100.000 Kommentare auf ESC kompakt: Die meistkommentierten Beiträge und die eifrigsten Kommentatoren

Jetzt ist es passiert: Gerade eben wurde der 100.000. Kommentar hier auf ESC kompakt gepostet! Geschrieben hat den Meilenstein-Kommentar Leser Uli Wagner zu dem Artikel „Jetzt abstimmen: Das Voting für den Junior Eurovision Song Contest 2020 ist eröffnet“. ESC kompakt lebt vor allem auch von Euch und Euren Kommentaren (Aufmacherfoto: ESC-kompakt-Treffen beim diesjährigen Melodifestivalen-Finale in Stockholm) und deshalb freuen wir uns sehr, dass in unserer nicht einmal 2-jährigen Geschichte schon so viele Beiträge von Euch zusammengekommen sind (Für die Statistik-Fans unter Euch: 2019 kamen etwas mehr als 46.000 Kommentare zusammen, in diesem Jahr sind es bislang knapp 54.000.). Darum erstmal vielen Dank, dass Ihr hier so fleißig lest, abstimmt, kommentiert und Euch beteiligt!

Um den 100.000. Kommentar gebührend zu feiern, haben wir (auch weil das irgendwann in den Kommentaren schon gewünscht und damals auf dem PRINZ-Blog von OLiver so etabliert wurde) nächtelang Kommentarlisten gewälzt und ausgezählt, welche Kommentatoren am häufigsten auf ESC kompakt kommentieren. Falls da jemand für das nächste Mal ein gutes WordPress-Plugin empfehlen kann, sehr gern Bescheid sagen! Jedenfalls ist eine Liste entstanden mit allen Kommentatoren, die hier auf dem Blog mehr als 100 Mal kommentiert haben. Da das aber ein bisschen den Rahmen sprengen würde, veröffentlichen wir hier die Top 20 und können die persönliche Kommentaranzahl einzelner Leser gerne auf Wunsch nachreichen. Ob wir alle Namensänderungen, Anmeldungen mit unterschiedlichen Accounts usw. ganz korrekt erfasst haben, können wir nicht garantieren, haben uns aber bemüht. Auszählungsstand ist der 25. November.

Hier ist sie also, die Top 20 der eifrigsten ESC-kompakt-Kommentatoren (ohne Blogger):

  1. Matty (5.508 Kommentare)
  2. Porsteinn (3.931)
  3. Mariposa (3.093)
  4. Rainer1 (2.961)
  5. Gaby (2.495)
  6. 4porcelli (2.473)
  7. Thomas M. (mit Punkt!) [2.302]
  8. Thilo mit Bobby (2.118)
  9. Jorge (2.069)
  10. ESCFan2009 (2.068)
  11. escfan05 (1.769)
  12. Alkibernd (1.546)
  13. Andi (1.533)
  14. togravus ceterum (1.366)
  15. Tobiz (1.328)
  16. JeG (1.180)
  17. lasse braun (1.171)
  18. Karin (1.165)
  19. Trakol (1.133)
  20. inga (995)

Wie Kollege Douze Points ausgerechnet hat, hat Matty jeden Beitrag auf ESC kompakt im Schnitt 2,5-mal kommentiert und durchschnittlich 7,9 Kommentare pro Tag abgesetzt. Alle anderen müssen sich demnächst etwas also mehr ranhalten! Nein, Spaß, wir freuen uns – wie oben schon geschrieben – über jeden und jede hier, egal ob Dauer-Kommentierer, Gelegenheits-Kommentierer oder stiller Mitleser. Und noch mehr freuen wir uns, wenn wir ein paar von Euch nach Corona beim nächsten ESC-kompakt-Treffen auch mal persönlich kennenlernen können!

