American Song Contest 2022 startet heute Nacht – Alle Infos zur ersten Show

Heute Nacht, genauer gesagt in den frühen Morgenstunden am Dienstag mitteleuropäischer Zeit, startet der American Song Contest 2022. Mit Spannung wird die Ausstrahlung der Show beim Sender NBC erwartet, der in den letzten Wochen zahlreiche Promokampagnen auffuhr, um auf die wichtigste Sendung im Frühlingsprogramm aufmerksam zu machen. In der heutigen Show treten 11 der 56 Acts an.

Diese 11 Acts nehmen an der ersten Show teil:

Die elf Song sind bereits auf den Streamingplattformen abrufbar. Mit unserer Spotify-Playlist zum American Song Contest 2022 bleibt Ihr immer auf dem Laufenden. Auf dem Instagram-Account des American Song Contests finden sich Porträts zu den einzelnen Acts.

Diese elf Staaten gehen mit ihren Acts in der ersten Show in das Rennen des „Best Original Song“, der im Finale am 9. Mai gekürt wird. Das Abstimmungsverfahren läuft nach Angaben des Senders NBC wie folgt: Im Abstimmungsfenster kann über die NBC App, Online und über TikTok abgestimmt werden. Abstimmen können alle Zuschauerinnen und Zuschauer der 56 Staaten, die mindestens 13 Jahre alt sind. Über die NBC App, das Online-Voting (NBC.com/ASCVote) und über TikTok kann pro Person maximal 10 Mal für einen Act abgestimmt werden. Die TikTok-Abstimmungsseite kann über die Suchbegriffe „American Song Contest“, „ASC“, „ASC Vote“, „American Song Contest Vote“ oder die Hashtags #ASC, #ASCVote, #AmericanSongContest und #AmericanSongContestVote erreicht werden. Die Abstimmungsfenster sind nach Zeitzonen gestaffelt und für das „Qualifiers Voting“ insgesamt über drei Tage geöffnet.

Neben dem Publikumsvoting wird eine 56-köpfige professionelle Jury (eine Person je Bundesstaat bzw. Territorium) ebenfalls ihre Stimmen abgeben. Die Jury wählt einen Song ins Halbfinale, die Zuschauerinnen und Zuschauer per Voting drei Beiträge. Nach Ablauf der Qualifikationsrunden wählt die Jury noch zwei weitere Beiträge weiter, sodass jeweils 11 Acts in den beiden Halbfinals antreten. Dort wiederum werden 5 Acts in das Finale am 9. Mai gewählt, wo dann die zehn verbliebenen Acts antreten. Die Publikumsstimmen sollen für alle Bundesstaaten gleichermaßen gewichtet werden, sodass bevölkerungsreichere Staaten keinen größeren Einfluss auf das Ergebnis ausüben können. Die Qualifikanten werden nach Ablauf des dreitägigen Publikumsvotings bekanntgegeben.

Moderiert wird der American Song Contest von Kelly Clarkson und Snoop Dogg. Auch in Deutschland kann die Show verfolgt werden, da der American Song Contest bei ServusTV ausgestrahlt wird. Die erste Show wird dort am Dienstag, den 29. März um 22:00 Uhr gezeigt. Die Premiere im deutschen Fernsehen werden wir dann auch auf unserem Blog begleiten.

Jetzt seid Ihr gefragt: Welche Songs gefallen Euch bisher am besten? Stimmt dazu gerne in unserer Umfrage ab!

Welche bis zu vier Beiträge aus der ersten Show des American Song Contest 2022 gefallen Euch am Meisten?

