zumindest theoretisch,da ganz vorn der zug ziemlich abgefahren scheint.
    ich hätte gern 3 votes gehabt – so habe ich gelost und das los fiel auf „chimica“.
    nachdem nun alle acts zweimal ihr können zeigen konnten,kommen mir starke zweifel,ob beim nachwuchswettbewerb wirklich die richtigen entscheidungen getroffen wurden.
    diese junge frau hätte mit genau diesen song angenehm überraschen können.
    das ist schon sehr tragisch – die war richtig gut an dem abend und muß sich nun im TV z.b. den herrn tananai angucken – ob sowas den nachwuchs motiviert?

    https://www.raiplay.it/video/2021/12/Sanremo-Giovani-2021—Senza-Cri-canta-A-me—15122021-c72ef08f-443a-4cc9-b856-109d1423a641.html

    • Der Zug ist abgefahren, weil sonst auch keine Meisterwerke dabei sind. Es kommen zu viele Faktoren zusammen… Mahmood allein hätte das nicht geschafft.
      Aber.. mal sehen. Ich wäre auch mit La Rappresentante zufrieden, oder mit Giusy. Giusy hat aber gar keine Chance.

      Was Jugendwettbewerb angeht, das haben wir schon damals kommentiert. Man kann nur mit mehr oder weniger Vitamin-B erklären… 🧐

      • ist vitamin b hier ein slangausdruck für was?
        der jugendwettbewerb fand statt,wo die meisten noch im winterschlaf waren,daher habe ich das noch mal thematisiert – desweiteren erfüllt der herr tananai m.e. nicht die gefühlten sanremo standards.
        letztendlich können wir da alle nichts dran ändern,ich finde es nur schade,wie aus „vitamin b“ gründen? jungen sängern die nächste karrierestufe verwehrt wird.
        anbei der sanremo musikvideo knüller der saison – da können alle anderen aber sowas von einpacken – die pralle lebenslust – die haben spaß und ich auch.🙃

      • Vitamin B (umgangssprachlich scherzhaft: Beziehungen 1; scherzhafte Anlehnung an den Anfangsbuchstaben von „Beziehungen“)

        (Duden)

  3. Klar, mahmood+blanco haben einen guten song und werden es weit bringen. Mir kommt es zu gewollt vor….eine hetero-nummer die für den esc zur gay-nummer umfunktioniert wurde.
    Ich würde irama und gianni morandi bevorzugen. Gianni ist ganz klar mein sieger der herzen….zusammen mit der 82-jährigen(!!!!) Iva zanicchi, grandios.

    • Lieber Rainer, wieso ist das denn eine „Hetero-Nummer“ und was ist das überhaupt? Wenn eine gerade Zahl wie die „4“ sich in eine andere gerade Zahl wie die „8“ verliebt und nicht in eine ungerade wie die „5“? 😉

      • Ich wollte damit auch eher zum ausdruck bringen, dass für mich die kombi nicht passt. Weder mahmood+ blanco zusammen noch die beiden mit dem song. Das gleiche würde ich denken, wenn gianni morandi „I wanna be your slave“ singen würde.

      • Wir brauchen hier aber nicht so streng und queer-politkommissarisch zu sein, finde ich. Es ist durchaus interessant , welche Nummern nun als „homo“ ,“hetero“, „trans“ ,“asexuell“,“genderfluid“ oder was auch immer eine der 99 Geschlechter zugehörend empfunden wird. Gäbe mal ein spannendes Panoptikum.