Als kleine Bonusauswertung kommen hier noch die 10 meistkommentierten ESC-kompakt-Beiträge aller Zeiten, die wenig überraschend von unseren Live-Blogs und Live-Chats dominiert werden:

  1. Live-Blog: World Wide Wohnzimmer – das ESC Halbfinale 2020 (650 Kommentare)
  2. Live-Blog Deutschland: Unser Lied für Rotterdam (606)
  3. Live-Blog: Eurovision Song Contest 2010 – Das Finale (596)
  4. Live-Blog: ESC 2019 – Das Finale (561)
  5. Wer vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest 2020? (521)
  6. Präsentation des deutschen ESC-Beitrags offenbar am 27. Februar auf ONE (466)
  7. Live-Chat Deutschland: Unser Lied für Israel (465)
  8. Live-Blog: Auslosung ESC kompakt Second Chance Contest (461)
  9. Lesergame Second Chance Contest 2020: Alle Lieder im Überblick (430)
  10. Live-Chat Rumänien: Finale der Selecţia Naţională 2019 (430)

Zum Schluss noch ein ganz persönlicher Dank an Berenike, Douze Points, Flo, Manu, Max und Peter, ohne die ESC kompakt in dieser Form überhaupt nicht möglich wäre. Vielen Dank für Euren Einsatz, Eure Zeit, Eure guten Nerven auch in stressigen Situationen und die immer gute Stimmung in unserer WhatsApp-Gruppe!

In diesem Sinne: Stay tuned und auf die nächsten 100.000 Kommentare!

Mehr Jubiläums-Artikel findet Ihr hier:


110 Kommentare

    • Senftube?😀
      Herzlichen Glückwunsch, Matty, zum 1. Platz. Ich finde es toll, dass Du uns immer mit Infos zur aktuellen Musik und anderen Neuigkeiten versorgst.🙂

      • Mit den Infos hast du wirklich recht Gaby aber mit Senftube meine ich das Matty nun wirklich oft seinen Senf zu allem dazu gibt. Das ist ironisch aber nicht böse gemeint.
        Matty ist wie er ist. Ich glaube man kann ihn nicht ändern, entweder man nimmt ihn wie er ist oder ignoriert ihn wenn es nicht anders geht.

      • Habe ich auch nicht böse aufgefaßt, ich denke, Matty auch nicht. Ich glaube, er ist hart im Nehmen.😉 War eher ein bißchen belustigt, weil ich den Ausdruck in dem Zusammenhang noch nicht gehört habe.😀

  1. Yeah, Platz 20! Da hab ich gar nicht mit gerechnet. 🙂

    Danke, ESC kompakt, für die vielen Stunden, die ich schon auf euren Seiten verbringen durfte.

  2. Was die meisten Kommentare von Matty angeht, kann ich ihn nur bedauern. Platz 1 kann auch traurig sein, so werte ich es in seinem Fall.

    Wie schon oft geschrieben, Matty muss ein sehr einsamer Mensch sein.

    • esc.Club.EL hat zwei falsche Schlüsse gezogen:

      1. Wer hier viel schreibt, kann keine Zeit finden, unter Leute zu gehen, eine Beziehung zu haben oder Ähnliches und ist folglich viel allein.

      noch fälscher:

      2. Wer allein ist, fühlt sich zwangsläufig einsam.

      Man kann sich auch unter Leuten oder in einer Beziehung einsam fühlen, und man kann sich allein pudelwohl fühlen (im Englischen gibt’s da die Wörter „loneliness“ und „solitude“, letzteres ist ein positiv besetztes Wort).

      • @Thomas
        Sehr schön geschrieben, danke dafür.🙂
        Kleine Ergänzung, vielleicht tauscht man sich auch gerne einfach nur über den ESC bzw. Musik mit Gleichgesinnten aus. Deshalb kann man trotzdem noch andere Beschäftigungen haben.

  3. Glückwunsch zu diesem Meilenstein!! Gönnt euch ruhig eine Flasche Rotkäppchen!!

    Ich werde nie in so einer Bestenliste auftauchen, kommentiere ja nur wenn mich ein Thema wirklich interessiert.

  4. Mein großer Dank geht an Berenike, Benny, „Douze Points“ (Warum wird der richtige Name nicht erwähnt?), Florian, Manu, Max und Peter für die sehr gute geleistete Arbeit 🥂

  5. I have a life, really! Aber Ihr Blogger produziert aber nunmal so viel guten Content – danke an Berenike & the Blockboyz!

