JESC 2020: Spanien und Serbien bestätigen ihre Teilnahme

Foto: instagram @srb.eurovision

Zwei weitere Länder haben ihre Teilnahme am Junior Eurovision Song Contest 2020 bestätigt: Spanien und Serbien werden in Warschau mit dabei sein. Eine Absage hingegen erteilte die Schweiz.

Am Montag gab Spanien bekannt auch in diesem Jahr wieder am JESC teilzunehmen:

Spanien war im letzten Jahr nach einer 13-jährigen Pause zum Junior Contest zurückgekehrt. Die damals 12-jährige Melani García erreichte mit dem Titel „Marte“ einen fantastischen dritten Platz.

Der spanische Sender RTVE ist nach eigenen Aussagen bereits auf der Suche nach 9- bis 14-jährigen spanischen Nachwuchstalenten. Diese Formulierung deutet darauf hin, dass die Nominierung intern erfolgen wird.

Ebenfalls am Montag bestätigte Serbien die diesjährige Teilnahme.

https://www.instagram.com/p/CClz7MWJDDb/

Heute wurden dann weitere Informationen vom Sender RTS bekannt gegeben: Songwriter und Sänger*innen können in einem Open Call von heute an bis zum 1. September Beiträge einreichen, die eine Expertenjury dann bewerten wird.

Im letzten Jahr wurde Serbien von Darija Vračević vertreten. Ihr Beitrag „Podigni Glas“ holte 109 Punkte und Platz 10.

Serbien hat seit seinem Debüt im Jahr 2006 bereits 11 Mal am JESC teilgenommen. Die Vertreterin aus 2007, Nevena Božović, nahm später im Trio „Moje 3“ für Serbien am „großen“ Eurovision Song Contest 2013 teil.

Eine offizielle Absage hingegen kam aus der Schweiz. Der Eurovisionaccount des SRF twitterte auf Nachfrage eines Fans Folgendes über eine mögliche Teilnahme  am JESC: „Aktuell ist dies nicht geplant. Wir möchten uns auf den originalen ESC konzentrieren. Junge Schweizer Musiktalente fördern wir gerne über unsere eigenen Plattformen.“

Eine Rückkehr ausgeschlossen haben außerdem Rumänien, Slowenien und San Marino. Auch Tschechien und Estland haben bestätigt, nicht debütieren zu wollen. Deutschland hingeben wird bei der Kindervariante des ESC zum ersten Mal überhaupt mit dabei sein. Außerdem haben bisher folgende Länder die Teilnahme bestätigt:

  • Frankreich
  • Georgien
  • Irland
  • Italien
  • Kasachstan
  • Niederlande
  • Polen
  • Russland
  • Ukraine

Der Junior Eurovision Song Contest 2020 findet am 29. November 2020 in Warschau unter dem Motto „Move The World“ statt. Seit dem ersten JESC 2003 in Kopenhagen haben bereits mehr als 260 Kinder und Jugendliche am Wettbewerb teilgenommen.

Über Deutschlands Premiere beim Junior Eurovision Song Contest 2020 sprechen wir diese Woche auch in unserem ESC kompakt LIVE am Mittwochabend um 20 Uhr.


11 Kommentare

  1. Weißrussland hat laut Eurovoix auch schon Pläne bezüglich der diesjährigen Teilnahme ausgedacht (was zur Bestätigung der Teilnahme führt)

    • Wäre echt ne Überraschung wenn Belarus nicht teilnimmt, da sie im JESC sehr erfolgreich sind und mit der Niederlande das einzige Land ist, das Seit 2003 jedes Jahr teilnahm.

    • Armenien und Australien werden safe auch teilnehmen und Mazedonien aufgrund des guten Ergebnisses vom letzten Jahr bestimmt auch

      • Wie soll Australien teilnehmen wenn niemand ein- und ausreisen darf? Um die halbe Welt zu fliegen ist in der aktuellen Zeit kein leichtes Unterfangen, vor allem wenn man irgendwo zwischenlanden muss

  2. Bei Weißrussland ist bereits die Bewerbung geöffnet und somit haben wir wieder einen Teilnehmer mehr! https://www.tvr.by/testform2/evrovidenie/
    Bei Spanien hört es sich so an, als ob es wieder, so wie letztes Jahr, auf eine komplett interne Entscheidung hinaus zu laufen scheint, also ohne direkte Bewerbungschance für junge Künstler! Bin ich, was ich schon mal angesprochen habe, kein Fan davon von so komplett internen Auswahlverfahren, auch wenn diese, leider, meistens sehr erfolgreich beim JESC sind!
    Wobei bei den internen Entscheidungen oftmals der Sieger von „The Voice Kids“ ausgewählt wird. Somit haben junge Künstler dann doch eine indirekte Bewerbungschance, in dem sie bei „The Voice Kids“ mitmachen!

    Zum Thema Australien gibt es ein paar Neuigkeiten! Die sind zwar schon rund 2 Wochen alt, aber vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen:
    In Australien gibt es, genauso wie in Deutschland, zwei öffentlich-rechtliche Sendeanstalten. Nämlich SBS und ABC! Auch dort gibt es natürlich einen öffentlich-rechtlichen Kinderkanal, aber bei diesen ist es nicht so wie bei uns mit dem KiKA,, welchen ARD und ZDF gemeinsam betreiben, dass auch dort die beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten den australischen Kinderkanal gemeinsam betreiben, sondern dieser wird ausschließlich von ABC alleine betrieben und heißt „ABC me“!
    Jetzt ist es aber so, dass SBS für die ganzen Eurovisions-Wettbewerbe verantwortlich ist! Im Jahre 2015 (Australiens erste Teilnahme) und 2016 wurde der JESC auf „SBS One“ ausgestrahlt. Diesen Sender kann man mit „Das Erste“ bei uns vergleichen! SBS fand aber, dass der JESC besser auf einem Kinderkanal aufgehoben ist, also haben sie die Verantwortung des JESC an ABC abgegeben. Somit lief der JESC in den Jahren 2017, 2018 und 2019 auf „ABC me“!
    Jetzt hat aber ABC die Verantwortung des JESC wieder an SBS zurück gegeben! Und somit überlegt SBS aktuell wie es, und vor allem, ob es mit einer australischen Teilnahme am JESC weitergeht!

    In vielen Ländern, unter anderem auch bei Gastgeber Polen, wird der JESC übrigens nicht auf einem Kindersender ausgestrahlt, sondern im „Hauptsender“ (also wie bei uns „Das Erste“ oder „ZDF“)!

  3. Meiner Meinung nach wird die Vertreterin Spaniens wohl Irene Gil werden. Sie passt vom Alter her, hat die spanische Version von The Voice Kids gewonnen und gerade erst einen tollen Song bei Youtube veröffentlicht, der unter der 3 Minuten Grenze liegt – den solltet Ihr Euch echt anhören – TOP 5 Material.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.