        Und Blanco ist hetero? Spannende Zeiten , in denen man ohne gravierende gesellschaftliche Nachteile halbnackt auf eine Klavier steigt oder tuffige Rüschenhemden mit schrillen Musketier-Umhängen trägt

    • Ich komme jetzt gerade mit deinem Kommentar nicht klar. Ich meine Blanco ist hetero und Mahmood offen homo also ist der Song für mich eine wunderbare Symbiose von beidem jeder erzählt seine Geschichte. Bitte korrigiert mich wenn ich irgendwo falsch liege. Außerdem meine ich das wir das neulich schon mal das die Sexualität des Künstlers keine Rolle spielen sollte ob das Lied gut oder schlecht ist. Und für mich ist es Kunst eines jeden Interpreten einen Song glaubhaft rüber zu bringen egal ob er zu Persönlichkeit passt oder nicht, da gehört auch manchmal etwas Schauspiel dazu. Am authentischsten ist es natürlich wen man sich nicht verstellen muss. Und gerade Mahmood und Blanco sind für mich sehr authentisch gerade weil sie so verschieden sind und trotzdem Perfekt harmonieren. Zumindest empfinde ich das so

      • @rainer…lese noch einmal deinen kommentar, dann kommst du wielleicht darauf

  4. Also ich glaube, die Haupterkenntnis des gestrigen Abends ist, dass La Representante di Lista nicht zum ESC fahren werden, genauso wie alle anderen mit einem fetten Minus.
    Wie groß der Unterschied zwischen Mahmood und Elisa gewesen ist, kann man schlecht sagen, jedoch hatten Jury und Presse gerade 75% Einfluss, im Superfinale nur 66% und es reicht gerade trotzdem für Mahmood, um vorne zu sein. Vielleicht dominierte aber auch Irama, der einen riesen Sprung gemacht hat.
    Und in einem Superfinale verschieben sich die Interessen sicherlich noch einmal, weil die eigene Wahl schon raus ist und weil man einen anderen Kandidaten evtl verhindern will.
    Ergo: bis auf die großen Verlierer wissen wir eigentlich nichts 😎

  5. Mahmood, Elisa & Irama werden im Superfinale stehen. Ich denke da wird dann Mahmood vorne liegen wobei Irama beim Publikum auch oben stehen kann. Aber die Presse Jury ist klar für Mahmood. Könnte den Ausschlag geben.

  6. Mir ist klar das kein Weg an Mahmood vorbeiführt. Ich finde den Song auch okay, aber diese überschwengliche Begeisterung kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Muss ich aber auch nicht.
    Ich bin ganz klar Team Irama.

  7. Das hatte ich noch nie: alle 5, die bis jetzt vorne stehen, gefallen mir auch am besten und die 2, die am Ende der Liste sind, am wenigsten. Ich wusste nicht, dass ich so einen Mainstreamgeschmack habe 🤪

    • Ich will dich beruhigen:
      das ist Presse-Mainstream 🙂

      Italienische Charts-Mainstream waeren:
      Sangiovanni, Aka/even, Rkomi und……… Blanco

      Aber, a propos Mainstream: ich finde, Sanremo ist wie Cancao in Portugal. Richtiges europaeisches Mainstream ist im Prinzip nicht dabei (oder nicht so viel)…. und das mag ich.

    • Das war so eine unglaubliche Performance, ich hoffe wir können das immer mal wieder hier auf esc-kompakt abfeiern. Trifft mich unmittelbar ins Herz.

    • Woooowww, ich mag nicht alles von Maneskin, aber das trifft mich in mein altes Rockerherz, Dramatik pur, süss auch wie der Thomas dann Damianos Hintern tätschelt zur Beruhigung❤

  8. Bei den zweiten Auftritten (am dritten Abend) gab es eine verblüffende Steigerung: Matteo Romano: gestern hat er noch wie ein verschüchterter 14jähriger gewirkt, der noch nicht ganz durchgebacken ist, aber heute hatte er doch schon ein relativ größeres Selbstbewußtsein, ein weniger schüchternes und viel professionelleres Auftreten. Meine Baustelle isser trotzdem nicht.

    Und Tananai hat bewiesen, dass er tatsächlich überhaupt nicht singen kann (bei einem Mal hätten es unter Umständen auchTonprobleme sein können).

    Meine Favoriten sind weiterhin das Anti-Alfred-und-Amaya-Duo mit der explosiven Chemie, aber die haben wohl so gar keine Chance, vorne mitzuspielen.

    Schneeweißchen und Strumpfschwärzchen (die aktuell Führenden) sind bei mir auf Platz 2 gestiegen (zugegebenermaßen da ich in zwischen das Video gesehen habe, was eigentlich nichts zur Sache tun sollte).

