Norsk Melodi Grand Prix 2020: Liza Vassilieva qualifiziert sich mit „I Am Gay“ fürs Finale

Sie konnte schon das Weiterkommen aus dem ersten Duell nicht glauben. Und dann ging es aber erst richtig los: Am Ende des fünften Halbfinales des Norsk Melodi Grand Prix steht tatsächlich Liza Vassilieva (Aufmacherfoto) als letzte Teilnehmerin des Finales fest. Die Zuschauer haben es so gewollt. Und ich sage mal so: Es ist für mich eine große Freude.

Im ersten Duell traten Elin & The Woods gegen Jenny Jenssen an, wobei Jenny aus dem Rennen gekegelt wurde. Im zweiten Duell standen sich dann die erwähnte Liza Vassilieva und Kevin Boine gegenüber. Im Guldfinale war dann die Wahl wissen Elin & The Wood und Liza. Das Ergebnis ist bekannt.

Liza Vassilieva – I Am Gay

Hier ist damit das gesamte Finale im Überblick. Wir haben die fünf vorher qualifizierten Beiträge, die in der ob Eren Reihe zu sehen sind. Aus den fünf Halbfinalen haben sich dann die Beiträge aus der unteren Reihe qualifiziert. Das wird ein spannendes Rennen nächsten Samstag.

In der Sendung präsentierte auch Tone Tomli ihren bereits für das Finale qualifizierten Titel „Hurts Sometimes“.

Tone Damli – Hurts Sometimes

Diese Beiträge standen bereits für das MGP-Finale fest (die Videos sind in den entsprechenden Artikeln verlinkt):

1. Halbfinale: Raylee – Wild
2. Halbfinale: Rein Alexander – One Last Time
3. Halbfinale: Kristin Husøy – Pray for Me
4. Halbfinale: Magnus Bokn – Over the Sea

Gesetzter Finalist 1: Sondrey – Take My Time
Gesetzter Finalist 2: Didrik & Emil Solli-Tangen – Out of Air
Gesetzter Finalist 3: Akuvi – Som du er
Gesetzter Finalist 4: Ulrikke Brandstorp – Attention

Das war also das letzte Halbfinale des Norsk Melodi Grand Prix. Nächsten Samstag findet das große Finale in Trondheim statt. Dafür werden wir hier wieder einen Live-Blog anbieten. Natürlich wollen wir vorher noch wissen, welcher Beitrag euer Favorit ist. Dazu kommt am Sonntag ein separater Artikel mit einer entsprechenden Befragung. Stay tuned!

Seid Ihr mit dem heutigen Ergebnis zufrieden und wer ist bis jetzt Euer MGP-Favorit 2020?


17 Kommentare

  1. Nee bin nicht zufrieden, hätte mir Elin and The Wood gewünscht, aber Norwegen und auch Schweden gehen mir dieses Jahren irgendwie auf die Nerven

  2. Erst wählen die Schweden einen Mist in die AC und nun auch noch Norwegen den falschen Song ins Finale! Da kann man nur froh sein, daß Australien richtig abgestimmt hat!

  3. Also gewinnen darf Ulrikke oder Raylee. Sehr gut wären auch Rein und Akuvi. Find die Auswahl aber bis auf die Solli-Tangen Brüder und Liza ohnehin verdammt gut. Wohl als einer der Wenigen…

  4. Weiss nicht was hier alle haben – finde, das ist eine tolle Finalbesetzung und ich freue mich riesig auf nächsten Samstag. Hoffe sehr auf Magnus Bokn – oder alternativ auch die Solli-Tangen Brüder – beides wären super Beiträge für Norwegen!!

  5. Naja, das Finale ist…….so mäßig besetzt. An sich gibt es mittlerweile ein paar Songs, die ich mag. Aus den Vorrunden vermisse ich eigentlich nur Geirmund und Hege Bjark.
    Meine Reihenfolge im Finale bislang:

    1. Rein Alexander (tatsächlich finde ich den mittlerweile echt toll)
    2. Kristin Husoy (gut hörbar)
    3. Akuvi (gut)
    4. Tone Damli (…denke ich?)
    5. Sondrey (wer auch immer das war)
    6. Raylee (naja, kann man wenigstens zu tanzen)
    7. Magnus Bokn (Erinnert sich noch wer dran?)
    8. Ulrikke (flach wie ne Flunder, der Song. Warum wird der hier so gelobt?)
    9. Liza Vassilieva (das hat das Halbfinale gewonnen? Pfff.)
    10. Didrik & Emil (unhörbar)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.