  • Oklahoma: AleXa - "Wonderland" (32%, 97 Votes)
  • Rhode Island: Hueston - "Held On Too Long" (11%, 34 Votes)
  • Conneticut: Michael Bolton - "Beautiful World" (10%, 31 Votes)
  • Puerto Rico: Christian Pagán - "Loko" (10%, 31 Votes)
  • Arkansas: Kelsey Lamb - "Never Like This" (10%, 30 Votes)
  • Wisconsin: Jake’O - "Feel Your Love" (7%, 20 Votes)
  • Wyoming: Ryan Charles - "New Boot Goofin" (6%, 18 Votes)
  • Iowa: Alisabeth Von Presley - "Wonder" (5%, 15 Votes)
  • Minnesota: Yam Haus - "Ready to Go" (4%, 11 Votes)
  • Mississippi: Keyone Starr - "Fire" (3%, 10 Votes)
  • Indiana: UG skywalkin feat. Maxie - "Love in My City" (1%, 4 Votes)

Total Voters: 163

Loading ... Loading ...

Seid Ihr gespannt auf die Ausstrahlung des American Song Contest 2022? Werdet Ihr die Show über NBC verfolgen oder auf die Ausstrahlung im deutschen Fernsehen warten? Habt Ihr schon Favoriten unter den ersten elf veröffentlichten Songs? 


94 Kommentare

  1. Um welche Uhrzeit (deutscher Zeit) läuft es denn jetzt heute Nacht eigentlich? 😅

    Bin mal gespannt wie‘s wird, aber bin positiv optimistisch und eine schöne Überbrückung bis zu den Eurovision Semis wird’s bestimmt.

    • Um 2Uhr Deutsche Zeit. Jedoch finde ich einfach keinen Link es zu schauen. Ich habe zwar NBC offen, aber bin mir nicht sicher ob ich das richtige „NBC“ habe. Ich hoffe zudem auf eine Wiederholung der Show im Internet, welche man morgen schauen kann. Weil, so gerne ich ServusTV wegen MotoGP schaue, aber dieser Andreas Gabalier geht für mich gar nicht. Und Melodifestivalen schau ich auch immer in Schwedisch, ich brauche für den ASC kein Deutschsprachiges Kommentar.

  2. Das Original ist und bleibt aber der ESC. An dieser Erkenntnis führt auch für einen US-Bürger (m/w/d) kein Weg vorbei.

    Aber ich freue mich, wenn die USA ihren ASC am europäischen ESC anlehnen. Und so ehrlich sind die Amerikaner (m/w/d), dass sie auch dazu stehen.

    Was mich betrifft, so konnte ein Interesse am ASC noch nicht geweckt werden. Vielleicht sieht das aber in ein paar Wochen oder ein, zwei Jahren aber ganz anders aus..

    • Um ehrlich zu sein, hat das Interesse bei mir nachgelassen, obwohl der ASC noch nicht mal begonnen hat.
      Aber sooo wichtig ist er mir denn doch nicht, dass ich um 2 Uhr nachts aufstehe. Und wenn das wirklich so ein rechtstendierender Sender wie Servus TV für den deutschsprachigen Raum überträgt, dann verzichte ich gerne, zumal für mich am 29.03. der Markt auch schon irgendwie verlaufen ist.😉

  3. Als jemand der bereits für kurze Zeit in den USA gelebt hat ist der ASC auf jeden Fall sehr interessant! Nichts geht über den ESC, das ist klar, aber ich bin schon recht gespannt wie das Format so in Amerika ankommt und wie die Shows genau gestaltet werden. Die musikalische Auswahl der ersten Show finde ich jedenfalls schon mal ziemlich aufregend. Nichts was einen umhaut, aber typisch amerikanisch eben und ich finde es interessant zu sehen, wie diese Arten von Musik in einem solchen Format rüberkommen. Jetzt müsste ich nur noch einen nicht-geogeblockten NBC-Stream finden. 😀

  4. Ich hätte mir mehr sprachenvielfalt gewünscht.
    Es gibt ja gesetzlich dort keine Amtssprache. Englisch ist in den meisten Staaten natürlich vorherrschend aber gibt in vielen Staaten neben, spanisch, französisch, deutsch noch viele eingeborenen Sprachen und auch Sprachen aus vielen anderen Ländern

    • Zwar ein verständlicher Einwand, aber für den geneigten US-Bürger könnte so ein Kommentar gerade aus Deutschland, wo Sprachvielfalt nun wirklich nicht gerade groß geschrieben wird, auch etwas zickig erscheinen.