  6. Huch! 😀 Sehr cool! Platz 10 ist toll ^^
    Die Top 20 ist nahezu identisch mit der 1000er-Marke, das ist doch schön.
    Und mir fehlt genau EIN Kommentar zu @Jorge?! Hätte ich 2019 noch einmal mehr schreiben müssen, wie toll Kate Miller-Heidke ist… 🤣

    Danke an alle Blogger*innen für eure tolle Arbeit und die gute Community ^^

  7. Vielen Dank allen Bloggern und Kommentatoren
    Ich hätte nie gedacht, dass ich mal eine ESC-Seite finde, die ich mir (fast) jeden Tag anschaue!
    Bitte macht so weiter!
    See you!🤩

  8. Danke für (fast) zwei tolle Jahre ESC-Kompakt! Was Ihr da alles ermitteln könnt, ich bin sehr beeindruckt! Und erstaunt, dass es für mich in die Top 10 gereicht hat (zum Glück habe ich das blöde Ausrufezeichen schon lange nicht mehr in meinem Namen drin).

    Mariposas dritter Platz ist in Anbetracht der Tatsache, dass er ja eigentlich nur während der ESC-Saison hier schreibt, schon sehr beeindruckend! Ich hoffe, wir lesen in der kommenden ESC-Saison wieder häufiger von JeG.

  9. Huch, Platz 5? Bin ich echt so geschwätzig? Ist mir gar nicht aufgefallen.😀
    Nee im Ernst, es macht echt Spaß, ich freue mich über jeden Artikel, und ich freue mich total, mich mit Euch auszutauschen. Gerade während der Corona-Krise und den Kontaktbeschränkungen, aber auch sonst.
    Vielen Dank für Eure tolle Arbeit.😊

    P. S. von togravus ceterum und Mariposa hat man ja auch schon länger nichts mehr gehört.

    • Ich erinnere mich auch noch an einen User mit Namen Manboy, von dem man auch sehr lange nichts mehr gelesen hat! Auch der ehemalige Songpate der Pinguini und User Cedric haben hier schon einige Tage nox von sich lesen lassen genauso wie die User JeG und Marko, der uns mit den einen und anderen Nachrichten aus den Niederlanden versorgte.

      • Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz.

        Als kleinen Reminder bezüglich des Fernbleibens von JeG: das könnte möglicherweise an Deiner Kommentarflut im letztjährigen Justice-For-Maria-SCC eine kleine (Video bitte hier nochmal posten), nicht unbedeutende, Rolle gespielt haben:

        „könnt ihr Matty bitte verbieten hier zu kommentieren, ich halt diesen Mann nicht mehr aus. Man hätte das schon letztes Jahr machen sollen als er mich wochenlang terrorisiert hat und mir sogar „IP-Spoofing“ vorgeworfen hat. Bitte unternehmt was, ich hab echt keinen Bock mehr.“

        Und Andi hatte es ja schon mit den Worten der „großen Judith Williams“ angekündigt, dass er raus ist.

        Vielleicht mehr lesen, als kommentieren in Zukunft.

      • @Uwe

        Okay, Matty schießt schon mal übers Ziel hinaus. Finde ich auch nicht gut. Aber er bringt auch oft gute, fundierte Kommentare.
        Und wenn einem manche Kommentare nicht passen, einfach versuchen, zu ignorieren.
        Dann regelt sich manches von selbst, wenn man nicht auf alles gleich anspringt. So meine unmaßgebliche Meinung. Es wäre schade, wenn Matty sich zurückziehen würde.🙂

      • Wow, cooler Song, ist bei mir irgendwie in Vergessenheit geraten. Danke für die Erinnerung.😊

    • togravus ceterum und Mariposa haben letztes Jahr auch eine längere Nicht-Saison-Pause gemacht. Und Mariposa ist gestern wieder aktiv geworden: Er hat im Thread zum Festival i Kenges (sorry, dass ich so schnell keine E-Tüpfelchen finden kann) gepostet!

