Diese acht Acts stehen im Finale von P4 Nästa – einer von ihnen nimmt am Melodifestivalen 2021 teil

P4 Nästa Finale 2020 Schweden Melodifestivalen 2021

Das Schwedische Radio (SR) hat heute bekanntgegeben, welche acht Acts im Finale des Nachwuchswettbewerbes „P4 Nästa“ stehen. Das Spannende daran: Einer dieser Acts bekommt eine Wildcard für das Melodifestivalen im kommenden Jahr und hat damit die Chance, Schweden beim Eurovision Song Contest 2021 zu vertreten.

Das Finale selbst wird am Samstag, den 12. September, ab 19:03 Uhr ausgestrahlt. Die Wildcard für das Mello muss aber nicht zwingend an den Sieger des Wettbewerbs gehen, stattdessen entscheidet eine Jury, welcher der Nachwuchskünstler an der schwedischen ESC-Vorentscheidung teilnehmen darf. 2019 fiel die Wahl auf Amanda Aasa, P4-Nästa-Teilnehmerin Faith Kakembo wurde später aber trotzdem auch noch als Teilnehmerin für das Melodifestivalen ausgewählt. Beide Künstlerinnen traf dann allerdings das Schicksal aller bisherigen Qualifikanten über den Radio-Nachwuchswettbewerbsie schieden bereits im Halbfinale aus.

In diesem Jahr können sich folgende Acts Hoffnung auf eine Teilnahme am Melodifestivalen machen, sie stehen im P4-Nästa-Finale:

Alicia Jern – Friendzone

Sanna feat. Re:Bond – Aldrig det

AMSKØLD – Standby

Nina Bring – Nära

Northlight – Equally Different

Hilde & Erik – Som det är

Julia Alfrida – Dark Doom

Agnes Rehn – Goodbye

Da die P4-Nästa-Beiträge der teilnehmenden Acts vor dem 1. September und damit vor der EBU-Deadline veröffentlicht wurden, dürfen diese nicht am Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam teilnehmen. Dementsprechend wird der Act, der sich für das Melodifestivalen qualifiziert, dort mit einem neuen Songs antreten.

Das Finale von P4 Nästa 2020 findet am 12. September um 19:03 Uhr statt. Wer den Wettbewerb gewonnen hat und wer am Melodifestivalen 2021 teilnehmen darf, erfahrt Ihr danach natürlich hier auf ESC kompakt.

P4 Nästa 2020: Welcher Finalist ist Dein Favorit?

View Results

Loading ... Loading ...

19 Kommentare

    • Wenn Dein Geschmack sich verändert hat und Du typischen Swedish-ESC-Pop inzwischen nicht mehr magst, ist das vollkommen ok. Aber ich find’s schade, wenn man seinem Musikgeschmack an dem ausrichtet, was gerade als „modern“ gilt (oder was man dafür hält).

  1. Nachdem ich mich durch die acht Titel gehört habe, finde ich Julias Beitrag am besten gefolgt von Alicja und AMSKØLD. Letztes Jahr gewann Tim Lööv den Nachwuchswettbewerb, die Jury entschied sich allerdings für Amanda Aasa.

    Von Northlight habe ich noch diese beiden Songs gefunden, die mir besser gefallen als der, den sie hier im Wettbewerb haben:

    https://www.youtube.com/watch?v=BJ9_hNWW454

    https://www.youtube.com/watch?v=G0Ijs7feQ_o

    Es wird auf jeden Fall spannend.

  2. Und schon geht die neue Saison los 😀 „Friendzone“ gefällt mir schon mal gut 🙂

    Passend dazu wurde gerade im Hintergrund bei Promi Big Brother „Move“ von den Mamas eingespielt 😀

  3. Hilde & Erik for the Win 😀
    Bei denen habe ich als einzige zumindest die ganze Zeit gern zugehört.
    Agnes Rehn finde auch noch ganz nett, ihr Song ist mir aber viel zu seicht.
    AMSKØLD hat dann noch eine recht gute Stimme, da ließe sich was draus machen und bei Julia Alfrida mag ich die düsteren Billie-Eilish-Vibes ganz gern, aber mit sowas in der Art würde sie in der Vorrunde garantiert auf Platz 7 landen, da braucht sie gar nicht erst aufzutreten.
    Die restlichen Vier haben mich bisher noch nicht so recht überzeugt, also:

    P4-Vinnare: Hilde & Erik
    Till Mello: AMSKØLD eller Agnes Rehn

    Ansonsten fände ich, wenn wir schon bei Vorschlägen sind, Victor Leksell ganz interessant, allerdings dürfte der wohl einerseits für Christer zu „schwedisch“ sein und andererseits ist er ja in Schweden selbst gerade „The Next Big Thing“ und daher für das MF eventuell schon zu groß.
    Reinhören lohnt aber trotzdem 🙂

      • Du kannst nicht erst ein Image vom coolen, sinnierenden jungen Helden aufbauen und dann eine Mrs.Robinson/Sweetheart-Performance raushauen, die alles zerstört. Sowas macht man einfach nicht! ^^

  4. Heute Abend ist das große Finale des Nachwuchswettbewerbes und wir dürfen gespannt sein, wer am Ende beim Zuschauervoting die Nase vorn haben wird:

    https://eurovoix.com/2020/09/12/tonight-final-of-p4-nasta-2020/

    Außerdem gibt die Jury bekannt, wer nächstes Jahr am Melodifestivalen antreten darf. Die Pausenacts sind die beiden Vorjahresteilnehmer Amanda Aasa und Tim Lööv (erstere bekam die Wildcard für das Melo und letzterer gewann P4 Nästa) sowie die diesjährigen Melodifestivalenteilnehmerinnen Anna Bergendahl und Dotter. Austragungsort ist das Konserthus in der Städt Västerås.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.