  5. Habe mich mal schlau gemacht. Es läuft live nur auf NBC und in den Länder, die es gekauft haben. NBC sollte es auch online gehen, natürlich mit Ländersperre.
    Gekauft haben es beispielsweise Schweden und Serbien.
    https://www.svtplay.se/american-song-contest
    Da muss man schauen ob VPN oder Proxy funktionieren, frei wie das Melo wird es nicht sein.
    Morgen sollen dann die Lieder auch bei NBC/Peacock gestreamt werden können, auch mit Ländersperre,Peacock gibt es zur Zeit kostenlos für Sky Kunden.
    Es gibt zwar ein offizieller yotube Kanal, aber ob da die Lieder drauf kommen ist unklar.

    Habe mir gerade mal alle Künstler angehört, richtig modern ist die Musik nicht wirklich, Elektro kommt fast gar nicht vor, Hip Hop nur oldschool, das meiste ist Pop, Folkpop und Rockpop, also gar nicht so anders als bei uns. Die große Ballade habe ich aber auch noch nicht gefunden, dafür schickt Nevada Mexikanische Mucke.

  6. Ich sehe es schon kommen , dass der Gewinner des ASC dann in 2023 beim ESC antritt und Amerika dort als assoziiertes EBU Mitglied Russland ersetzen wird.
    Dieses Jahr wird der Gewinner wohl noch ein Intervall Act sein. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß , dass Amerika irgendwann auch beim ESC antreten wird .

  7. Neuseeland war auch schonmal im Gespräch , aber ich würde bevorzugen das endlich Luxemburg und Andorra zurückkommen und auch Liechtenstein dabei sein könnte .

    • NBC selbst sagt, dass man es nur lokal über TV sehen kann, oder im Internet über Kabelsender. Es wird also nicht free gestreamt. Wenn du also ein Abo hast, kannst du schauen, ob damit NBC geht.
      Ich werde morgen mal schauen, ob es wenigstens den Stream nachträglich gibt, NBC macht das bei vielen seiner Serien. Hierzu braucht man aber einen Zugang mit US-Kennung, oder VPN.

  8. Viel belangloser Mainstream zum schnellen Weiterskippen. Michael Bolton klang früher schon mal kräftiger. Einzig Hueston mit Held on too long wollte ich zweimal hören. Und auch das reichte dann.

    • Bolton klang früher kräftiger, aber der Mann ist nun auch fast 70.
      Ich find die Nummer von ihm ganz gut, Rest hab ich noch nicht gehört.

      Aber ich war als Kind der 90er natürlich auch großer Michael Bolton-Fan. Ich halte „Said I Loved You But I Lied“ immer noch für eine Sensation. Ich bin also hier parteiisch und drücke Michael Bolton alle Daumen.

      • ‚Said I loved you but I lied‘ and Stings ‚Fields of gold‘ könnte ich in dauerschleife hören ohne dass es mir dabei langweilig wird..
        Schön wärs wenn er gewinnen würde

  9. Ich bin mal gespannt und da mittlerweile auch recht offen für. Mit Wisconsin & Wyoming sind schon mal zwei Songs in der Runde, die mir sehr gut gefallen. Mal sehen, wie sie die Shows aufziehen werden.

  10. Auch wenn ich die Lieder jetzt nicht so die Überflieger finde, ich würde heute Nacht gerne reinschauen und mach mich dann auch auf die Suche nach nem in D funktionierenden Link. Mit so halblegalen Teilen kenn ich mich allerdings leider nicht aus. Falls ich was finden sollte, stelle ich es gerne hier rein. Falls wer anderes was findet, bitte auch…

    (Leander ist ja hier schon als Trüffelschweinchen mit dem richtigen Riecher aufgefallen)

  11. Also, es strahlen einige EBU-Sender den „American Song Contest“ aus. Ich habe aber jetzt leider nicht die Zeit gehabt nachzuschauen ob einer von diesen Sendern den ASC auch LIVE ausstrahlt oder alle nur die Aufzeichnung im Laufe der Woche versenden. Allerdings, egal ob Live oder Aufzeichnung, wird man wohl -wie bereits von einigen angesprochen- einen VPN benötigen, da die Sender die Rechte nur für ihr jeweiliges Land erworbenhaben und somit Geoblocking verwenden müssen!