      • Und togravus ceterum hat sich heute morgen im aktuellsten SCC-Thread wieder zu Wort gemeldet 🙂

        Diese beiden Kommentare (die jetzt wahrscheinlich eh niemand mehr liest) sind übrigens eine direkte Antwort auf Gabys Frage vom 27.11. um 22:23 Uhr, d.h. ich habe bei ihr oben auf „Antworten“ gedrückt und bin einen halben Kilometer weiter unten rausgekommen, was aber, wegen der vielen Zwischenkommentare seine Richtigkeit hat.

  10. 100.000 Kommentare und Meistkommentierer Matty hat nur fünf Prozent der Kommentare getätigt. Das zeugt von einer breiten Masse an kommentierenden Lesern. ESCFan2009 hätte ich weiter oben erwartet, könnte aber daran liegen, dass ich seine Kommentare aufmerksamer verfolge. Jedenfalls Glückwunsch, ein sinnvolles WordPress Plug-In zur Erfassung kann ich leider nicht empfehlen.

  11. Na, dann muss ich jetzt auch mal (wieder) meinen Senf dazu geben. Bin ja eher wieder zum stillen Mitleser geworden, finds aber Mega-Klasse dass esc-kompakt auch ausserhalb der üblichen Saison (welche ja ohnehin immer kürzer geworden ist) so fleissig am Ball bleibt. Möcht auch mal meinen grossen Dank und ein fettes Kompliment dazu aussprechen. Das ganze Projekt hier lebt ja von vielerlei Seite und es ist immer wieder eine sehr willkommene Abwechslung im Alltag. Ich freue mich schon jetzt wieder auf die vielen ESC-kompakt-Specials die man ja auch bestens spätabends noch via Clip gucken kann – das sind immer wieder 1 1/2 bis 2 Stunden spannende Unterhaltung und die Zeit vergeht jedesmal wie im Flug. In 2021 wirds doch ganz bestimmt wieder ne ganze Menge zu besprechen geben.

    Nochmals fettes Lob und Kompliment an ALLE und bitte WEITER SO!!!

    Liebe Grüsse aus der Nähe von Landhut und ein schönes Wochenende

    P.S.: Den Junior-ESC werd ich irgendwie im Nachgang gucken – kann leider den Kiddiekram nur in stark komprimierter Form ertragen; leider gefällt mir auch der deutsche Beitrag so überhaupt nicht. Daher hab ich mich aus diesen Diskussionen auch rausgehalten.

  12. Wow, 100 000! Danke Euch für die dauerhafte Information, Unterhaltung von einem eher stillen Leser (immerhin hab ich es auf das Aufmacherbild geschafft :))

  13. Ich überlege gerade, wie oft ich hier schon kommentiert habe. Da fehlt auf jeden Fall noch so einiges, um in die Top 20 zu kommen, zumal ich auch noch nicht soo lange dabei bin mit meinen Kommentaren. Aber auch mir macht es Spaß, mich zu beteiligen und zu sehen, dass ich nicht allein bin. Ich war also nicht der Einzige, der 2015 bei „Unser Song für Österreich“ zu früh abgeschaltet hat 😉

    Also, auch von mir: Auf die nächsten 100.000 Kommentare! (Zu denen ich ja jetzt wieder einen Beitrag geleistet habe…)

  14. Ganz ehrlich, Leute: bei den Prinzen damals war ich noch recht weit oben, inzwischen wohl eher weit außerhalb der Top50 (nur eine Mutmaßung), aber: mir macht das gar nix, denn das zeigt mir auf, dass ich auch noch ein Leben außerhalb des Internets habe (der 1. Platz dieser Liste ist daher wie üblich bei seinen Äußerungen eher zu bemitleiden denn zu bewundern).

    Nichtsdestotrotz kann ich den ESCkompakt-Autoren nur für ihre tolle ehrenamtliche Arbeit danken, die mir gerade in diesem wohl längsten ESC-Sommerloch aller Zeiten so gut die aktuelle Situation versüßt hat mit allerlei Lesergames und anderen interessanten Beiträgen. Weiter so!