    Und auf Platz drei die glitzernde und glänzende Dame, die 1969 (!) schon beim ESC war, deren mieses Abschneiden zurecht wieder ausgebuht wurde.

    Allgemein war der Abend straffer, hat aber trotzdem länger gedauert (alle 25 Teilnehmer).

    Dass dieser Cesare gleich fünf Lieder singen durfte fand ich komisch, so gut war er nun auch nicht (ist aber wohl sehr bekannt).

    Und Lilo Wanders, äh, Cruella Foe hat sich von Fiorello und dem gestrigen (Ragadi?) doch sehr positiv abgehoben.

    • imo Unter den Veteranen hat gestern Massimo Ranieri voll zugelegt, der Song hatte mich vorher schon gepackt aber er war nicht so gut performt.

      • Er war zwar besser als beim ersten Mal, aber im Gegensatz zu den anderen drei SeniorInnen trotzdem leider sehr sehr schlecht, zumindest hat er bei mir kein bisschen funktioniert.

  9. es gibt mindestens 2 möglichkeiten zum runterladen.
    1.das sehr bekannte programm jdownloader runterladen und wenn installiert die url kopieren und dann im programmfenster die gewünsche auflösung anwählen und runterladen.
    2. im firefox video downloadhelper hinzufügen (siehe link unten) – die modernen streams sind aber html5 und das geht dann oft auf normalen weg im browser nicht mehr so easy wie früher bei flash.
    video downloadhelper fordert aber ggf. ein extra tool an, was man zusätzlich installieren muß (im browser wohl).
    dann kann man eigentlich fast alles an streams im netz runterladen und auch livestreams😇 bei bedarf mitschneiden,sofern da keine sperre drin ist.
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/video-downloadhelper/?
    möglichkeit 3 nämlich im firefox nach „extras“ – dann nach „seiteninformationen“ – dann zu „medien“ und hier den videolink suchen und und direkt runterladen funzt hier nicht,weil videiolink nicht vorhanden – bei anderen seiten ist öfter mal kein videoxyz mit mp4 endung sondern html endung – hier dann einfach vorher in wunschname.mp4 umbenennen.
    aber wie gesagt,bei RAI geht das so nicht.
    es gibt aber auch seiten,wo nur möglichkeit 3 geht.

    😎

    • Oh wow, vielen Dank für die ausführliche Antwort Lasse!
      Das wird heute Abend gleich mal getestet

      Coraline war wirklich eine San-Remo Sternstunde für mich und die RAI blockt ja irgendwann alle Auftritte…

  10. War doch ganz schön spät gestern/heute, aber es hat sich gelohnt, diese Musikvielfalt ist einfach toll anzuhören und auch anzusehen.

    Am dritten Abend haben sich meine bisherigen persönlichen Favoriten bestätigt. Diese sind:

    • Irama – Ovunque sarai
    Mein persönlicher Gewinner. Wie kann man das bitte so schön singen??? 😭 Für mich ist dieses Lied wahrscheinlich das, was für viele andere „Brividi“ ist. Ich nehme Irama diese Nummer total ab und ich fühle das Lied auf jeden Fall. Wunderschöne Nummer, die meiner Meinung nach den Sieg verdient. Ich bin begeistert! 🥰🤩

    • Dargen D’Amico – Dove si balla
    Das macht einfach so Spaß und man kann mitmachen, find ich richtig gut! 😃

    • Gianni Morandi – Apri tutte le porte
    Macht ebenfalls total Spaß und Gianni hat eine super Ausstrahlung, die dafür sorgt, dass man noch mehr Spaß hat. Für sein Alter hat er auch noch richtig Power, aber da muss ich Iva Zanicchi und Massimo Ranieri auch loben.

    • Noemi – Ti amo non lo so dire
    Das lange Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt, war ein würdiger Abschluss gestern. Stimme und Melodie passen gut zusammen.