    Es gibt Seiten im Internet, wo man amerikanische TV-Sender ansehen kann! Dies sind aber keine offiziellen Seiten und außerdem mit viel Werbung zugemüllt. Man sollte hier also einen AdBlocker haben!

    Hier mal die EBU-Sender welche den „American Song Contest“ ausstrahlen (wie oben beschrieben weiß ich allerdings nicht ob irgendein Sender diesen auch LIVE ausstrahlt):
    YLE (Finnland)
    SVT (Schweden)
    NRK (Norwegen)
    RÚV (Island)
    ERT (Griechenland)
    RTP (Portugal)
    RTS (Serbien)
    RTVSLO (Slowenien)
    RTVEplay (Spanien/On-Demand Portal von RTVE)
    und dann halt eben „Servus TV“ in Deutschland und Österreich, dies aber leider nur um eine Woche zeitversetzt!

    • Hmm, das gleiche Problem wie beim „Feind“ Armenien: Gute und interessante Stimme an einer schon oft gehörten musikalischen Nichtigkeit, zumindest anderer – auch nicht gerade origineller – Aufbau: Steigerung, Steigerung, am Ende wieder ruhig.

  12. 📺 TUNE IN: American Song Contest will begin at 20:00 – 22:00 ET/PT (US times) on Monday 21 March and can be watched in Europe via the following broadcasters:

    Denmark (DR) at 21:00 CET on Tuesdays

    Finland (YLE) on Tuesday evenings

    Germany, Austria, Switzerland, Liechtenstein, and Luxembourg (Red Bull) on demand

    Greece (ERT) on demand the following Saturday and broadcast on ERT2 the following Sunday

    Iceland (RUV)

    Montenegro (RTCG) at 21:00 CET on Sundays

    Norway (NRK) on Saturday nights

    Serbia (RTS)

    Slovenia (RTV SLO) at 22:00 CET on Saturdays

    Sweden (SVT)

    • Ja was denn jetzt? When will it start?

      20:00h ET = 2:00h (MEZ) am Dienstag morgen/Tuesday morning oder/or

      20:00h PT = 5:00h (MEZ) am Dienstag morgen/Tuesday morning

  13. Ich hoffe Mal auf YouTube.
    Würde mir die Show schon gerne ansehen.
    Bin ziemlich gespannt, ob die auch so schräg sein können wie wir schrulligen Europäer. 😁
    Nach dem Reinhören in die first 11 hab ich mir die Flagge von Puerto Rico auf die Backe tätowiert. 🇵🇷
    Loko Nana Nana naaa na

  14. Möchte hier keine Werbung für irgendwelche mir unbekannten Leute auf Youtube machen – aber dieser Kanal wird wohl um 01.45 Uhr deutscher Zeit die Sendung live streamen (hoffe ich)

  15. Wenngleich ich nicht damit rechne, dass die Show den kompletten Eurovision Scham, durch den ich solche Seiten wie diese gefunden habe ausstrahlt, freue ich mich eigentlich und würde das ganze eigentlich auch gerne direkt heute Nacht verfolgen. Wettbewerbe machen einfach deutlich weniger Spaß, wenn man das Ergebnis kennt. Schade daher, dass die deutsche Übertragung 8! Tage später ist.

  16. Also wenn ich die ersten 11 Songs analysiere ist die erste Sendung extrem auf Genreproporz ausgerichtet, wobei ich leider musik-künstlerische und erst Recht songtextliche Ambitionen vermisse. Die großen Genres sind meiner Einschätzung nach in etwa so verteten, wie die Marktanteile beim Streaming sind (vermute sehr stark, dass die Songauswahl sehr stark nach den Streaminganteilen ging). Es fehlt aber ‚das Spezielle‘. Scheint sogar so zu sein, dass auch bei der Geschlechterauswahl auf die Streaminganteile geschaut wurde. 50er Proporz wird auf jeden Fall verfehlt. Zumindest in der ersten Sendung. Insgesamt keine besonderen Songs, die für mich alle generisch klingen.