  15. Und wenn man bedenkt, dass hinter einigen Pseudonymen bestimmt auch Alter Ego-mäßig ein und dieselbe Person stecken wird… Ich hätte da bei manchen so eine Vermutung… 😉

    Liebe ESC-kompakt-Macher und -Mitkommentierer: Ich sag einfach mal lieb DANKE an euch!

    Und jetzt freu ich mich schon, auf die nicht nur quantitative, sondern qualitative Top 20, die uns Benny präsentiert… Irgendwo wird’s wohl ein Tool dafür geben… 😉

    Ein schönes erstes Adventswochenende euch allen!

    • Weiss nicht, wie meinst Du denn das, mit „qualitative Top 20“? Da halte ich nichts von, jede/r hat seine/ihre Meinung.
      Da gibt es, zumindest meistens, weder gut noch schlecht. Wenn es nicht ins Extreme oder Beleidigende abdriftet ist doch alles okay. Hat sonst wieder etwas von „Leistungswettbewerb“. Muss nicht sein, finde ich.😉

      • Liebe Gaby, das war nicht so wirklich ernst gemeint… (Gebe zu, manchmal reicht halt auch kein Zwinkersmiley… Ironie im Netz funktioniert halt meist nicht. Wobei: Ganz ehrlich: In Sachen ESC und auch hier im Blog wird ja eigentlich ständig nichts anderes gemacht, als etwas subjektiv-qualitativ zu ranken… das ist ja quasi in den ESC-Genen… etwas wie Musik- und Showqualität [oder meinetwegen Blogbeitrags- und Kommentarqualität] lässt sich eigentlich sowieso nicht oder schwerlich verbindlich zueinander vergleichen – eben weil alles im Auge & Herz der Betrachtenden liegt… Und doch gibt es in Sachen ESC eine Rangliste. Und genau das ist ja sogar das Unterhaltsame an unserer Leidenschaft ESC und ESC-kompakt… Also, keine Angst, Gaby, ich war weit davon entfernt, „Geschmackspolizei“ zu spielen oder einen „Leistungswettbewerb“ einführen zu wollen.. 😉

        Bin mir aber sicher, dass jede*r hier sowas wie Lieblingsbeiträge, -blogger oder meinetwegen sogar -Kommentare oder -Kommentatoren hätte, die er ESC-mäßig in eine Reihenfolge bringen könnte… Aber will man sowas?! Nein, obige Rangliste bedient diesen Spieldrang da schon hinreichend und ist ja auch unterhaltsam und lustig 😉

  16. Hoppla, ich kommentiere den Twinkerbellcontest doch gar nicht, habe die hitzigen Grundsatzthemen zuletzt alle kommentarlos ausgesessen und lange Blogpausen gemacht und bin trotzdem noch Top10. Hätte mich weiter hinten einsortiert.

  17. Wer seinen Score von 2016 wissen möchte:
    Manche User verwenden inzw. andere Kennungen.

    25. Tamara 616
    24. Matty 695
    23. Daniel (zulf) 726
    22. Meckie 770
    21. David Z 831
    20. ESCFrank 882
    19. togravus 927
    18. Usain 929
    17. Cedric (T0mb0) (früher EscTombo/Tomboesc) 934
    16. deutscheland 936
    15. Paul/EuroPaul 939 (wir meinen Paul (tomo), nicht den kürzlich neu aufgetauchten Paul)
    14. Kathrin 952
    13. kaspar 983
    12. DerMoment1608 994 **
    11. Nico 1.024
    10. Alkibernd 1.067 **
    9. patrick das orakel (alias patrick esc und weitere Identitäten) 1.103
    8. BB 1.476 **
    7. Emalaith89 1.670
    6. biobanane 2.004 **
    5. Patrick Schneider (früher Patrick mit großem P) 2.008
    4. Cali 2.497
    3. Little Imp 2.665 **
    2. Manboy 3.141
    1. Jorge 3.880

    Quelle: 19.5.2016 Prinzblog (Artikel zu 100.000 Kommentaren)

    • Danke für die spannende Info, Jorge. Wie sind die 100.000 Kommentare von damals zu verstehen? War das der 100.000ste Kommentar seit Gründung des Prinz-Blogs? Gab’s den Prinz-Blog damals nicht schon viel länger als jetzt ESC-Kompakt?

