PrePartys 2022: Malik Harris sowie LUM!X feat. Pia Maria auf Promotour durch Europa

Fotos: Instagram @_malikharris_ @piamariamusic @lumix_music

Ganz unabhängig von der heute etwas düsteren Anmutung unseres Aufmacherfotos läuft es für die deutschen und österreichischen ESC-Acts 2022 aktuell sehr gut: Während sowohl Malik Harris als auch LUM!X und Pia Maria wettquotentechnisch noch im Mittelfeld verweilen, haben die Österreicher gerade erfolgreich ihr Live-on-Tape-Backup-Video in Bulgariens Hauptstadt Sofia abgedreht und können sich außerdem über enormen Support aus der ESC-kompakt-Community freuen. Malik Harris kann in Deutschland bereits diverse Erfolge verzeichnen, ist außerdem frisch raus aus der Corona-Quarantäne und somit fit für unser ESC-kompakt-Fotoshooting heute Nachmittag in Hamburg (stay tuned!).

Jetzt steht auch fest, dass beide Acts bereits vor dem ESC fleißig die Werbetrommel für sich rühren wollen und an einigen der dieses Jahr endlich wieder stattfindenden PrePartys teilnehmen. Über die Bedeutung dieser Events haben wir schon an verschiedenen Stellen geschrieben: Auch wenn sich die Auftritte sicherlich nicht direkt auf die Punkteverteilung beim ESC auswirken, so geben sie doch Sicherheit auf der Bühne, können die Stimmung in der Bubble sowie bei den (Fan-)Journalisten positiv beeinflussen und – vielleicht der wichtigste Punkt – lassen schon vor der Zeit in Turin Freundschaften zwischen den Acts entstehen, was dann wiederum für das richtige ESC-Feeling sorgt. Davon konnte sich Malik Harris bereits beim Melfest WKND in Stockholm ein Bild machen.

Über die einen Teil der weiteren Termine von Malik hatten wir bereits berichtet. Jetzt steht fest: Der Sänger wird seinen Beitrag „Rockstars“ bei insgesamt vier PreEvents präsentieren: Zu den Auftritten bei der London Eurovision Party (3. April) und „Israel Calling“ in Tel Aviv (5.-8. April) kommen nun auch noch Eurovision in Concert in Amsterdam (9. April) sowie die PrePartyES in Madrid (16. April) hinzu. Das österreichische Duo LUM!X & Pia Maria wird sein „Halo“ in London und Amsterdam zum Besten geben – weitere Engagements nicht ausgeschlossen.

Links zu den Ticketanbietern sowie weitere bestätigte Acts für die einzelnen Events findet Ihr hier in unserer Übersicht.

Übrigens: LUM!X und Pia Maria werden am morgigen Freitagabend um 19 Uhr in unserem ESC kompakt LIVE zu Gast sein und sich unseren und Euren Fragen stellen. Den Termin könnt Ihr Euch jetzt schon vormerken und Fragen an die beiden gerne hier in die Kommentare schreiben.


39 Kommentare

  1. Wäre jedenfalls schön, wenn wir wieder mal alle drei Länder im Finale sehen könnten.

    Bei den Österreichern würde mich interessieren, ob sie schon etwas über die Bühneninszenierung sagen können.

  2. Freu mich auf den ESC Kompakt LIVE. Im Merci-Cherie Podcast haben die beiden einen sehr sympathischen, aber für ihr Alter durchaus reflektierten Eindruck gemacht. Mich würde interessieren, wie zufrieden sie mit dem Live-on Tape in Sofia waren.

  3. Von Pia Maria und LUM!X würd ich gern wissen, wie der Prozess bis zur finalen Verkündung so für sie war. Also man hat ja gehört, dass es am Ende ein Kopf an Kopf rennen zwischen ihnen und einer anderen Band war und ich glaub irgendwo gehört/gelesen zu haben, dass ihr Song noch überarbeitet werden musste… vielleicht können sie dazu was erzählen?
    Und: planen sie schon eine weitere zusammenarbeit? (auch wenn jetzt erstmal der ESC im Fokus steht)

  4. Für mich mega guter Beitrag da hätte ich doch mal glatt zwei Fragen an sie:

    1: Wie kam Lumix mit dem Bekanntheitsgrad dazu am ESC teilzunehmen?

    2: Darf man noch mal eine Live Performance der beiden erwarten oder bleibt das bis zum Semi ein Geheimnis?

  5. Mich würde die Entstehung des Songs interessieren, da der ORF Luca nur 0,1% des Songwritings zuschreibt, 4,9% Gabry Ponte und 95% einem skandinavischen Songwriterteam. Wie viel Luca steckt in „Halo“?

  6. Nun, Österreich, viel Erfolg.🙂

    Aus dem Dancefloor-Alter bin ich zwar raus, in den 90ern hätte der Song wahre Begeisterungsstürme bei mir ausgelöst. Aber dieser Jahrgang ist doch sehr getragen, was angesichts des Weltgeschehens auch verständlich ist. Viel zu Lachen gibt es ja im Moment wirklich nicht. Aber vielleicht braucht man gerade deshalb mal einen aufmunternden Song zwischendrin. Also, ich könnte mir schon ein ordentliches Ergebnis Österreich dieses Jahr vorstellen.