    Erstaunlich ist, dass alle 11 Künstler einen Vertrag bei der Atlantic Recording Corporation (Kurzform: Atlantic Records, oder Sublabels davon) haben. Scheint demnach für alle ASC Teilnehmer die unbedingte Pflicht gegeben zu haben einen Vertrag bei der Atlantic Recording Corporation zu unterschreiben. Das finde ich sehr seltsam. Die Atlantic Recording Corporation gehört zur Atlantic Records Group, die im Besitz der Warner Music Group ist. Künstler / Songschreiber usw vom/für den amerikanischen Marktführer Universal Music Group, aber auch von Sony Music, oder den vielen diversen Independent Labels sind beim ASC nicht vertreten. Die einseitige Verengung auf quasi Warner Music und deren Scout-Pool ohne Konkurrenz durch andere Plattenfirmen, insbesondere den Independents, ist natürlich ungünstig. Senkt mein interesse ganz erheblich. Hört man auch. Alles mehr oder weniger eine glattgebügelte Sosse. Sind zwar unterschiedliche Genres, aber man riecht die Zielrichtung, die die vermutete ‚Mitte‘ je Genre ansprechen soll. Bloß keine Experimente. Das ist lame.

    • Alle konnten sich ganz normal für den „American Song Contest“ seit ende Mai letzten Jahres über americansongsubmissions.com bewerben! Da sich dort hauptsächlich Independent-Künstler beworben haben, die (noch) keinen Plattenvertrag haben -so wie es ja auch meistens beim ESC der Fall ist- arbeitet NBC hier für die Distribution der Songs mit Atlantic Records bzw. Warner Music zusammen.

      Die EBU arbeitet beim ESC und JESC ja auch mit „Universal Music“ zusammen, wo jährlich das offizielle Album erscheint.

      • Genau so habe ich es auch verstanden: Dass die Künstler, NACHDEM sie ausgewählt wurden, den Atlantic-Vertrag (wahrscheinlich auch erstmal nur über diesen einen Song) bekommen haben.

    • ähh woher weisst Du denn, wer sich da beworben hat und was für Verträge die hatten bzw haben? Es ist doch unbekannt, wer sich alles beworben hat. Warum sollten sich da nur Acts beworben haben ‚die keinen Vertrag‘ haben? Sieht zwar so aus, als ob das so wäre, aber hab nirgends gelesen dass ‚keinen Vertrag zu haben‘ Pflicht war. Vllt weisst du ja mehr. Es könnte ja so sein. Sicher ist, dass dort kein Act auflaufen wird, der einen bestehenden Vertrag bei Universal Music, Sony Music oder einem grösseren Independent Label hat.

      Beim ESC ist das natürlich schon was anders, als beim ASC. Die einzelnen Songs laufen urheberrechtlich immer unter der Plattenfirma/Label, unter der sie veröffentlicht wurden. Die ESC Compilation CD ist ein Sonderfall. Universal bringt ja nun auch andere Compilations, auf denen nicht nur Universal Acts drauf sind. Die Tantiemen gehen an die jeweiligen Urheberrechtsinhaber geteilt durch Anzahl der Lieder auf der Compilation, nicht an Universal, oder Universal hat Tantiemenvorrauszahlungen als Abschlagszahlung geleistet.

      Beim ESC treten mitnichten nur vertragslose Nobodies auf. Die haben alle (bzw fast alle) einen Plattenvertrag (auch bei den VEs ist das vorwiegend so, aber nicht immer). Und zwar bei unterschiedlichsten Labeln. Klar ist es so, dass der US Markt zwar auch lokal ist, aber doch keinesfalls so zersplittert, wie der europäische Markt. Stars in einem Land sind im übrigen Europa oft Nobodies. Das gibt es in den USA sehr viel weniger. Gibt es in USA zwar auch, aber allein wegen der fehlenden Sprachbarriere deutlich weniger.