      • Ja, es war so. Das waren anfangs noch entspanntere Blogjahre, weniger (sorry, die Blogger müssen hier tapfer scrollen) Füll- und Gerüchteartikel. Also quasi friedlich wie im Auenland, bevor die Nazgûl nach dem Ring suchten. Als ich dazu kam, war gerade Betty Dittrich die gefeierte Blogdiva. Und weil die mein erstes „Opfer“ war, war ich dann auch gleich sehr .. beliebt …

      • Ehrlich, Betty Dittrich war hier sehr beliebt? Super, ihr Beitrag war mein absoluter Liebling 2013 und das Video war toll! Und wenn sie Dein erstes „Opfer“ war, dann passt ja alles 😉

        Nein, im Ernst: Danke für diese Auskunft, ich finde das alles unheimlich interessant und ärgere mich auch ein bisschen, dass ich das alles verpasst habe!

      • @Thomas M
        Den Prinz-Blog gab es 10 Jahre.
        Ehrlich, mir standen damals die Tränen in den Augen, als sie aufhörten. Obwohl ich damals gar nicht so eine „Babbeltasch“ war wie jetzt. Habe mehr gelesen wie kommentiert.😉

      • @Porsteinn Jetzt erinnere ich mich an Deinen alten ‚moniker‘. 😉 Wie kam es zur Namensänderung?

      • Vielleicht haben die Blogger ja noch die vielen Liebesbotschaften mit JeG separat erfasst?!

        Ich wollte etwas Erwachseneres als einen kleinen Kobold.
        Hat’s geholfen, hat es sich auf die Kommentare ausgewirkt? *wegduck*

      • Ich glaube es hat sich nicht ausgewirkt. 😀
        Aber ging ja nur um die Verpackung und nicht den Inhalt. 😛

  18. Jetzt habe ich mich gestern so über 100.000 Kommentare gefreut und heute muss ich erstmal überlegen, ob ich eigentlich ein Leben habe – angesichts der Tatsache, dass ich wahrscheinlich (auch wenn ich kommentarmäßig nicht ganz mithalten kann) sogar noch mehr Zeit hier verbringe als die Top-Kommentatoren. Melde mich wieder, wenn ich es herausgefunden habe.

    • Wow Platz 18, aber wiedermal am VW Golf vorbeigeschrammt😳
      .
      Ich möchte mir ein Leben ohne den ESC gar nicht vorstellen, deswegen ist die aktuelle Diskussion hier über kein Leben haben, weil man sich intensiv mit dem ESC beschäftigt und sich intensiv in diesen Blog, ob mit Kenne, Lachern oder zuweil überboardenden Emotionen, einbringt, blödsinnig.
      .
      Bin sehr froh, dass es euch gibt❤❤❤weil mein Rest of the world – ausser meine lange nicht mehr erwähnten, aber altersbedingt in einer anderen Klangwelt lebenden Töchter – vollkommen unverständlicherweise keinen Bock auf ESC hat.

      • Lasse übrigens gerade meine Töchter die Plätzchen backen und beschäftige mich mit etwas Sinnbringenderem, dem ESC😊

    • Benny du hast dich zurecht gefreut und kannst stolz drauf sein so eine tolle Seite aufgebaut zu haben nachdem der Prinzblog aufgehört hat. Ich bin so dankbar das ich so meine Leidenschaft teilen kann und hoffe das es euch noch lange gibt.

      • Schön geschrieben. Da ich gerade im Plätzchen-Streß bin, schließe ich mich dem jetzt einfach mal an und sage auch 🥰 danke.

      • Kann denn kein Mensch mehr Nussecken backen? Und wo bleibt überhaupt die ESC-Kompakt-Serie zum „Adventsbacken mit Benny, Max oder Flo“?

