Sommer-Detox: Wir lassen die ESC-Saison 2020 hinter uns – ESC kompakt LIVE heute um 19 Uhr

Blogger Douze Points Peter OLiver Benny ESc kompakt LIVE

Das große Sommerloch steht ebenso bevor wie eine kurze ESC-kompakt-LIVE-Sommerpause und da wir practicen wollen, was wir preachen, nehmen wir uns heute nochmal die – gelinde gesagt – verkorkste ESC-Saison 2020 zur Brust, um dann aber auch endgültig damit abzuschließen und uns dem Eurovision Song Contest 2021 zuzuwenden. Heute kommt also alles auf den Tisch, was bislang noch nicht gesagt wurde (oder schon gesagt wurde, aber noch nicht von jedem) und danach sagen wir dann gemeinsam mit Aly Ryan und Laurell Barker „Let it go!“.

Was waren Eure Highlights und Lowlights der ESC-Saison 2020? Wie immer freuen wir uns ganz besonders auch auf Eure Meinung und Eure Kommentare zu diesem Thema.

Unser ESC kompakt LIVE startet am heutigen Mittwoch, dem 22. Juli, um 19 Uhr und Ihr könnt den Livestream hier auf YouTube verfolgen. Wenn Ihr einen YouTube-Account habt, könnt Ihr Euch schon jetzt mit einem Klick auf das Video unten eine Erinnerung einrichten und außerdem hier unserem YouTube-Kanal abonnieren.

In diesem Sinne: Haltet Euer favorisiertes Getränk und eine Packung Katjes der Geschmacksrichtung Eurer Wahl bereit – wir freuen uns auf Euch und Eure Kommentare. Bis heute Abend!

Nach Ende des Livestreams ist das Videos unseres heutigen ESC kompakt LIVE natürlich weiterhin auf YouTube sowie außerdem über alle gängigen Plattformen als Audio-Podcast verfügbar.


24 Kommentare

  1. Ja, bitte die Diskussion zu 2020 beenden – wir sollten endlich mal wieder über den VE 2019 sprechen.

  2. Mein Highlight war -jetzt mache ich mich wahrscheinlich bei den meisten hier unbeliebt- dass es die Vorentscheidungs-Show nicht mehr gab! Habe ich ja auch schon desöfteren in den Kommentaren, hier bei ESC kompakt, angesprochen! Versteht mich bitte nicht falsch! Ich habe grundsätzlich nichts gegen eine Vorentscheidungs-Show, aber ich glaube, dass wir, zumindest aktuell, ohne eine VE-Show besser fahren werden! Wie bereits schon von vielen angesprochen wissen wir natürlich nicht wie Ben Dolic genau abgeschnitten hätte, aber bei den ganzen „Ersatzrankings“ stimmte ja die Richtung schon mal! Ihr fandet doch bestimmt den Song sowie die Performance von Luca Hänni im letzten Jahr, genauso wie ich, großartig, oder? Ich darf vielleicht darauf hinweisen, dass auch er intern, also ohne eine VE-Show, ausgewählt wurde!
    Wenn wir wieder eine VE-Show machen, dann hoffe ich, dass die eine mehrteilige (ja ich weiß der NDR muss sparen) Show wird! Mit einem solchen VE-Show-Konzept sind wir immer gut gefahren! Stichwort Lena & Roman Lob!

    Was war mein Lowlight? Gute Frage! Zählt die Absage vom ESC 2020 an sich als Lowlight?

    • Ich wäre auch für eine mehrteilige VE-Show. Wird aber wohl leider vorerst ein Wunschtraum bleiben. Ob wir mit einer internen Nominierung besser abschneiden, wird sich erst noch rausstellen. Ich denke, Luca Hänni war für die Schweiz ein echter Glücksgriff🙂.

      • Glückgriff? Glaub ich nicht . Ich behaupte nach wie vor, das die schweiz, seit reto peritz Hod. ist, deutlich auf dem aufsteigenden ast ist…daran liegts.

