Island: Das sind die Qualifikanten aus dem 1. Söngvakeppnin-Halbfinale 2020

Ísold und Helga
Quelle: RÚV

Das erste Halbfinale der isländischen ESC-Vorentscheidung „Söngvakeppnin 2020“ ist vorbei und von den fünf teilnehmenden Acts konnten sich zwei für das Finale qualifizieren. Diese sind:

Ísold & Helga – Klukkan tifar

DIMMA – Almyrkvi

Damit sind neben der Favoritin der ESC-kompakt-Leser, Elísabet, auch Kid Isak und Brynja Mary ausgeschieden. Aber noch gibt es Hoffnung: Der isländische Sender RÚV behält sich nämlich vor, eine Wildcard für das Finale zu vergeben. Das entscheidet sich aber erst nach dem zweiten Halbfinale in der kommenden Woche, wenn fünf weitere Beiträge um die zwei regulär verbliebenen Plätze im Finale wetteifern. Das zweite Halbfinale findet am 15. Februar, das große Finale am 29. Februar statt.

Alle Beitrage, die in diesem Jahr Island beim ESC in Rotterdam vertreten wollen, haben wir hier vorgestellt.

Seid Ihr mit dem Ergebnis zufrieden? Und welcher Beitrag war heute Euer Favorit?


10 Kommentare

  1. Das der Wildcard ist aber neu in diesem Jahr. Vom Gesang her sind die beiden Damen verdient im Finale. DIMMA gefällt mir mit dem Song in der
    Studioversion besser als in der Liveversion. Das war heute Abend eine schwache gesangliche Leistung, das muß im Finale besser werden.

    • Die mögliche Wildcard gab es auch schon in früheren Jahren. Vielleicht nicht in allen, aber neu ist diese Regel definitiv nicht.

  2. Das Sisters-Revival ist nicht mein Ding, wenngleich es nicht so lieblos hingeklatscht ist wie beim Vorläufer.

    Der Dimma-Singer ist geil, aber da habe ich schon bessere Rocknummern gehört.

  3. Oh Gott, Sisters mit Hüftprothesen. Von Schreiber lernen heißt wohl siegen lernen. Was für ein grauenhafter Mist.

    Dimma ist ganz o.k. War der Rest sooooooooo schlecht?

    • Im Prinzip bin ich ja für mutige Beiträge, irgendwie gehört auch dieses Liedchen dazu. Einen der größten deutschen Flops zu kopieren, ist in der Tat „mutig“.

      • Ihr Dummerchen habt’s einfach noch nicht kapiert: Ohne die vermaledeite Startnummer 4 wäre alles ganz, ganz anders gekommen …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.