      So wie ich das sehe, weisst der ASC keine halbwegs aktuellen Stars auf, auch keine lokalen Stars. Der ESC hat grundsätzlich immer ein paar dabei. Die Tendenz weisst aber nach unten, das ist wohl richtig (ausser bei Italien).

      Mich würde natürlich interessieren, was die Acts da eigentlich für nen Vertrag mit Atlantic unterschrieben haben. Könnte mir durchaus vorstellen, dass der nicht rasend vorteilhaft ausgestaltet ist. Ist auch schwierig zu eruieren, wer eigentlich die Komponisten und Texter der ASC Songs sind. Wird das da eigentlich im TV eingeblendet?

  17. So, wer ist stark und momentan mit dabei? Ich sehe hier nur Inga. Lobenswert! 😉
    Ich war gerade dabei, endlich mir alle 40 Songs nacheinander anzuhören, aber das setze ich vielleicht anschließend fort.
    AleXa war aber offensichtlich nicht live…? War auch ein Overkill einer Performance, ich hoffe, nicht alle sind so extrem, aber ich fürchte es.

  18. Es wirkt irgendwie wie eine DSDS Mottoshow. Einen Beitrag gebe ich mir noch, dann muss ich ins Bett. Ich war ganz überrascht, dass es schon um 1 Uhr losging.

  19. Aber Christian singt wenigstens live, wenn ich das richtig höre…? Dafür gibt’s einen Pluspunkt. Der Song…naja. Besser als Alvaro Soler und auch besser als der rumänische Typ.

    Werbung nach jedem Song…das hätte ich wirklich nicht erwartet. Eine Werbepause dazwischen fände ich völlig in Ordnung, meinetwegen sogar 2….aber…..11 dann am Ende? Wow.

      • Also wenn AleXa live gesungen hat, fresse ich einen Besen. Das klang wirklich sehr offensichtlich nach Konserve, gerade, da sie sich die ganze Zeit bewegt hat. Bei den anderen bin ich mir gar nicht so sicher.

  20. Muss zugeben, dass ich Michael Bolton nicht kannte, upsi. Das war lange vor meiner Zeit. Der Song gefällt mir aber deutlich besser als davor, das war tatsächlich mein letzter Platz.

    Soooooo und jetzt -Überraschung!- Werbepause.

      • Na klar! 😉 Bin letzten Monat 21 geworden. Noch sind immerhin Semesterferien, sodass das noch vertretbar ist. Ich hoffe, dass ich nichts am Mittwochmorgen haben werde.

      • Belated Happy Birthday! Jetzt bist Du auch in Amerika volljährig und darfst Dir ein Bier bestellen. 🍻

  21. Wisconsin, einer der Staaten, die ich mal besuchen würde. Ich mag Käse. 🙂 Der Song war mein Favorit beim Durchhören, mal sehen, wie er sich auf der Bühne macht.

    • Viele, viele deutschstämmige Einwohner und auch Amish. Die Hauptstadt Madison ist eine tolle Stadt. Berühmte Uni und sehr „eclectic“ und progressive Szene.

  22. Finde den Song jetzt schon toll, aber ich bezweifle, dass er sonderlich weit kommen wird (leider). Immerhin in meine Playlist hat er es geschafft! 🙂

  23. Uff, bin gerade erst aufgewacht und muss lesen, dass es schon um 1:00h angefangen hat. Hab wohl bereits das meiste verpasst. Wyoming hat mich jetzt nicht gerade vom Hocker gehauen – so ein Käse, hihi…

      • OK, bin noch nicht ganz wach…

        Der Link von Daniel:

        http://tv247.us/watch/nbc-us/

        ist etwas wackelig, funktioniert aber halbwegs…

        Weiß jemand einen Link zum Versäumten nachschauen?

        Und die Myss Myssyssyppy hat sich am Anfang versungen, hatte beim Singen aber nicht immer das Mikro am Mund…

        Singen die jetzt Live oder nicht?

