P4 Nästa: Einer dieser 8 Acts tritt beim Melodifestivalen 2020 an

In nur 18 Tagen kennen wir bereits den ersten Act, der am schwedischen Melodifestivalen 2020 teilnehmen wird. Seit 2012 wird nämlich traditionell eine Wildcard an einen Teilnehmer des Radio-Nachwuchswettbewerbs „P4 Nästa“ vergeben – früher an den Sieger, seit 2015 wird von der Jury separat entschieden, wer am Melodifestivalen teilnehmen darf. Und diese Sendung findet bereits am Samstag in zwei Wochen, also am 24. August statt.

Besonders viel Erfolg war den Acts, die sich über diesen Weg für die schwedische Vorentscheidung qualifiziert haben, aber bislang nicht beschieden – kein einziger konnte sich für das große Finale oder auch nur die Andra-Chansen-Runde qualifizieren. In diesem Jahr landeten The Lovers of Valdaro auf dem siebten und damit letzten Platz im dritten Mello-Halbfinale. Auch in unserem ESC kompakt Second Chance Contest ist die Band mit ihren Song „Somebody Wants“ bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Aber wer weiß, vielleicht wird in diesem Jahr alles besser für den P4-Nästa-Act. Von anfangs 25 Teilnehmern sind nun nur noch acht Acts übrig geblieben, die am 24. August das Finale des Wettbewerbs bestreiten werden. Einer dieser Acts wird also am Melodifestivalen im Februar und März 2020 teilnehmen:

  1. Faith Kakembo – Through Fire And Rain
  2. Hildur Höglind – Further Apart
  3. Hugo Andersson – Lovenote
  4. Amanda Aasa – Gå Hem
  5. Zulueta – King Of The Ocean
  6. Tova Glyt – No Ordinary Girl
  7. Tim Lööv – All I Need Is You
  8. Browsing Collection – Oh No

Alle Beiträge könnt ihr Euch hier anhören.

In der Sendung am 24. August entscheiden zunächst Zuschauer und Juroren gemeinsam, welche zwei Acts ins Superfinale einziehen. In diesem sind dann ausschließlich die Zuschauer abstimmungsberechtigt.

Da P4 Nästa vor dem 1. September stattfindet, sind die teilnehmenden Lieder leider alle vor der offiziellen Deadline der EBU veröffentlicht worden und dürften damit nicht am Eurovision Song Contest 2020 in den Niederlanden teilnehmen. Dementsprechend wird der Act, der sich für das Melodifestivalen qualifiziert, dort mit einem neuen Songs antreten.



11 Kommentare

  1. Keinen einzelnen Mann mehr zum 6. Mal! Ich möchte was Neues für Schweden. Habe mich schon für eine Girlgroup ausgesprochen und „Browsing Collection“ klingen richtig geil 😀

  2. Wenn ich mir die Televoting-Ergebnisse von Schweden in den letzten beiden Jahren anschaue. Die waren sehr übel. Gerettet wurde Schweden nur durch wohlwollende Jurys (warum auch immer – da steige ich eh nicht hinter). Wer allerdings jetzt das „ach so tolle Melodienfestival“ noch in den Himmel lobt. Dem ist auch nicht mehr zu helfen. Das ist fast so einfallslos wie das was der NDR uns in den letzten Jahren vorgesetzt hat.

  3. Ich bin schon sehr gespannt, wer heute den Wettbewerb und damit die Teilnahme am Melodifestivalen gewinnt! Vielleicht wird es der einzige landessprachliche Beitrag sein!?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.