Zweite Probe beim ESC 2022: WRS mit „Llámame“ für Rumänien

Bild: EBU / CORINNE CUMMING

Hallo zusammen, jetzt melde auch ich mich aus dem Pressezentrum in Turin, nachdem Berenike und Flo die Proben am Vormittag für Euch im Auge behalten haben. Ich habe derweil unseren Einsatzplan für die zweite Woche finalisiert – Ihr könnt euch auf einiges freuen.

Genug, der Vorrede, hier soll es jetzt ja gleich um die zweite Rumänische Probe für den Eurovision Song Contest 2022 gehen. WRS hat in dieser Woche schon eine sehr feurige erste Probe hingelegt und wir sind gespannt, was heute noch passieren wird.

Jetzt ist 13:05 Uhr und damit müsste es laut Probenplan jede Sekunde losgehen…

Gerade bekommen wir aus dem Online-Pressezentrum folgende Mitteilung:

„We have not yet started with Romania. As soon as we start, we will adjust the rest of the schedule.“

Die Verspätung liegt also glücklicherweise nicht an der Übertragung ins Pressezentrum und wir harren einfach der Dinge, die da noch kommen.

Jetzt geht’s aber los.

Bild: EBU / ANDRES PUTTING

Die Performance und das gesamte Setting sind sehr rot. WRS‘ Gesang ist sehr durchschnittlich und gegen Ende des Durchgangs kommt er zunehmend außer Atem. Vor dem letzten Refrain gibt es dann noch einen Trickkleid-Effekt, denn WRS bekommt sein rotes Oberteil ausgezogen.

Wie schon an diversen Stellen gesagt: Nach der eher reduzierten Performance bei Eurovision in Concert war ich eigentlich ganz guter Dinge für WRS. Hier orientiert sich die rumänische Delegation aber sehr an dem Auftritt aus der Vorentscheidung und das wirkt doch alles etwas sehr einfach, um es mal so neutral wie möglich auszudrücken. Für mich tut das nichts.

EBU – NATHAN REINDS

Wenn ich es richtig sehe, haben sie die Schrift auf dem Backdrop jetzt auch so hinbekommen, dass der Text nun nicht mehr wie noch bei der ersten Probe (s. oben) von der nicht-beweglichen Sonne unterbrochen wird, sondern der Text links und rechts davon steht und so zumindest etwas besser zu lesen ist, auch wenn teilweise weiterhin das erste oder letzte Wort fehlt. Die Schrift wird außerdem auch auf dem Bühnenboden eingeblendet, was ein schöner Effekt ist.

Auch der dritte Durchgang läuft mehr oder weniger problemlos durch. Die Kameraeinstellungen stimmen und der eingeblendete Text ist gut zu lesen.

Über die zweite rumänische Probe sprechen wir heute Abend wieder wie gewohnt um 20 Uhr in unserem in der ersten Probenwoche täglichen ESC Kompakt LIVE auf YouTube. Eine Übersicht über alle Proben des heutigen Tages findet Ihr hier.


20 Kommentare

  1. Ich hab gerade Wiwi gesehen , ich lieg auf den Boden vor lachen * Benny und Suzanne * Speedo sag ich nur 😀 .

  2. Ach ich mag WRS und seine Dynamik. Sagt mir deutlich mehr zu als Spanien. Der Clip schaut vielversprechend aus. Die Schrift auf dem Boden scheint also hier und auch bei anderen Beiträgen der Weg zu sein, mit dem Sonnendefekt umzugehen. Bei WRS kommt es richtig gut.

  3. Ich muss sagen, das mit der Liedzeile sieht im Schnipsel viel besser aus. Genauso habe ich es mir vorgestellt.

  4. Was ist denn allen dieser Schriftzug so wichtig?
    Interessiert doch wirklich nicht ob da jetzt irgendwo was steht was eh die meisten nicht verstehen werden 😀

  5. Na, das sieht doch schon VIEL besser aus mit der Schrift, wenn auch noch nicht perfekt, aber mehr geht mit der Sonnenfinsternis vermutlich nicht.

  6. Also ich finde das sieht wirklich ganz furchtbar aus, dieser Tanz… mit so wenig Jurypunkten kann man gar nicht ins Finale kommen.

  7. Das Lied ist seichte Sommermusik. Und da es nächste Woche sehr warm wird passt das. Ich finde es unterhaltsam. Glaube aber nicht an das Weiterkommen. Beim Publikum wird es wahrscheinlich einige Punkte geben. Aber bei den Jurys schaut es wahrscheinlich mau aus. Also läuft es so ab wie bei Dänemark 21.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.