      • @Rainer
        Sorry, war nicht böse gemeint. 🙂 Im Gegenteil, ich glaube auch, dass die Schweiz auf einem guten Weg ist. Ich wollte damit nur sagen, dass eine Direktnominierung nicht zwangsläufig vom Erfolg gekrönt sein muss.🙂
        Deutschland hatte auch schon des öfteren Künstler direkt nominiert, die aber meistens gar nicht erfolgreich waren. Ich kann mich nur an Mekado 1994 erinnern, die zumindest beim ESC Erfolg hatten, dafür aber in der breiten Öffentlichkeit kein Echo fanden. Ich denke schon, dass es, egal, ob Direktnominierung oder VE, auch etwas Glückssache ist, wie ein Titel ankommt. Natürlich nicht nur, aber auch.

  3. Ich kann heute nicht mitmachen weil ich weder weiss was detox ist noch kann ich practicen und preachen schon gar nicht😂😂. Nach wie vor bin ich für einen deutschen song auf DEUTSCH……muss ja nicht everything on inglisch sein.

      • Das ist ja nur ein Dialekt in einem kleinen Teil der Schweiz.
        Deutschland müsste dann mal was Sächsisches schicken, analog dazu.

        Die Schweizer waren ja 89 mit ihrer vierten Amtssprache Rätoromanisch schon recht mutig. Wenn auch nicht sehr erfolgreich.

  4. Freue mich schon auf den Stream.

    Muss mich aber in einem Punkt unbeliebt machen: Ich finde Rotkäppchen ist die ekligste Plörre die es auf dem Sektmarkt gibt, Freixenet, Fürst von Metternich und auch Henkel sind da viel besser meiner Meinung nach.

    • Endlich sagt es mal jemand 🙏🏻
      Rotkäppchen ist wirklich ein „No,No, Never“ 😖
      Es gibt so viel Besseres in jedem Supermarkt. Wenn ich mir dann noch die Katjes Teilchen dazu vorstelle, bekomme ich vom Gedanken alleine schon Sodbrennen 😂😂👍🏻

      • @ESCFrank

        Danke für die Zustimmung. Ich finde Rotkäppchen eignet sich maximal als Ersatz für Rohrreiniger.

        Welche Marke bevorzugst du denn?? Mein Favorit ist Fürst von Metternich, ist zwar etwas teurer, aber ich finde es lohn sich.

        Ach ja, Fruchtgummis mag ich auch nicht wirklich, mit Lakritze könnte man mich in Guantanamo wirklich gut foltern, finde das richtig abartig. *WÜRG*

      • @Benjamin Hertlein

        Prost!! Ich hoffe bloß dass ich nicht zur Persona non grata erklärt werde.

  5. Wir sind ja alle ESC-Fans und ja wir freuen uns über jedes Land was gewinnt. Aber wollen wir nicht auch mal wieder selbst gewinnen und das unser geliebter Eurovision Song Contest in Deutschland stattfindet. Wir die Fans und die Leserinnen und Leser von ESC-Kompakt haben die Möglichkeit dazu beizutragen das Deutschland den Eurovision Song Contest 2021 gewinnt. Den Molly Sandén bedeutet der Sieg. Christer Björkman hat 2021 das letzte Melodifestivalen was er betreut und hat gesagt des er noch einmal den Eurovision Song Contest gewinnen will. Er weißt natürlich auch das dies nach den Bewertungen des Televotings in den letzten Jahren nur möglich ist wen Molly Sandén für Schweden auftritt und wird natürlich alles geben das sie 2021 am Melodifestivalen dabei ist, deswegen müssen wir im zuvor kommen. Ich habe mal folgende Pläne gemacht damit die heilige Göttin aus Huddinge für Deutschland antritt:

    1. Ich heirate Molly einfach damit sie einen Deutschland bezug hat. Als größtes Geschenk an die Frauen seit der Erfindung der Anti Baby Pille habe ich bei ihr ein leichtes Spiel. Danny Saucedo und Eric Saade können mir nicht das Wasser reichen sie wissen nicht wie man mit einer Prinzessin umgeht. Ich würde natürlich auch für die nach Welt mit Molly ganz viele Sandén Babys zeugen um Schweden würdige Kronzeugen mit zugeben. Außerdem wird niemand zu einer Schwangeren Frau sagen das sie übergewichtig ist, wie es ja manche zu unsere Molly gesagt haben.

    2. Wir machen einfach mit Schweden einen fairen Deal. Hey Schweden ihr habt unsere heißeste Heidelberger Messehostess zur Königin bekommen wir bekommen für den Eurovision Song Contest in Rotterdam unsere Queen Molly. Ein wahres Zeichen der Völkerverständigung.

