ESC kompakt LIVE am Mittwochabend um 19 Uhr: Die spontane ESC-Euphorie der ARD

Blogger ESC kompakt Douze Points Peter Benny

Der Eurovision Song Contest 2020 fällt aus, aber auf den Sendern der ARD werden wir fast mehr ESC-Content zu sehen bekommen als in normalen Jahren. Das hat der NDR am Sonntag bekannt gegeben. Ein europäisches Zeichen in schwierigen Corona-Zeiten? Eine Reaktion auf den Free European Song Contest von Stefan Raab und ProSieben? Was erwartet uns? Und was bedeutet das alles für die deutsche Vorentscheidung und den ESC 2021? Darüber und über noch viel mehr diskutieren wir heute Abend ab 19 Uhr in unserem wöchentlichen ESC kompakt LIVE auf YouTube. Wie immer freuen wir uns natürlich auch auf Eure Kommentare dazu.

Um das Ganze nicht zu verpassen, richtet Euch doch am besten schon jetzt mit einem Klick auf das Video unten eine Erinnerung für heute Abend ein und/oder abonniert unseren YouTube-Kanal. Wir sehen uns dann heute Abend!

Alle Informationen zu den ARD-Sendungen, die in diesem Jahr den ESC ersetzen, findet Ihr hier und hier. Unser ESC kompakt LIVE aus der vergangenen Woche könnt Ihr hier anschauen.


19 Kommentare

  1. Quizfrage: wieviel haben die geschätzten blogger aufgrund übermässigen genuss von katjes, katjes-schoko und rotkäppchen während der abgesagten esc-saison zugenommen?

  2. Das wird eine interessante Diskussion heute Abend nei Rotkäppchen und Katjes. Was die Auswahl des deutschen Beitrages für 2021 betrifft, dürfte der Auswahlprozess so wie in diesem Jahr sein.

  3. Es gäbe drei Anmerkungen zum Thema deutscher Beitrag 2021 zu diskutieren.

    Zum einen: das Ergebnis der internen Auswahl in diesem Jahr hat mit Ben und seinem Titel sehr gut geklappt. Warum also nicht nochmal 2021 versuchen?

    Zum anderen: entweder wird Ben direkt nominiert und der Zuschauer wählt unter 3…5 Liedern einen Titel für das Finale aus, oder es gibt regulär wie gehabt einen offenen VE.

    Es gäbe ja noch die Option, dass Ben direkt nominiert wird und das Songwriter-Team schreibt und produziert einen neuen Song, der dann in einer Bekanntgabe-Show präsentiert wird.

  4. Nächste Termine: 12. und 14.5. Eurovision Song Celebration, jeweils 21:00 Uhr

    Die Beiträge der Halbfinale werden in der geplanten Startreihenfolge präsentiert, zusätzlich die gesetzten Länder, die jeweils gevotet hätten, Überraschungen inkl.

    Bis zum 5.5. können auch Fans 20 sekündige Tanzvideos einsenden, bitte Mindestabstand einhalten 🙂

  5. Es gibt noch eine vierte Option:
    Da bekanntermaßen der Schubladensong an Ben Dolic gegangen ist, muss jetzt erst noch ein neuer Schubladensong von einem ESC-Söldnerkomponisten komponiert werden und für den muss dann ein neuer Interpret gesucht werden.

    Oder so ähnlich.
    Oder in anderen Worten: Da der NDR an einer weiteren Kommunikation mit den Fans nicht mehr interessiert ist, so ist es auch egal, wer was im nächsten Jahr macht, singt oder ankündigt.

    Wir werden weiter mit irgendetwas abgespeist werden. Applaudieren können andere.

      • Ihr wisst also wieder mal mehr als der Normalo-Fan, oder? Habt ihr den Schubladen-Song schon gehört? Wäre er die Alternative für Ben im nächsten Jahr? Woher wisst ihr, dass es nicht DER Schubladen-Song ist? Wurde DER Schubladen-Song denn schon irgendwo veröffentlicht?

    • Vielleicht kriegen wir ja nächstes Jahr ENDLICH einen Kirkorov-Kontopolous Song!

    • Ach, das „refurbished“ Zeugs … hinterher immer das G’schiss mit den eingeschränkten Verbraucherrechten 😉

  6. Off-Topic: Es wäre möglich, dass der ESC 2021 nicht in den Niederlanden stattfindet. Grund: Großveranstaltungen sind vorerst bis zum 1.9. verboten und die Regierung hat die Lockerung abhängig gemacht vom der Entwicklung eines Impfstoffs, rechnet mit einer Verlängerung dieses Verbots um ein bis anderthalb Jahren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.