    • Michele Bravi – Virale
    Der Verwandte von Hovi Star und Peter Burns hat wieder einen tollen Auftritt hingelegt. Seine Stimme ist irgendwie so mystisch, aber im positiven Sinne.

    • Matteo Romano – Virale
    Sehr jung, aber sehr gute Stimme und sehr sicherer Auftritt.

    • Sangiovanni – Farfalle
    Läd zum Mitmachen ein, tolle Melodie und er wirkt sehr sympathisch auf der Bühne.

    • Emma – Ogni volta è cosi
    Emma hat eine so gute Stimme, das Gesamtpaket ist echt stimmig.

    Das Outfit von Rkomi fand ich merkwürdig und den Auftritt von Achille Lauro wieder schräg, obwohl er dieses Mal mehr an hatte und sich zum Schluss nicht wieder selbst getauft hat, dafür hat er aber seine Hose aufgeknöpft und ich habe damit gerechnet, dass er die Hose auszieht und darunter noch eine an hat, um alle zu überraschen, aber das andeuten war schon genug. 😄

    Heute Abend dann auf ein viertes.

    • Geht mir hundertprozentig genauso! Obwohl ich Mahmood natürlich tausendmal sympathischer und auch heißer finde als Irama, ist der Song von Irama irgendwie stimmiger, leidenschaftlicher und kraftvoller.

    • Ich finde Iramas Song lebt nur durch seine grandiose Stimme. Mir fehlt das bisschen etwas das mich bei Brividi sofort gepackt hat. Aber das ist meckern auf höchstem Niveau. Irama ist klar meine Nummer 2. auf drei vier und fünf folgen Fabrizio Moro, Gianni Morandi und AKA 7ven bisher. Ich hab gestern nicht alles gehört und muss das nachher noch nachholen

  11. Ja ich finde Irama auch großartig. Und vor allem hätte ich es Ihm im dritten Anlauf so gegönnt. Alle seine San Remo Beiträge sind wunderbare Songs. Und jeder in einem anderen Stil. Ich befürchte das er auch in diesem Jahr das nachsehen hat. Es sei denn Mahmood gewinnt und entscheidet aber nicht am ESC teilzunehmen. Möglich ist das ja auch. Brividi gefällt mir tatsächlich auch besser als Soldi. Aber gerade im Refrain finde ich den Song nicht so stark. Schön ist natürlich die Harmonie der Stimmen. Naja wir werden sehen.

  12. ‚Brividi‘ wird DER San Remo Siegersong. Gerade eben in der Schweiz auf 1 gegangen (Apple Music). In Spanien auf Rang 4 der am stärksten zulegenden Songs (Apple Music), was sehr bemerkenswert ist. Wird wohl zwar in der neuen Spotify Italien Tagesliste etwas an Streams verlieren, da man halt 3,3 Mio Plays am Tag in Italien auf Dauer nicht aufrechterhalten kann. Man bemerke, dass in der Vorwoche der Nummer 1 Titel bei Spotify Italien lediglich auf 2,4 Mio Plays (in der Woche) kam.

    • Das Video hatte gestern Abend 5 Millionen Aufrufe, jetzt 5,8 MIllionen – plus über 4 Millionen für das SR-Video. Ist wirklich bemerkenswert.

      • 3.02.22 / 21.04h Youtube: Brividi 4,51 Mio Offz (MA_5P3u0apQ) / 3.42 Mio RAI Mitschnitt (Te236EDr_-k) Total: 7,93 Mio. jetzt,04.02.22 knapp 15.00: 5,91 M + 4.14 M. Zusammen: sagenhafte 10.05 M. Das Stundenaufkommen liegt aktuell bei 118 T. Das ’normale‘ Stundenaufkommen für eine Videowochen Nummer 1 in Italien liegt bei 10T bis 20T, gelegentlich bis zu 30 + meist eher wenige Aufrufe aus dem Ausland. Wieviel von den Views von Nicht-in-Italien befindlichen Usern vorgenommen wurden wird man erst am Sonntag sehen. Relativ beträchtlich könnte der Anteil spanischer und schweizerischer Nutzer sein.

