Eurovision Song Celebration feiert die 41 Songs des ESC 2020 am 12. und 14. Mai

Nachdem mit „Eurovision: Europe Shine A Light“ und mittlerweile auch dem ARD-Ersatzprogramm für den diesjährigen Eurovision Song Contest bereits zahlreiche Sendungen für die eigentliche ESC-Woche angekündigt wurden, folgt die EBU nun mit einem weiteren Format: An den Abenden der beiden Halbfinale am 12. und 14. Mai findet ab 21 Uhr auf dem offiziellen ESC-YouTube-Kanal die „Eurovision Song Celebration“ statt, um die diesjährigen Beiträge unter den besonderen Umständen zu würdigen.

An den beiden Abenden des 12. und 14. Mai werden die jeweiligen Halbfinalisten in der durch die Produzenten bestimmten Reihenfolge, wie sie auch tatsächlich aufgetreten wären, ab 21 Uhr per Livestream gezeigt. Auch die Big 5 sowie die Niederlande werden in dem Halbfinale, in dem sie abgestimmt hätten, in voller Länge gezeigt.

Die Eurovision-Fans werden zentrales Element der beiden Shows, denn es sollen auch Fan-Schnelldurchläufe ausgestrahlt werden. Hierzu können Fans aus aller Welt sich zu ihren Lieblingsbeiträgen tanzend, springend oder feiernd  filmen und diese Videos einschicken – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Und mit etwas Glück schafft Ihr es vielleicht in die auf YouTube übertragene Show am 12. oder 14. Mai.

Verwendet werden sollen dabei die 20-sekündigen Ausschnitte der 41 Songs, die im heute veröffentlichten Schnelldurchlauf (Video ist oben zu sehen) verwendet wurden. Hierzu kommen noch einige technische Hinweise, die dringend befolgt werden sollten:

  • Das Video sollte im Format 16:9 beziehungsweise horizontal oder für iPhone-Nutzer im Porträtmodus gefilmt werden
  • Die Auflösung sollte 1920×1080 (HD) betragen
  • Das Gerät sollte zudem – soweit möglich – mit einem Tripod verwendet werden oder an stabiler Position befestigt werden
  • Die Dateien sollten im MP4 oder MOV-Format eingeschickt werden
  • Es soll sichergestellt werden, dass man ausreichend beleuchtet und somit im Video gut sichtbar ist
  • Das Video soll dann per WeTransfer an competition@eurovision.tv geschickt werden, alternativ ist dies auch über GoogleDrive, OneDrive, Myairbridge.com oder Dropbox möglich
  • Abschließend sollten neben dem Video Informationen zum Namen, Alter, E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer angegeben werden

Wer diese Hinweise beachtet, hat freie Bahn und kann praktisch sofort loslegen. Ob alleine, mit dem besten Freund, in der Familie oder mit anderen Personen (selbstverständlich nur im Rahmen der derzeit geltenden Corona-Richtlinien) – es ist Euch komplett freigestellt, was Ihr mit den 20 Sekunden anstellt. Einzig entscheidend ist, dass Euer Video das E-Mail-Konto vor dem 5. Mai erreicht, um noch für die beiden Sendungen berücksichtigt werden zu können.

Was sagt Ihr zum Format von „Eurovision Song Celebration“? Werdet Ihr bei den Shows am 12. und 14. Mai auf YouTube dabei sein? 


14 Kommentare

    • Angesichts der ganzen Ersatzprogramme wirkt es zunehmend bizarr, dass man den ESC nicht im Wohnzimmer-/Studio-/ oder Videoformat durchziehen wollte.

      • Vor allem vor dem Hintergrund, dass ursprünglich versicherungstechnische Gründe dafür verantwortlich gemacht wurden und die Stadt Rotterdam am Ende dann doch fast 7 Mio. € für die Verschiebung zahlen muss

  1. Es sollen aber auch nur die Musikvideos oder Mitschnitte der Vorentscheide gezeigt werden, oder?
    D.h. ich scrolle im Nachhinein durch die Livestreams, um die Fanvideos anzuschauen. Der Rest ist ja schon ein alter Hut. :/

  2. Die Startreihenfolge dürfte sich an denen der beiden ausgelosten Halbfinals orientieren und dazu kommen die stimmberechtigen Nationen. Das könnte folgendermaßen aussehen:

    1. HALBFINALE

    01. Irland
    02. Slowenien
    03. Australien
    04. Nordmazedonien
    05. Rußland
    06. Italien
    07. Litauen
    08. Schweden
    09. Weißrußland
    10. Niederlande
    11. Israel
    12. Kroatien
    13. Deutschland
    14. Belgien
    15. Ukraine
    16. Norwegen
    17. Zypern
    18. Malta
    19. Rumänien
    20. Aserbaidschan

    2. HALBFINALE

    01. San Marino
    02. Estland
    03. Griechenland
    04. Polen
    05. Serbien
    06. Frankreich
    07. Island
    08. Spanien
    09. Moldawien
    10. Tschechien
    11. Österreich
    12. Portugal
    13. Lettland
    14. Schweiz
    15. Georgien
    16. Albanien
    17. Großbritannien
    18. Dänemark
    19. Finnland
    20. Bulgarien
    21. Armenien

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.