    3. Wir machen eine Online Petition “ Queen Molly for Germany“ damit unsere Molly auf uns aufmerksam wird. Molly muss wissen das wir sie brauchen. Wenn ESC-Kompakt nicht anfängt um Molly Sandén zu Kämpfen wer dann.

    4. Wir sorgen dafür das Borislaw Milanow einen Song für Molly Sandén für Deutschland schreibt und Ben Dolic einfach beim neuen Aufgezeichneten Begleitgesang dabei ist. So kann niemand meckern das Ben Dolic der ja eigentlich in Rotterdam dabei sein sollte nicht auf seine Kosten gekommen ist. Argumentieren warum Borislaw Milanow nicht einfach ein Duett für unsere heilige Molly und Ben schreibt und warum Ben Dolic nicht wenigstens auf der Bühne steht kann man damit das eine Molly Sandén den ganzen Platz für sich auf der Bühne benötigt um ihre Schönheit frei zu entfalten.

    5.Wir sorgen dafür das der Hashtag „MollyforGermany2021“ trending topic bei Twitter wird.

    6. Ben, Douze Poits und Perter laden unsere heilige Molly zu ESC-Kompakt Live ein und überreden sie für Deutschland anzutreten mit ihrem Charm

    Ich weiß wir leben in schwerem Zeiten und dabei meine ich nicht Corona, sondern das noch über 90% der Deutschen nicht wissen wer die Göttin Molly Sandén ist. Aber wir können an den Traum Molly für Deutschland 2021 festhalten und er wird vielen Menschen Hoffnung geben. Vor Vier Tagen hat Molly Sandén übrigens ein Bild auf Instagram gestellt wo sie Sahne verzerrt und ein Insekt sie anscheinend an dem Arm Gestockten hat. Dieses Foto wird die Mona Lisa in Paris ersetzen.

  6. Ich habe eher das Gefühl das viele ESC-Fans in Deutschland, sich nie so wirklich über einen weiteren Deutschen ESC-Sieg freuen würden. Allein wenn ich schon daran denke wie am Sieg von Lena genölt worden ist. Ich kann sagen, das ich mich dann nur über einen Sieg wirklich freue, wenn er für mein eigenes Land ist. Und das ist nun mal Deutschland. Oder ich mich wirklich darüber freue, wenn Deutschland mal wieder gut abschneiden würde. Aber dann gilt man ja schon als schräger Vogel, wenn man sich über gute Ergebnisse vom eigenen Land mehr freut, als über andere.

    • O je, dann hast Du also nicht allzu viel Spass am ESC? Das ist aber sehr schade😉.
      Nichts für ungut, ich freue mich auch, wenn Deutschland gut abschneidet, das hat ja auch was mit Respekt für die Künstler/innen zu tun. Aber für mich ist es auch nicht das Wichtigste beim ESC. Ich freue mich auch über jede Musik, die mir gefällt.
      Richte doch einfach mal Deinen Blick über den Tellerrand hinaus, und geniesse einfach die Musik
      Macht mehr Spass, glaub mir.🙂

      Ups, sorry, ich wollte heute abend eigentlich nichts mehr schreiben. Die Leute müssen ja denken:
      „Die hat wohl gar kein eigenes Leben“😀

    • „Ich kann sagen, das ich mich dann nur über einen Sieg wirklich freue, wenn er für mein eigenes Land ist.“. Sorry, das finde ich in der Tat schräg! Aber hat nicht jedeR irgendwas, wo er/sie ein bisschen schräg ist?

      • Ich kann das schon irgendwie nachvollziehen. Über Lenas Sieg hab ich mich zum Beispiel mehr gefreut als über Mans Zelmerlöws Sieg, wo ich den Song sehr mochte. Und ihn. Und überhaupt. Hach. Aber egal, ich schweife ab. Jedenfalls ist mir da dann natürlich Deutschland näher als Schweden beispielsweise.
        Mein ESC-Abend ist aber auch nicht versaut, wenn Deutschland schlecht abschneidet oder ein anderes Land, von dem ich das Lied mochte. So ernst nehm ich das nicht.

        Ich würd es auch schräg finden, wenn man den ESC als ESC-Fan nur guckte, weil man unbedingt nur Deutschland die Daumen drücken will. Aber so hab ich unseren ESCFan05 nun auch nicht verstanden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.