      • Sorry, ich weiß nicht, wo Cali und die anderen gucken. Ich befinde mich in den USA und schaue es live im Fernsehen auf NBC.
        Ich denke, dass sie live singen.

      • Schaue über esc-plus und der Stream ist auch ganz gut, nur in mäßiger Bildqualität. Angeblich soll es auch über die NBC-Seite ohne Geoblocking laufen, aber ich habe es leider nicht gefunden.

    • War und bleibt auch mein zweiter Platz hinter Wisconsin, das sind die beiden Songs, die es in meine Playlist geschafft haben (ich klinge schon wie toggie, oje!)

      Danke für die späte Geburtstagsgrüße übrigens. Außerdem: Warst Du schon einmal in Wisconsin? Klingt aber definitiv vielversprechend.

  24. Wyoming, schreib ich doch dauernd…

    Ich hasse ja Country (Klamotten) und Rap (Song). Aber der Schuhladen in Schwarzlichtoptik ist schick…

    Meinen die das ernst oder ist das ironisch? Oder die amerikanische Version von EC?

    Hat zumindest optisch irgendwie eine ESC-Ostblock-Anmutung…

  25. Huch! Das ging jetzt schnell. 11 Lieder, 10 Werbepausen, das alles dauerte 88 von 90 Minuten und dann gab es ganz schnell die Entscheidung. 😀 War irgendwie ein logischer Qualifikant nach der Postkarte. Und wann kommen die drei anderen weiter?

    • Das Publikum kann noch bis Mitwoch abstimmen! Die drei welche vom Publikum weiter gewählt wurden wird allerdings erst nächste Woche in der zweiten Qualifikationsshow verkündet.

  26. Hueston, we have a Country-Problem… Ist aber doch sehr professionell.

    Ach Mist, jetzt wo der Jurysieger verkündet wird, bricht der Livestream ab. Wer wurde es denn jetzt?

  27. Wie schon geschrieben, war zu spät dran, dachte es beginnt um 2:00h.

    Weiß jemand einen Link, um die erste Hälfte nachzuschauen? Oder muss ich jetzt doch eine Woche auf das Servus.TV des Grauens warten?

    Sehr überwältigt von dem Teil, den ich gesehen hab war ich jetzt allerdings nicht gerade…

    • Normalerweise beginnt es auch erst um 02:00 Uhr, da aber die USA zwei Wochen vor uns (13.03.) bereits auf Sommerzeit umgestellt haben sind es zwischen Deutschland und USA aktuell nur 5 Stunden Unterschied! Dies ändert sich aber dann am Sonntag, wenn wir auch auf Sommerzeit umstellen. Also nächste Woche beginnt der „American Song Contest“ für uns auch erst um 02:00 Uhr!

      Leider weiß ich aktuell keinen Link wo du die erste Hälfte nachschauen könntest! Wie bereits erwähnt übertragen einige EBU-Sender den „American Song Contest“. SVT (Schweden) zum Beispiel stellt diesen ab Mittwoch in ihrem Videoportal (SVTplay) ein. Dafür bräuchtest du dann aber höchstwahrscheinlich einen schwedischen VPN.

  28. Man merkt schon, was mein Hass-Schwede endlich umsetzten konnte, die Bühne ist voll mit Tänzer und Tänzerinnen. Mal sehen, welche Sachen noch geändert wurden.

  29. Ich hab max. 14 Personen auf der Bühne gezählt. Lievegesang ist anscheinend nicht zwingend. Und Alexy hat anscheinend Madonnas Interval Act gesehen (Fall nach hinten von der Treppe am Ende).

    Was mich wundert ist die Texteinblendung „Portions of this program not affecting the outcome of the competition have been edited“. Ich dachte, die Sendung sei live oder verstehe ich was falsch?

    • Denke schon dass live gesungen wurde, es waren einige nicht wirklich gut. Wahrscheinlich darf eben auch auf dem Playback gesungen werden, und vielleicht auch mehr als nur der Chor. Damit wäre zu erklären, dass bei den Tanznummern, die Stimme immer ok war.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.