Slowenien: Teilnehmer von EMA Freš bekannt gegeben – Beginn der Onlineabstimmungen am Montag

In Slowenien wurden die 24 Teilnehmer des am 29. November startenden Nachwuchswettbewerbs EMA Freš bekannt gegeben. Diese werden in mehreren Onlinerunden und zwei Liveshows gegeneinander antreten, um sich eine der vier Wildcards für die Vorentscheidung EMA („Evrovizijska Melodija“) zu erkämpfen.

Bei EMA Freš konnten sich junge slowenische Künstler unter 30 Jahren, die bisher maximal drei Singles veröffentlicht haben, bewerben. Insgesamt wurden 127 Beiträge eingereicht, aus denen ein Expertenpanel 24 Beiträge ausgewählt hat.

Das sind die 24 teilnehmenden Acts:

  • Ain’t Harmony – „Hočem da“
  • Anja Vodošek – „Maniac“
  • De Liri – „Obstajam“
  • Ella – „A sem dovolj?“
  • Emma – „Moja sreča“
  • Evita – „Črno-bela“
  • Hvala Brothers – „Gremo naprej“
  • Ina – „Moj dopamin“
  • Jaka Hliš – „Svoje sreče krojač“
  • Jon Vitezič – „Jesus Style“
  • Katja Korošec – „Levo in desno“
  • Katja Kos – „Deadly Flower“
  • Lara Dovier – „Ko sva se prvič spoznala“
  • LaraYul – „Moja lekcija“
  • Leya Leanne – „Naked“
  • LPS – „Disko“
  • LUMA – „All In“
  • Marijan Novak and Špela Velikanje – „I Am So in Love“
  • Mia Vučković – „Telenovela“
  • Mitja Dragan – „Iščem“
  • Neli Jerot – „Magnum opus“
  • Nika S. – „Počakaj me“
  • Nina Sodnik – „Will You Be Enough“
  • Stela Sofia – „Tu in zdaj“

Die Nachwuchstalende werden beginnend ab diesen Montag in mehreren Onlineabstimmungen gegeneinander antreten. Dazu werden 24 Beiträge zunächst in 12 Duelle aufgeteilt, von denen über drei Wochen von Montag bis Donnerstag jeweils eines per Online-Voting entschieden wird. Abgestimmt werden kann jeweils ab 8 Uhr auf der Webseite von EMA Freš. Die jeweils vier Duell-Sieger einer Woche treten dann am Samstag erneut gegeneinander an. Zwei davon ziehen per Online-Voting in das Finale von EMA Freš ein, ein weiterer Finalact wird von einer Experten-Jury bestimmt.

Die Wochenfinals am Samstag kommentieren Eva Boto (ESC 2012), der Sänger Bojan Cvjetićanin und der Rapper Arne.

Arne, Eva Boto und Bojan Cvjetićanin

Nach einer Zweiten-Chance-Runde folgen dann im Januar zwei Liveshows mit je sieben Teilnehmern, durch die sich insgesamt vier Beiträge für die Vorentscheidung „Evrovizijska Melodija“ (EMA) qualifizieren. Den genauen Ablauf von EMA Freš haben wir hier im Detail beschrieben.

Wir werden Euch nach den jeweiligen Wochenfinals und dem Abschluss der Second-Chance-Runde über die Qualifikanten für die Liveshows auf den Laufenden halten.

Werdet Ihr die Onlineduelle verfolgen? Auf welche Acts seid Ihr besonders gespannt?


7 Kommentare

  1. Diese Namen sagen mir alle nichts, freue mich aber natürlich sehr, dass Slowenien wieder einen Vorentscheid durchführt.😊

    P. S. Dass Eva Foto damals im Semi ausgeschieden ist, finde ich heute noch skandalös.😕

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.