      • @Gaby:

        Spaß?
        Ne, das stell ich mir anders vor. Ich kombiniere allerdings Keks-Streß mit Frühschoppen und kipp mir Rum in den Kaffee. Und sollte es jemand wagen, vorzeitig in die Küche zu kommen , drohe ich mit, äähm, Maßnahmen.

    • Benny, das nächste Mal, wenn Du wieder mal „Wann schreibt Ihr endlich was zu …“, „Warum kam eigentlich nichts zu …“ etc. zu lesen bekommst, dann schreib‘: „Sorry, I’m busy having a life“ 🙂

      Es scheint halt einfach so zu sein, dass man, wenn man ein schlechtes Gewissen wegen etwas hat (z.B. zu viel Zeit mit seinem Hobby verbracht zu haben, wobei ich das viel besser finde als zu wenig Zeit damit zu verbringen), dann freut man sich, wenn man jemanden findet, der genau das Gleiche, aber vielleicht noch ein bisschen intensiver tut und kann dann sein schlechtes Gewissen von sich weg auf den anderen projizieren.

      • Sorry, ich bin im öffentlichen Dienst beschäftigt, ich sollte verquarkte Texte verstehen.. Aber das war gerade schlimmer als die letzte Veröffentlichung zu VBL. 😀
        Is dein Punkt auf der Tastatur kaputt?

        Ne, ich les es morgen noch mal.

      • Na ja, so schlimm war das nun doch auch wieder nicht, aber zugegebenermaßen hätte der „wenn-Satz“ im „wenn-Satz“ nicht sein müssen 😉

        Ich versuch’s einfach nochmal:

        Leute mit schlechtem Gewissen freuen sich oft, wenn sie jemanden finden, der die Sache, wegen der sie ein schlechtes Gewissen haben, noch ein wenig intensiver betreibt. Dann fühlen sie sich entlastet und können die Vorwürfe von sich selbst weg auf jemanden anderen lenken.
        Ich habe damit versucht, die merkwürdigen gegenseitigen Vorwürfe, „kein Leben“ zu haben, zu erklären. Das „schlechte Gewissen“ bezieht sich darauf, zuviel Zeit mit dem Hobby ESC verbracht zu haben bzw. zuviel hier geschrieben zu haben.

      • Ok, ich glaub, ich hab’s verstanden. Danke.

        Mir isses schnurz, womit der Mensch an sich sein Leben verbringt, solange er mir nicht auf den Rüssel geht. Wir sind da ja relativ harmlos. Und für irgendwas muss man sich doch begeistern. Und wenn sich jemand mehr für den ESC begeistert als für Eisenbahnen, dann ist das eben so. Ein schlechtes Gewissen deswegen wär total bekloppt.
        Und wenn es jemanden gibt, für den das hier der letzte Halt im Leben ist. Naja.. Dabei bleiben. Mir hat es geholfen.

        Ich hab den Faden verloren.. 😀

      • „Ein schlechtes Gewissen deswegen wär total bekloppt.“

        Seh‘ ich genauso 🙂

  19. …und ich war früher mal in den Top Twenty und bin nun dort rausgerutscht… Was ist nur geschehen? Ach so, klar: Zu viel JESC und zu wenig ESC Stars privat… 😉

  20. Toll, dass es euch gibt, macht bitte weiter so. Ich gucke täglich hier rein und finde es einfach klasse, dass ihr auch regelmäßig über neue Song-Veröffentlichungen informiert. Da gab es schon so manches Schätzchen.

  21. Oha! 4.platz😀 ich weiss jetzt gar nicht, ob das jetzt eine honor-list oder doch eher eine nerd-list. Als strafe wird beim aufmacherbild nur meine halbe glatze gezeigt.

  22. Als ich 2017 (damals noch der Prinz Blog) hierher gefunden habe, hab ich mich gefragt, wieso ich nicht schon eher drauf gestoßen bin. Aber liegt vielleicht daran, dass ich erst ab diesen Zeitpunkt so ziemlich alles verschlinge wo ESC drauf steht und nicht nur unseren VE und die Shows 😅

  23. Ich glaube ich muss viel kommentieren um in die Tiop 20 zukommen. Naja. Ich bin auch seit Dezember 2019 hier. Es macht mir auch Spaß hier zu sein.