  13. Ich halte im übrigen es für ausgeschlossen, dass ‚Brividi‘ das Zuschauervoting nicht gewonnen haben könnte und auch in der 1000er Jury sehe ich ‚Brividi‘ sogar relativ klar vorne. Irama ist allerdings ein tatsächlich ernstzunehmender Konkurrent. Was Modernität, Rafinesse und Botschaft betrifft ist ‚Brividi‘ weit vor dem Irama Song. Was Vortragsqualitäten bezüglich stimmlicher Performance betrifft könnte es sein, dass Irama leicht vorne ist. Fand auch, dass Mahmood diesmal etwas aufgekratzt war. Er muss sich mehr beherrschen. Das fände ich besser.

    • mit modernität und raffinesse bin ich ja generell einverstanden aber ich brauche keine wie auch immer geartete botschaft – wir haben schon genug botschaften dieser tage.

      ich glaube übrigens nicht,daß die italiener groß bock darauf haben,den ESC schon wieder zu gewinnen.
      sowas kostet ja auch ein paar kopeken.

  14. Ich finde Brividi wirklich erstaunlich gut; es ist kein einfacher Song aber packt einen (plus Mahmood). Emma ist wie immer gut, wird aber leider immer für ihr Styling-Fiasco in der ESC-Geschichte sein. Achille Lauro erschließt sich mir einfach nicht.

  15. Die neue Italien Spotifychart ist da: Brividi am Donnerstag 3,04 Mio (+0,33 Mio in Ländern ausserhalb Italiens, das sind 63% mehr als am Tag zuvor). Ein sagenhafter Zweittageswert! Brividi ist mit 6,43 Mio auch neue Wochen Nummer 1 in Italien mit 178% Vorsprung vor Platz 2, was einer der höchsten vllt sogar der höchste jemals erreichte Vorsprung eines Songs bei Spotify Italien ist (und das mit nur 2 Veröffentlichungstagen von 7)…Gestern bei Spotify Spanien auf 151 neu eingestiegen. In der Schweiz auf 1. Vorsprung von 10% auf 18% gestiegen. Luxemburg Rang 19 zuvor 26. Interessant, dass offizielle Brividi Video ist trotz der üblichen Freitagskonkurrenz bei Youtube Deutschland jetzt auf 20 in den Musiktrends gestiegen (gestern 23). Bei uns hat 1% der Bevölkerung einen italienischen Hintergrund. Je nachdem wie es bei San Remo läuft würde ich es nicht ausschliessen, dass brividi bei Spotify Italien die 10 Mio Wochenmarke knackt. Rekordhalter ist aktuell Sangiovanni mit ‚Malibu‘ (7,8 Mio). In den letzten 18 Monaten hatte Malibu mit 118% Vorsprung vor Wochenrang 2 den höchsten Vorsprung in einer Wochenwertung aufgewiesen. Den haben jetzt aber Mahmood & Blanco.

  16. Das soll das Ergebnis des Dritten Abends sein (Also 50% Televoting + 50% Demoskopische Jury):

    1. Mahmood + Blanco
    2. Gianni Morandi
    3. Elisa
    4. Irama
    5. Sangiovanni
    6. Emma
    7. Fabrizio Moro
    8. Massimo Ranieri
    9. Michele Bravi
    10. Aka7even
    11. Dargen D’Amico
    12. La Rappressentanti Di Lista
    13 Ditonellapiaga + Rettore
    14. Achille Lauro
    15. Rkomi
    16. Matteo Romano
    17. Noemi
    18. Iva Zanicchi
    19. Highsnob + Hu
    20. Le Vibrazioni
    21. Ana Mena
    22. Yuman
    23. Giusy Ferreri
    24. Giovanni Truppi
    25. Tananai

    Quelle: Ein Journalist, der für TV Sorrisi e Canzoni schreibt (https://twitter.com/vivonelkaos/status/1489586657015873536). Dieser Journalist scheint aber die einzige Quelle, offiziell habe ich nirgendwo bisher etwas gesehen, also mit etwas Vorsicht genießen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.