    Ach so, ist ja noch kein Songcheck für Österreich (war irgendwie so im Thema😀). Schön, dass Lum!x und auch Malik sämtliche Promo-Chancen nutzen. Viel Spaß dabei.🙂

  7. Endlich wieder ein ESC kompakt live – wobei mir eigentlich egal ist ob die Österreicher dabei sind oder nicht. Ich freu mich jedenfalls

  8. Mich würde es auch interessieren, wie die beiden den Song live auf der Bühne umsetzen wollen. Damit steht und fällt alles.

  9. Mich würde auch interessieren, wie sie sich die Live Umsetzung vorstellen, wie/wo sie das proben (Kameraproben?), und wie sich die Aufregung teilt: Lumix scheint ja große Crowds gewöhnt, aber für Pia Maria ist es ja der erste riesige Auftritt oder?

  10. Oh wie schön ein neues ESC kompakt live, klasse! Mich würde interessieren ob die beiden sich schon mit den anderen ESC Beiträgen in diesem Jahr auseinander gesetzt haben und welches ihre Lieblinge sind.
    Weiterhin fände ich interessant zu erfahren wie die die Zusammenarbeit mit dem ORF läuft, werden sie umfassend unterstützt, bleibt genug Freiheit und eigene Entscheidungen, wie läuft insgesamt der Prozess der Zusammenarbeit? Gab es Kontakt zu ESC Kandidaten der Vorjahre um Erfahrungen auszutauschen?
    Ich mag das Lied der beiden und drücke fest die Daumen für den Finaleinzug.

  11. Und fast hätte ich es vergesssen: Malik ist bei 5 (!!!) PrePartys dabei. Wann gab es das zuletzt für einen deutschen Act? Zumindest in dem Punkt legt sich der NDR in diesem Jahr ins Zeug, ich sehe das als eindeutiges positives Ergebnis des gesamten Shirtstorms zum VE.

    • Gefällt mir schon mal besser als vieles, was ich sonst so von ihnen gehört habe, aber sind wir ehrlich: Beim ESC hätte das Null Chancen gehabt, allein schon, weil Dauer-Autotune live eigentlich nie so funktioniert, wie man sich das vorstellt.

    • Da gefällt mir Halo von LUMIX und Pia Maria deutlich besser, wenngleich ein italienischer Part in Turin Charme gehabt hätte. Der letzte Versuch bei dem Österreich im eigenen Beitrag Bezug auf den Gastgeber Italien genommen hat, ist kläglich gescheitert. Da stand nicht Venedig, sondern die österreichische Delegation im Regen… 😅

    • Interessantes Lied, aber völlig ungeeignet für den ESC. Damit wäre Österreich ganz sicher im Finale nicht dabei.

    • ganz klar ein Fail. Lyrics sind unausgereift. Hakeln öfters mal (gelegentlich zu viele Silben, die nicht untergebracht werden können, oder zu wenige). Songtext vom Inhalt her seltsam. „Du springst ins Meer ich springe hinterher“. Aha. Wann ’springt‘ man denn ins Meer und aus welcher Höhe denn? hm

    • Wenn „Das Meer “ in der Auswahl war,dann hat Österreich doch richtig entschieden.
      Es wäre ein dröger Titel mehr gewesen.

  12. Meist gestreamte #Eurovision 2022 Songs auf Spotify in den letzten 13 Tagen
    1. Brividi 🇮🇹
    2. Hold Me Closer 🇸🇪
    3. De diepte 🇳🇱
    4. Halo 🇦🇹
    5. Give That Wolf a Banana🇳🇴
    6. Stefania 🇺🇦

    • Die meisten Streams befinden sich dabei meist im jeweiligen Inland mit Ausnahmen von Österreich wo 90% aus dem Ausland kommen, und der Ukraine wo knapp über 80% außerhalb der Ukraine entstehen.

  13. Was mich bei dem Beitrag Österreichs jetzt so langsam stutzig macht ist, dass keine Live Version des Songs zugänglich gemacht wird. Ich frage mich natürlich warum das so ist, dabei beschleicht mich ein gewisser Argwohn. Ich hoffe natürlich, dass die Sängerin Live ausgezeichnet ist. Der Beweis dass das so sein wird scheint erst spät (im HF?) erbracht werden zu wollen. Das goutiere ich nicht.

    • Ich gehe davon aus, dass sie in London und Amsterdam live singen wird und das ist ja vor dem HF. Von dort haben die Videos halt immer eine katastrophale Tonqualität.

  14. Ich würde gerne von Luca wissen, ob er si ois Laundbua in da großn weitn Wöd eh zrechtfint oda ob eam’s Mühvirl scho recht obgeht?

    Meine Frage an Pia Maria wäre: Hat der ORF sie deshalb ausgewählt, weil sie sich in Turin als Maskenbildnerin dann selbst stylen kann und dadurch für Einsparungen im Budget sorgt?

    Und dann hätte ich gern von beiden noch beantwortet, ob es denn ihr erster Besuch im KHM war oder ob sie dort jede Nacht herumgeistern – und falls Letzteres der Fall ist, wie sie sich mit Velázquez und Co verstehen?

    😉

    Viel Glück, buona fortuna e divertimento!

  15. Jetzt räume ich unseren Beitrag leider auch nicht all zu viele Chancen ein, aber Malik wird sicher am Ende vor dieser eher peinlichen 90er Jahre/Anfang 2000er Jahre Retro-Europop-Nummer aus Österreich stehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.