  24. Ich kommentiere hier leider auch viel zu wenig mit, aber an dieser Stelle mal ein großes Lob an euch Blogger, es macht großen Spaß, mitzulesen und die Live-Videos zu verfolgen 🙂

  25. Ich lese hier auch immer begeistert mit und kommentiere hin und wieder in meinem – zuweilen fragwürdigen – Deutsch. Sorry! Meinen allerersten Kommentar damals auf dem Prinz-Blog kommentierte übrigens kein geringerer als unser Nr. 1-Kommentator Matty! 😉
    Ausserdem bin ich neugierig, wie oft (oder selten) ich geschrieben habe und…wird mein Score an die Schufa weitergeleitet? Wie auf den meisten Listen hier auf dem Blog, befindet sich mein Name bestimmt irgendwo hinten, ha! 😎 Ich bin da schuldlos, es liegt natürlich an den – aufgrund des nicht stattgefundenen Vorentscheides – boykottierten Rundfunkgebühren.#Brisään. Im Ernst, Congratulations an die Blogger und macht weiter so. Auf die nächsten 100.000!

    • Liebe Dina, Du liegst bei stolzen 519 Kommentaren und damit fast noch in den Top 40 (Platz 42). Sämtliche polizeilichen Behörden sind informiert, insofern würde ich an Deiner Stelle mal davon ausgehen, dass das auch bei der Schufa landet.

      • Yeah, 519 Kommentare und fast Top 40! Benny made my day. 🙂 Jetzt habe ich auch endlich eine legitime Erklärung für meinen Chef, wenn ich wieder mal eine Deadline verpasst habe.

  26. Ok,
    ich erstarre vor Ehrfurcht bei Matty, mir bleibt der Mund offen beim Rest der Top 20….
    Und auch vor dem unglaublichen Output der Blogger, die durch all die großartigen Artikel erst die Grundlage für die Kommentarflut liefern!

    Keep the fire burning!

  27. Ich gehöre ja meistes zu den stillen Mitlesern, aber jetzt möche ich euch auch mal sagen, wie viel mir diese Seite bedeutet. Seit 2000 habe ich jeden ESC verfolgt. Wie mir gerade bewusst wird sind das mittlerweile schon 20 Jahre – eine richtig lange Zeit.
    Mit Österreichs Sieg 2014 hat mich dann das ESC-Fieber so richtig gepackt und ich habe begonnen, mich auch mit den Vorentscheiden und dem ganzen Drumherum zu befassen. Dabei bin ich auf den Prinzblog gestoßen, der mich dann nicht mehr losgelassen hat. Es macht so viel Spaß eure vielfältigen Artikel zu lesen.
    Besonders liebe ich natürlich die Liveblogs, die einige Vorentscheide erst so richtig interessant machen. Wie viel Mühe ihr euch mit den Lesergames oder so einem Artikel wie diesem gebt, ist wirklich beeindruckend. Ich kann mich auch noch so gut daran erinnern, wie geschockt ich war, als ihr das Ende vom Prinzblog verkündet habt und wir groß die Erleichterung war als es weiterging. Ich finde es auch bemerkenswert, wie besonnen ihr mit manch kontroversen Diskussionen umgeht und wie sehr man sich als Teil dieser Gemeinschaft fühlt.
    Also auch von mir vielen, vielen Dank für diese tolle Seite und hoffentlich macht ihr noch lange so weiter!

  28. Wow – Benny & Co. müssen doch beinahe schon platzen vor Stolz bei soviel Lob, Zuspruch und Anerkennung :-). Habt ihr Euch aber auch redlich verdient!!

  29. Ich weiß noch dass mein erster Kommentar unter dem Artikel war wo Rotterdam als Host-City für 2020 bekannt gegeben wurde. Auf der Rangliste bin ich wahrscheinlich irgendwo auf Rang 200 oder so. *LACH*

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.