Zweite Probe Aserbaidschan: Chingiz -Truth

Zweite Probe Aserbaidschan Chingiz Truth ESC 2019 4
Foto: Thomas Hanses

Den Bericht von Chingiz‘ erster Probe könnt ihr hier nachlesen.

Nichts Neues aus Aserbaidschan. Klar, auch hier wurde an ein paar kleineren Stellschrauben gedreht, aber im Prinzip sieht die Inszenierung ganz genauso aus wie schon bei der ersten Probe. Wir sehen allerdings eine zusätzliche Bildschirmgrafik, die eine Welle darstellt. That’s it.

Zweite Probe Aserbaidschan Chingiz Truth ESC 2019
Foto: Thomas Hanses

Um mal zu den wichtigen Dingen zu kommen (und bevor es wieder böse Kommentare gibt: Ja, das ist Ironie): Chingiz hat heute die Haare anders. Statt dem braven Büromitarbeiter sehen wir heute den wilden Skater. Gefällt mir!

Zweite Probe Aserbaidschan Chingiz Truth ESC 2019 2
Foto: Thomas Hanses

Das ist doch mal erfreulich, anscheinend sind Technik, Delegation und Künstler gleichermaßen zufrieden, denn der zweite und der dritte Durchlauf werden praktisch direkt nacheinander absolviert und damit darf Chingiz auch schon in den verdienten Feierabend – oder zumindest zur Pressekonferenz.

Zweite Probe Aserbaidschan Chingiz Truth ESC 2019 3
Foto: Thomas Hanses

Damit sind wir für heute durch mit der Probenberichterstattung. Morgen geht es ab 9 Uhr mitteleuropäischer Zeit weiter mit der zweiten Probe von Gastgeber Israel.



22 Kommentare

  1. @Benny: Konntest du Tamta sprechen oder winken? Ich bin im Livestream von ESCXTRA und sie hat gerade das Pressezentrum geentert und mit uns im Stream gesprochen 😍😍

  2. Habe schön langsam das Gefühl, dass wir hier einen sicheren Top5-Kandidaten haben. Da scheint wirklich alles zu stimmen….

  3. Gut gemacht, Aserbaidschan ist zurück und wird zum ersten Mal einen Platz in der Top 5 doppelt belegen und ich hoffe, dass Bulgarien nächstes Jahr wieder dabei ist 🙂

  4. Auch hier gefällt mir außerordentlich, daß nicht überperformt wird und schlichtweg Chingiz ohne großen Firlefanz abliefern kann. Geht doch !

  5. Nachdem was ich bislang so mitbekommen habe, sähe mein Podium wahrscheinlich so aus:

    1. Niederlande
    2. Aserbaidschan
    3. Italien

    Dahinter ist es relativ offen, vielleicht Slowenien.

  6. Also mir gefällt es nicht so. Das Lied finde ich super und er singt gut, aber die Performance mit den Roboterarmen ist doch total sinnbefreit. Naja gut, aber es scheint hier ja richtig gut anzukommen. Ich frage mich aber, wieso das Anspruchsdenken hier so klein ist. Ich mag durchaus einfache Performances, aber inwiefern ist diese denn nun besser als andere?

  7. Und es ist mir wieder mal zu dunkel und zudem stören mich diese oft schlechten Camerashots. Aber gut, die gibt es ja bei fast jedem Künstler. Was machen diese Roboterarme eigentlich. Sind das Körperscanner?

  8. Mir scheint auch, dass die Kamera allzu oft auf die Totale ausgerichtet ist und somit Effekte schlichtweg verpuffen.

  9. Direkt nach Chingiz‘ Auftritt mussten die Scan-Robots zurück zum Ben Gurion Flughafen. Das händische scannen nach geschmuggeltem Intimschmuck bei ESC-Fans führt sonst zu ständigen Verzögerungen.

  10. Also nach dem Videoausschnitt zu urteilen: Ich versteh echt nicht, was daran Top5 sein soll.
    Der hohe Gesang gefällt mir nicht, und dass er sein „Shut up“ offenbar nur mit zusätzlicher Gestik rausbringt.
    Die Roboter malen ihm anfangs noch ein Herz auf die Brust- ja, das wirkt bestimmt eindrucksvoll, aber dass ihm dieser Aspekt schon in die erweiterte Favoritenliste bringt?!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.