Musik-Roundup: Neue Musik von Dotter, Donny Montell, Frida Öhrn, Benjamin Ingrosso, Sergey Lazarev und Madame Monsieur

Wie jeden Freitag stellen wir Euch auch heute wieder die wichtigsten Neuveröffentlichungen der Woche vor. Dieses Mal haben es Dotter, Donny Montell, Frida Öhrn, Bilal Hassani, Sergey Lazarev und Madame Monsieur in unser Roundup geschafft.

Dotter – „Backfire“

„Backfire“ ist die erste Veröffentlichung von Dotter seit ihrem Melodifestivalen-Hit „Bulletproof“, der bereits die Marke von 10 Millionen Streams auf Spotify geknackt hat. „Backfire“ sendet eine klare Botschaft aus: Wer Dotter fallen lässt, muss damit rechnen, etwas zurückzubekommen. Der Song ist deutlich schwungvoller und stimmt musikalisch auf den Sommer ein, ohne dabei Dotters bisherigen Stil zu verkennen. Ein rundum gelungener Track und vielleicht ja als Überbrückung bis zum Melodifestivalen 2021 gedacht?

„Backfire“ von Dotter ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Donny Montell – „No Strings“

Nach etwas längerer Zeit meldet sich Donny Montell aus Litauen wieder auf Englisch zurück – und das mit „No Strings“ gleich mit zugehörigem Musikvideo. Der Song ist eine melodische und modern arrangierte Ballade mit Trap-Elementen. Im Video ist die dramatische Entwicklung der Beziehung zu sehen, über die Donny in „No Strings“ singt. Donny veröffentlicht hier einen sehr modernen Song, der sicher auch außerhalb Litauens funktionieren könnte.

„No Strings“ von Donny Montell ist jetzt unter anderem auf Spotify verfügbar.

Benjamin Ingrosso – „Shampoo“

Auch Benjamin Ingrosso veröffentlicht mit „Shampoo“ einen neuen Song. Der Track ist sehr melodisch und durch die leichte Instrumentation auch äußerst sommerfreundlich. Im Refrain setzen Bläser ein, die die lockere Atmosphäre weiter aufhellen. Nach „The Dirt“ (11 Millionen Streams auf Spotify) ist „Shampoo“ Benjamins zweite Veröffentlichung in diesem Jahr.

„Shampoo“ von Benjamin Ingrosso ist jetzt unter anderem auf Spotify verfügbar.

Frida Öhrn – „Fading Like A Flower“

Frida Öhrn veröffentlicht als Nachfolger für ihren diesjährigen Melodifestivalen-Beitrag „We Are One“ ein Roxette-Cover zu „Fading Like A Flower“. Das Cover ist eine Hommage an Marie Fredriksson, die Frida sehr inspiriert hat und im vergangenen Dezember gestorben ist. Fridas Version von „Fading Like A Flower“ ist „poppiger, sommerlich und fröhlich“. Sie selbst sagt zudem, dass sie zu dieser Version mit offenen Fenstern Auto fahren und die Lautstärke hochdrehen will. Gleichzeitig gefällt ihr die Zerbrechlichkeit des von Per Gessle geschriebenen Songtextes.

„Fading Like A Flower“ von Frida Öhrn ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Bilal Hassani – „Fais Le Vide“ (Musikvideo)

Im April veröffentlichte Bilal Hassani bereits den Song „Fais Le Vide“, nun ist das Musikvideo mit zahlreichen Fansequenzen erschienen. Das Video spiegelt den Vibe des Dance-Titels gut wieder und die Fans liefern zahlreiche und vielfältige Choreographien – auf welche Ideen man in Zeiten der Isolation eben so kommt.

„Fais Le Vide“ von Bilal Hassani ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Sergey Lazarev – „Labirint“ (Musikvideo)

„Labirint“ ist die nächste Singleauskopplung aus Sergey Lazarevs im vergangenen Jahr erschienenen Album „Eto ya“. Der Song ist ein zeitgenössischer Mid-Tempo Track, der im Refrain Fahrt aufnimmt und sich an verschiedenen Techno-Elementen bedient und somit eine abwechslungsreiche Produktion schafft. Im Video ist Sergey mit einer Frau zu sehen. Die beiden verfolgen sich gegenseitig und es scheint offenbar eine emotionale Verbindung zwischen ihnen zu bestehen.

„Labirint“ von Sergey Lazarev ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Madame Monsieur – Comme un voleur (feat. Jérémy Frérot)

Madame Monsieur werden am 26. Juni mit „Tandem“ gleich ein Doppelalbum veröffentlichen. Bereits ihr 2016 erschienenes Debütalbum trug diesen Titel. Die neuen Songs haben alle etwas gemeinsam: Madame Monsieur laden unterschiedlichste Künstler für gemeinsame Kollaborationen ein. Bis zum 26. Juni werden die restlichen Künstler bekanntgegeben, doch auch jetzt lässt sich die Liste bereits sehen: Jérémy Frerot, Youssoupha, Kpoint, Greg Zlap, Kalash Criminel und Kyo sind auf den bereits erschienen Songs zu hören dazu kommen die Newcomerin Chilla, Boulevard Des Airs, der Superstar Soprano und Claudio Capéo – Fortsetzung folgt und erneut zeigt sich, dass das Duo aus Jean Karl und Emilie exzellente Kontakte in der französischen Musikszene hat. Da lohnt sich das Reinhören am 26. Juni definitiv!

„Comme un voleur“ von Madame Monsieur und Jérémy Frérot ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Bevorstehende Veröffentlichungen:

In dieser Rubrik sind alle bevorstehenden Veröffentlichungen aktueller und ehemaliger ESC-Teilnehmer aufgeführt. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Falls Ihr Hinweise habt, schreibt sie gerne in die Kommentare.

  • 12. Juni Edurne – „Catarsis“ (Album) (AmazoniTunes)
  • 26. Juni Madame Monsieur – „Tandem“ (Doppelalbum)

Was sagt Ihr zu den Neuveröffentlichungen dieser Woche? Welcher Song gefällt Euch am meisten? 


5 Kommentare

  1. Danke für die Neuvorstellungen😊

    1. „Backfire“ gefällt mir gut.

    2. „No Strings“ finde ich okay, haut mich aber auch nicht aus den Socken.

    3. „Shampoo“ kann ich nicht abrufen, aber von Benjamin Ingrosso erwarte ich eh nicht viel, sorry.

    4. Frida Öhrn hat eine sehr schöne Stimme, allerdings gefällt mir das Original von Roxette besser, mir gefallen allerdings nur wenig Cover-Versionen.

    5. „Fais Le Vide“ – coole Nummer, gefällt mir gut.

    6. Sergey Lazarev hatte schon schönere Songs als „Labirint“, meiner Meinung nach, trotz der schönen russischen Sprache.

    7. „Comme un voleur“ finde ich wunderschön😍

  2. Der Montell sieht ja immer noch echt gut aus. Der Song ist eher mau. Und das gilt auch leider mal wieder für das neue Werk von Herrn Lazarev… Am besten an der ganzen Auswahl gefällt mir die Stimme von Frida Öhrn… Danke für die Zusammenstellung!

  3. Benjamin Ingrosso hat aufgrund der Proteste in den USA Shampoo doch nicht veröffentlicht und wird dies nächste Woche tun. Tatsächlich ist er einer der wenigen Künstler mit Esc Bezug in meiner Playlist.

  4. Dotters „Backfire“ gefällt mir sehr gut und es wandert in meine Playlist 😀 Und danke für diese tolle und so regelmäßige Rubrik! <3

Schreibe eine Antwort zu Melli Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.